Stadium der Krampfadern der unteren Extremitäten Foto, Beschreibung und Behandlung

Viele Menschen wissen, wie die Venen an den Beinen bei Krampfadern aussehen. Aber geschwollene purpurrote Gefäße treten bei Patienten nicht sofort auf. Die Krankheit entwickelt sich allmählich, was bedeutet, dass eine Verschlechterung nicht zulässig ist. Wenn jeder weiß, wie die Stadien der Krampfadern an den Beinen aussehen, welche Maßnahmen dazu beitragen, die Krankheit zu stoppen, kann sich jeder um seine Gesundheit kümmern. Der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt und eine Änderung des Lebensstils ersparen Ihnen Komplikationen und Behinderungen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Stadien der Krankheit

Krampfadern der unteren Extremitäten entwickeln sich allmählich. Die Symptome dieser vaskulären Pathologie passen in den inszenierten Verlauf. Die folgenden Stadien der Krampfadern der unteren Extremitäten werden in der Klassifikation beschrieben:

  • Stufe 1 – Entschädigung;
  • Stufe 2 – Unterkompensation;
  • Stufe 3 – Dekompensation.

Manchmal werden Komplikationen der Krankheit als Manifestationen von Krampfadern im Stadium 4 bezeichnet.

Einige Patienten nennen Stufenstufen. Tatsächlich wird die Schwere der Manifestationen einer chronischen Veneninsuffizienz nach Graden klassifiziert:

  • 0 Grad – es gibt keine Unzulänglichkeit;
  • 1 – Manifestationen des Syndroms "schwerer Beine";
  • 2 – instabiles Ödem;
  • 3 – anhaltendes Ödem, Auftreten von Hyperpigmentierung, Schädigung des Unterhautgewebes, Ekzem;
  • 4 – das Auftreten von trophischen Geschwüren.

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie sich die Krankheit entwickelt, müssen Sie das Foto der Stadien der Krampfadern sorgfältig betrachten und die Beschreibung der Anzeichen dieser Gefäßpathologie genauer betrachten.

1-Bühne

Die Beschreibung des ersten Stadiums der Krampfadern verdient die größte Aufmerksamkeit, da das Auftreten von Veränderungen dieses Niveaus häufig unbemerkt bleibt. Das Aussehen der Gliedmaßen wird nicht verändert. Menschen mit ähnlichen Symptomen beeilen sich nicht, einen Arzt aufzusuchen und etwas in ihrem Leben und ihren Gewohnheiten zu ändern. Dies führt zum Verlust wertvoller Zeit und Ressourcen Ihres Körpers. Schließlich können Sie im ersten Stadium der Krampfadern mit dem geringsten Verlust mit der Krankheit fertig werden.

Symptome

Beachten Sie solche Zeichen:

  1. Es gibt ein Gefühl von Schwere in den Beinen.
  2. Schmerzen in den Beinen treten auf, die Beine sind „müde“.
  3. Schwellung der Füße und Knöchel.
  4. Krämpfe in der Wadenmuskulatur in der Nacht.
  5. Besenreiser und ein Retikulum sind auf der Haut spürbar.

Beschwerden in den Beinen mit Krampfadern 1. Grades treten abends oder nach einer erheblichen Belastung auf: wenn eine Person lange gestanden hat oder lange Strecken gegangen ist. Die Krankheit ist in einem ausgeglichenen Zustand, normale Aktivität leidet nicht. Daher beschreiben Patienten die Symptome als am Ende eines schwierigen Tages auftretend und messen ihnen keine Bedeutung bei.

Nach einer Nacht Schlaf oder Ruhe verschwinden Beschwerden und Schwellungen. Kleine venöse „Sterne“ an den Beinen oder Hüften werden als kosmetischer Defekt wahrgenommen, was kein Grund ist, medizinische Hilfe zu suchen. Daher gibt es in diesem Stadium keine Beschwerden über Krampfadern. Patienten bewerten ihren Zustand als "müde" oder "ein solches Merkmal der Beine".

