Ursachen und Klassifizierung von Krankheiten nach Ayurveda

Laut Ayurveda wird das Ungleichgewicht der Doshas und der anschließende Prozess des Ausbruchs der Krankheit als Samprapti oder Pathogenese der Krankheit bezeichnet. Im Verlauf der Entwicklung der Krankheit durchlaufen sie mehrere unterschiedliche Stadien, von denen eine gute Kenntnis bei der Früherkennung von Krankheiten hilfreich ist

Laut Ayurveda wird das Ungleichgewicht der Doshas und der anschließende Prozess des Ausbruchs der Krankheit als Samprapti oder Pathogenese der Krankheit bezeichnet. Bei der Entwicklung der Krankheit durchlaufen sie mehrere unterschiedliche Stadien, von denen eine gute Kenntnis bei der Früherkennung von Krankheiten hilfreich ist.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Ayurveda-Diagnose

Aus diesem Grund hat Ayurveda eine Methodik für den diagnostischen Prozess entwickelt, die aus sechs Phasen besteht und als Kriya (Wirkung) von Kot (Zeit) oder schrittweise Manifestationen der Krankheit in der Zeit bezeichnet wird. Die ersten vier Stadien, die nur im Ayurveda verfügbar sind, ermöglichen es Ihnen, die Krankheit zu erkennen und zu beseitigen, bevor sie charakteristische klinische Symptome annimmt.

Ayurveda Stadium 1 Krankheit: Pathogenese Akkumulation (Sancha)

Dieses Stadium der Krankheit wird durch schwache Verdauungsstärke und Ungleichgewicht in den Doshas verursacht. In diesem Stadium der Krankheit reichern sich im Verdauungstrakt Toxine (ama) an, die durch unangemessene Verdauung entstehen. Toxine, die aufgrund eines Ungleichgewichts von Kapha auftreten, reichern sich im Magen an, die aufgrund eines Ungleichgewichts von Pitta im Dünndarm auftreten und aufgrund einer fehlerhaften Funktion der Watte im Dickdarm auftreten. Aufgrund des Vorhandenseins eines dieser Toxine können leichte und unzureichend definierte Symptome auftreten. Es ist notwendig, die Ursache zu erkennen und zu beseitigen und sie nicht zu ignorieren oder zu unterdrücken.

Ayurveda Stadium 2 Krankheit: Verschlechterung (Prakopa)

Stagnierende Doshas, ​​die sich infolge des ersten Stadiums der Krankheit angesammelt haben, werden jetzt durch Faktoren wie Ahara (Nahrung), Vihara (Ruhe) und saisonale Veränderungen „gereizt“. Toxine reichern sich in solchen Mengen an, dass sie direkt am Ort ihrer Anreicherung im Verdauungstrakt Reizungen verursachen.

Ayurveda Stadium 3 Krankheit: Verbreitung (Prasara)

Im 3. Stadium der Krankheit beginnen sich übermäßig angesammelte Toxine im Verdauungstrakt im ganzen Körper auszubreiten. Normalerweise ist bis zu diesem Stadium die Schädigung des Körpers vollständig reversibel, und die Wiederherstellung des Gleichgewichts der Doshas kann durch geeignete Maßnahmen erreicht werden. Aufgrund saisonaler Veränderungen kann auch spontanes Prasham auftreten (Remission, Schwächung der Krankheit).

4. Stadium der Krankheit nach Ayurveda: Wachstum (Sthana selbst)

Die Ausbreitung übermäßig akkumulierter Toxine, ihr lokaler Eintritt in schwache oder abnormale Gewebe (dhat) und die Ansammlung von Toxinen an diesen Stellen führt zu Fehlfunktionen des Gewebes und strukturellen Schäden. Jetzt tritt die eine oder andere spezifische Krankheit mit einer Verschlechterung der Eigenschaften von Organen und Geweben und einer Anfälligkeit für schwere Infektionen auf.

