Standardbehandlung für Krampfadern

Die Standardisierung medizinischer Dienstleistungen durch die Industrie ist eine seit langem von europäischen Staaten, den Vereinigten Staaten und Russland angewandte Praxis. Im Westen wenden hochspezialisierte medizinische Gemeinschaften gesetzlich klinische Richtlinien (CR) an. In unserem Land sind die Regulierungsdokumente das Verfahren und die Standards für die Bereitstellung medizinischer Versorgung. Darüber hinaus orientieren sich Phlebologen an nationalen oder internationalen klinischen Empfehlungen zur Diagnose und Behandlung von Krampfadern.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was sind klinische Richtlinien?

Klinische Empfehlungen für Krampfadern kombinieren und fassen die Erfahrungen praktizierender Phlebologen zusammen. Das russische Dokument basiert unter anderem auf internationalen klinischen Richtlinien unter Verwendung des allgemein anerkannten CEAP-Klassifikators und der internationalen ICD-10-Klassifikation der in Russland verwendeten Krankheiten.

Die Bedeutung des Dokuments für den Arzt ist die Fähigkeit, die gesammelten und standardisierten Erfahrungen bei der Diagnose und Behandlung der Krankheit zu nutzen und gleichzeitig einen differenzierten Ansatz für jeden Patienten anzuwenden, da CRs in inländischen medizinischen Einrichtungen kein obligatorisches Regulierungsdokument sind.

2014 wurde GOST entwickelt und verabschiedet, das die Struktur solcher Dokumente festlegt. Aber es ist freiwillig. Die Hauptabschnitte der Kirgisischen Republik gemäß der Norm:

  • Bewertungsmerkmale, anhand derer das Patientenmodell bestimmt wird;
  • Algorithmus für die medizinische Versorgung;
  • Liste der essentiellen und komplementären Medikamente;
  • Merkmale der medikamentösen Behandlung;
  • Empfehlungen für die Rehabilitation eines bestimmten Modells durch den Patienten;
  • Diät und Einschränkungen;
  • Prognosen für jede Patientengruppe.

Diese Struktur ist nur annähernd und wird in der Regel um andere Punkte erweitert, je nachdem, zu welchem ​​Abschnitt der Medizin die Gruppe der beschriebenen Krankheiten gehört.

Klinische Empfehlungen wurden erstmals 2015 in russische Regulierungsdokumente aufgenommen. Die vom Gesundheitsministerium genehmigten Indikatoren, anhand derer die Qualität der medizinischen Versorgung bewertet wird, wurden auf der Grundlage der Kirgisischen Republik gebildet, die von medizinischen Gemeinschaften spezialisierter Fachkräfte entwickelt wurde.

Empfehlungen für Patienten mit Krampfadern

Russische Ärzte erstellten CR für Patienten mit chronischen Venenerkrankungen (CVD), einschließlich einer Klassifizierung mit der Diagnose:

  • Krampfadern (WB) – primäre Veränderungen der oberflächlichen Venen;
  • postthrombotische Erkrankung – Pathologie der tiefen Venen der unteren Extremitäten infolge ihrer Blockade durch einen Thrombus;
  • angeborene Fehlbildungen venöser Gefäße;
  • Ausdehnung der intradermalen Venen (Teleangiektasie) und der Vena saphena (retikuläre Krampfadern);
  • Phlebopathie ist eine Verletzung der Funktionen des Venen-Systems der unteren Extremitäten, wenn der Patient subjektive Symptome (Schmerzen, Platzen, Schweregefühl und Schwellung) hat.

Jeder von ihnen erhält einen Buchstabencode und eine Bewertung in Bezug auf den Schweregrad gemäß der internationalen CEAR-Klassifizierung.

Wenn der Standard für die medizinische Versorgung von Krampfadern nur eine Liste der erforderlichen diagnostischen Studien und therapeutischen Maßnahmen enthält, beschreibt das Behandlungsprotokoll im Abschnitt zur Diagnostik die klinischen und instrumentellen Methoden und deren Informationsgehalt ausführlich. Die Behandlungsmethoden werden in separaten Kapiteln hervorgehoben:

  1. Kompressionstherapie, die bei der Behandlung chronischer Venenerkrankungen eine herausragende Rolle spielt. Das Kapitel beschreibt die Arten und Parameter der Kompression – elastische Bandagen, Kompressionsstrickwaren (insbesondere Produktklassen) und Indikationen für ihre Verwendung. Separat wird eine Behandlung mit pneumatischer intermittierender Kompression in Betracht gezogen.
  2. Arzneimitteltherapie, nämlich Indikationen für die Verwendung von Arzneimitteln verschiedener pharmakologischer Gruppen, deren Wirkmechanismus und klinische Wirksamkeit. Die Klassifizierung von Phlebotropika und ihre pharmakologische Wirkung werden angegeben, die Sicherheit bei oraler Einnahme und die Möglichkeit der Anwendung während der Schwangerschaft werden analysiert. Gegenanzeigen und Verwendungsmethoden sind vorgeschrieben.
  3. Die Sklerotherapie ist eine minimalinvasive Intervention, bei der spezielle Substanzen (Sklerosierungsmittel) verwendet werden. Es werden Indikationen für die Anwendung der Methode in verschiedenen Stadien der CVD an den Haupt- und Perforationsvenen bei Vorhandensein trophischer Läsionen beschrieben.
  4. Chirurgische Behandlung – Fälle, in denen die Entfernung und Ligation der betroffenen Venen angezeigt ist, sowie eine intravaskuläre thermische Obliteration (Blockade) der Vene mit anschließendem Entzug aus dem Blutkreislauf. Die Merkmale des Einsatzes innovativer Techniken, Operationen und der Prognose des Shunts zur Wiederherstellung des Blutflusses in den tiefen Venen sowie der Klappenkorrektur werden beschrieben.

Im Folgenden werden die Optionen und Folgen einer chronischen Venenerkrankung beschrieben – Thrombophlebitis, trophische Geschwüre, Krampfadern des Beckens bei Frauen, Indikationen für die Überweisung an MSEC und Empfehlungen für die Rehabilitation.

Nanovein  Endovenöse Laserkoagulation der Venen der unteren Extremitäten

Klinische Empfehlungen für die Rehabilitation von Patienten mit Krampfadern

Die Prognose für Patienten mit Krampfadern der Beine basiert auf den Rehabilitationsfähigkeiten der einen oder anderen Klasse von CVD. Klinische Empfehlungen beziehen sich auf die Vorbereitung eines individuellen Rehabilitationsprogramms zur Verringerung der Symptome und zur Verbesserung der Lebensqualität.

Ein Patient ohne Behinderungsgruppe wird vom behandelnden Arzt gemacht. Das Programm zielt auch darauf ab, die weitere Entwicklung der Krankheit zu verhindern. Ihre Aktivitäten umfassen:

  • Lebensstilkorrektur;
  • Beseitigung von Risikofaktoren im Zusammenhang mit beruflichen Tätigkeiten;
  • Verwendung einer realisierbaren dynamischen Last;
  • die Umsetzung der Empfehlungen des Arztes zum Tragen von medizinischen Kompressionsstrümpfen;
  • die Verwendung von Venotonika und anderen topischen symptomatischen Mitteln;
  • Obligatorischer Gewichtsverlust bei adipösen Patienten.

Krampfadern können ganz am Anfang gestoppt werden, wenn keine Anzeichen einer venösen Insuffizienz vorliegen. Die evidenzbasierte Medizin, die den klinischen Empfehlungen zur Phlebologie zugrunde liegt, beschreibt genau diejenigen Methoden, die eine praktische Bestätigung ihrer Wirksamkeit und Sicherheit gefunden haben.

Klinische Empfehlungen für Krampfadern zum Download (PDF, DOC)

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, wenn Sie sich unabhängig mit dem vollständigen Text der klinischen Empfehlungen vertraut machen möchten, können Sie diese unten herunterladen:

NEU! Über die Behandlung von Krampfadern.

Eine neue Behandlung für Krampfadern.

Laser-hämodynamische Korrektur des venösen Blutflusses mit Krampfadern

Was kann heute zur Behandlung von Krampfadern erfunden werden? Die fortschrittlichsten Methoden sind Laserbehandlung (EVLA), Hochfrequenz-Obliteration (RFO), Dampf-Obliteration (Dampfablation), Leim-Obliteration (Sapheon), mechanochemische Obliteration (Clarivein), Katheterstammsklerotherapie mit Tumecent. Alle diese Methoden dienen dazu, die Stammvene zu "schließen", die die Krampfadern füllt, wie in der Abbildung gezeigt. Die Rückführung des Blutflusses durch einen nicht operativen Stamm (BPV, MPV) füllt die Krampfadern und die Krankheit schreitet fort.

Selbst mit einer der oben genannten Methoden werden wir nur die Hauptaufgabe ausführen – die Stammvene „schließen“ und die Blutversorgung der Krampfadern reduzieren und ein leicht halbes Ergebnis erzielen. Es gibt keinen Rückfluss entlang des Rumpfes, es gibt eine deutliche Verbesserung im Gesicht, aber die Krampfadern bleiben, obwohl sie kleiner geworden sind, bestehen (siehe Foto unten).

Ein vollständiger Rückgang der Varixe und ihrer Resorption tritt nicht auf. Es scheint eine ideale Methode zu sein, ein paar Einstiche für die Installation einer Laserfaser, keine blauen Flecken, keine Notwendigkeit, Kompressionsstrümpfe zu tragen. Es gibt jedoch Krampfadernreste. Und ich muss die Behandlung fortsetzen. Als zweiter Schritt kann eine Sklerotherapie oder Mikroflebektomie durchgeführt werden.