Behandlung

Im ersten Stadium der Krampfadern ist bereits eine Konsultation eines Gefäßchirurgen erforderlich. Die Behandlung umfasst:

  1. Die Verwendung von medizinischen Strickwaren für den Dauerbetrieb. Zu diesem Zeitpunkt sollten Produkte der Kompressionsklasse 1 ausgewählt werden. Das Tragen hilft, den Blutabfluss aus Beinen und Füßen zu normalisieren und die weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern.
  2. Physiotherapie. Die Verfahren werden von einem Phlebologen verschrieben; Der Einsatz der Magnetotherapie hat sich bewährt. Bei ersten Manifestationen wird eine Lasertherapie empfohlen, um die auftretenden Besenreiser zu bekämpfen.
  3. Verschreibung von Medikamenten, die auf die Gefäßwand wirken: Detralex, Phlebodia, Troxevasin.
  4. Sklerotherapie und Mikrosklerotherapie. Bei Anzeichen von Krampfadern werden die betroffenen Venen zusammengeklebt, wodurch eine spezielle Substanz – Sklerosierungsmittel – in ihr Lumen eingeführt wird.
  5. Hydrotherapie: kühle Bäder, eine Kontrastdusche in der Nacht, um Schwellungen zu lindern und den Venentonus zu erhöhen.
Nanovein  Kompressionsstrumpfhose für Krampfadern, wie man eine Größe wählt

Änderungen des Lebensstils: Normalisierung des Gewichts, des Hormonspiegels, Ablehnung schlechter Gewohnheiten sowie körperliche Übungen zur Stimulierung des Blutabflusses durch die Beinvenen verringern das Risiko des Fortschreitens von Krampfadern.

2-Bühne

Wenn keine Maßnahmen ergriffen werden, führen Gefäßerkrankungen zu einer Veränderung der Venenwand, die Klappen können die erhöhte Belastung nicht bewältigen. Die Symptome der ersten Stufe werden ausgeprägter, neue werden hinzugefügt. Die Krankheit beginnt das Leben zu begrenzen. Krampfadern treten in das Stadium der Subkompensation ein.

Symptome

Patienten in diesem Stadium Hinweis:

  1. Schwellung der Beine.
  2. Schmerzen in den Beinen.
  3. Völlegefühl in den Unterschenkeln.
  4. Häufige Krämpfe der Wadenmuskulatur in der Nacht.
  5. Die Hautempfindlichkeit an den Beinen ist gebrochen, es treten "Gänsehaut" auf.
  6. An den Beinen sind vergrößerte blaue Venen sichtbar.

Bei Krampfadern 2. Grades ist das Fortbestehen unangenehmer Symptome nach ausreichender Ruhe charakteristisch. So schwillt die Schwellung der Beine während der Nacht nicht an, Schmerzen treten auch nach normaler Anstrengung auf.

Schwellende Venen an den unteren Extremitäten sprechen eloquent über die Krankheit. Sie sind auf der Rückseite des Unterschenkels, in der Kniekehle und auf der Innenseite des Oberschenkels sichtbar. Die Haut über den betroffenen Venen kann jucken, Taubheitsgefühl tritt auf, die ersten Manifestationen der Pigmentierung sind möglich. Krampfadern betreffen häufig die Gefäße beider Beine, es gibt jedoch auch einseitige Manifestationen.

Behandlung

Die zweite Stufe der Krampfadern erfordert das ständige Tragen von Kompressionskleidung der Klasse 2. Diese Strickware hat eine stärkere Druckwirkung und verhindert die Entwicklung struktureller Veränderungen in den Venenwänden und die Verformung der Ventile. Nach der Durchführung einer chirurgischen oder nicht-chirurgischen Behandlung kann der Arzt die Verwendung elastischer Bandagen empfehlen.

