Anatomie der Venen der unteren Extremitäten

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Abb. 1 Korrekter Betrieb der Venenklappen

Es gibt zwei Arten von Blutgefäßen in unserem Körper – Arterien und Venen. Mit Hilfe von Arterien gelangt sauerstoffreiches Blut aus Lunge und Herz in alle Organe und Gewebe, einschließlich der Beine. Die Funktion der Venen besteht darin, sauerstoffarmes Blut zurück zu Herz und Lunge zu leiten. Damit das Blut aus den Beinen gegen die Schwerkraft läuft, gibt es spezielle Venenklappen, die es nur in eine Richtung durchlassen (Abbildung 1). Während des Gehens ziehen sich die Schienbeinmuskeln zusammen, sie komprimieren die tiefen Venen und das Blut wird hochgeworfen. Dieser Mechanismus wird als Venenmuskelpumpe bezeichnet. Deshalb wird Patienten mit Krampfadern empfohlen, mehr zu liegen oder zu gehen und weniger zu stehen oder zu sitzen.

In den Beinen werden tiefe und saphenöse (oberflächliche) Venen sowie die sogenannten Perforanten ausgeschieden. Wenn die Venen gedehnt werden, erreichen sich die Klappenhöcker nicht mehr und das Blut fließt zwischen ihnen zurück. Dies wird als Varikoseexpansion bezeichnet. Lesen Sie hier mehr darüber.
Es ist zu beachten, dass in den allermeisten Fällen nicht tiefe, sondern oberflächliche Venen, die außen von weichem Unterhautfett und nicht von dichten Muskeln, Knochen und Bändern umgeben sind, eine Krampfadernausdehnung erfahren.

Nanovein  Kastanienbehandlung zu Hause

Die Vena saphena werden durch zwei Hauptstämme dargestellt – die großen und die kleinen Vena saphena (Abbildung 2). Bei dünnen Menschen in aufrechter Position können sie oft mit bloßem Auge gesehen werden. Eine große Vena saphena verläuft vom inneren Knöchel entlang der Innenfläche des Unterschenkels und des Oberschenkels nach oben und fließt im Bereich der Leistenfalte in das tiefe Venensystem. Die Anatomie der kleinen Vena saphena ist sehr unterschiedlich, aber in den meisten Fällen steigt sie vom äußeren Knöchel entlang der Rückseite des Unterschenkels an und fließt in die tiefen Venen im Poplitealbereich.

Abb. 2 Schematische Anatomie der Vena saphena der unteren Extremitäten

Ich muss sagen, dass wir bei den meisten Patienten mit Krampfadern der unteren Extremitäten nicht die wichtigsten Vena saphena sehen, sondern ihre Nebenflüsse, dh die Venen, die in sie fließen (Abbildung 3).

Es gibt auch eine Erweiterung der kleinsten intradermalen Venen, die auch als „Besenreiser“ bezeichnet werden (Abbildung 4). Dies ist eine separate Krankheit, über die wir im entsprechenden Abschnitt der Website sprechen.

Abb. 3 Die erweiterten Nebenflüsse der großen Vena saphena (die größte Vena saphena (Stamm) selbst ist nicht sichtbar, nur ihre Nebenflüsse, die Zweige, sind sichtbar).

Abb. 4 Gefäßsternchen (erweiterte intradermale Venen)

Alle Methoden zur Behandlung von Krampfadern zielen darauf ab, erweiterte Vena saphena zu beseitigen. Die häufigste Frage der Patienten lautet: „Aber wie läuft dann das Blut zurück?“ Aber wie wir bereits sagten, fließt das Blut durch die Krampfadern nicht mehr nur zum Herzen, sondern auch umgekehrt – sauerstoffarmes Blut fließt zwischen den Klappen nach unten. Das heißt, Patienten leben bereits nicht nur ohne diese Venen, sondern auch unter den Bedingungen, dass diese Venen schädlich sind. Somit werden gesunde Venen stärker belastet, und wenn wir Krampfadern und erweiterte Venen entfernen, wird es nur einfacher, gesund zu sein. Darüber hinaus haben Sie immer ein tiefes Venensystem, das, wie oben erwähnt, fast nie eine Krampfadernausdehnung erfährt, da es außen von dichten Muskeln, Knochen und Bändern und nicht von weichem Fettgewebe umgeben ist.

Nanovein  Aufgrund dessen jucken die Venen an Armen und Beinen

Bis heute ist die endovenöse Laserkoagulation und ihre Nebenflüsse – Miniflebektomie und Sklerotherapie – die fortschrittlichste Methode zur Behandlung der großen Vena saphena.

Lagranmasade Deutschland