Ultraschall der Beine mit Krampfadern

Viele Frauen wenden sich an Ärzte, die über Beinschmerzen, Schwellungen der unteren Extremitäten und das offensichtliche Auftreten des Venennetzwerks klagen, was ein ernstes ästhetisches Problem darstellt. Am häufigsten sind solche Symptome mit venöser Insuffizienz und der Entwicklung von Krampfadern verbunden.

Um eine genaue Diagnose zu stellen, empfehlen Ärzte den Patienten, sich einem Ultraschall der Venen der unteren Extremitäten zu unterziehen. Diese Studie ist die Grundlage der Diagnose und hilft, das Problem und die Störungen zu identifizieren, die zu Blutflussunterbrechungen in den unteren Extremitäten führen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Wann muss ich eine Ultraschalluntersuchung der Venen der unteren Extremitäten durchführen?

Ultraschall gilt heute als eines der informativsten und relativ kostengünstigsten Diagnosewerkzeuge zur Bestimmung des Zustands von Venen, Arterien und Gefäßen der unteren Extremitäten. Ultraschallwellen dringen leicht in die Haut ein und werden reflektiert, wodurch Sie ein genaues Bild auf dem Monitor des Ultraschallgeräts erhalten. Der Sensor, mit dem die Studie durchgeführt wird, erfasst die empfangenen Daten und überträgt sie auf den Bildschirm.

WICHTIG! Showbusiness-Stars verwenden seit langem einen einfachen und effektiven Weg, um Krampfadern loszuwerden! Sie müssen nur die billige nehmen. Lesen Sie mehr >>>

Dies ist die häufigste Methode zur Diagnose von Krankheiten. Es ist aufgrund seiner Sicherheit und Schmerzlosigkeit weit verbreitet. Keine Schädigung der Haut nach dem Eingriff wird durch Ultraschallwellen aufgezeichnet.

Es gibt eine Reihe von Indikationen, auf deren Grundlage Ärzte einen Ultraschall der Venen und Blutgefäße empfehlen, um die vorläufige Diagnose zu bestätigen.

Dieses Verfahren ist erforderlich, wenn beim Patienten folgende Beschwerden und Symptome vorliegen:

  • anhaltende Schmerzen in den Beinen, häufige ursachenlose Krämpfe;
  • ein starker Anstieg des Zuckers, die Entwicklung von Diabetes;
  • Atherosklerose und eine erbliche Veranlagung zu Krampfadern;
  • Verdacht auf Thrombose und Thrombophlebitis;
  • Verdunkelung der Haut an den Beinen durch die Vena saphena;
  • Veranlagung zu Arteriosklerose;
  • jede Veränderung der Hautstruktur der unteren Extremitäten, die von Ödemen begleitet wird;
  • die Bildung von trophischen Geschwüren an den Beinen.

Gemäß dieser Studie kann der behandelnde Arzt Folgendes beurteilen: Durchgängigkeit der Gefäße, Blutflussgeschwindigkeit, Vorhandensein von Blutgerinnseln und deren Position, Klappenfunktion im Venenkanal.

Krampfadern können zu Hause beseitigt werden! Nur 1 Mal pro Tag müssen Sie in der Nacht reiben.

Wenn Ihnen auch nur einige der Punkte auf der Liste bekannt sind, wird empfohlen, dass Sie sich sofort an Ihren Arzt wenden, um Hilfe zu erhalten, damit er die Ursachen des Problems diagnostizieren und verstehen kann.

Sorten von Ultraschall

In fortgeschrittenen Kliniken wird ein Verfahren wie Ultraschall der Venen der unteren Extremitäten nicht mehr als etwas Übernatürliches angesehen. Diese diagnostische Methode wird notwendigerweise mit dem Ziel durchgeführt, Venen, Arterien und Blutgefäße zu scannen, die in den Beinen konzentriert sind. Es gibt verschiedene Arten dieser Art der Diagnose. Schauen wir uns jeden einzeln an.

