0 Stadium der Krampfadern

Nach Schätzungen von Spezialisten der Russischen Nationalen Medizinischen Forschungsuniversität, die nach N. I. Pirogov benannt sind, haben mehr als 50% der Weltbevölkerung in ihrem Arsenal eine Krankheit namens Krampfadern.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was ist diese Krankheit, was ist gefährlich?

Eine Krankheit ist ein Prozess, bei dem periphere Venen anschwellen und unter der Haut sichtbar werden. Nachdem sie an Volumen zugenommen haben, werden sie in Knoten gezogen, was die Funktionen der Ventilvorrichtung verletzt. Das Blut kann nicht in normalem Tempo zirkulieren, und der Venendruck steigt an, wodurch die Gefäße gedehnt werden, die nicht in der Lage sind, mit überschüssiger Flüssigkeit umzugehen.

Krampfadern sind eine Krankheit, die nicht nur der modernen Medizin bekannt ist. Sogar die alten Byzantiner litten unter dieser Krankheit.

Gemessen an ihrem Interesse an der Krankheit und den entwickelten Methoden zu ihrer Bekämpfung (speziell behandelte Bandagen wurden zur Behandlung verwendet) waren Krampfadern bereits zu dieser Zeit eine ziemlich häufige Krankheit.

Am häufigsten werden bei Frauen Krampfadern beobachtet. Dies ist auf den sich ständig ändernden hormonellen Hintergrund zurückzuführen. Männer, wenn auch in geringerer Zahl, besuchen auch das Büro eines Phlebologen, eines Spezialisten, der die Struktur und Funktion von Venen untersucht.

Der Grad der Krampfadernerkrankung

Das System, mit dem es üblich ist, die Stadien der Krankheit zu qualifizieren, umfasst 6 Grade der Krankheitsentwicklung:

  • Null Nullpegel oder Nullstadium von Krampfadern, die visuell nicht angezeigt werden. Der Patient klagt über erhöhte Schwellungen, Schmerzen und Krämpfe in den unteren Extremitäten. Es wird jedoch keine sichtbare Venenexpansion beobachtet. Die Person ist anscheinend gesund, spürt aber alle Symptome der Krankheit an sich.
  • Erster. An den Beinen befindet sich ein venöses Spinnennetz oder ein Plexus erweiterter Gefäße. Darüber hinaus wird der Patient von allen oben genannten Symptomen überwältigt. Wenn zu diesem Zeitpunkt eine Krankheit festgestellt wird, sollten sofort Maßnahmen ergriffen werden. Die Behandlung von Krampfadern 1. Grades erfolgt in kurzer Zeit und mit einem geringeren Komplikationsrisiko.
  • Der zweite. Dieses Stadium wird als Beginn einer schweren Krampfkrankheit angesehen, da es zur Bildung von Blutgerinnseln führen kann. Auf dem Foto Krampfadern 2. Grades, bei denen der Patient unabhängig voneinander erweiterte Venen und Knötchen an den Beinen erkennen kann, die nach langer Immobilisierung oder Spannung der Gliedmaßen auftreten.
  • Der dritte. Zu den oben beschriebenen Symptomen kommt eine tägliche Schwellung hinzu, die sich am häufigsten am Abend manifestiert. Auf diesem Foto Krampfadern 3 Grad. Es wird in unserer Zeit am häufigsten diagnostiziert.
  • Viertens. Aufgrund mangelnder Ernährung treten Pigmentveränderungen in der Haut auf, die von Krampfadern betroffen sind. Ein entzündlicher Prozess beginnt, der manchmal zu einer Atrophie der Haut und dem Auftreten eines trophischen Geschwürs führt.
  • Fünftens. Der Grad, in dem das Geschwür geheilt ist.
  • Sechstens. In diesem Stadium heilt das trophische Geschwür sehr lange oder heilt überhaupt nicht.

