Anfängliche Krampfadern an den Beinen

WICHTIG! Um einen Artikel mit einem Lesezeichen zu versehen, drücken Sie: STRG + D.

Sie können einem DOKTOR eine Frage stellen und eine KOSTENLOSE ANTWORT erhalten, indem Sie auf UNSERER WEBSITE unter diesem Link >>> ein spezielles Formular ausfüllen

Krampfadern – eine Krankheit mit venöser Insuffizienz – manifestieren sich am häufigsten an den Beinen. Er gilt als "weibliche" Pathologie, da sich das Anfangsstadium der Krampfadern hauptsächlich während der Schwangerschaft manifestiert. Männer leiden dreimal weniger. Die ersten Anzeichen der Krankheit sind nicht zu übersehen. Sie beeinträchtigen das allgemeine Wohlbefinden, begrenzen die körperliche Aktivität.

Um Krampfadern im Anfangsstadium zu behandeln, können Sie Volksheilmittel ausüben.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Wer entwickelt Krampfadern

Krampfadern haben mehrere Hauptursachen, die das Auftreten der Krankheit in jungen Jahren ermöglichen:

  • Berufe im Zusammenhang mit langjähriger (Verkäufer, Lehrer) oder sitzender Position (Büroangestellte, Fahrer);
  • Anhäufung von Übergewicht;
  • Schwangerschaft bei Frauen;
  • ständige schwere körperliche Anstrengung (Heben von Lasten, Sport treiben);
  • Kompressionsunterwäsche (Gürtel, Korsett) und hochhackige Schuhe tragen.

Diese Faktoren verursachen eine Stagnation des venösen Blutes an der Peripherie und behindern den Abfluss drastisch. Daher dehnen sich die Venen aus, der Klappenapparat kann nicht das gesamte Blutvolumen halten, die Perfusion der Flüssigkeit (Austritt durch die Wand) im Gewebe beginnt.

Symptome einer Pathologie mit beginnenden Krampfadern führen nicht dazu, dass Menschen über eine Venenerkrankung nachdenken:

  • Schweregefühl in den Beinen;
  • Müdigkeit nach dem Gehen.

Sie neigen dazu, mit Plattfüßen, ungewöhnlichen High Heels, unbequemen neuen Schuhen und lumbaler Osteochondrose in Verbindung gebracht zu werden.

Und nur ein visueller Nachweis von zyanotisch erweiterten Venen unter der Haut lässt den Verdacht auf die Entwicklung von Krampfadern aufkommen.

Frauen gehen zum Arzt, wenn sie unangenehme kosmetische Defekte in Form von rötlich-venösen „Spinnen“ an den Beinen, unter den Knien und auf der Haut der Hüften bemerken.

Der "Zustrom" junger Frauen, die von einem auf Venenerkrankungen spezialisierten Phlebologen behandelt werden möchten, ist normalerweise mit der bevorstehenden Strandsaison im Sommer verbunden, in der auf das Aussehen und nicht auf die Gesundheit geachtet wird. Mit Hilfe von Tabletten wollen sie die Schönheit der Haut der Beine wiederherstellen.

Schwangere sind aufmerksamer für ihren Zustand. Zusätzlich zu kosmetischen Veränderungen stellen sie Schwierigkeiten beim Gehen und eine erhöhte Müdigkeit am Abend fest.

Sie können sich selbst vergewissern, indem Sie ein solches Experiment durchführen: Messen Sie das Volumen des Unterschenkels morgens und abends nach der Arbeit in Höhe der Knöchel oder Wadenmuskeln. Wenn der Unterschied mehr als 1 cm beträgt, gibt es Anzeichen für anfängliche Krampfadern.

Weitere erscheinen:

  • Schmerzen in den Beinen;
  • Schwellung an den Füßen;
  • Gefühl von Fülle und Schwere in den Beinen;
  • Muskelkrämpfe in der Nacht;
  • erweiterte Venen werden wie dichte "Schlangen" -Schnüre mit dunklen Hautpartien.

Diese Anzeichen gehören zu den unbestrittenen Manifestationen einer venösen Insuffizienz und müssen behandelt werden.