Ultraschall-Doppler-Ultraschall

Diese Art von Ultraschall untersucht den Zustand der tiefen Venen in den Beinen. Die Hauptaufgabe des Ultraschalls mit tiefen Venen besteht darin, die Geschwindigkeit des Blutflusses, seine Richtung durch Arterien und Venen zu bestimmen und auch den Zustand der Venenklappe zu überprüfen.

Alle Fehler, die in der Struktur des venösen Gewebes auftreten, kann der Arzt anhand der Ergebnisse und des Ultraschalls der Venen und Arterien genau diagnostizieren.

Krampfadern können zu Hause beseitigt werden! Nur 1 Mal pro Tag müssen Sie in der Nacht reiben.

SPL (Duplex-Scannen)

Diese Methode ist am beliebtesten, da sie die genauesten Indikatoren des Venensystems anzeigt. Die Methode basiert auf Online-Scan-Indikatoren parallel zu den Ergebnissen des Ultraschall-Scannens.

Mit dieser Lösung können Sie den Zustand des venösen Gewebes, die Perforationsvenen und die Klappenleistung genau beurteilen. Mit dieser Methode können Sie die Bildung eines Blutgerinnsels unter Berücksichtigung seiner Größe und Bewegungsgeschwindigkeit mit großer Genauigkeit erkennen.

Schalldruck mit 3D (Duplex-Scannen mit Farbausschnitt)

Durch Duplex-Scannen mit den während des Verfahrens ausgesendeten Wellen können Sie den Blutfluss der unteren Extremitäten visualisieren und charakterisieren. Dieses Verfahren wird vor relativ kurzer Zeit zur Untersuchung von Venen und Arterien eingesetzt. In Farbe kann die Geschwindigkeit des Blutflusses berücksichtigt werden, der durch den installierten Sensor fließt.

Die rote Farbe zeigt den Blutfluss an, der zu ihm fließt, und blau – von ihm. Je heller das Farbsignal ist, desto aktiver ist die Bewegung des Blutes. Der Arzt kann auch die Kontraktilität der Venen und die Funktion der Venenklappen beurteilen. Die Vielseitigkeit und diagnostische Wirksamkeit dieser Methode führt dazu, dass sie immer häufiger eingesetzt wird.

Wie bereite ich mich auf das Studium vor?

Eine spezielle Vorbereitung vor einem Ultraschall von Venen und Blutgefäßen ist nicht erforderlich. Damit das Zeugnis jedoch zuverlässig ist, sollten bestimmte Regeln befolgt werden. Vor Beginn der Untersuchung sollten sich Kleidung oder Schmuck nicht auf dem untersuchten Körperteil befinden. Wenn Sie sich nicht an solche Anweisungen halten, kann das Zeugnis verzerrt sein und nicht das wahre Bild des Zustands des Patienten wiedergeben.

Die Position des Patienten spielt keine Rolle, die Hauptsache ist, dass er sich nicht anstrengt und sich wohl fühlt. Sie können den Vorgang im Stehen durchführen. Wenn dies jedoch zu Unannehmlichkeiten führt, legen Sie sich besser auf die Couch.

Vor dem Eingriff müssen Sie Ihrem Arzt die Vorgeschichte Ihrer Krankheit zeigen, um sich mit dem Problem vertraut zu machen und es genau darzustellen.

Um eine enge Verbindung zwischen dem Sensor und der Haut des Patienten sicherzustellen, trägt der Arzt eine spezielle Gelzusammensetzung auf die Oberfläche des Sensors auf.

Im Allgemeinen ist jede Art von Ultraschall von Gefäßen und Venen ein schmerzfreies Verfahren und weist keine Kontraindikationen auf. Auf Drängen des behandelnden Arztes kann es daher so oft wie nötig durchgeführt werden.

Wie läuft das Verfahren ab?

Wie oben erwähnt, ist eine spezielle Vorbereitung des Patienten vor einem Arztbesuch nicht erforderlich, außer bei Standardhygieneverfahren. Wie machen Ultraschall?