Ayurveda Stadium 5 Krankheit: symptomatische Manifestationen (Vyakti)

Die charakteristischen Symptome der Krankheit treten zunächst in den betroffenen Gebieten auf. Manifestierende Symptome der Krankheit werden in der traditionellen Medizin verwendet, um eine Diagnose der Krankheit zu klassifizieren und zu erstellen.

Nanovein  Grüne Tomaten zur Fußbehandlung

Ayurveda Stadium 6 Krankheit: spezifische Diagnose und Komplikationen (Bheda)

Die Krankheit, die sich im Laufe der Jahre aufgebaut hat, um dieses Endstadium zu erreichen, wird chronisch. Stadium 6 der Krankheit bietet ein detailliertes Verständnis der Gruppe von Symptomen und macht so die Art der Krankheit deutlich. In diesem Stadium kann die Krankheit als prädisponierender Faktor für die Ausbreitung anderer Krankheiten wirken.

Ursachen der Ayurveda-Krankheit

Das klassische Ayurveda hat die Ursachen und Mechanismen der Krankheitsentwicklung nie nur unter dem Gesichtspunkt externer Faktoren betrachtet. Die moderne westliche Medizin hat ein System zur Unterdrückung der Symptome verschiedener Arten von Pathologie unter Verwendung von Medikamenten geschaffen. Alle diese Methoden lösen jedoch nicht die subtilen psychologischen Ursachen des Ausbruchs der Krankheit und führen nur zu einem chronischen Prozess, da sie dazu beitragen, dass die Krankheit ins Innere gelangt. Gleichzeitig haben die meisten chronischen Krankheiten, die als Zivilisationskrankheiten gelten – Atherosklerose, Krebs, Diabetes mellitus, Asthma bronchiale, Magengeschwür, Multiple Sklerose, systemische Dermatitis oder Polyarthritis – psychologische Ursachen und entwickeln sich manchmal innerhalb von 10 oder sogar 20 Jahren. Ayurveda betrachtet 5 Hauptursachen für die Entwicklung chronischer Krankheiten.

Ayurvedas karmische Krankheitsursache

Die karmische Krankheitsursache im Ayurveda ist mit dem Persönlichkeitsprogramm (Prarabdha-Karma) verbunden. Stolz, Gier, Angst, Hass, Verurteilung, Neid, Lust oder Falschheit sind psychologische Fallen, die eine Person in eine Sackgasse führen. Es ist unmöglich, solche Krankheiten mit Hilfe von Medikamenten zu heilen. Eine tiefe Psychoanalyse, verschiedene Arten der Meditation usw. sind erforderlich. Die moderne westliche Medizin berücksichtigt nicht die karmische Ursache für die Entwicklung der Krankheit, so dass keine chronische Krankheit vollständig geheilt werden kann. Die Erfahrung der traditionellen ayurvedischen, tibetischen und chinesischen Medizin legt jedoch das Gegenteil nahe.

Ayurvedas generische Krankheitsursache

Der generische Grund für die Entwicklung der Krankheit liegt nicht nur in genetischen Krankheiten (etwa 2500 davon sind bekannt), sondern hauptsächlich in kollektivem (erblichem) Karma. Ein Kind erbt sowohl die guten Eigenschaften und Fähigkeiten seiner Eltern als auch deren Laster. Die Energieinformationsmatrix von Vater und Mutter – ihre innere Welt – ist eins. Das Kind befindet sich in dieser Welt und beginnt daher, alles Gute und alles Schlechte aufzunehmen. Wir mögen vielleicht einige Charaktereigenschaften von Vater oder Mutter nicht. Aus diesem Grund können wir anfangen, mit ihnen in Konflikt zu geraten oder zu versuchen, sie zu ändern. Sobald die Eltern diese Welt verlassen, stellen wir überrascht fest, dass sich ihre negativen Stereotypen vollständig in uns manifestieren, und in dieser Zeit besteht das größte Risiko, Krankheiten zu entwickeln. Daher muss jeder Mensch nicht nur mit seinen individuellen Problemen arbeiten, sondern auch Probleme seiner Art lösen. Übrigens verschwinden die ersten und zweiten Krankheitsursachen nach unserem Tod nicht – wir übertragen diese Ursachen auf das nächste Leben. Wenn wir die Geburtsursachen der Krankheit nicht überwinden, werden sie an unsere Nachkommen weitergegeben.