In den frühen Stadien der Behandlung werden auf jeden Fall Beinübungen empfohlen, um den Venen zu helfen, Stress abzubauen. Sie sollten morgens und abends zu Hause durchgeführt werden, und einige können während der Arbeitspausen verwendet werden.

  • barfuß stehend von den Socken bis zu den Fersen „rollen“;
  • "Klopfen" mit Absätzen auf dem Boden, 3-4 cm ansteigend und stark fallend;
  • auf einem orthopädischen Teppich mit Füßen treten;
  • auf dem Rücken liegend, abwechselnd schwingen;
  • Heben Sie Ihre Beine vertikal in einem Winkel von 90 Grad an und schütteln Sie mit starken Bewegungen die Füße.
  • Tragen Sie keine Schuhe mehr mit hohen Absätzen (über 4 cm).
  • Gehen Sie zusätzlich zu den Morgenübungen schwimmen und schließen Sie Kraftübungen aus.
  • Gewicht mit Fastentagen normalisieren;
  • Wenn der Patient Raucher ist, geben Sie diese Gewohnheit sofort auf.
  • Um Venen zu entladen, Kompressionsstrümpfe oder kniehohe Strümpfe zu tragen, diese aber auf ihre Größe zu heben, tragen Sie sie im Liegen.
  • Wenden Sie Volksheilmittel und venotone Medikamente in Salben und Tabletten an.

Erste Medikamente

Im Anfangsstadium von Krampfadern werden venotone Medikamente empfohlen, die den Venen die Fähigkeit zurückgeben, Blut gegen die Schwerkraft zu fördern. Dazu gehören Detralex, Venozol, Venarus in Tabletten und Kapseln.

Zum Reiben und Komprimieren werden Troxevasinum in Salbe, Venoruton-Gel, Antistax verwendet.

Weitere Informationen zu Arzneimitteln mit venotoner Wirkung, Indikationen und Kontraindikationen finden Sie auf unserer Website in diesem Artikel.

Empfehlungen der Menschen

In therapeutischen Bädern wird empfohlen, Abkochungen hinzuzufügen, um den Tonus der Venen zu erhöhen: Kamille, Johanniskraut, Klee, Hopfen, Tannen- und Fichtenzapfen.

Für Kompressen wird empfohlen, Kohlblatt, Hopfenzapfen und Kartoffelsaft zu verwenden.

Traditionelle Heiler bieten an, saure Sorten von Äpfeln, Knoblauch und Honig in die Ernährung aufzunehmen.

Für diejenigen, die Volksheilmethoden mögen, empfehlen wir Ihnen, den Artikel "Alternative Behandlung von Krampfadern: bewährte Rezepte" zu lesen.

Viele wissen nicht, dass es eine solche medizinische Spezialität wie einen Phlebologen gibt. Nicht jede Klinik hat einen ausgebildeten Arzt. Wenn Sie möchten, können Sie sich in Privatkliniken an einen Spezialisten wenden, der kompetente Beratung zur Behandlung von Krampfadern erhält.

Laut Statistik leiden etwa 10% der Menschen im Alter von 25 bis 45 Jahren, sowohl Frauen als auch Männer, an Krampfadern.

Was sind Krampfadern? Lass es uns herausfinden.

Es ist bekannt, dass Blut in unserem Körper zirkuliert. Sie sinkt durch die Venen in die unteren Gliedmaßen und muss sich irgendwie erheben. Die Natur hat den menschlichen Körper sehr kompetent angeordnet. In den Venen befinden sich spezielle Ventile, die den Blutfluss verhindern. Wenn die Klappen beschädigt oder gebrochen sind, stagniert das Blut in der Vene, die Wände der Vene erfahren zusätzlichen Druck. Unter innerem Druck beginnen sich die Venen auszudehnen, zu verdicken und erscheinen in Form von blauen Narben durch die Haut. Diese Krankheit hat mehrere Stadien.

Betrachten wir zunächst die Hauptursachen für Krampfadern. Es gibt viele Ursachen und Ursachen für Venenerkrankungen. Wir werden die wichtigsten von ihnen nennen:

  1. Erbliche Veranlagung.
  2. Bewegungsmangel.
  3. Übergewicht
  4. Harte körperliche Arbeit.
  5. Schlechte Ökologie.
  6. Schwangerschaft.
  7. Ständig hochhackige Schuhe tragen.