Ursachen für die Verschlimmerung von Krampfadern

Die Stadien der Krankheit hängen nicht nur von ihrer Vernachlässigung ab, sondern auch von anderen externen und internen Faktoren, daher werden wir die wichtigsten betrachten:

  • Die Nichtbeachtung der Grundsätze eines gesunden Lebensstils, zu denen die richtige Ernährung, Sport, das Aufgeben von schlechten Gewohnheiten gehören, kann das Problem verschlimmern und die Krankheit in einen kritischen Zustand bringen.
  • eine bestimmte Anzahl von Berufen, die zur Entwicklung oder Verschlechterung von Krampfadern beitragen. Angegriffen werden: Büroangestellte, Lehrer, Fahrer, Verkäufer. Dies liegt daran, dass die Personen in diesen Positionen über einen langen Zeitraum aufrecht stehen oder sitzen.
  • das Vorhandensein von Krankheiten, die zu Krampfadern führen, z. B. Fettleibigkeit sowie Schwangerschaft;
  • Festhalten an einem bestimmten Kleidungsstil, zum Beispiel in engen Hosen, die die Blutgefäße straffen.

Es ist wichtig, dass Wissenschaftler eine erbliche Veranlagung für diese Krankheit identifiziert haben. Dementsprechend besteht die Möglichkeit, bei einem an HLS anhaftenden Patienten eine Krampfkrankheit festzustellen.

Präventionstipps

Wenn Symptome der Krankheit auftreten, sollten Sie sofort einen Spezialisten konsultieren, ohne Verzögerung und ohne die Krankheit zur Operation zu bringen.

Vermeiden Sie die Anhäufung von Übergewicht und einen sitzenden Lebensstil, bewegen Sie sich mehr, betreiben Sie aktive Sportarten, die eher in der Natur liegen. Die Kleidung sollte bequem sein und die Kriterien für ein sicheres Tragen erfüllen.

Bei Krampfadern ist es am besten, den Beinen eine erhöhte Position einzuräumen. In diesem Fall nimmt der Druck auf die Gefäße ab und die Schwellung verschwindet. Kontrastdusche verbessert auch die Durchblutung und vereinfacht dadurch den Blutdurchgang durch die Gefäße.

Abschluss

Wie bei jeder anderen Krankheit sollten Sie den Arztbesuch wegen Krampfadern nicht verschieben. Eine frühzeitige Diagnose erhöht die Chancen auf eine erfolgreiche Rehabilitation und eine schnelle Genesung.

Stadium der Entwicklung von Krampfadern der unteren Extremitäten

Wer ist anfälliger für die Krankheit

Frauen sind am anfälligsten für Krampfadern. Ein wesentlicher nachteiliger Faktor ist eine erbliche Veranlagung. Erhöhen Sie das Risiko, auf Krampfadern zu stoßen: Faktoren wie:

  • unsachgemäßer Lebensstil: schlechte Ernährung, schlechte Gewohnheiten, mangelnde körperliche Aktivität;
  • bestimmte berufliche Tätigkeiten: längeres Stehen oder Sitzen (Büroberufe, Köche, Verkäufer, Lehrer und andere);
  • Merkmale der menschlichen Gesundheit: Begleiterkrankungen, Schwangerschaft, Einnahme bestimmter Medikamente, Fettleibigkeit;
  • Lieblingskleidungsstil: enge Hosen oder Kleider tragen, High Heels.

Die Varikose wird nach Ort und Ausmaß der Venenläsionen, Progressionsrate, Form der Krankheit und Komplikationsrisiko klassifiziert. Es gibt 4 Hauptstadien der Entwicklung von Krampfadern (Stadien der Krankheit).

Darüber hinaus gibt es eine weitere weit verbreitete Systematisierung, die vom Chirurgen V. S. Savelyev entwickelt wurde. Letzteres basiert auf dem Grad der Fähigkeit des Körpers, der Krankheit zu widerstehen und Abweichungen selbst auszugleichen. Die Behandlung von Krampfadern hängt vom diagnostizierten Stadium der Krankheit ab.

Erste Warnzeichen

Die ersten alarmierenden Anrufe bleiben fast immer unbemerkt, da sie nicht mit sichtbaren Symptomen und spezifischen Anzeichen auftreten. Das sogenannte Nullstadium der Krampfadern (Krampfadern im Frühstadium) bzw. deren Manifestationen sind normalerweise mit Plattfüßen, Osteochondrose, körperlicher Müdigkeit nach dem Sport, ungewöhnlichen High Heels, enger Kleidung und unbequemen Schuhen oder banaler Müdigkeit verbunden.