Bevor Sie mit dem Eingriff beginnen, müssen Sie sich bis zur Taille ausziehen und nur Unterwäsche an sich lassen, um die Pose einzunehmen, die der Ultraschallspezialist empfiehlt. Je nach Untersuchungsort sollte der Arzt anbieten, sich auf eine Couch zu legen oder eine bequeme vertikale Position einzunehmen.

Als nächstes wird ein Gel auf den untersuchten Bereich und die Oberfläche eines speziellen Sensors aufgetragen. Abhängig davon, welche Gefäße überprüft werden und wo sie sich befinden, kann die Frequenz der Ultraschallwellen variieren, dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Patienten.

Es gibt jedoch einige Merkmale, die einer bestimmten Art von Ultraschall von Venen und Gefäßen der unteren Extremitäten inhärent sind. Während des Ultraschall-Ultraschallprozesses kann der Arzt den Patienten auffordern, auf den Füßen zu stehen (wenn im Liegen ein Ultraschall-Scan durchgeführt wird) oder den Blutdruck während des Eingriffs mehrmals zu messen.

Dabei bewegt der Spezialist den Sensor in verschiedene Richtungen, um den untersuchten Bereich optimal zu berücksichtigen. Auf dem Bildschirm wird ein grafisches Bild der Venen angezeigt.

Nach Abschluss der Studie werden alle Daten in die Basis der Einrichtung eingegeben, in der die Diagnose durchgeführt wurde, und dem Patienten wird ein Ultraschallprotokoll in gedruckter Form ausgestellt. Sie können erst nach Entschlüsselung des Ergebnisses eine Schlussfolgerung von Ihrem Arzt erhalten.

Nanovein  Krampfadern (14)

Erklärung der Ergebnisse

Die Entschlüsselung der Daten nach Ultraschall der Venen der unteren Extremitäten kann nur von einem Spezialisten durchgeführt werden, der das Ergebnis nicht selbst diagnostizieren und entschlüsseln muss. Nur ein erfahrener Phlebologe mit einem bestimmten Wissensstand kann nach den Ergebnissen der Ultraschalluntersuchung verstehen, was Ultraschall zeigt.

Der Spezialist kann identifizieren:

  • das Verhältnis des Blutflusses zur Atmung des Patienten;
  • venöse Wandstärke;
  • Thrombose erkennen;
  • Ventilleistung;
  • das Vorhandensein von Perforationsvenen.

Wenn Blutgerinnsel festgestellt werden, müssen Sie zusätzlich feststellen:

  • der Grad der Thrombose (Größe des Lumens in einer Vene);
  • Charakterisierung und Kohärenz der Bildung;
  • Reaktion auf die Berührung des Sensors (ob Bewegung vorliegt oder nicht).

Wo kann ich die Venen der unteren Extremitäten mit Ultraschall untersuchen?

Natürlich möchten Patienten eine qualitativ hochwertige Diagnose durchführen und sich an Fachleute auf ihrem Gebiet wenden. Daher sind viele daran interessiert, wo sie einen hochwertigen Ultraschall der Venen an den Beinen durchführen können. Zu diesem Zweck wird empfohlen, nur medizinische Einrichtungen mit einem guten Ruf zu kontaktieren. Wir machen Sie auf eine kleine Liste von Organisationen aufmerksam, bei denen Sie sich an qualifizierte Hilfe wenden können.

Ultraschall der Venen der unteren Extremitäten in Moskau:

  • Medizinisches Zentrum "Medisan" – st. Maroseyka, 10/1.
  • Medizinisches Zentrum "Stadtkliniken" – st. Akademiker Kapitsa, 34/121.
  • Medizinisches Zentrum der Heimklinik – Leninsky Prospekt 102.
  • Stadtfamilienklinik – ul. Perovskaya, 23.
  • Das Netzwerk der multidisziplinären Kliniken "Your Health" – st. Pererva, 52.

In Sankt Petersburg:

  • Multidisziplinäres medizinisches Zentrum "Grunge" – st. Marat, 25A.
  • Medizinisches Zentrum "Regenbogen" – st. Komponisten, 4.
  • Klinisches Krankenhaus Nr. 122 benannt nach L.G.Sokolova – Culture Avenue, 4.
  • Klinik "Doctor Sun" – st. Marat, 78.
  • Klinik "Meditsentr" – Polikarpov Alley, 6/2.