Ökologische Ursache von Ayurveda-Erkrankungen

Die umweltbedingte Ursache von Krankheiten ist mit externen negativen Auswirkungen verbunden, darunter: ein falsches Ernährungssystem, ein Lebensstil, der nicht der menschlichen Konstitution entspricht, die Auswirkungen zerstörerischer physikalischer und chemischer Faktoren – Hochfrequenzstrahlung, Unterkühlung, Strahlung, toxische Emissionen in die Atmosphäre, Konservierungsmittel, Farbstoffe, synthetische Düngemittel, pharmakologische Drogen, Drogen, Alkohol, Gifte. Zu den negativen Umwelteinflüssen zählen biologische (verschiedene Arten von Infektionen) und hormonelle Faktoren. Die moderne Medizin glaubt, dass nur Umweltfaktoren die Ursachen für chronische Krankheiten sind. Obwohl dieser Grund nicht vollständig ausgeschlossen werden sollte, kann laut Ayurveda der Einfluss verschiedener pathogener Umweltfaktoren auf den Körper in Abwesenheit interner Ursachen in den meisten Fällen keine schwerwiegenden chronischen Krankheiten verursachen.

Ayurvedas metabolische Krankheitsursache

Verschiedene Faktoren können jede Zelle im Körper in jedem Stadium der Körperentwicklung schädigen. Die Wahrscheinlichkeit eines Schadens steigt mit der Zeit. Laut Ayurveda erhalten wir zum Zeitpunkt der Empfängnis von unseren Eltern eine gewisse Menge an unersetzlicher Energie von Ojas, die als unsere „biologische Uhr“ gilt. Während der Anwendung altert der Körper und die Wahrscheinlichkeit verschiedener chronischer Krankheiten steigt. Ojas bezieht sich höchstwahrscheinlich auf DNA-Moleküle, bei denen jede Teilung der Zelle einen Teil ihrer Telomere verliert, auf denen Informationen darüber geschrieben sind, wie diese oder jene Zelle funktionieren soll – die Mechanismen der Selbstregulation, Entgiftung, des Metabolismus und der Reproduktion. Daher verliert die Zelle im Laufe der Zeit immer mehr Informationen über ihre Funktionsfähigkeit, was einerseits zu einer erhöhten Schädigung und andererseits zur Ansammlung von Produkten mit unvollständigem Stoffwechsel, dem sogenannten Zellabfall, führt.

Nanovein  Ultraschall Krampfadern

Ontogenetische Krankheitsursache nach Ayurveda

Laut Ayurveda hängt die lebenswichtige Aktivität eines Organismus von der Stabilität des Dosh-Systems ab – Vata, Pitta und Kapha. Diese Doshas sind integrale Funktionen des neuroendokrinen Systems. Vata bezieht sich auf die Funktion des Nervensystems, Pitta – auf die Funktion der katabolen Verbindung des Hormonsystems und der Enzyme, die den Abbau von Geweben und Energiereserven des Körpers verursachen, und Kapha – auf die Funktionen der anabolen Verbindung des Hormonsystems und biologisch aktiver Substanzen, die Stabilität und Schutz des Gewebes gewährleisten. Drei Doshas bestimmen tatsächlich die Prinzipien der Homöostase (Konstanz der inneren Umgebung des Körpers). Die verschiedenen Methoden des Ayurveda, der Ernährungssysteme, des Lebensstils, der Yoga-Gymnastik sowie der speziellen Meditation zielen darauf ab, das Gleichgewicht der drei Doshas (Prakriti) aufrechtzuerhalten. Andernfalls treten unweigerlich verschiedene Krankheiten auf und es entsteht eine rasche Alterung des Körpers.

