Arten von Venenoperationen, Vorbereitung, Rehabilitation

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Inhalt des Artikels

Die Wahl der optimalen Methode zur Bekämpfung von Krampfadern ist ein dringendes Problem für Patienten und Phlebologen. In den frühen Stadien der Entwicklung der Pathologie werden meist konservative Behandlungsmethoden angewendet, mit denen Sie Krampfadern retten können. Wenn sich eine solche Technik jedoch als unwirksam herausstellt, ist die einzig geeignete Option, die die Situation zum Besseren verändern kann, eine Operation zum Entfernen der Beinvenen. Chirurgische Eingriffe sind die radikalste Methode zur Bekämpfung von Krampfadern, da sich die entlegenen Bereiche der beschädigten Gefäße einfach nicht wiederholt ändern können.

Arten der Beinvenenoperation

In diesem Artikel werden wir die verschiedenen Arten von Krampfadernoperationen betrachten, die die moderne Gefäßchirurgie bieten kann: ihre Eigenschaften, Vor- und Nachteile, insbesondere die Vorbereitung und Durchführung sowie die Rehabilitation und mögliche Komplikationen.

Was kann mit einer Beinvenenoperation erreicht werden?

Chirurgische Eingriffe bei Krampfadern zielen darauf ab, die folgenden Probleme zu lösen:

Beseitigung des Rückflusses – pathologischer Rückfluss von Blut aufgrund einer Venenklappeninsuffizienz.

Entfernung von Krampfadern. Empfohlen, wenn die Vene eine tiefgreifende Veränderung erfahren hat und keine Hoffnung besteht, den normalen Blutfluss wiederherzustellen. In diesem Fall wird der Teil des Gefäßes, der die Krampfadern betroffen hat, entfernt und das Blut daraus durch gesunde Venen neu verteilt.

Kampf gegen kosmetische Defekte. Da CVI (chronische Veneninsuffizienz) und dadurch verursachte Krampfadern das Erscheinungsbild der unteren Extremitäten nicht optimal verändern, sollte die Operation unter anderem darauf abzielen, ästhetische Defekte zu beseitigen.

Beinvenenoperation

Arten von Operationen an den Venen

Die Arten von chirurgischen Eingriffen, die die moderne Angiochirurgie gegen Krampfadern anbieten kann, werden in zwei Gruppen unterteilt:

Operationen zur mechanischen Resektion von Krampfadern mit anschließender Ligation.

Operationen im Zusammenhang mit thermischen oder chemischen Auswirkungen auf Krampfadern.

Die Wahl der am besten geeigneten Beinvenenoperation hängt vom Entwicklungsstadium der Pathologie, des Alters und des allgemeinen Gesundheitszustands des Patienten sowie von den Zielen ab, die während des Verfahrens verfolgt werden.

Ultraschalldiagnose von Venen

Phlebektomie der Venen der unteren Extremitäten: Verlauf der Operation

Die kombinierte Phlebektomie (Venektomie) ist der "Goldstandard" in der operativen Praxis der Behandlung von Krampfadern.

Die Operation hat mehrere Sorten, von denen jede nach ihrem Erfinder benannt ist: eine Phlebektomie nach Bebkokok, nach Narat, nach Müller, nach Troyanov-Trendelenburg, die unter örtlicher Betäubung (mit umfangreichen Gefäßschäden – unter Vollnarkose) durchgeführt werden.

Trotz der Unterschiede haben alle diese Operationen zur Entfernung von Beinvenen eines gemeinsam: Sie umfassen Schnitte oder Einstiche auf der Haut von 1 mm bis 5 bis 6 cm Länge, durch die der Angiosurge mit speziellen Haken die betroffene Vene an die Oberfläche zieht. Die Venen werden herausgeschnitten, verbunden und entfernt, wonach Stiche oder ein spezielles Pflaster auf die Haut aufgetragen werden. Diese Operation zur Entfernung von Krampfadern in den Beinen ist hochwirksam und kann positive Ergebnisse bei der Behandlung der venösen Pathologie erzielen.

Nanovein  Kalanchoe-Tinktur gegen Krampfadern

Beinvenenphlebektomie

Laservenenchirurgie

Mit der Entwicklung der Medizin im Arsenal der Gefäßchirurgen tauchten im Vergleich zu klassischen chirurgischen Eingriffen modernere und weniger traumatische Methoden zur Durchführung einer Operation zur Entfernung von Venen auf. Mit ihrer Hilfe ist es möglich, die Zeit des Eingriffs zu verkürzen, postoperative Narben zu minimieren und die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und Nebenwirkungen zu verringern. Eine dieser Methoden ist die Laserchirurgie an den Venen der unteren Extremitäten (endovenöse, endovasale oder endovaskuläre Laserkoagulation).

