Symptome von Hodenkrampfadern bei Männern und deren Behandlung

Die testikuläre Varikosität bei Männern äußert sich in der Ausdehnung der Venen des Samenstrangs und führt zu Unfruchtbarkeit. Bei den meisten Patienten mit dieser Diagnose wird auch eine Verletzung der Spermatogenese festgestellt. Laut Statistik leiden 15-17% der männlichen Bevölkerung an Varikozele, und die Krankheit verläuft häufig ohne charakteristische Symptome, weshalb sie nur bei einer körperlichen Untersuchung oder auf einem Entwurfsbrett festgestellt wird.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Ursachen der Varikozele

Die Ausdehnung der Venen an den Hoden erfolgt aufgrund der Unzulänglichkeit der Klappen dieser Gefäße im Samenstrang. Normalerweise verhindern die Klappen den Rückfluss von Blut, aber aufgrund ihres losen Verschlusses kommt es zu einer venösen Verstopfung.

Es gibt mehrere provozierende Faktoren bei der Varikozele. Dies sind alles Prozesse, die zu einem Anstieg des intraabdominalen Drucks führen und den Abfluss von venösem Blut verhindern:

  • häufiger körperlicher Stress;
  • erbliche Veranlagung;
  • längerer Aufenthalt des Körpers in aufrechter Position;
  • Verstopfung durch chronische Darmerkrankungen;
  • Fettleibigkeit;
  • ständiges Tragen von unbequemer enger Unterwäsche;
  • Tumoren im Becken- oder Retroperitonealraum.

Intrauterine Störungen führen zu einer Schwäche der Gefäßwand, einer Unterentwicklung des Klappenapparates oder einer abnormalen Bildung der Vena cava inferior. Sie dienen als Ursache für die primäre (idiopathische) Form der Varikozele.

Charakteristische Anzeichen einer Varikozele

Bei den meisten männlichen Patienten betrifft die Varikozele den linken Hoden. Dies ist auf die anatomischen Merkmale des Venensystems zurückzuführen. In 4-8% wird eine Zunahme der Venen des rechten Hodens festgestellt, und in 2-12% der Fälle wird eine Schädigung beider Geschlechtsdrüsen festgestellt.

Symptome einer Varikozele im Anfangsstadium der Pathologie treten nicht auf.

Die Helligkeit der Manifestationen hängt vom Stadium der Krankheit ab. Bei 0 Grad wird eine Veränderung des Venennetzwerks in den Hoden nicht durch Palpationsuntersuchung (Palpation) festgestellt. Die Verlängerung findet sich nur bei Dopplerographie oder Ultraschall des Hodensacks. Im ersten Stadium sind Varikozelenvenen in aufrechter Position zu spüren, und im Liegen kehren sie zur Normalität zurück.

Nanovein  Beckenkrampfadern

Wenn das zweite Stadium eintritt, werden die erweiterten Venen durch Berühren an jeder Position des Körpers des Patienten bestimmt. Der dritte Grad ist dadurch gekennzeichnet, dass bei einer visuellen Untersuchung sofort Stagnation und pathologische Veränderungen festgestellt werden.

In den letzten beiden Stadien entwickeln Männer charakteristische Symptome:

  • Drücken oder Ziehen von Schmerzen im Hodensack unterschiedlicher Intensität;
  • Unannehmlichkeiten beim Gehen;
  • brennendes Gefühl;
  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • Erhöhte Schmerzen nach Anstrengung oder körperlicher Anstrengung.

Bei der Untersuchung des Patienten ist ein ausgeprägtes venöses Netzwerk an den Hoden sichtbar. Auf der betroffenen Seite vergrößert sich der Hodensack und sackt ab, so dass eine Asymmetrie auftritt. Wenn sich Krampfadern des linken Hodens entwickeln, macht sich ein Vorfall des linken Teils des Hodensacks bemerkbar. Mit dem Fortschreiten der Krankheit werden die Schmerzen bei Männern intensiver, die Symptome bleiben dauerhaft.

Die linksseitige Varikozele entwickelt sich aufgrund der Tatsache, dass der clusterartige venöse Plexus aus dem linken Hoden und dem Samenstrang in einem Winkel von 90% in die Nierenvene fließt. Dies verlangsamt den Blutfluss und provoziert sein Aufstoßen (Rückfluss). Fälle werden beschrieben, wenn die Nierenvene zwischen der Aorta und der Mesenterialarterie eingeklemmt wird. Diese Kompression erschwert den Blutabfluss und provoziert die Entwicklung einer Varikozele auf der linken Seite.

