Symptome und Behandlung von vaginalen Krampfadern

Vaginale Krampfadern – Schädigung der Venen der Vulva, die durch eine Vergrößerung des Durchmessers ihres Lumens, eine Ausdünnung der Gefäßwand und die Bildung von "Knoten" begleitet sein kann.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Gründe

Eine Venenverformung tritt aufgrund einer Schwäche der Gefäßwand und eines Klappenversagens auf. Diese Pathologie ist oft erblich bedingt, entwickelt sich jedoch unter dem Einfluss provozierender Faktoren, die zu einer Erhöhung der Belastung der Wände der Vaginalgefäße führen.

  • längerer körperlicher Stress;
  • Übergewicht;
  • Pathologie der Beckenorgane, einschließlich entzündlicher Natur;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • hormonelle Störungen: Wechseljahre, die Folgen der Einnahme hormoneller Medikamente;
  • schlechte Gewohnheiten: Rauchen, Alkoholmissbrauch.

Warum Juckreiz bei Krampfadern auftritt – lesen Sie diesen Artikel.

Die Schwangerschaft geht mit hormonellen Veränderungen und anderen Faktoren einher, die die Belastung der Wände der Vaginalgefäße erhöhen:

  • Eine Erhöhung der Progesteronmenge hilft, die glatten Muskeln der Wände der Blutgefäße zu entspannen und das Volumen des zirkulierenden Blutes zu erhöhen. Infolgedessen entwickelt sich eine venöse Stauung, die die Entwicklung einer venösen Insuffizienz provoziert;
  • erhöhter Venendruck in den Beckenorganen;
  • erhöhte Blutgerinnung. Dies schützt die arbeitende Frau vor Blutverlust, provoziert jedoch eine Gefäßthrombose;
  • Gewichtszunahme und eine Zunahme der Gebärmutter, die auf andere Organe des kleinen Beckens drückt.

Mit jeder weiteren Schwangerschaft steigt das Risiko, an der Krankheit zu erkranken.

Symptome

Vaginale Krampfadern sind oft asymptomatisch. Während der Entwicklung der Krankheit können die folgenden klinischen Symptome auftreten:

  • Ziehen, schmerzende Schmerzen im Unterbauch, Intensivierung bei körperlicher Aktivität, Geschlechtsverkehr in der zweiten Hälfte des Menstruationszyklus mit Entwicklung des Entzündungsprozesses aufgrund von Stress, Müdigkeit, Unterkühlung;
  • reflektierte Schmerzen in der Leiste und in der Lendenwirbelsäule;
  • Überempfindlichkeit und Schwellung im Perineum;
  • Die Wände der Vagina sind aufgrund von Knoten und geschwollenen Gefäßen knollenförmig.
  • Trockenheit und Pigmentierung der Schleimhaut im betroffenen Bereich;
  • Verletzung und Schmerzen beim Wasserlassen;
  • starke Schmerzen während der Menstruation, starker Ausfluss aus der Vulva;

Der Prozess kann die vulvären, inguinalen und perinealen Krampfadern komplizieren.

Behandlung

Ziel der Therapie ist es, den Tonus der Vaginalvenen zu erhöhen und die Unzulänglichkeit der intravaskulären Klappen auszugleichen. Es gibt konservative und operative Methoden zur Behandlung der Krankheit. Die Wahl der Technik hängt vom Vorliegen einer Schwangerschaft und dem Entwicklungsgrad der Pathologie ab.

In den Anfangsstadien der Vaginalerkrankung, während der Schwangerschaft, wenn eine Schwangerschaft für die nächsten 2 Jahre geplant ist, werden konservative Methoden angewendet: Einnahme von Medikamenten in Kombination mit Gymnastik, Verwendung von Kompressionsunterwäsche und Volksmethoden. Bei starken Schmerzen, Fortschreiten der Krankheit oder Blutungsgefahr wird nach der Entbindung auf chirurgische Behandlungsmethoden zurückgegriffen.

Chirurgische Eingriffe

Die beliebteste Methode zur chirurgischen Behandlung von Krampfadern der Vagina ist die endovenöse Laserkoagulation. Unter dem Einfluss eines Laserstrahls werden Endothelzellen zerstört, die Wände des Gefäßes zusammengeklebt. Der Blutfluss durch die betroffene Vagina-Vene stoppt, die Vene selbst löst sich anschließend auf.