  1. Die medikamentöse Behandlung von Krampfadern in den Beinen in diesem Stadium ist nicht so wirksam wie bei den ersten Manifestationen. Die Ernennung von Ventonikern (Detralex, Venarus, Troxevasin Anavenol) und Gefäßpräparaten (Lyoton, Trental, Vazobral) wird empfohlen.
  2. Hirudotherapie. Die Verwendung von Blutegeln kann die Bluteigenschaften verbessern, Blutflussstörungen und Ödeme reduzieren.
  3. Sklerotherapie
  4. Kurzes Abziehen ist eine Operation zum Entfernen von Bereichen der betroffenen Vene.
  5. Verwendung der nicht-chirurgischen Schaumformmethode. Die Essenz des Verfahrens ist die Einführung von geschäumtem Sklerosierungsmittel in die betroffenen großen Venen. Injektionen der Substanz blockieren die Gefäße.
  6. Hydrotherapie, Kontrastdusche.

3-Bühne

Mit dem Übergang der Krampfadern in die dritte Stufe werden die Symptome einer Beinvenenschädigung durch Stagnation und Unterernährung des Gewebes dargestellt. Deutliche Hautveränderungen im Stadium der Dekompensation sind mit bloßem Auge leicht zu erkennen. Manifestationen von Krampfadern 3. Grades schränken das Leben des Patienten erheblich ein.

Symptome

Hier sind die klinischen Anzeichen dieses Stadiums:

  1. Im Verlauf der Venen wird ein deutlicher Schmerz festgestellt.
  2. Schwellungen der Beine sind dauerhaft.
  3. Die Patienten stellten einen schweren Schweregrad in den unteren Extremitäten fest.
  4. Das Gefühl der Fülle, Schmerzen stören fast ständig, Ruhe verbessert nicht den Zustand der Beine.
  5. Nachts häufige Krämpfe in den Beinen.
  6. Die Venen beginnen zu schwellen, sie sind durchgehend oder in getrennten Bereichen erweitert, gewunden, haben eine blau-lila Farbe.
  7. Um die großen Venen herum ist ein dünnes Netzwerk kleinerer Gefäße sichtbar.
  8. In diesem Stadium äußern sich Hautveränderungen: Trockenheit, Peeling, Ausdünnung, Auftreten einer braunen Pigmentierung über den betroffenen Venen.
  9. Durch Stagnation in den Venen und im Lymphsystem beginnt das subkutane Gewebe zu kondensieren.
  10. Unterernährung in 3 Stadien führt zu einer Verschlechterung der Qualität der Nägel und einem Verlust der Vegetation an den Beinen.
  11. Eine Verletzung des Blutflusses führt zu einem bläulichen Schimmer der Beine, die Beine "gekühlt".
Nanovein  Behandlung von Krampfadern mit Backpulver (3)

Behandlung

Im Stadium der Dekompensation von Krampfadern wird empfohlen, Kompressionsstrickwaren der 3. Kompressionsklasse oder elastische Bandagen zu tragen.

Die medikamentöse Behandlung umfasst Kurse in Venotonik und Gefäßmedikamenten. Wenn Schmerzen auftreten, wird die lokale Anwendung nichtsteroidaler entzündungshemmender Medikamente (Ketoprofen) empfohlen.

Die chirurgische Behandlung von Krampfadern in diesem Stadium wird in einem größeren Volumen durchgeführt als bei den ersten Manifestationen der Krankheit. Die Zweckmäßigkeit der Verschreibung einer bestimmten Technik kann nur nach einer gründlichen Untersuchung, Identifizierung von Komplikationen und Begleiterkrankungen festgestellt werden.