In anderen Städten der Russischen Föderation empfehlen wir, sich an die vom behandelnden Arzt empfohlenen Kliniken zu wenden.

Vor- und Nachteile der Methode

Berücksichtigen Sie bei Personen, die den Ultraschallraum besuchen, sich aber Sorgen über das Verfahren und mögliche negative Folgen machen, die positiven und negativen Seiten dieser Art der Diagnose. Beginnen wir mit den positiven Aspekten, die mehr sind. Dazu gehören:

  • Schmerzlosigkeit des Verfahrens;
  • hoher Informationsgehalt und Genauigkeit;
  • Verfügbarkeit von Diagnosen (kann an jedem Ort in Russland durchgeführt werden);
  • Sicherheit und schnelle Ergebnisse (die Sitzung dauert nicht länger als eine halbe Stunde).

Es gibt keine schwerwiegenden Mängel und Kontraindikationen für den Ultraschall von Venen und Gefäßen der unteren Extremitäten. Der einzige Nachteil ist der Preis für Ultraschall, der für manche Menschen zu hoch erscheint. Einige Patienten mit schwerwiegenden Problemen können eine kostenlose Diagnose erwarten. Sie werden zur Diagnose an den behandelnden Arzt geschickt. Es gibt nur sehr wenige solcher Möglichkeiten, und es gibt viele Patienten, so dass die meisten von ihnen gezwungen sind, sich dem Verfahren für ihr Geld zu unterziehen.

Wie viel es kostet?

Wie oben erwähnt, ist der einzige Nachteil des Verfahrens der hohe Preis. Nicht jeder Rentner oder gewöhnliche Mensch, der für einen Mindestlohn arbeitet, kann es sich leisten, eine runde Summe für die Diagnose zu zahlen. Die Kosten des Verfahrens können variieren, daher müssen Sie in verschiedenen Kliniken nach dem Preis fragen und die beste Option auswählen.

Doppler-Ultraschall kostet durchschnittlich 1100 bis 3000 Rubel. In einigen Kliniken wird ein solches Verfahren auch für 11000 Rubel durchgeführt. Duplex-Scanning von Venen der unteren Extremitäten kann ab 1900 Rubel gefunden werden. Die Preispolitik des Farbdoppler-Scannens liegt ebenfalls im Bereich von 2000 bis 3500 Rubel. Einige Kliniken bieten Seniorenrabatte an, mit denen Sie Geld sparen können.

Wie Sie sehen, hängt der Preis direkt vom Ansehen der Klinik ab. Wenn es in staatlichen medizinischen Einrichtungen möglich ist, das Verfahren zum oben angegebenen Mindestpreis durchzuführen, legen Privatkliniken den Preis für die erbrachten Dienstleistungen nach eigenem Ermessen fest.

Letztes Wort

Der Artikel enthält detaillierte grundlegende Informationen zu jeder Art von Ultraschall der Venen und Gefäße der unteren Extremitäten. Zusammenfassend wiederholen wir, dass diese Art der Diagnose heute die informativste ist. Entsprechend den Ergebnissen bestimmen Ärzte das Vorhandensein pathologischer Veränderungen im Gefäßsystem so genau wie möglich. Die nach dem Eingriff erzielten Ergebnisse sind ein wichtiger Bestandteil für ein klares Krankheitsbild.

Sparen Sie nicht Ihre Gesundheit. Jeder Patient muss verstehen, dass genaue Ergebnisse nur durch Diagnose mit hochwertigen modernen Geräten erzielt werden können, mit denen leider nicht alle staatlichen Krankenhäuser ausgestattet sind. Es ist auch wichtig, dass der Ultraschall von einem erfahrenen Spezialisten durchgeführt wird, der den Eingriff korrekt durchführt und die Ergebnisse zuverlässig entschlüsseln kann.

