Symptome und Behandlung von Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten

Atherosklerose der Extremitäten ist eine häufige Erkrankung des Herz-Kreislauf-Systems, die eine chirurgische Behandlung erfordert. In einigen Fällen ist auch ein chirurgischer Eingriff erforderlich, um die betroffenen Venen zu entfernen und zu reinigen. Die Symptome und die Behandlung der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten können je nach Ursache und Stadium der Pathologie unterschiedlich sein.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Beschreibung der Krankheit

Bei der Atherosklerose der Gefäße der unteren Extremitäten bilden sich Cholesterinplaques in den Arterien, was zu einer Verringerung des Venendurchsatzes führt. Arterien verengen sich zum Lumen, es treten Probleme mit der Blutversorgung der Beine auf, es treten schmerzende, stumpfe Schmerzen auf, und bei schweren Formen von Krankheiten kann eine Gewebenekrose mit der Notwendigkeit einer Amputation der Extremitäten festgestellt werden.

Im Anfangsstadium der Krankheit kann der Patient nur bei ausgeprägter Belastung durch Schmerzen gestört werden. Während sich diese Pathologie entwickelt, werden die Gefäße jedoch dünner und das Schmerzsyndrom manifestiert sich sogar in Ruhe. Unbehandelt entwickelt sich eine Brandwunde, Schmerzen werden unerträglich und es sind chirurgische Eingriffe erforderlich, um betroffene Bereiche mit einer Amputation der Beine bis zum Kniegelenk und darüber zu entlasten.

Trotz der Entwicklung der Medizin gibt es heute keine universelle Medizin, die einen Menschen vollständig vor Arteriosklerose retten würde. Eine qualitativ hochwertige chirurgische und medikamentöse Behandlung von Gefäßen der unteren Extremitäten ermöglicht es Ihnen jedoch, die Durchgängigkeit beschädigter Gefäße und Arterien wiederherzustellen und gleichzeitig die ordnungsgemäße Durchblutung der Beine aufrechtzuerhalten.

Je früher der Patient zum Arzt ging und je früher mit der Behandlung begonnen wurde, desto einfacher ist es, die bestehende Krankheit loszuwerden. Ein Gefäßchirurg ist an der Behandlung von Atherosklerose beteiligt. Dieser Spezialist kann sowohl eine Behandlung verschreiben als auch den Zustand des Patienten nachträglich überwachen sowie komplexe Operationen mit Reinigungsgefäßen von atherosklerotischen Plaques durchführen.

Charakteristische Pathologie

Die Arterien und Gefäße der Beine sind für die Versorgung der Gewebe und Muskeln der Beine mit Nährstoffen und Sauerstoff verantwortlich. Wenn sich in den Gefäßen Cholesterinplaques bilden und der Durchsatz abnimmt, treten Probleme mit der Blutversorgung der Beine auf. Mit der Zeit nehmen solche Plaques bei nur minimalen Ablagerungen auf den Oberflächen der Gefäßwände zu, werden dichter, verschlechtern die natürliche Elastizität der Gefäße und verengen das Lumen der Arterien. Infolge von Durchblutungsstörungen der Beine beginnen Muskeln und Gewebe der Extremitäten zu leiden, was zu einem schweren Schmerzsyndrom führt.

Die Merkmale dieser Pathologie umfassen Folgendes:

  • Kapillaren und Venen verlieren ihre Elastizität, sind häufig entzündet und an ihren Innenwänden treten Kalziumablagerungen auf. Im Laufe der Zeit nehmen Plaques zu, die das Lumen der Gefäße verengen.
  • Die Plaque kann große Größen erreichen, wonach die Arterie reißt und die Weichteile der Gliedmaßen beschädigt werden.
  • An der Stelle der Schädigung können sich Blutgerinnsel bilden, die die Venen vollständig verstopfen.

Infolge der Verengung des Lumens der Venen und Kapillaren tritt eine arterielle Insuffizienz auf. Die Gefahr einer solchen Pathologie liegt im Sauerstoffmangel des Gewebes, der die Muskelstruktur und die Funktionsfähigkeit der Gliedmaßen verletzt. Es wird eine Hautverdünnung festgestellt, Gelenke und Knochen werden zerbrechlich, beim Gehen treten Probleme auf. Bei kritischen Durchblutungsstörungen, Wunden, Geschwüren und anderen trophischen Störungen wird eine Gangrän des Fußes, der Finger oder aller Gliedmaßen festgestellt.

Nanovein  Diagnose und Behandlung von Krampfadern

Ursachen

Atherosklerose der Extremitätengefäße ist heute eine häufige Erkrankung, die bei 30% der Männer über 50 Jahre auftritt. Die Hauptursachen für diese Pathologie sind die folgenden:

  • Genetische Veranlagung.
  • Langfristig überschüssiges Cholesterin.
  • Stoffwechselstörungen.

