Trophische Geschwüre der unteren Extremitäten

Ein trophisches Ulkus ist eine Krankheit, die durch die Bildung von Defekten in der Haut oder der Schleimhaut gekennzeichnet ist, die nach Abstoßung von nekrotischem Gewebe auftreten und durch einen schleppenden Verlauf, eine geringe Neigung zur Heilung und eine Tendenz zum Rückfall gekennzeichnet sind.

Sie entwickeln sich in der Regel vor dem Hintergrund verschiedener Krankheiten, zeichnen sich durch einen anhaltenden Langzeitverlauf aus und sind schwer zu behandeln. Die Genesung hängt vom Verlauf der Grunderkrankung und der Möglichkeit ab, die Störungen zu kompensieren, die zum Auftreten einer Pathologie geführt haben.

Solche Geschwüre heilen nicht lange – länger als 3 Monate. Meistens betrifft ein trophisches Geschwür die unteren Extremitäten. Daher sollte die Behandlung begonnen werden, wenn die ersten Anzeichen im Anfangsstadium festgestellt werden.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Ursachen

Eine Verletzung der Blutversorgung des Hautbereichs führt zur Entwicklung von Mikrozirkulationsstörungen, Sauerstoff- und Nährstoffmangel und starken Stoffwechselstörungen im Gewebe. Der betroffene Hautbereich ist nekrotisch, reagiert empfindlich auf traumatische Erreger und Infektionen.

Solche Risikofaktoren können das Auftreten von trophischen Geschwüren am Bein hervorrufen:

  1. Probleme der venösen Durchblutung: Thrombophlebitis, Krampfadern der unteren Extremitäten usw. (beide Krankheiten tragen zur Stagnation des Blutes in den Venen bei, stören die Gewebenahrung und verursachen Nekrose) – Geschwüre treten im unteren Drittel des Beins auf;
  2. Verschlechterung der arteriellen Durchblutung (insbesondere bei Arteriosklerose, Diabetes mellitus);
  3. Einige systemische Erkrankungen (Vaskulitis);
  4. Jede Art von mechanischer Schädigung der Haut. Dies kann nicht nur eine gewöhnliche häusliche Verletzung sein, sondern auch eine Verbrennung, Erfrierungen. Im gleichen Bereich sind Geschwüre enthalten, die sich bei drogenabhängigen Menschen nach Injektionen bilden, sowie die Auswirkungen von Strahlung.
  5. Vergiftung mit giftigen Substanzen (Chrom, Arsen);
  6. Hautkrankheiten, zum Beispiel chronische Dermatitis, Ekzeme;
  7. Verletzung der lokalen Durchblutung mit längerer Immobilität aufgrund eines Traumas oder einer Krankheit (Druckstellen entstehen).

Bei der Diagnose ist die Krankheit, die die Bildung verursacht hat, sehr wichtig, da die Taktik der Behandlung eines trophischen Geschwürs am Bein und die Prognose weitgehend von der Art der wichtigsten venösen Pathologie abhängen.

Symptome eines trophischen Geschwürs

Der Bildung von Geschwüren am Bein geht in der Regel ein ganzer Komplex objektiver und subjektiver Symptome voraus, die auf eine fortschreitende Verletzung des venösen Kreislaufs in den Gliedmaßen hinweisen.

Die Patienten bemerken eine erhöhte Schwellung und Schwere der Waden, eine Zunahme der Krämpfe der Wadenmuskulatur, insbesondere nachts, ein brennendes Gefühl, "Hitze" und manchmal Juckreiz der Beinhaut. Während dieser Zeit nimmt im unteren Drittel des Beins ein Netzwerk von weichen bläulichen Venen mit kleinem Durchmesser zu. Auf der Haut erscheinen violette oder violette Pigmentflecken, die zusammen eine ausgedehnte Hyperpigmentierungszone bilden.

Im Anfangsstadium ist das trophische Geschwür oberflächlich, hat eine feuchte dunkelrote Oberfläche, die mit einem Schorf bedeckt ist. In Zukunft dehnt sich das Geschwür aus und vertieft sich.

Einzelne Geschwüre können miteinander verschmelzen und umfangreiche Defekte bilden. Mehrere vernachlässigte trophische Geschwüre können in einigen Fällen eine einzige Wundoberfläche entlang des gesamten Unterschenkelumfangs bilden. Der Prozess erstreckt sich nicht nur in der Breite, sondern auch im Landesinneren.