Ultraschalluntersuchung auf Krampfadern

Eine Blutuntersuchung ist erforderlich, um mögliche Ursachen zu identifizieren. Ein niedriger Hämoglobinspiegel ist ein Indikator für die Blutdichte. Die Thrombozytenzahl gibt Auskunft über das Vorhandensein von Blutgerinnseln in den Gefäßen. Erhöhter Blutdruck, statische Belastungen führen zum Auftreten von Refluxvenen der unteren Extremitäten.

Durch einen speziellen Ultraschall für Krampfadern werden pathologische venöse Refluxe nachgewiesen. Die Ultraschalluntersuchung zur Identifizierung solcher Pathologien ist die informativste Forschungsmethode. Ein Ultraschall der Venen während der Untersuchung der Pathologie wird in Kombination mit der Doppler-Methode oder der Duplex-Scan-Methode durchgeführt. Unabhängig davon hilft ein Ultraschall der Venen, Lücken (Erweiterungen) in ihnen zu identifizieren und Thromboseherde zu finden. Mit anderen Hardwaremethoden zur Untersuchung der Venen der unteren Extremitäten können Sie den Umfang der Ergebnisse erweitern.

Die Untersuchung von Krampfadern mit der Doppler-Methode

Bei der Durchführung einer Ultraschalluntersuchung wird sehr häufig die Doppler-Methode angewendet: Von einem speziellen Sensor wird ein Signal gesendet, das von den Strukturelementen des Blutes reflektiert und zurückgegeben wird. Die Frequenz des Signals variiert in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit des Blutflusses in den Gefäßen. Mit der pathologischen Ausdehnung der Venen wird die Blutflussrate reduziert.

Ultraschall der Venen in vertikaler Position des Patienten erleichtert die Identifizierung pathologischer Veränderungen in den frühen Stadien der Pathologie der Beine.

Ein Ultraschall der Gefäße und Klappen kann helfen, eine genaue Diagnose zu stellen, die Ursache von Krampfadern zu bestimmen und den Zustand der Wände der Venen zu beurteilen. Durch Ultraschall kann ein Arzt Folgendes verfolgen:

  • anatomischer Verlauf der Blutgefäße;
  • Blutflussrate;
  • Betrieb der Ventilvorrichtung;
  • der Grad der Verletzung der Durchgängigkeit des Blutes der Venen der unteren Extremitäten.

Die Auswertung des B-Modus der Ultraschalluntersuchung von Blutgefäßen zeigt eine ungleichmäßige Ausdehnung des Lumens und eine falsche Lage der oberflächlichen Venen sowie das Vorhandensein thrombotischer Läsionen der Venen.

Proximaler Kompressionstest für Ultraschall von Blutgefäßen

Um den Zustand des Klappenapparates der Venen zu beurteilen, wird ein proximaler Kompressionstest durchgeführt. Sein Wesen ist, dass in einer tiefen Vene, die höher als die untersuchte liegt, der Venendruck künstlich erhöht wird.

Wenn der Blutfluss in der Testvene stoppt, ist der Zustand der Klappenvorrichtung zufriedenstellend.

Wenn die Klappe beschädigt oder einfach nicht funktionsfähig ist, stoppt der Blutfluss entlang der untersuchten Vene nicht. Dies bedeutet, dass die Ventilklappen nicht fest geschlossen sind und das Blut nicht weiter vorrückt, sondern in die entgegengesetzte Richtung zurückkehrt. All dieser Moment der Forschung wird auf dem Bildschirm des Ultraschallgeräts unter Verwendung von Ultraschall von Gefäßen nach der Doppler-Methode verfolgt.

Ultraschalluntersuchungen in Kombination mit Doppleroskopie und Duplex-Angioscanning ermöglichen es uns, die Art der inneren Schädigung der Venen und der Klappeninsuffizienz im Spektralmodus zu bewerten.

Ultraschall-Duplex-Venen-Scan-Technik

Derzeit ist die Ultraschalltechnik für das Scannen von Duplexvenen die beliebteste Methode zur Untersuchung von Beinkrampfadern. Mit dieser Technik können Sie den Betrieb der Ventile aller Behälter bewerten:

Durch die Durchführung einer Ultraschallstudie können schwerwiegende Erkrankungen rechtzeitig erkannt, das Risiko für Thrombosen und Thromboembolien bewertet und eine Behandlung verschrieben werden.