Es ist ein Anstieg des Cholesterinspiegels im Blut, der zur Bildung von Plaques und zur Verengung der Blutgefäße führt.

Heutzutage essen Menschen falsch und führen einen ungesunden Lebensstil, überwachen ihren Körper nicht und unterziehen sich keinen obligatorischen jährlichen diagnostischen Untersuchungen. Infolgedessen hat im Laufe der Jahre der Cholesterinspiegel im Blut zugenommen, was zu verschiedenen Arten von Herz-Kreislauf-Erkrankungen führt.

Es wird festgestellt, dass die Risikogruppe umfasst:

  • Männer über 40 Jahre alt.
  • Menschen, die an Erkrankungen der Beinarterien leiden.
  • Männer und Frauen kühlen ständig ihre Füße.
  • Böswillige Raucher.
  • Liebhaber von starkem Kaffee.
  • Patienten mit Diabetes und Fettleibigkeit.

Alle Personen in der Risikozone müssen alle paar Jahre entsprechende Untersuchungen durchführen, um den Durchsatz der Venen der unteren Extremitäten zu bestimmen. Mit Hilfe moderner Geräte können Sie den Zustand der Venen vollständig bestimmen und rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, wodurch die Entwicklung dieser gefährlichen Krankheit verhindert wird.

Heimtückische Manifestationen

In den Anfangsstadien manifestiert sich keine Atherosklerose, und nur bei einer erheblichen Belastung können leichte Schmerzen in den Beinen festgestellt werden. Wenn sich jedoch die Pathologie entwickelt und die Gefäßkapazität abnimmt, entwickelt der Patient charakteristische Symptome, einschließlich Schmerzen und einem Gefühl der Schwere in den Beinen. Es kann Probleme mit der Blutversorgung der Extremitäten geben, die zu vermehrtem Schwitzen, den sogenannten kalten Beinen, schmerzhaften Empfindungen und dem Auftreten von trophischen Geschwüren führen.

Bei 30% der Patienten, die an Arteriosklerose der unteren Extremitäten leiden, werden akute Komplikationen festgestellt, einschließlich Gewebebrand. In jedem Fall hängt die Schwere der Symptome von den Kollateralen ab, dh von den Gefäßen, die für die Blutversorgung der Beine verantwortlich sind. Bei Schäden an kleinen Kapillaren können nur leichte Schmerzen festgestellt werden. Bei Schäden an großen Arterien ist jedoch ein sofortiger chirurgischer Eingriff erforderlich.

Es wurde festgestellt, dass bei Patienten mit chronischer Atherosklerose die Symptome dieser Krankheit weniger ausgeprägt sind. Wenn die Krankheit schnell fortschreitet, wird eine Schädigung großer Arterien festgestellt, neue Kollateralen haben keine Zeit zur Bildung, was zu ernsthaften Problemen mit dem Körper führt.

Im letzteren Fall ist es notwendig, dringend einen Arzt zu konsultieren, eine geeignete Therapie zu verschreiben oder einen chirurgischen Eingriff durchzuführen, bei dem Plaque aus den Gefäßen entfernt wird.

Die Hauptsymptomatologie

Wenn es in den Anfangsstadien der Krankheit schwierig ist, Atherosklerose zu bestimmen, treten im Verlauf der Pathologie schwere Symptome auf, auf deren Grundlage der Arzt die richtige Diagnose stellen kann. Die Hauptsymptome der Atherosklerose der Beine sind die folgenden:

  • Trophische Störungen.
  • Schwache Beine und Claudicatio intermittens.
  • Kältegefühl und Schmerzen in den Beinen.

Am häufigsten treten bei einer Verletzung der Durchblutung der Beine Schmerzen im Unterschenkel und in den Wadenmuskeln auf. Beim Gehen sind die Wadenmuskeln stärker belastet, sodass das Gewebe maximal Blut, Sauerstoff und Nährstoffe benötigt. In den frühen Stadien der Krankheit können Schmerzen nur bei schwerem Stress auftreten, aber bei einer kritischen Ausbreitung der Pathologie sind Schmerzen im Fuß und im Unterschenkel zu spüren.

Patienten können über schwache Beine und das Auftreten einer sogenannten intermittierenden Claudicatio klagen. In diesem Fall werden Probleme beim Gehen bei erheblichen Belastungen festgestellt, wenn mehrere Kilometer pro Tag überwunden werden. Eine ausgeprägte Schwäche tritt nach Überwindung einer Entfernung von 500 bis 1000 Metern oder mehr auf. Nach einer bestimmten Entfernung kann sich der Patient unwohl fühlen und die Muskeln brauchen Ruhe. Nach einem kurzen Stopp kann eine Person bis zum nächsten Anfall von Beinschwäche weitergehen. Dieser Zustand wird als intermittierende Claudicatio bezeichnet, was ein sicheres Zeichen für Atherosklerose ist.