Ich möchte nicht an eine häufige Blutgefäßerkrankung denken, die viel Ärger bringen kann. Aber oft, einige später, werden bei einigen genau Krampfadern diagnostiziert.

Es ist nicht einfach, Krampfadern ersten Grades (und noch mehr Null) genau zu bestimmen. Wenn Sie unter schweren Beinen und regelmäßiger Müdigkeit leiden, die sich abends verstärkt, ist es ratsam, sich von einem Phlebologen beraten zu lassen – einem auf Venenerkrankungen spezialisierten Arzt.

Nanovein  Apitherapie-Behandlung von Krampfadern

Im Nullstadium der Krampfadern bringen die Symptome immer noch keine nennenswerten Beschwerden mit sich und verschwinden nach einer guten Pause. Mit der Zeit ist es nicht mehr so ​​einfach, die Schwerkraft loszuwerden. Die Müdigkeit verschwindet nicht, die folgenden Symptome von Krampfadern kommen hinzu, die bereits charakteristischer, aber für die meisten Beinkrankheiten immer noch typisch sind.

Es ist am einfachsten, die weitere Entwicklung von Krampfadern der unteren Extremitäten frühzeitig zu verhindern. Höchstwahrscheinlich wird der Arzt die strikte Einhaltung von Präventionsmaßnahmen und leichten Heilcremes, Kompressen und Bädern empfehlen. Zum Beispiel umfasst die Behandlung von Krampfadern:

  • Tragen von Kompressionsstrümpfen, Golf oder Strumpfhosen (der erforderliche Kompressionsgrad kann manuell eingestellt werden);
  • anatomisch korrekte Schuhe tragen;
  • Durchführen einer speziellen Reihe von Übungen;
  • Gewichtsnormalisierung;
  • Schwimmkurse;
  • schlechte Gewohnheiten usw. aufgeben

Frühes Stadium der Krampfadern

Im ersten Stadium der Krampfadern werden andere charakteristische Symptome zu geringfügigen Beschwerden hinzugefügt:

  • Schwellung der unteren Extremitäten;
  • Schwere und Völlegefühl in den Beinen;
  • Nachtkrämpfe;
  • Schmerzen in den Beinen;
  • Verdichtung von erweiterten Venen.

Das Hauptsymptom des frühen Stadiums der Krampfadern sind kosmetische Defekte. Es sind Gefäßsternchen und durchscheinende Venen, die die meisten Frauen dazu bringen, am Vorabend der Strandsaison einen Phlebologen aufzusuchen oder selbst eine Creme in der Apotheke zu kaufen, die ein solches ästhetisches Problem schnell bewältigen kann.

Krampfadern ersten Grades erfordern zwangsläufig eine besondere Behandlung. Neben der Anpassung des Lebensstils und der lokalen Auswirkungen auf die betroffenen Bereiche wird häufig eine Sklerotherapie oder Ozontherapie zur Heilung von Krampfadern eingesetzt.

Die Wirkung der Sklerotherapie zielt darauf ab, die Venenwände in den geschädigten Bereichen zu verbinden und die normale Durchblutung wiederherzustellen. Das Verfahren ist keine operative Maßnahme, es bewahrt die Integrität des Kreislauf- und Lymphsystems und kann frei mit anderen Behandlungsmethoden kombiniert werden.

Ozontherapie – ein Verfahren, das heilend wirkt: Ozon versorgt die Körperzellen mit Sauerstoff und normalisiert die Durchblutung. Die Behandlungsmethode ist absolut schmerzfrei, hat aber eine umfangreiche Liste von Kontraindikationen.

Krampfadern ersten Grades sind noch relativ leicht zu heilen. Krampfadern werden durch solche physiotherapeutischen Verfahren erst im Frühstadium erfolgreich gestoppt. Wenn Sie die Behandlung beim ersten, wenn auch geringfügigen, aber störenden Symptom vernachlässigen, ist in Zukunft eine komplexe Behandlung erforderlich. In diesem Fall erfordert eine Laufkrankheit, beispielsweise das letzte Stadium der Krampfadern, einen chirurgischen Eingriff.