Diese Methode ist sehr praktisch bei der Untersuchung von Krampfadern des kleinen Beckens. Da die Manifestationen von Schmerzen durch Krampfadern des Beckens mit anderen gynäkologischen Erkrankungen verwechselt werden können, bestehen Gynäkologen auf der Untersuchung von Blutgefäßen im Beckenbereich auf die Möglichkeit von Krampfadern. In diesem Fall wird Ultraschall sowohl durch transabdominales Scannen durch die Bauchdecke als auch von der Seite der Vagina – transvaginal – verwendet.

Beckenkrampfadern werden hauptsächlich bei schwangeren Frauen diagnostiziert und bleiben nach der Geburt des Babys bestehen. In diesem Fall empfehlen die Ärzte den Patienten zunächst, ihren Lebensstil zu ändern. Parallel zum Duplex-Scannen von Blutgefäßen verschreibt der Arzt schwangeren Frauen eine Dopplerographie, um die Merkmale der Durchblutung in Uterus und Plazenta zu untersuchen.

Nanovein  Prävention von Krampfadern nach einer Venenoperation

Krampfadern treten auch bei Männern auf, aber sie gehen praktisch nicht mit Beschwerden zum Arzt, machen keine Tests, machen keinen Ultraschall der Venen der unteren Extremitäten, weil sie glauben, dass dies eine rein weibliche Krankheit ist. Die Krankheit wird bei Männern genauso diagnostiziert wie bei Frauen. Krampfadern treten bei Männern aufgrund geringer körperlicher Anstrengung nicht weniger auf als bei Frauen.

Wenn blaue Sterne an den Beinen erscheinen und die Venen anschwellen, konsultieren Sie sofort einen Arzt.

Blaue Sterne weisen auch auf Probleme im Zusammenhang mit Venen hin, deren Lokalisation etwas tiefer von der Oberfläche entfernt liegt.

In der modernen Welt warten sie nicht länger darauf, dass sich die Krankheit vollständig manifestiert. Heute versuchen die Menschen, sich vor möglichen Krankheiten zu warnen, und wenn die ersten Anzeichen einer Krankheit festgestellt werden, wenden sie sich an den Arzt, der am häufigsten einen Ultraschall der Gefäße verschreibt. Noch vor 20 Jahren konnten Ärzte eine umfassende Untersuchung einer solchen Krankheit wie Krampfadern der Beine nicht durchführen, weil Es gab keine Gelegenheit. Mit dem Aufkommen von Ultraschall, Doppleroskopie und Duplex-Scannen führen Ärzte nun erfolgreich Untersuchungen durch, ermitteln die Ursachen der Krankheit und verschreiben komplexe Behandlungen.

Eine erfolgreiche Behandlung der Krampfadern der unteren Extremitäten hilft, die Leichtigkeit in den Beinen wiederzugewinnen und ohne Schmerzen zu leben.

Krampfadern: Ultraschalldiagnose von Krampfadern

Was ist Krampfadern

Krampfadern sind eine sichtbare oberflächliche Darstellung tiefer Probleme, die die Richtung des Blutflusses durch die Venen verletzen. Die Grundlage für die Verletzung der Blutbewegung durch die Venen ist eine Änderung der normalen Richtung der Blutbewegung in die entgegengesetzte Richtung, die zum Überlaufen der Venen führt. Die milden Formen der Krampfadern sind nur kosmetischer Natur und tragen zum Auftreten des subkutanen Netzwerks aus den erweiterten und gewundenen Venengefäßen bei. Schwerwiegendere Formen von Krampfadern können zu zahlreichen systemischen Störungen und sogar zum Verlust von Leben oder Gliedmaßen führen.

Die meisten Patienten mit Krampfadern leiden unter Schmerzen in den Gliedmaßen, Krämpfen, Müdigkeit, Schweregefühl, Pochen und Brennen. Wenn Krampfadern über einen längeren Zeitraum bestehen, kann dies zu Schäden an Haut und Weichteilen führen, die zu Farbveränderungen, Hautkrankheiten, dem Auftreten nicht heilender Geschwüre und sogar zur Entwicklung von Krebstumoren führen.

