Ursache von Krampfadern im Gesicht

Rosacea im Gesicht: Ursachen, Symptome und Medikamente zur Behandlung

Rosacea ist eine chronische und unvollständig untersuchte dermatologische Erkrankung, die charakteristisch für Menschen mit blasser Haut und blauen Augen ist und normalerweise im mittleren Alter beginnt. Inhaber dunklerer Hauttöne können ebenfalls an Rosacea leiden, aber die Anzeichen der Krankheit sind in diesem Fall nicht so eingängig. Die Störung geht immer mit Rötungen einher, häufig mit kleinen Papeln (oder Tuberkeln), die sich in Pickel verwandeln können. Oft mit Akne verwechselt.

Akne hat jedoch nichts mit dieser Krankheit zu tun, obwohl in einigen Fällen ähnliche Symptome in Form von Rötung und Schädigung der Haut auftreten können. Das Hauptmerkmal von Hautrosacea ist das Fehlen von Schwarz oder Weißköpfen. Die Patienten fühlen sich durch die visuellen Manifestationen der Krankheit unwohl. Betroffen ist in der Regel der zentrale Gesichtsbereich. Trotz der Tatsache, dass die Krankheit chronisch ist, sind manchmal Perioden vorübergehender Abschwächung der Symptome möglich, in anderen Fällen kann eine Verschlechterung des Zustands beobachtet werden.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was ist das?

Rosacea ist eine chronische Hautpathologie nicht infektiöser Natur, die hauptsächlich reife Patienten betrifft. Der Entzündungsprozess verläuft mit einer allmählichen Zunahme der Symptome, häufigen Hautrötungen, Teleangiektasien (anhaltende Ausdehnung kleiner Blutgefäße), anhaltendem Erythem, der Bildung von Papeln, Pusteln und in seltenen Fällen von Knoten.

Ursachen

Bis heute sind die Ursachen von Rosacea noch nicht vollständig geklärt. Es gibt jedoch mehrere Theorien, die behaupten, dass erbliche Faktoren, eine beeinträchtigte Immunabwehr, endokrine und gastrointestinale Erkrankungen eine wichtige Rolle bei der Entwicklung dieser Krankheit spielen.