Krampfadern sollten so früh wie möglich behandelt werden. In nur 11 Jahren wird eine Person durch Krampfadern behindert, wenn ein tödlicher Ausgang aufgrund von Komplikationen nicht früher eintritt.

Zweiter Grad

Das weitere Fortschreiten der Krampfadern ist durch eine Verschlechterung des Zustands des Patienten und die Hinzufügung anderer Krankheitssymptome gekennzeichnet:

  • der Schmerz wird stärker;
  • Unbehagen verschwindet auch nach einer langen Pause nicht immer;
  • Schwellung der Beine nimmt zu;
  • Juckreiz tritt im betroffenen Bereich auf;
  • Taubheitsgefühl der unteren Extremitäten tritt auf;
  • Venenknollen werden heller und leichter zu sehen;
  • Es tritt eine leichte Hautpigmentierung auf.

Im Stadium 2 der Krampfadern wird es fast unmöglich, die Krankheit zu ignorieren. Krampfadern an den Beinen verschlechtern die Lebensqualität des Patienten erheblich und führen dazu, dass Sie selbst bei den verantwortungslosesten Patienten in Bezug auf ihre Gesundheit medizinische Hilfe suchen.

Wie kann man die Krankheit in diesem Stadium der Krankheit heilen? Eine wirksame Behandlung von Krampfadern im Stadium 2 kann immer noch traditionell sein, d. H. Ohne chirurgischen Eingriff. Die endgültige Entscheidung über die Art der Therapie trifft jedoch ausschließlich der Phlebologe, basierend auf dem Zustand des Patienten, der Fortschreitungsrate der Krampfadern, Begleiterkrankungen und Komplikationen.

Die dritte Stufe

Mit dem dritten Grad der Krampfadern (Beginn der Dekompensationsphase nach V. Savelyev) nehmen die venösen Knoten zu großen Größen zu. Sie sind nicht nur durchscheinend, sondern treten bereits unter der Haut hervor. Krampfadern im Stadium 3 zeichnen sich durch einen höchstmöglichen Grad an Venenexpansion, erhebliche Schmerzen und das Risiko einer Schädigung entzündeter Venen im Alltag aus.

Die Pigmentierung der Haut ändert sich: Sie werden dunkelbraun oder lila. Die Haut wird unangenehm trocken, weshalb Dermatitis oder Ekzeme häufig sind. Probleme dieser Art veranlassen den Patienten, sich an einen Dermatologen zu wenden.

Eine Veränderung der Hautstruktur im dritten Grad der Krampfadern weist auf ein erhöhtes Risiko hin, dass die Krankheit in das nächste Stadium übergeht, wenn trophische Geschwüre auftreten.

Infolge anderer Symptome besteht die Möglichkeit, dass die entzündeten venösen Knoten im Alltag beschädigt werden. Dies kann dazu führen, dass sie platzen und innere Blutungen verursachen. Darüber hinaus kann der Patient nicht nur leicht Hautschäden erleiden (bleibende Blutergüsse und Schürfwunden treten auf), sondern auch schwerere Verletzungen, die durch eine erhebliche Schwächung von Knochen und Gelenken hervorgerufen werden.

Spezielle Salben und Cremes können die Symptome vorübergehend lindern, jedoch nicht in allen Fällen. Sie sind jedoch nicht mehr wirksam bei der Behandlung von Krankheiten 3. Grades. Die Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten in diesem Stadium der Krankheit ist meist nur radikal.

Der Zweck der Operation: Wiederherstellung des normalen Blutflusses und Beseitigung von Knoten, die in den Wänden der Blutgefäße auftraten. Es gibt verschiedene Arten von Operationen. Der Arzt wählt eine spezifische Methode zur radikalen Behandlung des 3. Grades von Krampfadern individuell für einen bestimmten Patienten aus.