Warum entwickeln sich Krampfadern?

Der Ausgangspunkt für die Entwicklung der Expansion der Venen ist ein Druckanstieg in ihrem Lumen. Am häufigsten leiden die Venen an den Beinen. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass ein starker hydrostatischer Druck auf diese Venen wirkt, wenn sich eine Person in aufrechter Position befindet. Es gibt auch andere Ursachen, die mit einem gestörten Abfluss durch die Venen verbunden sind, beispielsweise während der Bildung eines Blutgerinnsels in den tiefen Venen oder wenn die Venen von außen zusammengedrückt werden.

Betrachten Sie die Entwicklung von Krampfadern an den Beinen. Die Venen an den Beinen sind in drei Typen unterteilt: tief, oberflächlich und verbindend. Die tiefen Venen der Beine befinden sich in der Muskelhülle und halten einem Druck von bis zu 5 Atmosphären stand. Die oberflächlichen Venen befinden sich subkutan und können leicht gedehnt werden. Verbindungsvenen gehen von oberflächlichen zu tiefen Venen über. Alle Beinvenen haben Ventile. Die Ventile bestehen aus zwei Ventilen, die schließen und kein Blut durchlassen, wenn der Druck in den Venen steigt. Dank der Ventile bewegt sich das Blut nur in eine Richtung – von der Peripherie zur Mitte, von unten nach oben an den Beinen und von der Oberfläche in der Tiefe. Mit zunehmendem Druck in der oberflächlichen Vene dehnt es sich aus. Der Druckanstieg kann sehr gering sein, wenn eine Person für Krampfadern prädisponiert ist. Mit zunehmendem Druck in den Beinvenen erweitert sich das innere Lumen, die Klappenlappen erreichen sich nicht und können nicht dicht verschlossen werden, das Blut beginnt in die entgegengesetzte Richtung zu fließen. Dieses Phänomen wird als Rückfluss bezeichnet. Das Auftreten von Rückfluss führt zur Ausdehnung von Venen in benachbarten Segmenten und zum Einfangen eines anderen Ventils. Weiterhin entwickelt sich die Reaktion in einer Kette. Vergrößerte oberflächliche Venen können große Mengen Blut speichern. Dies erhöht die Belastung der Verbindungsvenen. Aufgrund der erhöhten Belastung dehnen sich die Verbindungsvenen aus und es entsteht auch eine Klappeninsuffizienz. Infolgedessen beginnt Blut, das beim Zusammenziehen der Beinmuskeln nach oben gedrückt werden sollte, durch die ausgefallenen Klappen der Verbindungsvenen in das System der oberflächlichen Venen zu fließen, was zu deren weiterer Expansion führt. Eine sichtbare Manifestation ist das Auftreten von Krampfadern an den Beinen. Die Entwicklung eines umgekehrten Blutflusses führt zu einer Verlangsamung der Blutbewegung durch die Venen und kann zu Thrombosen und Thrombophlebitis der oberflächlichen und tiefen Venen führen.

Die Ursache für die Entwicklung von Krampfadern kann ein beliebiger Faktor sein, der zu einem Druckanstieg in den Venen und / oder zu einer Schwächung der Stärke der Venenwand führt. Solche Faktoren können tiefe Venenthrombose, Schwangerschaft, Kompression der Vena cava inferior durch Tumoren, schädliche berufliche Faktoren – längeres Stehen auf den Beinen oder körperliche Anstrengung im Zusammenhang mit Gewichtheben – umfassen.

Die Hauptfaktoren, die zur Entwicklung von Krampfadern führen, sind ebenfalls bekannt: weiblich, übergewichtig, wachstumsstark, genetische Veranlagung.