Komplikationen

Ein trophisches Geschwür ist sehr gefährlich für seine Komplikationen, die sehr schwerwiegend sind und schlechte Aussichten haben. Wenn Sie nicht rechtzeitig auf trophische Geschwüre der Gliedmaßen achten und den Behandlungsprozess nicht starten, können sich anschließend folgende unangenehme Prozesse entwickeln:

Die obligatorische Behandlung von trophischen Geschwüren an den Beinen sollte unter Aufsicht des behandelnden Arztes ohne jegliche Initiative durchgeführt werden. Nur in diesem Fall können die Folgen minimiert werden.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern in den Beinen mit Honig oder Gymnastik

Vorbeugung

Die wichtigste vorbeugende Maßnahme zur Verhinderung des Auftretens trophischer Geschwüre ist die sofortige Behandlung von Grunderkrankungen (Durchblutungsstörungen und Lymphabfluss).

Es ist notwendig, das Arzneimittel nicht nur im Inneren, sondern auch äußerlich anzuwenden. Lokale Exposition hilft, pathologische Prozesse zu stoppen, ein bestehendes Geschwür zu heilen und eine nachfolgende Gewebezerstörung zu verhindern.

Was ist die Krankheit gefährlich?

Ein fortschreitendes trophisches Geschwür kann im Laufe der Zeit bedeutende Bereiche der Haut einnehmen und die Tiefe des nekrotischen Effekts erhöhen. Eine pyogene Infektion, die ins Innere gelangt, kann das Auftreten von erysipelatösen Entzündungen, Lymphadenitis, Lymphangitis und septischen Komplikationen hervorrufen.

In Zukunft können sich die vernachlässigten Stadien trophischer Geschwüre zu Gasbrand entwickeln, und dies wird zum Grund für dringende chirurgische Eingriffe. Langfristig nicht heilende Wunden, die aggressiven Substanzen ausgesetzt sind – Salicylsäure, Teer, können sich zu bösartigen Degenerationen entwickeln – Hautkrebs.

Behandlung von trophischen Geschwüren am Bein

Bei Vorhandensein eines trophischen Geschwürs am Bein besteht eine der Hauptbehandlungsstufen darin, die Ursache der Krankheit zu identifizieren. Zu diesem Zweck müssen Ärzte wie Phlebologe, Dermatologe, Endokrinologe, Kardiologe, Gefäßchirurg oder Allgemeinarzt konsultiert werden.

Spätere Stadien der Krankheit werden normalerweise in chirurgischen Krankenhäusern behandelt. Neben der Identifizierung und Beseitigung der Ursachen für trophische Geschwüre dürfen Sie jedoch auch die tägliche Pflege des betroffenen Bereichs nicht vergessen.

Wie behandelt man ein trophisches Geschwür der unteren Extremitäten? Abhängig von der Vernachlässigung des pathologischen Prozesses werden verschiedene Optionen verwendet.

  1. Konservative Therapie, wenn dem Patienten Medikamente wie Phlebotonika, Antibiotika, Thrombozytenaggregationshemmer verschrieben werden. Sie helfen, die meisten Symptome der Krankheit zu heilen. Die folgenden Medikamente werden Patienten häufig verschrieben: Detralex, Tocopherol, Solcoseryl, Actovegin. Solche Medikamente können nur von einem Arzt verschrieben werden.
  2. Lokale Therapie, mit der es möglich ist, Schäden an Gewebe und Haut zu heilen. Bei Diabetes werden Salben verwendet, die Antiseptika und Enzyme enthalten. Diese Mittel heilen Wunden und sorgen für Lokalanästhesie. Salben, die die Durchblutung fördern, dürfen nicht auf die freiliegende Oberfläche eines trophischen Geschwürs aufgetragen werden. Salben wie Dioxicol, Levomekol, Curiosin, Levosin wirken wundheilend. Die Salbe wird auf die Kompresse aufgetragen und ob spezielle Verbände hergestellt werden.
  3. Chirurgische Intervention, die nach der Heilung von Geschwüren durchgeführt wird. Währenddessen wird der Blutfluss in den Venen im betroffenen Bereich wiederhergestellt. Eine solche Operation umfasst eine Bypass-Operation und eine Phlebektomie.