Charakterisierung des Anfangsstadiums von Krampfadern

Das heimtückischste im ersten Stadium der Venenexpansion ist ihr unsichtbares Aussehen unter der Haut. Zuerst spüren Sie schmerzende Schmerzen in den Beinen, leichte Schwellung, aber schreiben Sie alles ab, um es zu überarbeiten. Dann finden Sie an Ihren Beinen eine schwache bläulich gefärbte Vene, die unter der Haut leicht sichtbar ist, oder es bilden sich venöse Sterne. In diesem Fall sollten Sie auf die Änderungen achten und sorgfältig über die Konsequenzen nachdenken. Es ist ratsam, sofort einen Arzt zu konsultieren. In der Tat kann die Krankheit im ersten Stadium der Entwicklung noch verhindert werden.

Wie Krampfadern im Anfangsstadium zu behandeln

Das Anfangsstadium der Krankheit kann ohne Operation behandelt werden. Je höher das Entwicklungsstadium der Krampfadern ist, desto schwieriger ist die Heilung. Hierzu können folgende Methoden verwendet werden.

Dies ist eine sehr effektive und erschwingliche Behandlung. Es fördert die Durchblutung der unteren Extremitäten. Vertrauen Sie Ihre Füße nur einem erfahrenen Fachmann an, um unangenehme Folgen zu vermeiden.

Tragen von Kompressionsunterwäsche (Kniestrümpfe, Strümpfe, Strumpfhosen)

Dessous unterstützen die Venen nach außen und verhindern deren Ausdehnung, beseitigen Beinschmerzen und Schwellungen. Socken oder Strumpfhosen drücken den Fuß in verschiedenen Bereichen unter verschiedenen Druckkräften. Sie verbessern die Durchblutung der Gefäße und Venen, beseitigen Krämpfe und verhindern Blutgerinnsel.

Nanovein  Die Ursachen von Krampfadern nach der Geburt und die wichtigsten Therapiemethoden

Die Verwendung von Phlebotropika: Cremes, Gele, Salben

Salben Venoruton, Detralex, Eskuzan und andere gelten als sehr wirksam bei Krampfadern. Bevor Sie sie verwenden, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Spezielle Cremes werden in Apotheken ohne Rezept verkauft, daher ist der Kauf nicht schwierig.

Spezielle Diät

Bei Krampfadern wird empfohlen, Produkte einzunehmen, die ein Minimum an Cholesterin enthalten. Die Ernährung sollte abwechslungsreich und ausgewogen sein und Proteine ​​sowie Vitamine und Mineralien enthalten, die zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen und Venen beitragen. Es ist ratsam, Meeresfrüchte (Garnelen, Algen, Tintenfische, Fisch), Milchprodukte, Obst und Gemüse zu essen. Ärzte empfehlen, Brühen, geräuchertes Fleisch, Marinaden, Kaffee und Alkohol von der Ernährung auszuschließen. Sie stärken die Wände und die Elastizität der Gefäße der Saftmischung, z. B. zehn Teile Karottensaft und sechs Teile Spinatsaft.

Apfelessig ist eine gute Behandlung für Krampfadern. Sie reiben morgens und abends die beschädigten Stellen. Ein sehr wichtiges Vitamin zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen ist Rutin. Es kommt in Zitronen und Hagebutten vor. Trinken Sie Abkochungen von Hagebutten mit Zitrone.

Und es ist auch sehr wichtig, spezielle Übungen für die Beine zu machen, um Krampfadern vorzubeugen. Es wird besonders empfohlen, ein solches Aufwärmen für diejenigen durchzuführen, die sitzende Arbeit haben. Alle Übungen müssen mindestens 10 Mal wiederholt werden.

  1. Beuge deine Zehen.
  2. Stellen Sie Ihre Füße auf den Boden und verbinden Sie die Füße, ohne die Fersen anzuheben.
  3. Stellen Sie sich auf die Zehenspitzen.
  4. Stell dich auf die Fersen.

