Tiefe Venenthrombose der unteren Extremitäten Behandlung, Ursachen, Symptome

Die tiefe Venenthrombose der unteren Extremitäten gemäß dem mikrobiellen Code – 10 ist eine komplexe Pathologie, die durch eine veränderte Blutzusammensetzung, Viskosität und die Bildung eines Gerinnsels in einem Gefäß hervorgerufen wird. Ein Blutgerinnsel, das die normale Bewegung des Blutes der oberflächlichen und tiefen Venen ganz oder teilweise behindert, ist die Ursache für Veränderungen der Stoffwechselprozesse, der Ernährung des gesamten Körpers.

Tiefe Venenthrombose

Heutzutage sehen viele Patienten keinen Unterschied zwischen Thrombophlebitis und Phlebothrombose. Deshalb werden wir uns zunächst für sie entscheiden. Eine Venenentzündung gemäß ICB-10-Code ist eine Entzündung der Wände der oberflächlichen und tiefen Gefäße infolge einer Infektion allgemeiner oder lokaler Natur.

Die Phlebothrombose gemäß ICB-10-Code ist eine Erkrankung oberflächlicher oder tiefer Blutgefäße aufgrund einer Änderung der Gerinnungseigenschaften von Nährstoffen, Wanddeformationen, verminderter Durchblutung usw.

Aufgrund der Tatsache, dass Thrombose ein ständiger Begleiter der Venenentzündung ist, führen Phlebologen häufig Thrombophlebitis und Thrombose auf dieselbe Krankheit zurück.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Ursachen der Krankheit

Der Hauptgrund für die Aktivierung der Pathologie der oberflächlichen und tiefen Gefäße gemäß dem MKB-10-Code im menschlichen Körper ist ein Ungleichgewicht des Blutes, dh Gerinnungsindikatoren. Gleichzeitig diagnostizieren sie während der Untersuchung des Patienten häufig das Vorhandensein einer Schädigung der Gefäßwand, wodurch der Blutfluss der Beine verlangsamt wird. Das Vorhandensein dieser drei Faktoren beim Patienten wird als „Virokhova-Triade“ bezeichnet.

Anzeichen einer „Risikogruppe“:

  • Alterskategorie.
  • Fettleibigkeit.
  • Lange Flüge, Bewegungen.
  • Schlechte Gewohnheiten (Rauchen, Alkohol).
  • Chirurgischer Eingriff.
  • Einnahme von Medikamenten, die den Blutzustand beeinflussen, Gerinnung oberflächlicher Venen.
  • Schwangerschaft, Entbindung durch Operation.
  • Mechanische Beschädigung.

Ursachen einer tiefen Venenthrombose der unteren Extremitäten

Zusätzlich zu allen oben genannten Symptomen kann einer der Gründe für die Aktivierung der Pathologie ein langer Aufenthalt in horizontaler Position auf persönliche oder obligatorische Anfrage sein. Aufgrund des Mangels an Muskelkontraktion für einige Zeit in einem Bein oder in allen Gliedmaßen verlangsamt sich der Blutfluss, Ödeme treten auf, eine Verletzung des umgekehrten Abflusses.

Oft wird bei jungen Menschen, die sich über einen langen Zeitraum in einem horizontalen, vertikalen Zustand befinden, eine tiefe Venenthrombose der unteren Extremitäten gemäß dem mikrobiellen Code – 10 diagnostiziert. Beispielsweise erfordern häufige lange Reisen und berufliche Anforderungen (Programmierer, Fahrer), dass sich eine Person für lange Zeit in derselben Position befindet.

Die Reihenfolge der Entwicklung der Pathologie

Wie bei Krampfadern entwickelt ein Patient nach einer Stagnation des Blutes, einer Vergiftung der Zerfallsprodukte und einer Veränderung der Blutzusammensetzung ein Blutgerinnsel und es tritt ein Ödem auf.

Das Risiko der Gerinnselbildung in einem Gefäß steigt bei Patienten mit einer Tendenz zur schnellen Koagulation nach Operationen, Verletzungen und einer beeinträchtigten Durchblutung der oberflächlichen Venen.

In 8 von 10 Fällen lösen sich die gebildeten kleinen Thromben gemäß dem MKB-10-Code nach dem Start der internen Reservemechanismen zur Regulierung der Prozesse unabhängig auf. Es kommt jedoch auch vor, dass sich die gebildeten Blutgerinnsel nicht im Bein auflösen, sondern sich immer höher in Richtung Herz, Lunge, Augen und Gehirn bewegen.

Nanovein  Das Anfangsstadium der Krampfadern, wie zu behandeln

Wenn nach einem halben Jahr die Thrombose der tiefen Beinvenen nicht verschwindet, das Erscheinungsbild wie bei fortgeschrittenen Krampfadern erhalten bleibt, kann man mit Sicherheit sagen, dass sich die Pathologie in eine chronische Form verwandelt hat. Wie bei Krampfadern sind Anzeichen einer chronischen Form durch das Vorhandensein einer tiefen Venendeformität, die Bildung harter Schläuche, eine Verletzung des Klappenapparates und infolgedessen Vernachlässigung von Geschwüren an Ödemstellen gekennzeichnet.

