Symptome von Krampfadern (4)

Krampfadern der Beine sind bei allen Arten dieser Pathologie am häufigsten. Dies ist auf die aufrechte Haltung einer Person zurückzuführen, die die unteren Gliedmaßen stark belastet.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was sind Krampfadern und warum tritt sie auf?

Krampfadern werden als Ausdehnung oberflächlicher Venen bezeichnet, bei denen eine Verletzung des Blutflusses vorliegt. Die Entwicklung der Krankheit ist mit einer Schwäche der Venenwand und einem Anstieg des Blutdrucks in den Gefäßen verbunden. Mit der Ausdehnung der Venenwände wird die normale Funktion der Klappenvorrichtung gestört.

Das Blut kann sich nicht ausreichend zum Herzen bewegen und stagniert in den unteren Extremitäten. So entwickeln sich Krampfadern an den Beinen. Die Krankheitssymptome manifestieren sich im Auftreten des Gefäßsystems und der venösen Knoten in der Zone geschwächter Venen.

Die Ursachen für Krampfadern sind sehr unterschiedlich. Dies ist Vererbung und Übergewicht und der falsche Lebensstil sowie anhaltende körperliche Anstrengung an den Beinen und Schwangerschaft. Die Vorbeugung von Krampfadern ist sehr wichtig, dies wird dazu beitragen, die Entwicklung der Krankheit zu vermeiden und die Gefäße zu stärken.

Symptome und Anzeichen von Krampfadern der Beine

Die Symptome von Krampfadern der unteren Extremitäten sind vielfältig, alles hängt vom Stadium der Krankheit ab. Der Patient sieht zunächst keine äußeren Manifestationen, er kann nur durch Müdigkeit nach einem Arbeitstag, Schweregefühl in den Beinen gestört werden. Die Krankheit kann sich in der Entwicklung des Gefäßsystems manifestieren, später treten venöse Knoten auf und erweiterte Gefäße werden sichtbar.

Nanovein  Prävention von Krampfadern (4)

Bei den ersten Manifestationen der Krankheit müssen Sie dringend einen Arzt konsultieren!

In den späteren Stadien der Krankheit vermehren sich die Symptome von Krampfadern in den Beinen, Muskel- und Beinschmerzen, Schwellungen und Hautpigmentierungen treten auf. In fortgeschrittenen Fällen entwickeln sich trophische Geschwüre und venöse Blutungen.

Manifestationen der Krankheit in verschiedenen Stadien

Im ersten Stadium der Krankheit sind die Symptome der Beinkrampfadern mild. Schweregrad und Müdigkeit können stören. An einigen Stellen der Haut ist ein Gefäßnetz oder ein „Faden“ einer Vene sichtbar.

Im zweiten Stadium der Krankheit können Beinkrämpfe stören, äußere Manifestationen erweiterter Venen auftreten, der Patient spürt nach längerer körperlicher Anstrengung Schmerzen und Schweregefühl.

Das dritte Stadium der Krampfadern ist gekennzeichnet durch das Auftreten ausgeprägter venöser Knoten, Pigmentierung auf der Haut, Ödeme der unteren Extremitäten.

Das vierte Stadium manifestiert sich in Form von trophischen Geschwüren auf der Haut, die bluten und schlecht heilen können. Der Patient verspürt starke Schmerzen und Beschwerden in den unteren Extremitäten.

Und wenn nicht behandelt?

Wenn Sie Symptome von Krampfadern in Ihren Beinen bemerken, sollte die Behandlung so früh wie möglich begonnen werden. Das Fehlen geeigneter Maßnahmen kann zu schwerwiegenden Komplikationen wie Thrombophlebitis, Blutungen aus Krampfadern und Thromboembolien führen.

Blutgerinnsel, die sich während einer Thrombophlebitis bilden, stören den normalen Blutfluss, weshalb die Blutversorgung des Gewebes gestört ist. Wenn Sie nichts tun, können trophische Geschwüre auftreten – Wunden auf der Haut, die nass werden und nicht gut heilen.

Die schlimmste Komplikation bei Krampfadern in den Beinen ist die Thromboembolie – ein Blutgerinnsel, das in die Lunge gelangt und zum Tod führen kann.

In welchem ​​Fall sollte ich sofort einen Arzt aufsuchen?

Wenn Sie Anzeichen von Krampfadern bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Starke Beinschmerzen, häufige Krämpfe, das Auftreten von Pigmenten und eine Verschlechterung des Allgemeinzustands sollten ebenfalls alarmieren.

Nanovein  Hodenkrampfadern bei Männern (3)

Verzögern Sie nicht den Besuch beim Phlebologen. Eine rechtzeitige Behandlung beim Arzt hilft, alle Komplikationen zu vermeiden und mit der Krankheit fertig zu werden.

Diagnose von Krampfadern der Beine

Die häufigste und effektivste Methode zur Diagnose von erweiterten Venen in den Beinen ist Ultraschall. Es hilft bei der Bestimmung der genauen Position von Krampfadern, ihrer Art und ihres Krankheitsgrades.

Bei den ersten Symptomen von Krampfadern an den Beinen sollten Sie sich sofort einer vollständigen Untersuchung unterziehen

Zusätzlich wird der Arzt einen allgemeinen Bluttest verschreiben, der die Anzahl der roten Blutkörperchen, des Hämoglobins, der weißen Blutkörperchen und der Blutplättchen anzeigt. Dies hilft bei der Bestimmung einer Veranlagung für Thrombophlebitis oder zeigt das Vorhandensein eines entzündlichen Prozesses in einer Vene an.

Sie können das Stadium der Krankheit mithilfe einer Methode wie der Rheovasographie ermitteln, um die Unzulänglichkeit der Blutversorgung des Gewebes festzustellen. In komplexen und schwer zu diagnostizierenden Fällen wird auf chirurgische Forschung zurückgegriffen (z. B. Phlebographie).

Die wichtigsten Behandlungsmethoden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Krampfadern zu behandeln. Die Entscheidung wird vom Arzt getroffen und hängt vom Stadium der Krankheit und ihrem Verlauf ab.

  • Die Verwendung von venotonischen und angioprotektiven Arzneimitteln sind Arzneimittel, die die Struktur der Wände von Blutgefäßen normalisieren und die Mikrozirkulation im Blut verbessern.
  • Kompressionsstrickwaren – lindern Schmerzen und erhöhen den Gefäßtonus.
  • Behandlung von Krampfadern mit Blutegeln – Hirudotherapie, Hirudin, das im Speichel von Blutegeln enthalten ist, reduziert die Blutviskosität und sättigt sie mit nützlichen Substanzen.
  • Chirurgische Behandlungsmethoden – Phlebektomie, Laserkoagulation, Hochfrequenzkoagulation, Sklerotherapie – helfen, das Problem der Krampfadern zu bewältigen und die erweiterten Venen zu entfernen.

Vorbeugung von Krankheiten

Vergessen Sie nicht die richtige Ernährung, denn Übergewicht trägt zur Entwicklung von Krampfadern bei. Lassen Sie Ihre Beine nach einem anstrengenden Tag gut ruhen. Verweigern Sie heiße Verfahren und schlechte Gewohnheiten (Nikotin in Zigaretten reduziert den Gefäßtonus).

Lagranmasade Deutschland