Ayurveda Natur der Krankheit

Aus Sicht des Ayurveda werden alle Krankheiten in 5 Typen unterteilt:

Ayurveda-Lehrerkrankheiten

Diese Krankheiten entstehen, wenn ein Mensch von seinem Evolutionsweg in den sogenannten "Sackgassenkorridor" "abschaltet" und sind eine Art Indikator für unsere Unvollkommenheit und Mängel. Diese Krankheiten halten uns auf, damit wir nicht von unserem eigentlichen Programm abweichen. In der modernen Gesellschaft werden etwa 60-70% dieser Krankheiten gefunden.

Ayurveda Freunde Krankheiten

Krankheitsfreunde führen zum Schutz des Körpers vor schrecklicheren Arten von Pathologien. Beispielsweise schützt eine systemische Dermatitis (Ekzem, Neurodermitis, Psoriasis) eine Person vor einer tödlichen Krankheit wie Asthma bronchiale oder sogar Leberzirrhose. In der modernen Medizin werden bei ihrer Behandlung hormonelle Salben verwendet, die nicht nur die Freisetzung von Endotoxinen durch die Haut blockieren, sondern auch allmählich eine Kortikosteroidinsuffizienz verursachen. Es ist auch bekannt, dass einige Menschen mit Asthma nach Tuberkulose ihre Grunderkrankung vollständig loswerden. Derzeit werden in einigen westlichen Ländern spezielle Tuberkulose-Impfstoffe entwickelt, die zur komplexen Behandlung von Asthma bronchiale eingesetzt werden sollen. Es ist seit langem bekannt, dass die Manifestation des Krampf-Syndroms vollständig verschwinden oder schwächen kann, wenn eine an Epilepsie leidende Person Krampfadern entwickelt. Krankheitsfreunde benötigen, falls sie auftreten, eine korrekte Beurteilung durch einen Arzt, und ihre Behandlung sollte völlig anders sein als in normalen Fällen. Solche Krankheiten treten in etwa 3-5% der Fälle auf.

Ayurveda-Krankheiten

Zahlreiche Viren und andere Arten von Infektionen sowie einige physikalische Faktoren (geomagnetische Stürme, geopathische Effekte) haben eine stärkende und adaptogene Wirkung auf unseren Körper. Der Körper wird sozusagen einem gewissen Training unterzogen, um schwerwiegendere Krankheiten zu überwinden. Helferkrankheiten verschwinden normalerweise von selbst ohne Behandlung und geben wenig Anlass zur Sorge. Treffen in 3-5% der Fälle.

Ayurveda-Krankheitsführer

Übertragende Krankheiten treten bei einer Person mehrere Jahre vor dem Tod auf und gelten aus Sicht des Ayurveda als unheilbar. Moderne Studien legen nahe, dass die Todesursache bereits in der Phase der intrauterinen Entwicklung auf der Ebene der DNA-Moleküle kodiert ist. Krankheitsführer sind mit einem Stopp großer und kleiner biologischer Uhren verbunden, dh mit der Erschöpfung der sogenannten Ojas. Diese Krankheiten sorgen dafür, dass wir diese Welt verlassen, weil niemand einfach an Altersschwäche stirbt. Solche Krankheiten treten heute in 10-15% der Fälle auf.

Ayurveda-Feindkrankheiten

Sie entstehen ausschließlich durch äußere Ursachen, beispielsweise durch Exposition gegenüber ionisierender Strahlung, Verwendung starker toxischer Substanzen (wie Alkohol oder Drogen), Aufnahme von Karzinogenen mit Luft, Wasser, Nahrungsmitteln oder schwerer Unterkühlung. Solche Krankheiten treten in 5-10% der Fälle auf. veröffentlicht von econet.ru

Gefällt dir der Artikel? Schreiben Sie Ihre Meinung in die Kommentare.
Abonnieren Sie unseren FB:

Lagranmasade Deutschland