Nanovein  TOP-7 besten Kompressionsstrümpfe, wie man wählt, Kompressionsklasse, Bewertungen, Preis

Trophische Störungen können mit schweren Schäden an den Venen auftreten. Die Haut der Beine wird dünner, kalt und blass, das Haarwachstum hört auf. Die Muskeln der Hüften und Unterschenkel werden dünn, ihre Masse nimmt ab. Unter der Haut treten trophische Geschwüre auf, die nur schwer heilen, und bald kommt es zu Brandwunden und Zehennekrose.

Merkmale der Behandlung

Die Therapie der Atherosklerose der Beine kann sowohl mit Hilfe spezieller Medikamente als auch durch chirurgische Eingriffe mit mechanischer oder manueller Reinigung beschädigter Venen durchgeführt werden. In jedem Fall unterscheiden sich die Symptome und die Behandlung der Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten unter Berücksichtigung des Grades und der Art der Kapillarläsionen.

Medikamente zeigen Wirksamkeit in den frühen Stadien der Krankheit. Eine solche konservative Therapie umfasst Folgendes:

  • Richtige Dosierung der Belastung der Beine.
  • Entwickeln Sie eine Diät mit einem minimalen Gehalt an fetthaltigen Lebensmitteln.
  • Intravenöse Infusionen von Actovegin, Tivomax, Trental, Visaprostan und anderen.
  • Empfang von spezialisierten Anti-Atherosklerotika.
  • Verringerung der Blutgerinnungsfähigkeit, für die Pestazol, Atherocard, Cardiomagnyl verwendet werden.

Die konservative Behandlung von Atherosklerose der unteren Extremitäten und Atherothrombose heilt diese Krankheit nicht vollständig. Sie können die Bildung von Cholesterinplaques nur verlangsamen und die notwendige Durchblutung des Gewebes aufrechterhalten. Wenn die medikamentöse Behandlung und Ernährung kein Ergebnis erbrachten, muss der Patient operiert werden.

In 50% der Fälle wird Atherosklerose der Beine chirurgisch behandelt. Solche Operationen sind mit der Niederlage großer Arterien möglich, die manuell oder mit speziellen Geräten gereinigt werden. Der Chirurg kann eine Bypass-Operation, eine Endarteriektomie, eine endovaskuläre Operation und eine lumbale Sympathektomie durchführen. Die meisten Operationen umfassen das Schneiden beschädigter Venen, das mechanische Entfernen von Plaques und das anschließende Nähen der Arterie. Somit wird die Blutversorgung wiederhergestellt, und der nachfolgende Patient muss spezielle Medikamente einnehmen, die den Cholesterinspiegel im Blut normalisieren.

Prognose der Genesung des Patienten

Mit der rechtzeitigen Überweisung des Patienten an den zuständigen Arzt ist die Prognose für die Behandlung von Atherosklerose günstig. Es ist nur notwendig, sich bereits bei den ersten Symptomen an einen Spezialisten zu wenden und anschließend alle seine medizinischen Empfehlungen vollständig einzuhalten. In diesem Fall können in 90% der Fälle irreversible Störungen im Körper des Patienten vermieden werden.

In 95% der Fälle enden schnell fortschreitende und fortgeschrittene Formen der Krankheit mit Gangrän mit Amputation der Gliedmaßen. Anschließend wird nach der Amputation eine Prothese durchgeführt, die es dem Patienten ermöglicht, so schnell wie möglich zu seinem vorherigen vollen Leben zurückzukehren. Aber ohne die richtige Behandlung von Blutgefäßen in solch vernachlässigten und sich schnell entwickelnden Formen tritt in den meisten Fällen ein tödlicher Ausgang auf.

Atherosklerotische Läsionen der Arterien der unteren Extremitäten sind eine häufige Gefäßerkrankung, die vor dem Hintergrund eines erhöhten Cholesterinspiegels im Blut auftritt. In den Kapillaren und Venen gebildete Plaques verstopfen die Gefäße, was zu Problemen bei der Blutversorgung der Beine führt, starke Schmerzen und Gangrän im fortgeschrittenen Stadium der Krankheit auftreten und eine Amputation der Extremitäten erforderlich ist.

Nur wenn er umgehend einen Arzt kontaktiert und die richtige Therapie verschreibt, kann er die Entwicklung der Krankheit stoppen, die Durchblutung der Beine des Patienten normalisieren und ihn wieder zu einem vollen Leben zurückführen.

Lagranmasade Deutschland