  1. Mentale Theorie der Entwicklung der Krankheit. Über einen ausreichend langen Zeitraum wurde angenommen, dass eine der Hauptursachen für die Entwicklung von Rosacea im Gesicht verschiedene psychische Störungen sind, aber diese Tatsache wurde durch zahlreiche Studien nicht bestätigt. Der einzige Zusammenhang zwischen Rosacea und psychischen Erkrankungen besteht in der Entwicklung schwerer psychischer Erkrankungen bei schweren Formen von Rosacea. Dies äußert sich normalerweise in emotionaler Instabilität, depressiver Stimmung und Depression.
  2. Erbliche Entwicklungstheorie. Die meisten Wissenschaftler bestreiten kategorisch den genetischen Faktor bei der Entwicklung von Rosacea. Trotzdem haben Studien in den USA gezeigt, dass mehr als 40% der Patienten mit Rosacea diese Krankheit bei ihren nächsten Verwandten haben. Darüber hinaus in den entsprechenden Honig. Familienfälle von Läsionen dieser Krankheit wurden in der Literatur wiederholt beschrieben.
  3. Die Theorie der Rolle von Zecken bei der Entwicklung der Krankheit. Einige Wissenschaftler führen das Auftreten von Rosacea auf die Exposition gegenüber Demodex-Milben zurück. Diese Theorie wird durch den Nachweis von Zecken in den untersuchten Materialien aus Problembereichen der Haut bestätigt. Aufgrund der Tatsache, dass weit entfernt von allen Patienten Larven dieser Zecken gefunden werden, hat diese Theorie jedoch noch keine endgültige Bestätigung erhalten. Wenn bei Rosacea Milben gefunden werden, wird eine Rosacea-ähnliche Demodikose diagnostiziert.
  4. Die Rolle von Erkrankungen des Verdauungssystems. Dies hat ebenso wie die erbliche Theorie viele Gegner, aber dank zahlreicher Studien und Beobachtungen zeigten 35% der Rosacea-Patienten Symptome von Dünndarmerkrankungen und fast 90% der Patienten zeigten Anzeichen von Gastritis.
  5. Theorie des Einflusses externer Faktoren. In den letzten Jahren war die Theorie, dass der Konsum von Alkohol, Kaffee und Gewürzen aufgrund der negativen Auswirkungen auf die Magenschleimhaut zu einer Reflexausdehnung der Blutgefäße im Gesicht führt, hartnäckig im Umlauf. Studien haben jedoch gezeigt, dass sich die Ausdehnung der Gesichtsgefäße nicht nach dem Verzehr der oben genannten Produkte entwickelt, sondern als Ergebnis der Aufnahme der Flüssigkeit über 60 ° C in den Körper bzw. in den Magen. Trotzdem wird Patienten mit Rosacea empfohlen, Zitrusfrüchte, scharfes Essen, Spirituosen und Kaffee von ihrer Ernährung auszuschließen.
  6. Infektiöse Theorie. Aufgrund der Tatsache, dass bei Rosacea auf der Gesichtshaut ein Abszessausschlag auftritt, wird eine bestimmte Rolle bei der Entwicklung dieser Krankheit dem Infektionsfaktor oder genauer gesagt den Bakterien zugeordnet. Die Infektionstheorie wird auch durch die Tatsache bestätigt, dass bei der Ernennung von Antibiotika eine signifikante Abnahme der Manifestationen von Rosacea beobachtet wird. Trotzdem war es im Inhalt des eitrigen Ausschlags nicht möglich, Bakterien oder Viren zu erkennen, die die Entwicklung dieser Krankheit verursachen könnten.

Typischerweise wird diese Krankheit bei Frauen beobachtet, während sie bei Männern mit fortschreitender Entwicklung schwerwiegender Komplikationen schneller fortschreitet. Typischerweise tritt rosa Akne bei Menschen mit heller Haut im Alter von 39 bis 55 Jahren auf (sowohl bei älteren Menschen als auch bei Kindern ist Rosacea äußerst selten).

Symptome

Die Symptome von Rosacea (siehe Foto) sind recht typisch und können kaum mit Anzeichen anderer Krankheiten verwechselt werden.

Die Hauptsymptome von Rosacea im Gesicht sind also:

  1. Ein rosa Ausschlag, der vor einem Hintergrund der Rötung erscheint. Dies sind zunächst Papeln (rosa Tuberkel), die dann in Akne mit eitrigem Inhalt (Pusteln, Akne) umgewandelt werden. Dieses Stadium wird als papulopustulär bezeichnet.
  2. Gleichmäßige Rötung der Gesichtsmitte (in der T-Zone). Das heißt, Rötung erfasst Nase, Wangen, Kinn und Nase. Manchmal kann die Rötung größer sein und die Brust und den Rücken des Patienten betreffen. Diese Symptome sind charakteristisch für das erythematöse Stadium.
  3. Das Auftreten von rot gefärbter Gefäßwand (Teleangiektasie) auf der Haut des Gesichts im gesamten betroffenen Bereich, das Auftreten von roten und zyanotischen Knötchen sind typisch für das erythematisch-papulöse Stadium der Krankheit.
  4. Rötung der Augen, Tränenfluss oder ein Gefühl der Trockenheit. Außerdem kann der Patient Schmerzen in den Augen spüren, als wäre ein Fremdkörper in sie eingedrungen. Nach der Untersuchung der Symptome von Rosacea erstellten die Forscher dieser Krankheit verschiedene, recht komplexe Klassifikationen von Stadien und Formen. Die oben beschriebenen Stadien gehören zu den häufigsten Klassifikationen der Krankheit.
  5. Dichte, krustige Gesichtshaut an Stellen mit Rötung. Rote und dichte Haut in der Nase. Aufgrund der Hypertrophie der Talgdrüsen und des Bindegewebes kann die Nase erheblich an Größe zunehmen, auf der Knollen auftreten, die durch Rillen getrennt sind. Dies ist das schwierigste Knotenstadium von Rosacea, das auch als Rhinoform bezeichnet wird. Am häufigsten bei Männern im Alter von 50-60 Jahren diagnostiziert.
Nanovein  Symptome und Behandlung latenter Krampfadern der unteren Extremitäten