Ein spezieller Laserlichtleiter wird in den Hohlraum des betroffenen Gefäßes eingeführt und erwärmt die Blut- und Venenwände. Unter dem Einfluss von hohen Temperaturen bis zu 120 Grad werden die Gefäßwände zusammengeklebt, wodurch das Blut nicht mehr in diesen Teil des Kreislaufsystems fließt.

Eine Laser-Venenentfernungsoperation ist weniger traumatisch, hat eine gute kosmetische Wirkung (nachdem keine sichtbaren Narben und Narben auf der Haut vorhanden sind) und erfordert keinen langen Krankenhausaufenthalt. Es sollte jedoch berücksichtigt werden, dass diese Technik nicht für die Behandlung in den späten Stadien von Krampfadern geeignet ist. Wenn der Durchmesser der Venen signifikant vergrößert ist und es Varixe gibt, ist eine traditionelle Operation erforderlich, um diese zu beseitigen.

Beine nach einer Venenoperation

Sklerotherapie

Dies ist eine weitere moderne Operation zur Entfernung der Venen, mit der mit minimalem Trauma spürbare Ergebnisse erzielt werden können. Ein Sklerosierungsmittel wird in das Lumen des erweiterten Gefäßes eingeführt – eine spezielle flüssige oder Schaumsubstanz, die die Wände der betroffenen Vene zusammenklebt. Durch die Durchführung einer Sklerotherapie können Sie einen schnellen kosmetischen Effekt ohne Narben erzielen, was ihn sehr beliebt macht. Dieses Verfahren ist jedoch nur für das Anfangsstadium von Krampfadern sowie für Teleangiektasien geeignet.

Sklerose der Venen der unteren Extremitäten

Hochfrequenzvenenoperation

RFA (Radio Frequency Obliteration) ist der Einfluss von Funksignalen einer bestimmten Frequenz auf die betroffenen Bereiche der Gefäße, der zur Erwärmung der Venenwände, zur Zerstörung des Endothels und zur anschließenden Versiegelung des Gefäßlumens führt. Das Verfahren ist minimal invasiv und erfordert keinen Krankenhausaufenthalt.

Vorbereitung für die Venenoperation

Vor der Operation müssen vorbereitende Maßnahmen durchgeführt werden: Ultraschall der Venen der unteren Extremitäten, ein klinischer Bluttest und ein Koagulogramm. Am Vorabend des Eingriffs müssen Sie Ihr Bein rasieren, ohne Cremes, Gele und andere Kosmetika zu verwenden.

Wie werden Venenoperationen durchgeführt: Video

Chirurg A.V. Krasilnikov über Operationen an den Venen Frage an den Arzt

Kontraindikationen für eine Beinvenenoperation

Diese chirurgischen Eingriffe werden während der Schwangerschaft mit schwerwiegenden endokrinen und kardiovaskulären Erkrankungen zum Zeitpunkt der Verschlimmerung chronischer Krankheiten bei infektiösen Entzündungsprozessen an den Beinen nicht empfohlen.

Erholung nach einer Venenoperation

Die Dauer der Erholungsphase hängt von der Anzahl der entfernten Venen, dem allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten und seiner Einhaltung der Empfehlungen des Phlebologen ab.

Abhängig von der Art des chirurgischen Eingriffs kann dem Patienten während der Genesung eine begrenzte Aktivität empfohlen werden. Zum Beispiel können Sie nach Laserkoagulation und Sklerotherapie sofort aufstehen und sich bewegen. Nach der Sklerotherapie müssen Sie etwa eine Stunde laufen, während die kombinierte Phlebektomie eine gewisse Zeit der Einschränkung der Mobilität erfordert.

Wiederherstellung der Beine nach einer Venenentfernungsoperation

Empfehlungen für die Rehabilitation nach einer Beinvenenoperation

Um das Risiko eines Rückfalls und von Komplikationen nach der Operation zu verringern, sollten einige Einschränkungen und Empfehlungen beachtet werden:

Tragen Sie Strickwaren mit der entsprechenden Kompressionsstufe. Strumpfhosen oder Strümpfe nach einer Operation an den Venen sind eine Voraussetzung für die normale Wiederherstellung des Blutflusses in den unteren Extremitäten.

Nanovein  Krampfadern in der Leiste bei Männern Foto

Korrigieren Sie die Belastung der Beine. Es ist wichtig, den „goldenen Mittelwert“ zu wählen: keine vollständige Unbeweglichkeit sowie längeres Stehen, Sitzen, Laufen zuzulassen.

Heben Sie keine Gewichte an (während der Erholungsphase beträgt das maximal zulässige Gewicht bis zu 5 kg).

Nehmen Sie kein heißes Bad, baden Sie nicht in Bad und Sauna, vermeiden Sie für einige Zeit direktes Sonnenlicht auf der Haut im Bereich entfernter Venen.