Und noch ein sehr wichtiger Tipp: Wenn möglich, heben Sie die Beine an, damit das Blut in den Venen nicht stagniert. Mittags können Sie sogar

Wirf es auf den Tisch und sitze ungefähr 15 Minuten so. Du wirst sehen, deine Beine werden es dir danken.

Krampfadern – eine häufige Krankheit, die durch eine Verletzung des Abflusses von venösem Blut gekennzeichnet ist, die zu ihrer Verformung, dem Auftreten von Knoten, führt. Solche Prozesse treten auf, wenn Gefäße an Elastizität verlieren, sich dehnen, breit werden und nicht mehr richtig funktionieren. Infolgedessen – Durchblutungsstörungen, Blutstagnation in den Venen. Wenn die Krankheit beginnt, ist der einzige Ausweg aus der Situation eine Operation. Um solche Konsequenzen nicht zu erzielen, ist es wichtig, rechtzeitig auf alarmierende Symptome zu achten und Maßnahmen zu ergreifen – die Krankheit kann frühzeitig behandelt werden.

Das Anfangsstadium der Krampfadern an den Beinen äußert sich in einem Gefühl der Schwere nach einem langen Spaziergang, einer Schwellung und Schmerzen, die nach der Ruhe verschwinden. Schwellungen manifestieren sich am häufigsten beim Tragen von High Heels oder bei einem längeren Aufenthalt im Stehen.

Mit der weiteren Entwicklung der Krankheit tritt ein solches Symptom auch nach geringer Belastung ohne besondere Gründe auf. Krampfadern (das Anfangsstadium) können sich mit dem Auftreten von Besenreisern (rote oder blaue Flecken) und einem violetten Spinnennetz manifestieren, das durch die Haut scheint. Oft spüren Menschen mit dem Anfangsstadium von Krampfadern eine Schwere in ihren Beinen, die nachlässt, wenn Sie eine horizontale Position einnehmen und Ihren Beinen eine Pause geben. Wenn solche Anzeichen auftreten, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren (einen Chirurgen oder Phlebologen), denn wenn Sie rechtzeitig mit der Behandlung beginnen, können Sie Komplikationen vermeiden, Blutgerinnsel bilden und die Entwicklung der Krankheit stoppen.

Eine Verletzung des Blutflusses in den Beinvenen führt zu "Krampfadern". Das Anfangsstadium dieser Krankheit manifestiert sich in unangenehmen oder schmerzhaften Empfindungen. Der Hauptgrund für Krampfadern ist Vererbung. Wenn einer der Elternteile an dieser Krankheit leidet, müssen Kinder auf ihre Gesundheit achten, da sie einem Risiko für Krampfadern ausgesetzt sind. Es gibt andere Ursachen der Krankheit:

  • Übergewicht, Fettleibigkeit,
  • Schwangerschaft, Geburt,
  • Unterernährung
  • ungesunder Lebensstil, Alkohol trinken, Rauchen,
  • ständiges Stehen (Arbeiten, die eine stehende Position beinhalten),
  • übermäßige körperliche Anstrengung, Gewichtheben (im Zusammenhang mit beruflichen oder sportlichen Aktivitäten),
  • enge Kleidung
  • ständiges Tragen unbequemer Schuhe, einschließlich zu hoher Absätze,
  • Diabetes mellitus,
  • Plattfüße
  • Erkrankungen der inneren Organe, die Druck in den Beinvenen erzeugen.

Sowohl Männer als auch Frauen sind anfällig für Krampfadern, hauptsächlich ab dem Alter von 45 Jahren, aber es wird häufig bei jüngeren Menschen gefunden.

Vorbeugung

Menschen mit einer Veranlagung für Krampfadern wird empfohlen, auf ihre Gesundheit zu achten und vor den ersten Manifestationen der Krankheit vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Um die Entwicklung der Krankheit zu verhindern, müssen Sie einige Regeln einhalten:

  • Gewicht verlieren, nicht zu viel essen,
  • aufhören zu rauchen und Alkohol zu trinken,
  • einen aktiven Lebensstil führen, aber die Beine nicht übermäßigen Belastungen aussetzen,
  • bequeme Kleidung und Schuhe tragen,
  • Es ist nützlich, zumindest manchmal Kompressionsstrümpfe zu tragen.
  • mindestens einmal im Jahr einer ärztlichen Untersuchung unterziehen.