Unterscheiden Sie klinisch verschiedene Formen von Rosacea:

  1. Erythematös-teleangiektatisch. Das Erythem ist anhaltend (dauert mehrere Tage). Auf der Wangenhaut treten mehrere Teleangiektasien auf.
  2. Phimatisch (oder papulös-knotig). Diese Form ist durch das Auftreten von Knoten und Plaques gekennzeichnet. Mit der anschließenden Fusion nimmt die Größe der Hautausschläge zu. Fibrose und Hyperplasie der Talgdrüsen führen zu einer Vergrößerung der Hautpartien ("Fima").
  3. Papulopustular. Vor dem Hintergrund des Erythems erscheinen Gruppen kleiner Papeln mit dünnen Schuppen auf der Oberfläche. Sie befinden sich zuerst auf der Haut der Nase und der Nasolabialfalten und breiten sich dann auf der Haut der Stirn und des Kinns aus. Ein Teil der Papeln verwandelt sich im Laufe der Zeit in Pusteln, die mit sterilem Inhalt gefüllt sind. Oft entwickeln sich Hautinfiltration und Ödeme.
  4. Auge Beinhaltet Blepharitis, Bindehautinfektionen, Bindehautentzündung, Keratitis, Iritis, Halazion usw. Patienten können durch Photophobie, verschwommenes Sehen, Juckreiz, Tränenfluss, trockene Augen, Fremdkörpergefühl usw. gestört werden. Bei 50% der Patienten mit Hautformen von Rosacea können Augensymptome festgestellt werden. Eine detaillierte Klärung der Augensymptome und das Bewusstsein des Patienten für diese Form der Rosacea helfen, einen Augenarzt rechtzeitig zu kontaktieren.

Rosacea tritt am häufigsten bei Frauen über 30 Jahren auf, mit Ausnahme der phimatischen Form, die bei Männern häufiger auftritt. Häufiger die hellhäutigen Vertreter der kaukasischen Rasse. Bei Menschen mit dunkleren Hautfarben kann Rosacea schwieriger zu erkennen sein.

Wie sieht Rosacea aus: Foto

Das Foto unten zeigt, wie sich die Krankheit bei Erwachsenen manifestiert.

Diagnostik

Diese Hautkrankheit wird durch Untersuchung der Haut des Patienten diagnostiziert. Um die betroffenen Bereiche im Detail zu untersuchen, kann ein Video-Dermatoskop verwendet werden.

Bei Verdacht auf eine Infektion mit einer subkutanen Demodex-Zecke wird eine Analyse des Hautkratzens durchgeführt. Bei eitrigen Hautausschlägen verschreibt der Arzt die Aussaat des Akne-Inhalts. Es kann auch empfohlen werden, eine Analyse von Urin und Blut durchzuführen, um eine Ultraschalluntersuchung der inneren Organe durchzuführen.

Komplikationen

Mögliche Komplikationen bei Rosacea:

  • die Bildung von Abszessen;
  • Entwicklung einer Sekundärinfektion;
  • Zirbeldrüsennase (Rhinophym) oder Verdickung der Haut in anderen Bereichen des Gesichts;
  • Schädigung und Entzündung der Hornhaut, verminderte Sehschärfe;
  • psychische Probleme, nervöse Störungen (Depressionen, Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Müdigkeit).