Einstufung

Abhängig von den Gründen wird die ileofemorale Thrombose in folgende Typen unterteilt:

  1. Stagniert. Die Pathologie manifestierte sich aufgrund von Störungen des jenseitigen Blutflusses (Tragen unangemessener Unterwäsche, ständiger Druck auf die Gefäße).
  2. Entzündlich Die Krankheit äußert sich in Verletzungen, Operationen, SARS und allergischen Reaktionen.
  3. Hämostatisch. Es wird diagnostiziert, wenn eine Verletzung des Blutzustands aufgrund einer Funktionsstörung der inneren Organe (Leber, Krebs, hormonelles Ungleichgewicht, Stoffwechselstörungen) vorliegt.

Klassifikation der Pathologie der tiefen Venen der unteren Extremitäten

Je nach Art der Anhaftung sind Blutgerinnsel:

  1. Okklusiv. Schließen Sie das Lumen des Gefäßes vollständig.
  2. Parietal. Überlappt teilweise das Lumen des Gefäßes. Es ist durch einen teilweisen Blutabfluss gekennzeichnet.
  3. Schwimmend. Es unterscheidet sich in der sperrigen Größe eines Blutgerinnsels, das unter dem Einfluss des Blutflusses den Flüssigkeitsfluss in den oberflächlichen Gefäßen blockieren kann. Experten sagen, dass in den ersten drei Jahren nach der Entwicklung der Krankheit 7 von 10 Menschen an einem Verschluss von Lunge, Herz und Gehirn starben.
  4. Gemischt. Es ist gekennzeichnet durch die Fähigkeit eines Blutgerinnsels, sowohl zu den aufsteigenden als auch zu den absteigenden Venensegmenten zu „wandern“.

Symptomatologie der Krankheit

Symptome, dass ein Patient eine ileofemorale Thrombose hat, können nicht immer in den Anfangsstadien der Entwicklung der Krankheit bestimmt werden. Diese Situation ergibt sich aus der Möglichkeit einer teilweisen Wiederherstellung des Blutflusses durch perforierende Venen.

In den meisten Fällen werden die Symptome der Manifestation der Krankheit plötzlich diagnostiziert und gleichzeitig nicht klar ausgedrückt. Wenn nach körperlicher Anstrengung Schmerzen im Bein auftreten, eine Schwellung sichtbar ist und offensichtliche Anzeichen von Durchblutungsstörungen (Platzen, Schweregefühl) vorliegen, sollten Sie sich an einen Phlebologen wenden, um die Symptome der Krankheit zu bestimmen.

Die Symptome der Pathologie hängen von vielen Faktoren ab, von denen der wichtigste die Lokalisation der betroffenen Vene ist (ileofemorale Thrombose, Augengefäße usw.). Die häufigste Erkrankung ist eine tiefe Venenthrombose der unteren Extremitäten, deren visuelle Anzeichen ein Ödem des betroffenen Bereichs sind, eine Veränderung der Epithelfarbe am Bein an der Stelle der Gerinnsellokalisation.

Indirekte Anzeichen der Pathologie, die häufig bei Krampfadern auftreten, sind: Ödeme am betroffenen Bein, Migrationsschmerzen in der Wade, Rötung des Epithels, ein Gefühl der Schwere.

Abhängig von der Lage des Ödems kann sich das Blutgerinnsel im Knöchel, im Unterschenkel und im Oberschenkel befinden. Es sollte beachtet werden, dass häufig Anzeichen für das Vorhandensein der Krankheit fehlen, eine Pathologie in den letzten Stadien und manchmal sogar mit tödlichen Folgen des Patienten festgestellt wird.

Je höher die Ausbreitung der Krankheit mit Krampfadern und Thrombosen ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges, wenn ein Blutgerinnsel abgetrennt wird.

Symptome einer akuten Thrombose

Die Krankheit kann die folgenden Anzeichen und Krankheiten aktivieren:

  • Herzklappenerkrankung.
  • Atherosklerose.
  • Diphtherie.
  • Aneurysma.
  • Typhus
  • Die postoperative Zeit.

Symptome einer akuten Thrombose

Symptome einer akuten Thrombose manifestieren sich in den frühen Stadien sehr selten, aber wenn welche vorhanden sind, erscheinen sie als:

  • Schmerzen im Bereich des beschädigten Beines.
  • Abnahme der Körpertemperatur an der Stelle des Ödems.
  • Allgemeine Temperaturerhöhung.
  • Teilweise oder vollständige Taubheit im Bereich des Ödems.
  • Verfärbung eines beschädigten Beines.
  • Fehlende Diagnose eines Pulses über dem Ödem.
  • Die Diagnose durch Abtasten ist schmerzhaft.

Nach der Diagnose einer akuten Thrombose ist nach Bestätigung der Symptome ein Krankenhausaufenthalt und eine dringende Behandlung des Ödems der unteren Extremitäten des Patienten erforderlich.