Mit sorgfältiger Aufmerksamkeit für sich und Ihre Gesundheit können Sie Krampfadern vorbeugen. Das Anfangsstadium ist, wenn es sich bemerkbar macht, in einem reiferen Alter.

Diagnose und Behandlung

Wenn es nicht möglich war, die Krankheit zu vermeiden und Krampfadern auftraten, wird das Anfangsstadium recht effektiv behandelt. Die Hauptsache ist, rechtzeitig zu handeln. Die Behandlung kann unabhängig zu Hause durchgeführt werden, dafür gibt es Methoden wie Selbstmassage, körperliche Übungen, Bäder. In diesem Fall ist eine ärztliche Beratung obligatorisch. Er empfiehlt auch Salben gegen Müdigkeit und Schwellung der Beine und verschreibt erforderlichenfalls Medikamente in Form von Tabletten. Zur Diagnose der Krankheit benötigt ein Spezialist eine visuelle Untersuchung der Gliedmaßen, bei denen bereits erste Anzeichen einer Störung aufgetreten sind.

Der Arzt wird alle Manifestationen klären, die den Patienten stören, das Vorhandensein von Schmerzen, Schweregrad, Ödemen herausfinden, wann und wie diese Symptome auftreten und wie lange. Der Arzt sollte auch die Vorgeschichte anderer Krankheiten untersuchen, die Krampfadern verursachen können (z. B. Plattfüße), und das Ergebnis von Blutuntersuchungen untersuchen. Wenn solche Maßnahmen nicht ausreichen, um eine Diagnose zu stellen, wird eine Ultraschalluntersuchung oder Phlebographie durchgeführt, die Verstöße gegen die Venenklappen und deren Durchgängigkeit erkennen kann.

Wasserverfahren

Was tun, wenn Krampfadern im Anfangsstadium erkannt werden? Die Behandlung kann mit einer Kontrastdusche beginnen, die die Wände der Blutgefäße stärkt. Sie müssen dieses Verfahren jeden Tag durchführen, damit die Wirkung einsetzt. Die beste Zeit zum Duschen ist der Abend vor dem Schlafengehen. Ähnliche Behandlungsmethoden umfassen Kontrastbäder. Wir ändern die Wassertemperatur mindestens fünfmal von kalt auf heiß und enden mit kaltem Wasser.

Es ist gut, vor dem Schlafengehen eine Fußdusche zu machen. Kaltes Wasser sollte eine Temperatur von 16 bis 20 Grad haben, heiß – von 40 ° C. Für die Behandlung des Anfangsstadiums wird eine Beinwicklung verwendet. Befeuchten Sie den Verband mit kaltem Wasser und wickeln Sie die Beine 30 Minuten lang auf die Knie. Bäder sind gut mit dem Aufguss von Kräutern zu nehmen. Salbei wirkt also beruhigend und analgetisch. Wenden Sie dieses Verfahren zweimal pro Woche an. Abkochungen von Eichen- und Weidenrinde helfen bei Schmerzen.

Selbstmassage

Wie kann man Krampfadern im Anfangsstadium effektiv mit Selbstmassage behandeln? Bevor Sie mit dem Eingriff beginnen, müssen Sie sich 15 Minuten lang mit über die Herzhöhe gestreckten Beinen hinlegen, um den Blutabfluss durch die Venen zu verbessern. Sie sollten von den Hüften ausgehen: vom Knie bis zur Leiste, die Muskeln kneten, Streichbewegungen ausführen. Als nächstes kneten Sie das Kniegelenk, Fossa poplitea gut in einer kreisenden Bewegung massiert.

Legen Sie sich auf den Rücken, beugen Sie die Beine am Knie und kneten Sie den Unterschenkel von innen und außen. Als nächstes massieren Sie den Fuß, Zehen. Zum Schluss streichen Sie die gesamte Oberfläche von unten nach oben. Dieses Verfahren hilft bei der Wiederherstellung der Durchblutung. Wenn während der Massage Schmerzen auftreten, konsultieren Sie einen Arzt.