Aus diesem Grund führen wir unmittelbar nach der EVLA am häufigsten eine Mikrophlebektomie durch – die Entfernung von Krampfadern aus Punktionen mit einer Nadel. Auf diese Weise können Sie das Problem mit Krampfadern sofort schließen, um dieses Problem gleichzeitig zu lösen. In der Regel sind die Ergebnisse der Anwendung dieses Ansatzes erstaunlich, die ästhetische Rehabilitation ist kurz, es gibt keine besonderen Einschränkungen in der Nachbehandlungszeit, es ist jedoch ratsam, tagsüber einen Kompressionsstrumpf während 1-1,5 Wochen zu verwenden.

Was mag dieser Ansatz nicht? Die Tatsache der Mikroflebektomie und die Zeit, um sie abzuschließen. Es gibt Patienten, die auf das Endergebnis eingestellt sind. Kam alles auf einmal und ging mit einem vollständig gelösten Problem. In dieser Situation wird EVLA notwendigerweise mit Mikrophlebektomie durchgeführt. Weil das Ergebnis heute gebraucht wird. Im Moment. Nach einer Woche zwei Ferien oder etwas anderes. Es gibt aber auch vorsichtige Patienten, die überhaupt Angst vor Manipulationen haben. Es ist besser für sie, wenn die Manipulation kürzer ist und je minimaler invasiv sie ist, desto besser für sie. Sie wollen nach dem Eingriff keinen Strumpf tragen und haben Angst vor Blutergüssen. Keine Sekunde vorübergehenden Unbehagens. Aber dann sind sie bereit, einige Monate auf das Endergebnis zu warten. Das ist nur für diese Gruppe von Patienten, und es gibt viele von ihnen. Wir haben diese neue Methode entwickelt, die auf der Lasermethode ELVeS Radial PainLess – EVLA mit einer Radialfaser basiert.

Die erste Frage, die sich stellt, ist, wie neu es ist.

Nur wir verwenden Lasertechnologie, um hämodynamische Störungen zu korrigieren. Lassen Sie uns nun die Essenz der Methode verstehen.

Krampfadern sind überdehnte Vena saphena. Sie dehnen sich unter dem Druck von Blut aus, das aus dem expandierten Stamm und den perforierenden Venen kommt. Stammvenen sind der Stamm einer großen (BPV), kleinen (MPV) oder zusätzlichen (DPV) Vena saphena. Perforierende Venen sind Venen, normalerweise an den Schienbeinen, die sich unter den Krampfadern befinden und die Varix mit dem tiefen Venensystem verbinden. In typischen Krampfadern tritt Blut von der Oberschenkelvene durch die Safeno-Oberschenkel-Anastomose (SPS) in die Stammvene (z. B. BPV) ein und fällt entlang des erweiterten, inoperativen, nicht klappenförmigen Stiels von der Leiste bis zum Knie ab.

Sie hat einen Weg von Krampfadern durch Perforationsvenen (Verbindungen mit tiefen Venen, im Diagramm als „PV“ gekennzeichnet), die wieder in die tiefen Venen fließen und durch die tiefen Venen nach oben gehen, weil die tiefen Venen funktionieren.

Nanovein  Prävention und Behandlung von Venenphlebitis am Arm

Somit füllt das Blut, das entlang des Rumpfes fällt, die Krampfadern, selbst das Blut aus den Krampfadern hat einen Weg – durch Perforatoren (im Diagramm „PV“) in die tiefen Venen. Dies ist ein typisches hämodynamisches Regime für Krampfadern.

Bei der Laserbehandlung werden eine Laserablation des Rumpfes und eine Mikrophlebektomie der Nebenflüsse durchgeführt. Dies ist sehr zuverlässig, der Stamm wird eliminiert, entlang dessen die Varixe gefüllt werden und die Varixe selbst werden ebenfalls eliminiert. Die perfekte Methode. Und wenn in jedem Fall zusätzlich zur Manipulation des Stammlasers Venen aus den Einstichen entfernt werden, ohne dass sogar perforierende Venen verarbeitet werden, ist das Ergebnis ausgezeichnet.

Was aber, wenn eine Mikrophlebektomie unerwünscht oder schwierig ist? Immerhin ist dies eine häufige Situation. Jede frühere Sklerotherapie, Thrombophlebitis, Phlebitis oder Entzündungsreaktion in den Geweben um die Venen macht die Durchführung einer Mikrophlebektomie etwas schwierig, traumatisch und mit einer Abnahme der kosmetischen Wirkung. In dieser Situation sklerosieren Krampfadern normalerweise. Die Sklerotherapie großer Venen führt wiederum zu einer verlängerten Pigmentierung, Versiegelungen, kosmetischen Beschwerden und der Notwendigkeit, Kompressionsstrümpfe zu tragen. Das ist eine unvollkommene Methode.