Komplikationen

Patienten nennen dieses Stadium der Krampfadern häufig den 4. Grad der Erkrankung, daher sollten Sie sich eingehender mit der Beschreibung der Symptome befassen. Das Auftreten von Komplikationen ist mit einer Veränderung des Zustands der Venenwände verbunden, einer Verletzung des lokalen Blutflusses. Eine unzureichende Ernährung von Geweben mit Krampfadern führt zu trophischen Veränderungen. Die Gefäße der Beine werden zerbrechlicher, daher können sie leicht von einem geringfügigen Effekt abgerissen werden, der zu Blutungen oder Adhäsionen von Blutelementen (Blutplättchen) an den Läsionsstellen führt. Bei fortgeschrittenen Krampfadern treten folgende Komplikationen auf:

  • Trophische Geschwüre. Violett-lila Flecken erscheinen auf der Haut der Beine, dann erscheint ein Hautdefekt mit entzündeten, unebenen Kanten an dieser Stelle. Eine gelblich trübe Flüssigkeit kann von der Oberfläche der Geschwüre sickern. Wenn sich die Infektion anschließt, kann Eiter auftreten. Dieser Zustand ist schwer zu behandeln.
  • Blutungen. In diesem Stadium der Krampfadern werden die Wände der Venen an den Beinen dünner und spröde. Blutungen können mit zusätzlichen Schäden verbunden sein oder spontan auftreten. Blut fließt heraus oder imprägniert subkutanes Gewebe.
  • Thrombophlebitis. Wenn diese Komplikation der Krampfadern auftritt, klagen die Patienten über Schmerzen entlang der betroffenen Vene, Beinschwellung. Das Glied fühlt sich kälter an. Wenn in den oberflächlichen Venen eine Thrombophlebitis auftritt, kann die Lokalisation der Läsion bei der Untersuchung festgestellt werden: Der Schmerz wird über der Entzündungsstelle ausgedrückt, und auf der Haut erscheinen purpurrote Streifen.
  • Tiefe Venenthrombose. Eine der schwerwiegendsten Komplikationen im Stadium der Dekompensation. Patienten mit Krampfadern bemerken diese Komplikation nicht sofort, da ein Blutgerinnsel die betroffene Vene nicht immer vollständig bedeckt. Schmerzen, Schwellungen der Beine treten auf. Es gibt keine lebhaften Hautsymptome. Eine Komplikation ist gefährlich durch Ablösen eines Thrombus und eine Drift im Ast der Lungenarterie mit blitzschneller Entwicklung einer Thromboembolie, an der der Patient innerhalb von Sekunden stirbt.

Behandlung

Die Behandlung von Krampfadern 4. Grades (oder Komplikationen der Krankheit) kann einen Krankenhausaufenthalt erforderlich machen, da der Zustand zu Hause nicht kontrolliert werden kann. Die Gefahr dieses Stadiums liegt nicht nur im Auftreten lebensbedrohlicher Zustände, sondern auch im Auftreten eines Rückfalls der Komplikation.

  1. Die medikamentöse Behandlung umfasst die Verwendung von Venotonika, Gefäßmedikamenten und entzündungshemmenden Medikamenten.
  2. Wenn trophische Geschwüre auftreten, ist eine lokale Therapie verbunden, um die Heilung dieser Hautdefekte (Solcoseryl), eine lokale Antibiotikatherapie, zu beschleunigen.
  3. Bei einer Thrombophlebitis oberflächlicher Venen wird eine Venektomie durchgeführt.
  4. Eine tiefe Venenthrombose wird in einem Krankenhaus behandelt: konservativ mit Medikamenten, die ein Blutgerinnsel auflösen und seine Viskosität verringern oder eine Thrombektomie durchführen.

Blutungen aus Venen mit Krampfadern erfordern sofortige Hilfe: Legen Sie einen Druckverband an, heben Sie das betroffene Glied an, wenden Sie nach Möglichkeit Eis an und rufen Sie einen Krankenwagen.

Physiotherapie wird auch bei Komplikationen von Krampfadern empfohlen:

  • ultraviolette Strahlung;
  • Magnetotherapie;
  • pneumatische Massage;
  • Hirudotherapie

Wenn die ersten Anzeichen von Krampfadern auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, um das Fortschreiten der Krankheit und das Auftreten lebensbedrohlicher Komplikationen zu vermeiden.

Lagranmasade Deutschland