Wie behandelt man Rosacea?

Zuallererst sollten die Bemühungen der Ärzte darauf abzielen, die Symptome der Krankheit zu stoppen. Um seine Entwicklung zu verhindern, wird eine pathogenetische Therapie verschrieben, und um einen Rückfall zu verhindern, wird eine etiotrope Behandlung verschrieben.

Es versteht sich, dass Rosacea eine ziemlich schwere Krankheit ist und keine einfache Hautentzündung oder ein kosmetischer Defekt. Sie sollten also nicht auf eine vollständige Heilung hoffen.

Bei der Verschreibung der Behandlung werden die Krankheitsursachen berücksichtigt. Es wird in einem Komplex durchgeführt, und je nach Stadium und Form der Erkrankung wird eine Kombination von Medikamenten ausgewählt, wobei die individuellen Merkmale des Körpers des Patienten berücksichtigt werden.

Rosacea Gesichtsbehandlungen

Eine solche Behandlung von Rosacea im Gesicht mit Hilfe von Arzneimitteln besteht in der Verwendung von Salben und Cremes, die eine antibakterielle Komponente (Metrogil, Rosamet, Roseks), Ichthyol, Naphthalanöl enthalten. In der Anfangsphase helfen Lotionen mit einer Lösung aus Borsäure und Sprechern, die in Apotheken nach ärztlicher Verschreibung hergestellt werden, gut.

Die beliebtesten topischen Medikamente sind:

  • Rosacea-Creme im Gesicht von Ovante. Ein natürliches Präparat, das Pflanzenextrakte und mikroverkapselten kristallinen Schwefel enthält. Das Medikament ist völlig sicher, hat eine ausgeprägte kosmetische Wirkung und kann lange Zeit ohne Gesundheitsschäden angewendet werden.
  • Skinoren – Gel. Enthält Azelainsäure, die eine ausgeprägte entzündungshemmende und abschwellende Wirkung hat und eine trocknende Wirkung auf den Hautausschlag hat. Das Medikament hat praktisch keine Kontraindikationen, es kann während der Schwangerschaft und Stillzeit angewendet werden. Das Gel wird 2-3 mal täglich auf die gereinigte Haut aufgetragen, ein stabiles positives Ergebnis kann nur bei regelmäßiger Anwendung des Arzneimittels erzielt werden.
  • Hormonelle Medikamente zur äußerlichen Anwendung. Diese Mittel wirken sich schnell positiv aus, sollten jedoch in kurzen Kursen eingesetzt werden. Sie sollten von einem Arzt verschrieben werden, die Behandlung unterliegt seiner Kontrolle. Viele Experten bezweifeln, dass die Verwendung von Hormonsalben ratsam ist, da das positive Ergebnis ihrer Anwendung kurzfristig ist und nach dem Absetzen eine schnelle Rückkehr der Symptome in einer schwereren Form beobachtet wird. Darüber hinaus besteht die Gefahr des Übergangs von Rosacea in eine schwer zu behandelnde Steroidform.

Auch Antibiotika der Tetracyclin-Gruppe (Oxytetracyclin, Minocyclin, Tetracyclinhydrochlorid) haben sich bei der Behandlung von Rosacea bewährt. Metronidazol zeigt eine hohe Wirksamkeit im Kampf gegen Rosacea, es bewältigt viele Arten von Bakterien und zerstört die subkutane Zecke. Darüber hinaus wirkt Metronidazol abschwellend und wirkt sich günstig auf die Wiederherstellung der Magen- und Darmschleimhaut aus.