Nanovein  Salzverbände und Bäder für Krampfadern

Pathologie-Diagnose

Bevor einem Patienten ein wirksamer Behandlungskomplex für Beinthrombosen verschrieben wird, müssen alle Symptome korrekt diagnostiziert werden. Daher diagnostiziert der Arzt nach der Untersuchung des Patienten alle Anzeichen, die für die zu bestimmende Pathologie charakteristisch sind.

  • Symptome von Pratt. Es gibt einen Vorsprung der Vena saphena, Glanz des Epithels (schweres Ödem).
  • Symptome von Lovenberg. Das Vorhandensein von Schmerzen im Bein nach einem Versuch, den Druck zu messen, ist charakteristisch.
  • Symptome von Payr. Nachdem Druck auf die Knöchelregion ausgeübt wurde, manifestiert sich ein strahlender Schmerz des Wadenmuskels.

Ein Blutgerinnungstest ist eine der Methoden zur Diagnose der Pathologie

Durch eine externe Untersuchung kann ein Spezialist die Symptome und Anzeichen für die Ernennung einer weiteren medizinischen Untersuchung vergleichen, nämlich:

  • Blutgerinnungstest.
  • Duplex-Scannen.
  • Die Röntgenphlebographie wird mit einer zweifelhaften Diagnose eines Duplex-Scans eines Blutgerinnsels über der Leistenfalte durchgeführt. Das Wesentliche der Methode ist die Verabreichung von Kontrastmittel in die Venen und das Scannen mittels Röntgen. Somit ist es möglich, die Lokalisation eines Thrombus im Inneren und eines Ödems zuverlässig zu bestimmen.
  • Mit der MR-Phlebologie können Sie ein Blutgerinnsel bestimmen, indem Sie ein Signal von sich bewegendem Blut übertragen. Bei Vorhandensein eines Thrombus ertönt der venöse Kanal nicht.

Behandlung

Nach der Diagnose der Krankheit unter Verwendung des ICB-10-Codes bildet der Arzt einen individuellen Komplex der stationären oder ambulanten Behandlung, basierend auf dem Grad der Entwicklung, den Symptomen und der Lokalisation des Ödems.

Die Behandlung der Pathologie hängt von der Embolie ab. Das heißt, bei der Diagnose von Embologie-Blutgerinnseln im Bereich von Ödemen ist eine Operation erforderlich. Die Funktionsweise (Entfernen, Anziehen, Flashen, Rangieren, Verwendung eines Cava-Filters) hängt ganz davon ab, wo sich das Ödem und der Thrombus befinden.

Medikation

Eine konservative Methode zur Behandlung von Thrombosen ist nur okklusal zulässig. In diesem Fall kann der Spezialist Heparin oder seine Derivate verschreiben. Die Wirkung des Arzneimittels zielt darauf ab, die Blutgerinnung und das Ödem zu verringern.

Medikamentöse Behandlung der Pathologie

Aufgrund des möglichen Vorhandenseins von Komplikationen bevorzugen Ärzte jedoch die Verschreibung von Heparinen mit niedrigem Molekulargewicht. Die Bequemlichkeit der Verabreichung des Arzneimittels wird aufgrund der gefüllten Einwegspritze, des Fehlens einer Überdosierung und der wirksamen Wirkung von Heparin mit niedrigem Molekulargewicht unabhängig gewährleistet.

Beachten Sie, dass der Patient während einer konservativen Behandlung bei Komplikationen einer Ultraschalluntersuchung unterzogen werden muss (vermehrtes Ödem, neue Beschwerden, sich verschlechternder Zustand).

Um eine maximale Wirksamkeit der Behandlung zu erreichen, wird ein Komplex von Maßnahmen angewendet, der aus der Einnahme von Arzneimitteln, Kompressionstherapie, spezieller Ernährung und täglichen Routinen besteht.

Therapien

Trimbolyse. Das Verfahren basiert auf der Einführung eines speziellen Arzneimittels in das Gefäß, um ein Blutgerinnsel aufzulösen. Der Vorteil des Verfahrens ist die Möglichkeit der vollständigen Auflösung großer Gerinnsel, Ödeme werden beseitigt.

Chirurgische Intervention bei der Behandlung von tiefen Venenthrombosen

Bei der Diagnose komplexer Krankheitsformen ist eine konservative Behandlung nicht wirksam. Experten empfehlen daher die Durchführung einer Operation (Thrombektomie, Bypass-Operation, Stenting und Installation eines Cava-Filters).

Die Wahl der Operationsmethode hängt von der Diagnose und den individuellen Merkmalen des Körpers des Patienten ab.

Ernährung während der Behandlung

Um die Wirksamkeit der Behandlung der Krankheit zu maximieren und Ödeme zu reduzieren, sollten Sie eine spezielle Diät einhalten, die darauf abzielt, das Blut zu verdünnen und Thrombosen zu beseitigen. Zum Zeitpunkt der Behandlung empfehlen Experten, unnötig scharfe, salzige, geräucherte Lebensmittel zu entfernen.

Die maximale Wirksamkeit der Behandlung kann erreicht werden, wenn Sie Produkte mit den Vitaminen "B", "C", "P", "E" und Fettsäuren verwenden.

Lagranmasade Deutschland