Vierter und nachfolgender Grad

Krampfadern der unteren Extremitäten 4. Grades sind durch Weichteilschäden und trophische Veränderungen der Haut gekennzeichnet. In diesem Stadium sind alle vorhandenen Symptome (Schmerzen, Schwellungen, dermatologische Probleme) noch verstärkt, in einigen Fällen können die Blutgefäße nicht mehr normal funktionieren. Dies führt zu einer Nekrose der betroffenen Bereiche der unteren Extremitäten.

Krampfadern 5. Grades sind ein geheiltes trophisches Geschwür. Im Stadium 6 nimmt die Krampfkrankheit einen komplizierten chronischen Verlauf an. Geschwüre heilen praktisch nicht, es wird für den Patienten schwierig, sich unabhängig zu bewegen. Gleichzeitig sind Schwierigkeiten nicht nur mit dem Schmerz der beschädigten Bereiche verbunden, sondern auch mit der Tatsache, dass die Venen sehr stark anschwellen und die Beine schwer werden.

Es ist sehr schwierig, Krampfadern sowohl des vierten als auch des nachfolgenden Grades vollständig zu heilen. Natürlich ist die einzige Behandlung eine ernsthafte Operation. In fortgeschrittenen Fällen sind Komplikationen während der Operation möglich.

Savelievs Klassifikation

Eine weitere beliebte Systematisierung der Symptome von Krampfadern der unteren Extremitäten wurde von V. S. Savelyev, MD, entwickelt. Die Klassifikation unterscheidet nur 3 Stadien des Krankheitsverlaufs, abhängig von der Fortschreitungsrate der Pathologie und der Fähigkeit des Körpers, sich zu erholen:

  1. Stufe der Entschädigung. Schmerzen fehlen oder sind sehr gering. Leichte Schwellung, die nach dem Training auftreten kann. Besenreiser erscheinen.
  2. Unterkompensationsstufe. Müdigkeit, stärkere Schmerzen, Krämpfe, Völlegefühl in den Beinen, Schwellungen am Abend und Nachtkrämpfe.
  3. Stadium der Dekompensation. Verletzung der Regenerationsfähigkeit der Haut: Auch kleine Wunden und Schürfwunden heilen lange. Pigmentierung der Haut, prall gefüllte Venenknoten, starke Schmerzen und Beschwerden. Im Stadium der Dekompensation leidet der ganze Körper: Knochen und Muskeln werden schwächer, Haare fallen aus.

Prävention von Krampfadern

Um die schwerwiegenden Folgen der Krankheit und die Notwendigkeit eines chirurgischen Eingriffs zu vermeiden, sollten Sie rechtzeitig auf die geringsten störenden Symptome achten und einen Spezialisten konsultieren.

Nanovein  Darsonval für Krampfadern und Gefäßnetz Bewertungen

Die Vorbeugung von Krampfadern umfasst: Sport aller Art (insbesondere bei sitzender Arbeit), Abnehmen, kontrastierende Fußbäder, Normalisierung der Ernährung und Aufgeben von schlechten Gewohnheiten.

Es ist sehr wichtig, die richtigen Schuhe und Kleidung auszuwählen. Es ist ratsam, nur stabile Absätze mit einer Höhe von bis zu 5 cm zu tragen und zu schmale Hosen (einschließlich beliebter Röhrenjeans, die sich nachteilig auf die Gefäße auswirken) und Kleider abzulehnen. Patienten mit einer Veranlagung für Krampfadern wird empfohlen, Kompressionsunterwäsche zu tragen.

Krampfadern sind eine ziemlich häufige Krankheit und entwickeln sich schnell. Es ist sehr wichtig, grundlegende vorbeugende Maßnahmen zu befolgen und nicht nur Krampfadern rechtzeitig zu behandeln, sondern auch alle anderen akuten oder chronischen Pathologien.

Seite über Krampfadern: Symptome und Behandlung von Krampfadern

Abhängig von den Symptomen, die der Patient empfindet, sowie den objektiven klinischen Anzeichen von Krampfadern, die der Arzt bei der Untersuchung festgestellt hat, werden Krampfadern in mehrere Stadien unterteilt. Gemäß der internationalen Klassifikation gibt es 7 von ihnen, beginnend mit С0 (С – von der englischen „Klasse“ und nicht der russischen „Bühne“) und endend mit C6. Lassen Sie uns darüber sprechen, wie sich diese Krankheit entwickelt und was die Hauptunterschiede sind, die für jedes der Stadien charakteristisch sind.