Elastischer Verband

Wenn im Anfangsstadium Krampfadern an den Beinen auftreten, wie mit elastischer Unterwäsche zu behandeln? Am besten verwenden Sie frühzeitig spezielle Bandagen. Sie überlagern sich im Knie oder auf der gesamten Beinoberfläche. Die Tragezeit sollte vom Arzt festgelegt werden, da eine zu lange Therapie schädlich sein kann. Wenn Sie nachts Ihre Füße vom Verband befreien, legen Sie sie auf eine erhöhte Plattform (z. B. in Form einer gerollten Decke).

Die Wirksamkeit dieser Methode liegt im Druck, der die schwachen Wände der Blutgefäße stützt und die Durchblutung verbessert. Elastische Bandagen können durch ein teureres Mittel ersetzt werden – Kompressionsstrümpfe.

Nanovein  Krampfadern bei Kindern Ursachen, Symptome und Behandlung

Sportübung

Körperliche Aktivität verbessert die Durchblutung der Beine. Wenn also Krampfadern (im Anfangsstadium) aufgetreten sind, müssen Sie den Sport nicht aufgeben. Die Hauptsache ist, die Beine nicht übermäßig zu belasten. Die Entwicklung der Krankheit wird durch einen sitzenden Lebensstil viel mehr begünstigt. Es gibt spezielle Übungen, die durchgeführt werden sollten, wenn sich das Anfangsstadium der Krampfadern entwickelt. Wie die Krankheit auf diese Weise zu behandeln ist, wird der behandelnde Arzt mitteilen.

Medikamente

Cremes und Salben für Venen helfen, den Prozess der Entwicklung der Krankheit im Anfangsstadium zu stoppen, sie helfen gut in Kombination mit anderen Behandlungsmethoden. Die beliebtesten Medikamente: Troxerutin, Troxevasin, Antistax, Trental, Venitan, Heparinsalbe, Curantil, Thrombophob, Lyoton-Gel, Escusan, Detralex.

Salben mit Heparin und Vetons wirken entzündungshemmend. Phlebotonika lindern Schwellungen und Schmerzen, verbessern den Tonus. Um die Symptome zu beseitigen, wird ein Krampfadernpflaster verwendet.

Fühlen Sie sich müde Beine, ihre Schwellung, das Aussehen des Gefäßnetzes – so sieht das Anfangsstadium der Krampfadern an den Beinen aus. Wenn die Behandlung zu diesem Zeitpunkt noch nicht begonnen wird, treten Krampfadern auf, die die Lebensqualität des Patienten erheblich beeinträchtigen. Das Hauptproblem ist, dass das Anfangsstadium der Krampfadern wie normale Beinermüdung aussieht.

Wie man Krampfadern im Anfangsstadium erkennt

Frauen leiden häufiger an Krampfadern als Männer. Daher ist es für sie besonders wichtig, den Zustand ihres Venensystems an ihren Beinen zu überwachen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich das stärkere Geschlecht entspannen und mögliche Manifestationen von Krampfadern nicht berücksichtigen kann. Die wichtigsten Anzeichen von Krampfadern in den Beinen:

  • Die Schwellung der Beine, die abends und morgens nach dem Schlafen auftritt, verschwindet;
  • Schweregefühl in den Beinen, das oft einfach mit Müdigkeit verwechselt wird;
  • Schmerzhafte Schmerzen nach längerer Belastung der Beine: Gehen, Laufen und andere aktive Aktivitäten;
  • Krampfadernetz bringt keine Beschwerden und beeinträchtigt nur das Aussehen der Beine.

In diesem Stadium der Krampfadern gibt es immer noch keine Durchblutungsstörung, daher gibt es keine ausgeprägten Symptome, die die Krankheit auszeichnen. Auf dem Foto sind Krampfadern im Anfangsstadium fast nicht wahrnehmbar. Es gibt jedoch eine einfache Möglichkeit, das Vorhandensein einer Krankheit festzustellen: Dazu benötigen Sie ein Zentimeterband. Messen Sie die Breite der Knöchel oder Waden am Morgen nach dem Schlafen und nach einem Arbeitstag am Abend. Wenn der Volumenunterschied mehr als 1 Zentimeter beträgt, haben Sie wahrscheinlich schon früh Krampfadern.