Tragen Sie geräumige Hosen oder Röcke und lehnen Sie schmale, unbequeme Schuhe (insbesondere Absätze) ab.

Nehmen Sie die von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamente ein. Am häufigsten verschriebene Venotonika, Antikoagulantien, Antioxidantien.

Folgen und Komplikationen nach einer Venenoperation

Jeder chirurgische Eingriff kann unerwünschte Folgen haben, und eine Operation an den Venen der unteren Extremitäten ist keine Ausnahme. Unter den möglichen Komplikationen werden folgende unterschieden:

Rückfälle von Krampfadern. Wenn die Grundursache für Krampfadern nicht beseitigt ist, ist es wahrscheinlich, dass die Krankheit wieder auftritt. Daher ist es zusätzlich zur Operation an den Beinvenen erforderlich, eine umfassende Behandlung der Pathologie durchzuführen und provozierende Faktoren zu beseitigen.

Temperaturanstieg. Ein leichter Anstieg der lokalen Temperatur im Bereich der entfernten Venen ist in der postoperativen Phase normal. Innerhalb von 1-2 Tagen nach dem Ende des Verfahrens kann die Gesamtkörpertemperatur bei subfebrilen Markierungen bleiben.

Hämatome. Blutergüsse nach einer Venenoperation sind eine häufige Komplikation, die nach einer Venenentfernung auftritt. Es wird durch Perforation des Gefäßes verursacht. Kleine Hämatome verschwinden meist ohne zusätzliche Behandlung innerhalb weniger Wochen. Wenn Sie jedoch einen großen schmerzhaften blauen Fleck haben, der etwa 2 Wochen lang nicht verschwindet, benachrichtigen Sie den Phlebologen.

Pigmentierung. Eine Veränderung der Hautfarbe am Operationsort dauert in der Regel mehrere Wochen, danach vergeht sie. Es muss bedacht werden, dass Hyperpigmentierung eine sehr häufige Komplikation nach Sklerotherapie ist.

Pigmentstörung nach der Operation als Nebenwirkung

Um diese unangenehmen Phänomene zu vermeiden, vernachlässigen Sie nicht die medizinischen Empfehlungen, tragen Sie unbedingt Kompressionsstrümpfe und nehmen Sie die von einem Phlebologen empfohlenen Medikamente ein. Zusätzlich zu den von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamenten können Sie Mittel aus der venotonen Normaven®-Linie verwenden: Cream and Foot Tonic. Sie enthalten Wirkstoffe, die sich günstig auf den Zustand der Blutgefäße auswirken: Extrakte aus Kastanien, Hamamelis, Nadeln, grünem Tee, Vitaminen, Panthenol, Menthol und anderen nützlichen Inhaltsstoffen. Infolge der regelmäßigen Verwendung dieser Mittel wird eine Abnahme des Gefäßmusters an den Beinen beobachtet, eine Schwellung und ein Gefühl der Schwere verschwinden.

  1. Sadriev O.N., Kalmykov E.L., Gaibov A.D., Inoyatov M.S. Wiederauftreten der VARICOSE-KRANKHEIT NACH FLEBEKTOMIE // Russisches medizinisches und biologisches Bulletin, benannt nach dem Akademiker I.P. Pavlova. – 2016. – Nr. 1. – S. 86-90.
  2. Litinsky A.V., Polyakov P.I., Gorelik S.G. MODERNE PROBLEME DER VARIKOSE DER UNTEREN EXTREMITÄTEN (EPIDEMIOLOGIE, DIAGNOSE, BEHANDLUNG) UND SEINE EIGENSCHAFTEN FÜR PERSONEN DER ALTERSGRUPPEN // Wissenschaftliche Berichte der Belgorod State University. Serie: Medizin. Apotheke – 2012.
  3. Staver E.V., Potapov M.P. GRÜNDE FÜR DIE WIEDERHOLUNG DER VARIKOSENKRANKHEIT VON VENEN UNTERER EXTREMITÄTEN // Moderne Probleme von Wissenschaft und Bildung. – 2012. – Nr. 1.
  4. Russische klinische Leitlinien für die Diagnose und Behandlung chronischer Venenerkrankungen der unteren Extremitäten. Phlebologie. 2009
  5. Phlebologie: Ein Leitfaden für Ärzte / Savelyev BC, Gologorsky V.A., Kirienko A.I. et al.: Ed. BC Savelyeva. M.: Medizin. 2001
  6. Klinische Phlebologie / Herausgegeben von Yu.L. Shevchenko, Yu.M. Stable – M.: KDP Press, 2016. – 256 S.

Wenden Sie sich für eine genaue Diagnose an einen Spezialisten.

Lagranmasade Deutschland