In dieser Situation wurde eine gute Lösung gefunden – eine zweistufige Behandlung. Das erste Stadium entfernte den erkrankten Stamm, der die Krampfadern füllte, und die Venen blieben schlaff und nach dem zweiten Stadium wurden sie nach 1 bis 6 Monaten entweder mit Miniflebektomie oder Sklerotherapie behandelt. Eine solche verzögerte Taktik ist natürlich weniger traumatisch, aber die Behandlung ist verzögert.

In der modernen Phlebologie wurde dieser Ansatz vom berühmten Phlebologen U. Maurins umgesetzt, der mit einem Radiallaser nur den Stamm braut und die Krampfadern nicht berührt. Infolgedessen erfordert das Laserbehandlungsverfahren kein Tragen von Strickwaren, sondern dauert 20 Minuten. Fast perfekte Methode und Sie können das Ergebnis eines ähnlichen Vorgangs auf dem Foto sehen. Nach unserer Erfahrung besteht jedoch in 70% der Fälle die Notwendigkeit einer Nachsorge bei Krampfadern. Das heißt, obwohl ein moderner, aber zweistufiger Behandlungsansatz noch umgesetzt wird.

Wir begannen aktiv die hämodynamischen Phänomene zu untersuchen, die nach dem Laserverschluss des Rumpfes auftreten, und fanden dies heraus.

Dies ist verständlich, da durch das Schließen des Rumpfes der Blutfluss von oben in die Krampfadern unterbrochen und der Druck in diesen verringert wurde, was unmittelbar bei Vorhandensein großer Perforatoren das Füllen der Krampfadern durch diese Perforationsvenen sicherstellt. Krampfadern kommunizieren direkt mit tiefen Venen durch Perforationsvenen (sie werden vom Wort Kommunikation auch als kommunikative Venen bezeichnet).

Das Vorhandensein von Perforationsvenen im Bereich der Krampfadern stellt somit die Füllung der verbleibenden Varizen nach erfolgreicher Ablation einer Stammversagensvene sicher. Wir haben dieses Problem untersucht und festgestellt, dass es normalerweise eine solche Perforationsvene gibt, seltener zwei und sehr selten drei.

Auf dem Foto sind der weiße, ausgelöschte Stamm der Vena saphena und die behandelte perforierte Vene weiß markiert. Nach dem Laserbehandlungsverfahren für die ausgefallene Stammvene und die ausgefallenen Perforationsvenen ist das Tragen von Kompressionsstrümpfen ebenfalls nicht erforderlich, es gibt keine spezifischen Einschränkungen. Krampfadernde Venen fallen und fallen fast vollständig, im Gegensatz zu Fällen, in denen Perforatoren nicht verarbeitet werden. Dies geschieht schrittweise und die Wirkung des Verfahrens ist natürlich sofort spürbar, nimmt jedoch bis zu 6 Monaten weiter zu.

Durch die von uns verwendete Methode der Laserablation des Rumpfes und der Perforationsvenen werden die hämodynamischen Störungen, die zum Auftreten von Krampfadern führten, vollständig korrigiert, sodass die Venen allmählich verschwinden, ohne sie zu entfernen.

Wie Sie sehen können, nahmen die Krampfadern um das 2,5-fache ab, und eine Reihe von Krampfadern aus der Kategorie der großen Venen gingen in die Kategorie der verbleibenden Krampfadern über.

Im Laufe der Zeit setzt sich der Prozess der Regression der Krampfadern fort und Krampfadern werden fast unsichtbar oder lösen sich vollständig auf.

Es kann eindeutig gesagt werden, dass wir ohne einen EVL-Schlag kein solches Ergebnis erzielt hätten.

Ein weiteres hervorragendes Beispiel für diesen Ansatz sind Fälle von Krampfadern mit trophischen Störungen, die sich aufgrund einer venösen Stase und sekundärer Hautveränderungen im unteren Drittel des Beins entwickeln.

Dies zeigt die hohe Effizienz der Methode auch bei Krampfadern im Stadium trophischer Erkrankungen.

Somit ist es einerseits eine sehr wirksame Methode zur Behandlung von Krampfadern, andererseits ist es die mildeste und am wenigsten traumatische. Tatsächlich gibt es unmittelbar nach der Laserbehandlung keine Einschränkungen, es gibt nicht einmal eine kurzfristige Frist für das Tragen von Kompressionsstrümpfen – Sie können sogar im Sommer behandelt werden. Sie können den Fitnessclub, den Pool und das Badehaus nicht verpassen und Ihren Sommerurlaub planen, wenn Sie möchten.

Lagranmasade Deutschland