Nanovein  Besenreiser an den Beinen verursachen und behandeln

Um starken Juckreiz und Reizungen zu vermeiden, werden Antihistaminika verschrieben (Tavegil, Suprastin, Claritin). Wenn Besenreiser auftreten, wird ein Ascorutin-Vitaminkomplex verschrieben, der die Wände der Blutgefäße stärkt. Um das Nervensystem zu beruhigen, empfehlen sie Mutterkraut oder Baldrian, in schweren Fällen werden Antidepressiva verschrieben.

Physiotherapeutische Behandlung

Die Behandlung mit Rosacea kann durch folgende physiotherapeutische Methoden ergänzt werden:

  1. Elektrokoagulation Die Läsion wird durch eine dünne Elektrode elektrischem Strom ausgesetzt. Diese Methode entfernt Papeln, Pusteln und Teleangiektasien, kann jedoch Verbrennungen auf gesunder Haut hinterlassen.
  2. Kryotherapie Es kann in jedem Stadium der Krankheit angewendet werden. Der betroffene Bereich ist mit flüssigem Stickstoff niedrigen Temperaturen ausgesetzt. Diese Technik reduziert die Manifestationen von Teleangiektasien und verbessert das Erscheinungsbild der Haut.
  3. Lasertherapie Ein Laserstrahl wird mit Teleangiektasie an die Stelle geschickt, die einen thermischen Effekt auf das Blutgefäß verursacht und es zerstört. Dieses Verfahren ermöglicht es Ihnen, die Teleangiektasie für eine längere Zeit zu beseitigen und geht nicht wie bei der Elektrokoagulation mit einer Schädigung des gesunden Gewebes einher.
  4. Rotationsmassage. Die Läsionen werden zweimal täglich in kreisenden Bewegungen massiert. Diese Methode verbessert die Lymphdrainage und reduziert Gewebeödeme.

Wenn Rosacea durch Abszesse und Fisteln kompliziert wird, kann dem Patienten eine chirurgische Behandlung empfohlen werden, die darauf abzielt, pathologische Herde zu entfernen und eine Drainage für einen besseren Abfluss eitriger Entladungen zu installieren. Nach Durchführung solcher Eingriffe werden dem Patienten Verbände mit Antibiotika und anderen entzündungshemmenden Mitteln und Desinfektionsmitteln verschrieben.

Rosacea-Behandlung mit Volksheilmitteln

Die folgenden Kräuter und Pflanzen werden zur Behandlung von Rosacea verwendet:

  1. Eine Reihe von. Verwenden Sie zur Vorbereitung der Infusion 1 Teil Gras in 30 Teilen Wasser. Ein mit einer Lösung angefeuchtetes Tuch wird 30 Minuten lang auf das Gesicht aufgetragen.
  2. Kamille Bei rosa Rosacea wird eine Infusion von Blumen verwendet (hergestellt in einem Verhältnis von 1:15). Nach der Herstellung der Lösung wird das gleiche Verfahren wie bei der Ringelblume durchgeführt.
  3. Ringelblume Sie können eine fertige Ringelblumentinktur verwenden, die Sie in einer Apotheke gekauft haben. 50 ml Tinktur werden in einem Glas kaltem Wasser verdünnt. Die resultierende Lösung wird mit einem Handtuch oder einer Gaze imprägniert, die in mehreren Schichten gefaltet sind. Drücken Sie ein wenig und geben Sie 3 Stunden lang Gaze auf das Gesicht. Der Eingriff wird einmal täglich durchgeführt.
  4. Preiselbeeren Zu Hause können Sie Rosacea mit Cranberrysaft behandeln. Nass trocknende Verbände sind am effektivsten. Zu diesem Zweck wird die in 10 Schichten gefaltete Gaze mit Preiselbeersaft imprägniert und dann auf das Gesicht aufgetragen, das mit einer Schicht Watte bedeckt ist. Dieser Verband wird mit einem Verband fixiert und 30-60 Minuten stehen gelassen. Wenn Sie zum ersten Mal Preiselbeeren verwenden, sollte der Saft im Verhältnis 1: 3 mit Wasser verdünnt werden. Wenn die Haut gut reagiert hat, können Sie die Konzentration schrittweise erhöhen und auf unverdünnten Cranberrysaft umsteigen.