Ein wichtiges Kennzeichen von Krampfadern ist, dass alle Symptome der Beinermüdung nach einer kurzen Pause in Rückenlage verschwinden, insbesondere bei angehobenen Beinen.

Behandlung des Anfangsstadiums von Krampfadern

Wenn der erste Verdacht auf Krampfadern an den Beinen auftritt, konsultieren Sie unbedingt einen Phlebologen oder einen Gefäßchirurgen. Der einfachste Weg, die Krankheit zu beseitigen, besteht darin, mit der Behandlung des Anfangsstadiums der Krampfadern an den Beinen zu beginnen. Während dieser Zeit werden nur konservative Therapien und Volksheilmittel angewendet, die die Wände der Blutgefäße stärken, das Blut verdünnen und dessen Stagnation verhindern sollen.

Diät & Training

Die Ursache für Krampfadern ist häufig Unterernährung und Bewegungsmangel – ein sitzender Lebensstil. Daher umfasst die Therapie immer Diät- und Kräftigungsübungen.

Versuchen Sie, Mehl, Fett, Salziges und Geräuchertes sowie Fast Food abzulehnen. Ersetzen Sie ungesunde Lebensmittel durch Obst und Gemüse und fügen Sie Ihrer Ernährung Hülsenfrüchte, Nüsse, Meeresfrüchte und mageres Fleisch hinzu. Entfernen Sie Zucker aus Ihrer Ernährung, indem Sie ihn durch Honig ersetzen.

Machen Sie jeden Tag einfache Kräftigungsübungen. Es enthält einfache Übungen, die einen Muskelrahmen bilden und die Durchblutung anregen:

  • Barfuß von den Socken zu den Fersen rollen;
  • Geh auf die Zehen;
  • Gehen Sie auf dem orthopädischen Teppich;
  • Abwechselnd aus der stehenden Position schwingen;
  • Legen Sie sich auf den Rücken, heben Sie die Beine in einen Winkel von 90 Grad und schütteln Sie die Füße intensiv.

Gehen Sie unbedingt spazieren, radeln, tanzen oder schwimmen. Leichte Lasten profitieren nur.

Kompressionsunterwäsche

Kompressionsstrickwaren erzeugen einen Druck, der die Durchblutung verbessert, das Dehnen der Wände von Blutgefäßen und das Auftreten von Stagnation verhindert. Es gibt verschiedene Arten von Unterwäsche: Kniestrümpfe, Strümpfe und Strumpfhosen, die je nach Lage der Krampfadern ausgewählt werden. Der Grad der Kompression variiert, er wird vom behandelnden Arzt so gewählt, dass zerbrechliche Gefäße nicht beschädigt oder gequetscht werden, was zum Auftreten einer Stagnation führt.

Im Anfangsstadium der Krampfadern an den Beinen können Sie das Kompressionsjersey durch einen elastischen Verband ersetzen.

Medikamente

In der ersten Phase der Krampfadern werden Salben, Cremes und Gele mit venotonischer Wirkung eingesetzt. Sie erhöhen die Elastizität der Blutgefäße, regen die Durchblutung an, lindern Schmerzen und Müdigkeit.

In den meisten Fällen wird empfohlen, die folgenden Medikamente zu verwenden: Lyoton-Gel, Troxevasin, Creme Venitan Forte, Troxigel sowie Mittel mit Rosskastanie in der Zusammensetzung.

Zur oralen Verabreichung werden Vitaminkomplexe und Medikamente verschrieben, die die Herzaktivität stimulieren.

Volksrezepte

Die traditionelle Medizin hilft, viele Krankheiten, einschließlich Krampfadern, frühzeitig loszuwerden. Dies sind die günstigsten, aber effektivsten Rezepte, die zu Hause einfach zuzubereiten sind. Es gibt Mittel gegen Krampfadern zur oralen Verabreichung (Infusionen und Abkochungen) oder zur äußerlichen Anwendung (Salben, Kompressen, Anwendungen und Mischungen).