Nanovein  ÐÐÐÐÐÑÑÐÐоР'коР»ÐµÐ½Ð¾Ð¼

Die Technik bietet ein Minimum an Schnitten. Nach dem etwa 40-minütigen Eingriff wird eine wöchentliche Überwachung des Zustands des Patienten in einem Krankenhaus angezeigt. Die endovaskuläre Methode der Elektrokoagulation der Vagina hat einen ähnlichen Effekt. Es basiert auf der Exposition gegenüber hochfrequenten Strömen, die zur Dehydratisierung und Denaturierung von Proteinmolekülen in vaskulären Endothelzellen führen.

Krampfadern und Vagina werden mit einer Miniflebektomie behandelt.

Dies ist die chirurgische Entfernung von pathologisch veränderten Gefäßen. Während der Operation wird ein Schnitt oder eine Punktion der Haut in der Nähe der Vagina vorgenommen, gefolgt von der Extraktion der Vene.

Die Technik der Mikroschaumsklerotherapie ist weit verbreitet. Ein Teil des feinen Schaums wird in die veränderte Vene der Vagina injiziert, die das Gefäß füllt, Blut aus ihm ausstößt, Thrombosen verhindert und das Lumen verengt. Das Medikament wird unter Aufsicht eines Ultraschalls oder einer speziellen Lampe verwendet, was die Wirksamkeit des Verfahrens erhöht und die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen verringert. Anschließend klebt die Vene zusammen und löst sich auf.

Gymnastikübungen

Gymnastik ist ein wichtiges Element bei der komplexen Behandlung von Krampfadernerkrankungen. Besonders im Falle einer Schwangerschaft der Patientin. Folgende Übungen werden geübt:

  1. "Das Boot." Es ist notwendig, mit den Händen am Oberkörper auf dem Boden zu liegen. Als Inspiration heben wir gerade Beine 20 bis 30 cm über den Boden, strecken unsere Arme nach vorne und berühren unsere Knie. In diesem Fall sollten die Socken gedehnt und die Beinmuskeln angespannt werden. Wiederholen Sie die Übung 5 Mal.
  2. "Fahrrad". Wir legen uns auf den Boden und heben seine Beine in einem Winkel von 90 ° an den Knien. Wir machen Fußbewegungen, die die Drehung der Pedale eines Fahrrads für 1 Minute nachahmen.
  3. Der Reiter. Stehende Beine spreizen sich bis zur Breite der Schultern und führen eine halbe Hocke durch, wobei sie 30 Sekunden lang in der niedrigen Position verweilen. Hände halten vor uns. Alle Muskeln müssen angespannt sein. 3 mal wiederholen.
  4. Im Stehen platzieren wir die Füße parallel zueinander auf einer Breite der Schultern. Von dieser Position aus steigen wir allmählich zu den Socken auf und senken uns dann abrupt auf den ganzen Fuß. Wiederholen Sie die Übung 20-30 mal. Dann müssen Sie die Position der Füße (Zehen auseinander) ändern und die Übung wiederholen.

Gymnastik muss täglich durchgeführt werden.

Kompressionsstrickwaren

Bei der Erkennung von Krampfadern der Vagina wird empfohlen, Kompressionsunterwäsche zu tragen – Höschen oder Strumpfhosen mit Beckenunterstützung.

Kompressionshöschen unterstützen den Magen und reduzieren den Druck der Gebärmutter auf die Beckenorgane, die Venen der Gliedmaßen und die Vena cava inferior, die an der Blutversorgung der Wände der Vagina beteiligt sind. Sie sollten über lässigem Leinen aus natürlichem Stoff getragen werden.

Kompressionsstrumpfhosen sind ein guter Weg, um Krampfadern der unteren Extremitäten vorzubeugen, die häufig durch Krampfadern der äußeren Geschlechtsorgane, einschließlich der Vagina, erschwert werden.

Drogenkonsum

Wenn die Patientin nicht schwanger ist, werden Venotonika, Antikoagulanzien, Antioxidantien und entzündungshemmende Medikamente zur Behandlung verwendet. Bei einem schweren Schmerzsyndrom werden Schmerzmittel und krampflösende Mittel verschrieben.

Venotonika straffen die Wände der Venen, indem sie die Kontraktion der Muskelzellen in der Gefäßwand stimulieren, die Durchlässigkeit der Kapillaren verringern und den Lymphfluss normalisieren.

Zur Behandlung von vaginalen Krampfadern in Form von Tabletten – Detralex, Phlebodia, Eskuzan, Angionorm und andere.

Im dringenden Bedarf wählt die schwangere Frau die Medikamente vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung des Allgemeinzustands, des Krankheitsstadiums und des Gestationsalters aus.