Das Anfangsstadium der Krampfadern (C0)

Das Anfangsstadium der Krampfadern ist durch das Fehlen sichtbarer Veränderungen in den Venen gekennzeichnet. Obwohl der Patient bereits Beschwerden hat. Er spürt:

– Schwere in den Beinen;
– schnelle Müdigkeit;
– Nachtkrämpfe;
– manchmal – leichte Schwellung, die nach der Ruhe auftritt.

Am Morgen verschwinden alle diese Symptome von selbst und manifestieren sich am Nachmittag in größerem Maße. Was muss mit einer Person getan werden, die die frühen Symptome von Krampfadern gespürt hat? Es gibt nur zwei Möglichkeiten:

1. Führen Sie die alte Lebensweise, warten Sie auf die weitere Entwicklung der Krankheit – das heißt auf ihren Übergang in die nächste Phase.

2. Ergreifen Sie vorbeugende Maßnahmen, um das Fortschreiten von Krampfadern zu verhindern.

Lassen Sie uns einige Empfehlungen für Personen geben, die die zweite Option wählen:

    Tragen Sie keine hochhackigen Schuhe (oder zumindest nicht zu oft);

Stehen und sitzen Sie niemals länger als 1 Stunde in einer Position – wärmen Sie sich auf, machen Sie Kniebeugen oder gehen Sie einfach den Korridor entlang.

üben Sie abends Selbstmassage, Kontrastdusche;

Wenn es Probleme mit Übergewicht gibt, ergreifen Sie Maßnahmen, um es zu normalisieren.

trainieren, schwimmen;

  • Vor dem Schlafengehen ist es ratsam, die Füße 10 bis 20 Minuten lang auf ein Kissen zu legen (Vorbeugung von Ödemen).
  • Das erste Stadium der Krampfadern (C1)

    Im ersten Stadium werden Krampfadern sichtbar. Ein Schlüsselmerkmal der Stufe C1 ist das Vorhandensein von zwei (oder einem von zwei) Merkmalen:

    1. Krampfadern erweiterte Vena saphena. Es gibt noch keine Knoten, aber das venöse Netzwerk ist bereits deutlich sichtbar.

    2. Teleangiektasien – Besenreiser, die durch die Fusion kleiner erweiterter intradermaler Venen entstehen. Sie können verschiedene Formen haben:

    • baumartig;
    • Spirale;
    • Spinnentier;
    • Punkt (bis zu 1 mm Durchmesser).

    Besenreiser verursachen einen kosmetischen Defekt, mit dem viele Frauen unzufrieden sind. Sie können mit einigen therapeutischen Techniken entfernt werden. Die Haut wird schöner, dies hat jedoch keinen Einfluss auf die Prognose von Krampfadern.

    Das erste Stadium der Krankheit dauert normalerweise sehr lange – mehrere Jahre oder mehrere Jahrzehnte. Aufgrund des internen Mechanismus der hämodynamischen Kompensation ist die Bildung des pathologischen Prozesses extrem langsam, was es einer Person ermöglicht, den Übergang von Krampfadern in die nächsten Stadien zu verhindern und den Lebensstil rechtzeitig anzupassen.

    Das zweite Stadium der Krampfadern (C2)

    In der zweiten Phase der Krampfadern treten Krampfadern auf. Es treten bereits ausgeprägte hämodynamische Störungen auf. Mit Blutvolumen überladene Venenklappen beginnen zu leiden.

    Das zweite Stadium der Krampfadern hat zwei Möglichkeiten:

    C2A. Es geht ohne Symptome weiter. Das heißt, die Venen sind erweitert, was den Patienten jedoch nicht stört (mit der möglichen Ausnahme eines ästhetischen Defekts).

    C2S. Symptome treten auf: Schweregefühl in den Beinen, Müdigkeit, geringe Toleranz gegenüber körperlicher Anstrengung, Schmerzen in den Wadenmuskeln, Nachtkrämpfe.