Zur Behandlung von Wunden werden solche Medikamente verwendet: Chlorhexidin, Dioxidin, Eplan. Zu Hause können Sie eine Lösung aus Furatsilina oder Kaliumpermanganat verwenden.

Operativer Eingriff

Die chirurgische Behandlung von trophischen Geschwüren der unteren Extremitäten ist bei ausgedehnten und schweren Hautläsionen angezeigt. Die Operation besteht darin, das Geschwür mit den umgebenden nicht lebensfähigen Geweben zu entfernen und den Geschwürdefekt weiter zu schließen. In der zweiten Stufe wird die Operation an den Venen durchgeführt.

Es gibt verschiedene chirurgische Methoden:

  1. Vakuumtherapie, mit der Sie Eiter schnell entfernen und Schwellungen reduzieren sowie eine feuchte Umgebung in der Wunde schaffen können, die die Entwicklung von Bakterien stark beeinträchtigt.
  2. Katheterisierung – Geeignet für Geschwüre, die sehr lange nicht heilen.
  3. Perkutanes Flashen – geeignet zur Behandlung von Bluthochdruckgeschwüren. Seine Essenz ist die Trennung von venösen arteriellen Fisteln.
  4. Virtuelle Amputation. Der Mittelfußknochen und das Mittelfußknochengelenk werden abgeschnitten, aber die anatomische Integrität des Fußes wird nicht verletzt – aber die Herde der Knocheninfektion werden entfernt, wodurch Sie ein neurotrophes Geschwür wirksam bekämpfen können.

Wenn die Größe des Geschwürs weniger als 10 cm² beträgt, wird die Wunde mit ihrem eigenen Gewebe geschlossen, wobei die Haut bis zu 2-3 mm pro Tag gezogen wird, die Ränder allmählich zusammengeführt und in 35 bis 40 Tagen vollständig geschlossen werden. An der Wundstelle verbleibt eine Narbe, die vor möglichen Verletzungen geschützt werden muss. Wenn die Läsionsfläche mehr als 10 cm² beträgt, wird Hautplastik unter Verwendung gesunder Haut des Patienten verwendet.

Medikationstherapie

Der Verlauf der Behandlung mit Medikamenten begleitet notwendigerweise jede Operation. Die medikamentöse Behandlung ist je nach Stadium des pathologischen Prozesses in mehrere Stufen unterteilt.

Im ersten Stadium (Stadium eines weinenden Geschwürs) werden im Verlauf der medikamentösen Therapie folgende Medikamente eingeschlossen:

Nanovein  Laserapparatur zur Behandlung von Krampfadern durch endovenöse Laser-Obliteration, Phlebologie,

Die lokale Behandlung in diesem Stadium zielt darauf ab, das Geschwür von totem Epithel und Krankheitserregern zu reinigen. Es beinhaltet solche Verfahren:

  1. Waschen der Wunde mit Lösungen von Antiseptika: Kaliumpermanganat, Furatsilina, Chlorhexidin, Abkochungen von Schöllkraut, Schnur oder Kamille;
  2. Verwendung von Verbänden mit therapeutischen Salben (Dioxol, Levomycol, Streptolaven usw.) und Carbonet (ein spezieller Verband zur Sorption).

In der nächsten Phase, die durch die Anfangsphase der Heilung und Narbenbildung gekennzeichnet ist, werden bei der Behandlung Heilsalben für trophische Geschwüre verwendet – Solcoseryl, Actevigin, Ebermin usw. sowie Antioxidantien, beispielsweise Tolkoferon.

Auch in diesem Stadium werden Sverderm, Geschispon, Algimaf, Algipore, Allevin usw. speziell entwickelte Wundauflagen verwendet. Die Oberfläche wird mit Kuriosin behandelt. Im Endstadium zielt die medikamentöse Behandlung darauf ab, die zugrunde liegende Krankheit zu beseitigen, die das Auftreten eines trophischen Geschwürs hervorrief.

Wie man ein trophisches Fußgeschwür zu Hause behandelt

Wenn Sie mit der Behandlung von trophischen Geschwüren nach Volksrezepten beginnen, müssen Sie Ihren Arzt konsultieren.