Nanovein  Absatzhöhe bei Krampfadern

Heparin wird häufig als Antikoagulans verwendet, das auch während der Schwangerschaft angewendet werden kann. Verschreiben Sie die Vitamine E, C und Gruppe B.

Volksmethoden

Zur Behandlung von Vaginalerkrankungen werden Infusionen und Abkochungen von Heilpflanzen verwendet, die oral eingenommen oder therapeutischen Bädern zugesetzt werden können.

Für die Zubereitung von Heilbädern werden Eichen-, Rosskastanien-, Weiden-, Kamillen- und Ringelblumenblüten, Zimtgras, Johanniskraut und eine Schnur verwendet. Aus dieser Sammlung wird ein Sud hergestellt, der dem Bad hinzugefügt wird. Wasser sollte ausreichen, um den Körper bis zur Taille zu bedecken. Die Temperatur sollte 37 ° C nicht überschreiten. Der Vorgang dauert 15-20 Minuten. Abkochungen von Kräutern können zum Waschen verwendet werden.

Eine Abkochung der gleichen Rohstoffe kann dreimal täglich, 3 ml für 100 Tage, oral eingenommen werden. Sie können immer noch Aufgüsse aus Heidegras, Schachtelhalm, dreifarbigem Veilchen, Blättern schwarzer Johannisbeeren, Primel, Preiselbeere und Königskerze zubereiten.

Vorbeugende Maßnahmen

Ein aktiver und gesunder Lebensstil ist wichtig für die Prävention der Krankheit. Mäßige körperliche Aktivität, eine gesunde Ernährung, ein Arbeits- und Ruhezustand, um Überlastung zu verhindern, und die Ablehnung schlechter Gewohnheiten sind erforderlich.

Bewegungsmangel sollte mit aktiven Spaziergängen abgewechselt werden, man kann nicht lange stehen, Gewichte heben.

Vaginale Krampfadern können sich vor dem Hintergrund chronischer Verstopfung entwickeln. Daher ist es wichtig, dass die Ernährung reich an Pflanzenfasern und Pektinen ist, um die Verdauung zu normalisieren. Es ist notwendig, sich am Ende des Arbeitstages auszuruhen und die Beine und das Becken auf eine erhöhte Plattform zu legen, um den Blutabfluss aus dem Beckenbereich zu verbessern.

Sex mit Krampfadern an einem intimen Ort

Bei Vorhandensein von Krampfadern in der Vagina ist Sex keine Kontraindikation, wenn sich eine Frau beim Geschlechtsverkehr nicht unwohl fühlt. Bei 3 Krankheitsgraden ist Vorsicht geboten, da die Gefahr besteht, dass die Integrität der verdünnten Wand des betroffenen Gefäßes verletzt wird.

Vor dem Hintergrund der Vulva-Krampfadern leiden Frauen häufig an Dyspareunie (dem sogenannten schmerzhaften Geschlechtsverkehr). Schmerzen treten während und nach der Kopulation auf.
Beschwerden beim Geschlechtsverkehr können durch Trockenheit der Vaginalschleimhaut verursacht werden.

Merkmale des Kurses bei schwangeren Frauen

Krampfadernerkrankungen bei schwangeren Frauen sind reversibel. Das Hauptsymptom der Krankheit sind Schmerzen. Der Schmerz ist in der Vulva und Vagina lokalisiert, er kann schmerzen, stumpf sein, ziehen, den Beinen, dem Bauch und dem unteren Rücken geben. Pathologie kann von einem Gefühl von Schwere, Brennen und Juckreiz begleitet sein. Vielleicht die Entwicklung von Schmerzkrisen.
In schweren Fällen ist die Entwicklung des Vena-Cava-Syndroms inferior möglich.

Wie ist die Entbindung mit Krampfadern?

Krampfadern der Vagina erhöhen das Risiko von Blutungen und Thromboembolien während der Geburt, insbesondere zum Zeitpunkt des Kopfaustritts. Um Brüche zu vermeiden, muss die Hebamme bei jedem Versuch die Zone der Krampfadern mit ihrer Handfläche zusammendrücken.

Um Blutungen vorzubeugen, wird eine Perineotomie durchgeführt – das Perineum wird in der Mittellinie geschnitten. Dies schützt die Vagina vor versehentlichen Brüchen von Geweben und Blutgefäßen.

Bei Blutungen werden beschädigte Gefäße und Knoten vom umgebenden Gewebe isoliert und verbunden. Danach wird 40 Minuten lang ein steriles Kondom mit Eis in die Vagina injiziert.

Lagranmasade Deutschland