    Das dritte Stadium der Krampfadern (C3)

    Ödeme sind das Hauptunterscheidungsmerkmal des dritten Stadiums der Krampfadern der unteren Extremitäten. Ödeme treten bereits im Anfangsstadium der Krankheit auf, sind jedoch unbedeutend und gehen nach einer kurzen Pause von selbst über. Am Morgen passieren sie nie. Aber mit 3 Stadien ist das Krampfadernödem stabil – sie sind nicht nur abends, sondern auch morgens vorhanden.

    Das Auftreten eines Ödems weist auf die Bildung einer venösen Insuffizienz hin. Ventile können den Druck, den ein großes Blutvolumen auf sie ausübt, nicht mehr aushalten. Das vaskuläre Venenbett ist überlastet. Es ist schwierig für die Venen, Blut nach oben zu bewegen, so dass das Plasma (der flüssige Teil) durch die Wände der Gefäße in das umgebende Gewebe eindringt, dessen Durchlässigkeit mit Krampfadern zunimmt.

    Das vierte Stadium der Krampfadern (C4)

    Für das vierte Stadium der Krampfadern sind Hautveränderungen charakteristisch, die infolge einer Verletzung der Durchblutung auftreten. Es wird in zwei Versionen präsentiert:

    C4a. Hyperpigmentierung der Haut. Es nimmt einen braunen Farbton an und wird an einigen Stellen schwarz. Es entwickelt sich eine Entzündung. Es entsteht ein Krampfadern.

    C4b. Lipodermatosklerose. Dies sind dystrophische Veränderungen des Unterhautfetts, die sich infolge einer Verletzung der Blutversorgung des Gewebes entwickeln. Es bildet mehrere Narben. Lipodermatosklerose äußert sich nicht nur in einer durch Palpation bestimmten Hautstraffung, sondern auch in einer Zunahme subjektiver Symptome. Dieser pathologische Prozess erhöht die Intensität des Schmerzsyndroms signifikant.

    Fünftes Stadium der Krampfadern (C5)

    Trophische Geschwüre sind ein für Stadium C5 charakteristisches Symptom. Sie können unterschiedliche Größen haben, dann erscheinen und dann verschwinden. Mit der Heilung von trophischen Geschwüren kehrt die Krankheit im vierten Stadium wieder zurück.

    Die unmittelbaren Ursachen für ihre Bildung sind Ischämie (unzureichende Blutversorgung) des Gewebes, ihre Dystrophie, die Anhaftung der Bakterienflora mit der Entwicklung einer Entzündung. Die Heilungszeit von Geschwüren nimmt zu und macht zunächst einige Wochen, dann mehrere Monate wieder gut. Am Ende hören sie ganz auf zu heilen, weil die degenerativen Veränderungen, die in der Haut und im subkutanen Fett auftreten, irreversibel sind. Dies ist der Hauptgrund, warum empfohlen wird, Krampfadern im Frühstadium zu behandeln.

    Das letzte Stadium der Krampfadern (C6)

    Unbehandelt entwickelt sich das letzte, sechste Stadium der Krampfadern. Nur 0,5-1% der Patienten erreichen es. Das letzte Stadium der Krampfadern ist durch das Auftreten aktiver, nie heilender Geschwüre gekennzeichnet.

    Abschluss

    Gemäß der internationalen Klassifikation werden Krampfadern der Beine in Abhängigkeit von den klinischen Manifestationen der Krankheit in Stadien (Klassen) unterteilt. Ihre kurze Beschreibung:

    • C0 – keine Symptome;
    • C1 – Venennetz ist sichtbar;
    • C2 – venöse Knoten erscheinen;
    • C3 – Ödem verbindet;
    • C4 – Hautveränderungen treten auf;
    • C5 – heilende trophische Geschwüre;
    • C6 – nicht heilende trophische Geschwüre.

    Je früher mit der Behandlung begonnen wird, desto besser ist die Prognose. Sie sollten einen Arztbesuch nicht verschieben, da sich ab dem 3-4. Stadium allmählich dystrophische Prozesse in der Haut und im Unterhautfett entwickeln. Sie sind irreversibel.

    Lagranmasade Deutschland