Prinzipien der Behandlung

Die Behandlung der Varikozele sollte unmittelbar nach ihrer Entdeckung beginnen, da sonst die Folgen irreversibel werden. Wenn die Ursache der Krankheit identifiziert ist, handeln Sie zuerst danach.

Vorbeugende Maßnahmen

Krampfadern des Hodens bei Männern im Anfangsstadium werden nicht chirurgisch behandelt. Um den Zustand bei 0 und 1 Grad Venenexpansion zu verbessern, empfehlen die Ärzte:

  • Verstopfung verhindern;
  • rechtzeitige Behandlung von Darmentzündungen;
  • Begrenzen Sie Gewichtheben und körperliche Überlastung.

Die ältere Person ist durch das Tragen einer Federung sehr erleichtert. Dies ist ein spezieller höschenförmiger Verband, der die Hoden stützt.

Nanovein  Kann ich Krampfadern mit Aspirin behandeln

Um die venöse Durchblutung zu verbessern, werden Venotonika eingesetzt – Medikamente, die die Venenwand straffen. Manchmal braucht ein Mann eine Hormonersatztherapie. Parallel zur Hauptbehandlung werden Vitamine in Kombination mit Mikroelementen verschrieben. Der Körper braucht vor allem die Aufnahme von Selen und Zink, Ascorbinsäure – es stärkt die Wände der Blutgefäße.

Operativer Eingriff

Wenn die Krankheit fortschreitet und extreme Stadien erreicht, helfen keine konservativen Methoden und vor allem traditionelle Medizinrezepte. Die einzige Möglichkeit, den normalen Blutfluss wiederherzustellen, ist die chirurgische Behandlung. Indikationen für eine Operation sind folgende Bedingungen:

  • Die Vene ist stark geschwollen und es gibt starke Schmerzen.
  • verminderte Qualität und Quantität der Spermien;
  • beeinträchtigte Pubertät bei einem Teenager;
  • signifikante Abnahme der Hodengröße;
  • ein kosmetischer Defekt verursacht Unannehmlichkeiten;
  • Varikozele der dritten Stufe und darüber.

Verschiedene chirurgische Eingriffe eliminieren die Auswirkungen der venösen Expansion. Chirurgisch kann die Entwicklung von Unfruchtbarkeit und Hodensklerose verhindert werden. Gleichzeitig werden Schmerzen gelindert, die Lebensqualität verbessert und die normale Form des Hodensacks wiederhergestellt. Wenn es Beweise gibt, wird die Operation sowohl für Jugendliche als auch für erwachsene Männer durchgeführt.

Die moderne Medizin verwendet klassische und innovative Therapiemethoden mit der Erweiterung des plexiformen Plexus des Hodens und des Samenstrangs. Die Behandlung wird unter Verwendung folgender Techniken durchgeführt:

  • offener Zugang mit dem Schnittpunkt von Venen und Kollateralen;
  • Entfernung mittels Laparoskopie;
  • Röntgenendovaskuläre Methoden (Koagulation, Embolisation, Sklerotherapie);
  • Schaffung von Gefäßanastomosen zur Wiederherstellung des Blutabflusses.

Viele Chirurgen verwenden den traditionellen Zugang. Es wird immer noch als effektiv und in der Praxis weit verbreitet angesehen, aber in letzter Zeit wurden modernere Methoden eingeführt. Mit der laparoskopischen Technik können Sie die Erholungszeit nach der Operation minimieren. Diese minimalinvasive Operation ist weniger traumatisch und findet mit minimalen Komplikationen statt. Die laparoskopische Technik ermöglicht es Ihnen, die Fähigkeit zur Empfängnis wiederherzustellen und atrophische Veränderungen in den Hoden zu verhindern.

Die Kauterisation einer Vene oder die Einführung von Sklerosierungsmittel (einer speziellen Substanz zum Kleben von Blutgefäßen) ist fast immer ohne Komplikationen. Der Nachteil dieser Behandlung ist jedoch die hohe Rückfallrate.

Lagranmasade Deutschland