Volksheilmittel zur oralen Verabreichung

Solche Rezepte sind leicht zuzubereiten, verbessern jedoch den allgemeinen Zustand des Körpers, verdünnen das Blut und erhöhen die Immunität:

  • Gießen Sie gekochtes Wasser über das trockene gemahlene Gras der Brennnessel und lassen Sie es brauen. Nehmen Sie die resultierende Infusion jeden Tag dreimal täglich für 3 Monate ein. Dann müssen Sie eine zweiwöchige Pause einlegen und den Kurs erneut beginnen.
  • Die Apothekenkamille und die Johanniskraut, jeweils 30 g, 25 g Schachtelhalm und 40 g Haselnussblätter, mischen, 500 ml kochendes Wasser gießen und 15 Minuten kochen lassen. Nehmen Sie den Sud eine halbe Tasse morgens auf nüchternen Magen. Der Therapieverlauf dauert zwei Monate.

Hausgemachte topische Zubereitungen

Solche Mittel stimulieren die Arbeit von Venenklappen, weshalb die Gefäße der unteren Extremitäten weniger zerbrechlich werden:

  • Mischen Sie frische lila Blüten und Kastanien für 2 EL. jeweils und gießen Wodka. Schließen Sie den Behälter und lassen Sie ihn 14 Tage im Dunkeln. Wischen Sie die betroffenen Bereiche der Beine 2-3 mal täglich mit Tinktur ab.
  • Gehackten Knoblauch und Pflanzenöl im Verhältnis 1: 2 mischen, die resultierende Masse an Stellen mit einem Gefäßnetz befestigen, einen Verband darauf wickeln und über Nacht stehen lassen. Spülen Sie Ihre Füße morgens mit warmem Wasser aus.

Home Verfahren

Um Krampfadern im Anfangsstadium zu heilen, wird empfohlen, besonders auf Ihre Beine zu achten. Versuchen Sie eine Kontrastdusche. Spülen Sie Ihre Füße täglich vor dem Schlafengehen abwechselnd mit warmem und kaltem Wasser. Dies regt die Durchblutung an, wodurch die Wände der Blutgefäße gestärkt werden.

Für den gleichen Zweck können Sie kalte Wickel machen: Befeuchten Sie den Verband in kaltem Wasser und wickeln Sie ihn um die Beine bis zum Knie. Es ist am besten, den Eingriff am Abend vor dem Schlafengehen durchzuführen.

Im Fußbad können Sie Salbei-Aufguss und einen Sud aus Eichen- oder Weidenrinde hinzufügen. Sie beruhigen, verstärken den Tonus der Venen, lassen ihre Dehnung und Sprödigkeit nicht zu.

Massage hilft auch, die Symptome von Krampfadern im Anfangsstadium loszuwerden. Legen Sie sich vor dem Eingriff 15 Minuten lang mit ausgestreckten Beinen hin, um die Durchblutung des Herzmuskels zu erhöhen. Beginnen Sie dann, die Muskeln der Beine von den Hüften und der Leistengegend zu dehnen, und bewegen Sie sich allmählich zu den Knien, dann zum Unterschenkel und zu den Füßen. Machen Sie leichte kreisende Bewegungen, streicheln Sie, kneifen Sie die Hautoberfläche der Beine, aber damit keine Schmerzen auftreten.

Im Anfangsstadium sind Krampfadern leicht zu behandeln, aber aufgrund ihrer Symptome verwechseln viele Menschen sie mit Beinermüdung. Wenn Anzeichen der Krankheit auftreten, wird empfohlen, sofort einen Arzt zu konsultieren, um ihre weitere Entwicklung zu verhindern. Um die Krankheit loszuwerden, ist es wichtig, eine umfassende Behandlung anzuwenden: Kombinieren Sie häusliche Verfahren mit einer einfachen Straffungsübung, essen Sie richtig und verwenden Sie venotonische Medikamente und Volksrezepte, die dazu beitragen, die Schönheit und Gesundheit der Beine zu erhalten.

Lagranmasade Deutschland