Alternative Methoden zur Behandlung von Rosacea ergeben sehr oft eine gute kosmetische Wirkung. Die Behandlung und Hautpflege von Rosacea beginnt am besten mit Lotionen. Hierzu können Abkochungen, Säfte und Pflanzenextrakte verwendet werden. Eine der wichtigsten Voraussetzungen für eine wirksame Behandlung – alle Lösungen müssen gekühlt werden!

Kosmetik

Welche Kosmetik soll man verwenden? Hier sind die Grundregeln:

  • Wenn die Augenlider und Augen betroffen sind, wischen Sie sie mit Kräutern ab.
  • Reinigen Sie Ihr Gesicht mit einer kosmetischen Milch, die sanft Schmutz von der Haut entfernt.
  • Verwenden Sie bei Hautausschlägen am Kopf ein medizinisches Shampoo und machen Sie Masken, um Entzündungen zu reduzieren.
  • Verwenden Sie Öle, um die Haut zu erweichen. In Olivenöl einige Tropfen Teebaumöl, Hypericum, geben.
  • Kaufen Sie hochwertige Hautpflegeprodukte von renommierten Kosmetikunternehmen.
  • Hautausschläge, rote Flecken, Geschwüre und Orangenschalen dürfen nicht mit der Grundierung maskiert werden. Die Poren verstopfen noch mehr, die Entzündung verstärkt sich. Manifestationen von Rosacea unter einer Schicht aus Puder oder Grundierung wirken noch abstoßender.
  • Verwenden Sie eine leichte Tag- und Nachtcreme für problematische Haut. Wählen Sie eine Heilcreme und konsultieren Sie einen Dermatologen, wenn das von Ihnen ausgewählte Produkt geeignet ist. Tragen Sie eine dünne Schicht Creme auf.

Diät und Ernährung

Bei der Behandlung mit Rosacea im Gesicht gehört zur Ernährung auch:

  • Alkohol, heißer, starker Tee und Kaffee sind auszuschließen.
  • In schweren Fällen kann das Fasten gemäß den Indikationen verschrieben werden.
  • Alle provozierenden Faktoren sind ausgeschlossen – scharfes, salziges, geräuchertes Essen in Dosen. Zum Zeitpunkt der Behandlung sollte auf Süßigkeiten und einige Früchte (Birnen, Trauben, Zitrusfrüchte) verzichtet werden.
  • Gemüse und Gemüse;
  • Getreide und Milchsäureprodukte;
  • mageres Fleisch und Fisch, vorzugsweise gedämpft;
  • Salzkartoffeln und Eier;
  • Cracker oder abgestandenes Brot.

Vorbeugung

Um einen Rückfall der Krankheit zu verhindern, muss der Patient die folgenden Regeln beachten:

  • Vermeiden Sie übermäßigen emotionalen und physischen Stress.
  • Besuche des Solariums, der Strände ohne Sonnenschutz und der Saunen zu verweigern;
  • Vermeiden Sie zu heißes oder kaltes Essen.
  • Befolgen Sie eine Diät, die die Verwendung von scharfem, salzigem und scharfem Essen ausschließt.
  • sich weigern, Alkohol zu trinken;
  • Verwenden Sie Sonnenschutzmittel.
  • regelmäßig einen Kosmetiker und einen Dermatologen aufsuchen;
  • Verwenden Sie nur hochwertige Kosmetika.
  • von einem Arzt empfohlene Haut ständig reinigen;
  • rechtzeitige Behandlung von Erkrankungen der inneren Organe;
  • Nehmen Sie hormonelle Medikamente nur auf Empfehlung eines Arztes ein.
  • Nicht selbst behandeln.
Lagranmasade Deutschland