Zu Hause können Sie verwenden:

  1. Wasserstoffperoxid . Es ist notwendig, Peroxid auf das Geschwür selbst zu tropfen und dann Streptozid auf diese Stelle zu streuen. Oben müssen Sie eine Serviette legen, die zuvor mit fünfzig Millilitern gekochtem Wasser angefeuchtet wurde. Fügen Sie diesem Wasser zwei Teelöffel Peroxid hinzu. Decken Sie dann die Kompresse mit einer Tasche ab und verbinden Sie sie mit einem Schal. Wechseln Sie die Kompresse mehrmals täglich. Fügen Sie Streptozid hinzu, wenn die Wunde nass wird.
  2. Heilbalsam bei der Behandlung von trophischen Geschwüren bei Diabetes. Es besteht aus: 100 g Wacholderteer, zwei Eigelb, 1 Esslöffel Rosenöl, 1 Teelöffel gereinigtem Terpentin. All dies muss gemischt werden. Terpentin langsam gießen, sonst kräuselt sich das Ei. Dieser Balsam wird auf ein trophisches Geschwür aufgetragen und dann mit einem Verband bedeckt. Dieses Volksheilmittel ist ein gutes Antiseptikum.
  3. Pulver aus getrockneten Blättern von Tatarnik. Waschen Sie die Wunde mit Rivanollösung. Mit vorbereitetem Pulver bestreuen. Legen Sie einen Verband an. Am nächsten Morgen erneut mit Puder bestreuen, aber die Wunde vorher nicht ausspülen. Bald beginnt das Geschwür zu heilen.
  4. Trophische Geschwüre können mit Antiseptika behandelt werden: Waschen Sie die Wunden mit warmem Wasser und Waschseife, tragen Sie ein Antiseptikum auf und verkleiden Sie sich. Diese Verbände wechseln sich mit Anwendungen aus einer Lösung von Meer- oder Speisesalz (1 Esslöffel pro 1 Liter Wasser) ab. Füllen Sie das Käsetuch in 4 Schichten, lassen Sie es in Kochsalzlösung einweichen, drücken Sie es leicht zusammen und legen Sie es auf die Wunde. Der Vorgang wird zweimal täglich wiederholt. Zwischen den Anwendungen eine Pause von 3-3 Stunden, wobei die Geschwüre offen bleiben. Bald werden sie kleiner, die Ränder werden braun – das bedeutet, dass der Heilungsprozess weitergeht.
  5. Knoblauchpackungen oder Kompressen werden bei offenen Wunden verwendet. Nehmen Sie ein mehrschichtiges Mull- oder Frotteetuch, legen Sie den Knoblauch in eine heiße Brühe, drücken Sie die überschüssige Flüssigkeit heraus und tragen Sie sie sofort auf die wunde Stelle auf. Legen Sie einen trockenen Flanellverband und ein Heizkissen oder eine Wärmflasche auf den Umschlag oder die Kompresse, um die Hitze länger zu halten.
  6. Es ist notwendig, Eiweiß mit Honig zu mischen, damit diese Zutaten im gleichen Verhältnis sind. Alles peitschen und auf Geschwüre anwenden, einschließlich schmerzhafter Venen. Dann bedecken Sie die Rückseite der Blätter der Klette. Es sollten drei Schichten vorhanden sein. Mit Zellophanfolie umwickeln und mit Leinentuch verbinden. Lassen Sie die Kompresse über Nacht. Sie müssen diese Behandlung fünf bis acht Mal durchführen.

Denken Sie daran, dass bei Fehlen einer rechtzeitigen und angemessenen Therapie Komplikationen wie mikrobielles Ekzem, Erysipel, Periostitis, Pyodermie, Arthrose des Sprunggelenks usw. auftreten können. Verwenden Sie daher nur Volksheilmittel, während Sie die traditionelle Behandlung vernachlässigen.

Salben zur Behandlung

Um diese Krankheit zu behandeln, können Sie auch verschiedene natürliche und in einer Apotheke erworbene Salben verwenden. Heilt effektiv Wunden und hat entzündungshemmende Wirkungen von Salbe Arnika, Beinwell sowie Raumgeranie.

Oft auch Vishnevsky Salbe auftragen. Von den Salben, die Sie in einer Apotheke kaufen können, sind Dioxol, Levomekol sowie Streptolaven und eine Reihe von Analoga besonders hervorzuheben.

Lagranmasade Deutschland