Komplikationen von Krampfadern

Lang anhaltende erweiterte Venen in den Beinen können die Blutversorgung der Haut und der Weichteile stören. Eine Unterbrechung der Blutversorgung äußert sich in einem Gewebeödem und einer unzureichenden Sauerstoff- und Nährstoffaufnahme. Aus diesem Grund entwickeln sich die sogenannten trophischen Veränderungen. Die Haut im Bereich der erweiterten Venen wird dicker, schält sich ab und entzündet sich. Oft ändert sich die Farbe und es können Geschwüre auftreten, die lange Zeit nicht heilen.

Die gefährlichste Komplikation bei Krampfadern ist die tiefe Venenthrombose. Eine Thrombose tritt aufgrund einer gestörten Durchblutung der Venen auf. Die Bildung eines Blutgerinnsels kann ein kleines Segment betreffen, kann jedoch das gesamte Bein betreffen und durch die tiefen Venen in die Vena cava inferior gelangen. Am gefährlichsten ist das Auftreten von schwimmenden Thromben. Diese Blutgerinnsel haben eine bewegliche Spitze, die sich lösen kann und dazu führt, dass Teile des Blutgerinnsels in die Lunge und sogar ins Gehirn gelangen (mit einem offenen ovalen Fenster im Herzen). Ein Blutgerinnsel in der Lunge wird als Lungenembolie bezeichnet, und ein Blutgerinnsel in den Gehirngefäßen erscheint als Schlaganfall. Dies sind sehr gefährliche Zustände, die möglicherweise zum Tod führen können.

Diagnose von Krampfadern und deren Komplikationen

Die erweiterten Venen an den Beinen sind normalerweise deutlich sichtbar und können vom Patienten selbst leicht wahrgenommen werden. Es ist jedoch unmöglich zu beurteilen, wie gefährlich dieser Zustand nur durch das Aussehen ist. Einerseits können die deutlich sichtbaren erweiterten Venen an den Beinen nur eine Manifestation eines kosmetischen Defekts sein, andererseits gibt es gefährliche tiefe Venenthrombosen, die der Patient subjektiv nicht bemerkt.

Derzeit ist die Ultraschalltechnik für das Scannen von Duplexvenen der Goldstandard bei der Diagnose von Krampfadern der Beine und ihrer Komplikationen. Mit dieser Technik wird die Funktion der Klappen der oberflächlichen, verbindenden und tiefen Venen bewertet. Verstöße gegen die Durchgängigkeit von Venen und Blutgerinnseln werden aufgedeckt. Die rechtzeitige Ultraschalluntersuchung der Venen vermeidet schwerwiegende Komplikationen und liefert wertvolle Informationen zur Behandlungsplanung für Krampfadern.

Ultraschallvenen können bei der Differentialdiagnose von Hautläsionen des Unterschenkels, bei der Feststellung der Ursache von Beinödemen (z. B. im Zusammenhang mit Herzinsuffizienz) und bei Schmerzen in den Beinen hilfreich sein, die sowohl mit Gelenkerkrankungen als auch mit einer Beeinträchtigung der arteriellen Durchblutung (mit auslöschender Atherosklerose) verbunden sein können Gefäße der Beine).

Bei Bedarf können Sie in unserer Klinik alle Untersuchungen durchführen, die ausreichen, um die Frage nach dem Symptom zu beantworten, das der Patient gefunden hat. Wenn beispielsweise während einer Ultraschalluntersuchung keine Anzeichen einer Pathologie festgestellt werden, kann der Patient auf Gelenke oder das Herz untersucht werden, deren Niederlage ähnliche Symptome verursachen kann. Das heißt, wir können auf jeden Fall den Grund herausfinden.

Manchmal reicht es nicht aus, einen Ultraschall der Venen durchzuführen. Dies ist auf den Körperbau des Patienten oder auf die angebliche Lokalisierung von Störungen in diesem Segment zurückzuführen, die durch Bildgebung mit Duplex-Scanning nicht zugänglich sind. Zum Beispiel bei adipösen Patienten oder wenn sich ein Thrombus im Becken- oder Beckengefäß befindet. In solchen Fällen greifen Sie auf die Magnetresonanzvenographie oder auf die Röntgenuntersuchung zurück – die Kontrastvenographie.

Lagranmasade Deutschland