ARVI – Ursachen, Symptome und Behandlung bei Erwachsenen, Prävention von akuten Virusinfektionen der Atemwege

ARVI (akute Virusinfektion der Atemwege) ist eine Erkrankung der Atemwege, die durch eine Virusinfektion im Körper verursacht wird. Die Übertragung von Viren erfolgt in der Luft. Menschen mit einem geschwächten Immunsystem bekommen am wahrscheinlichsten in der kalten Zeit eine akute Infektion, dies kommt besonders häufig vor.

Um dem Patienten eine qualitativ hochwertige Versorgung zu bieten, verschreibt der Arzt Medikamente mit einem komplexen Wirkungsspektrum. Als nächstes betrachten wir, um welche Art von Krankheit es sich handelt, welche Ursachen und Symptome bei Erwachsenen auftreten und wie akute Virusinfektionen der Atemwege behandelt werden können, um den Körper schnell wiederherzustellen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was ist ARVI?

ARVI ist eine durch die Luft übertragene Infektion, die durch virale Krankheitserreger verursacht wird, die hauptsächlich die Atemwege betreffen. Ausbrüche von Virusinfektionen der Atemwege treten das ganze Jahr über auf, aber die Epidemie tritt eher im Herbst und Winter auf, insbesondere wenn keine Qualitätspräventions- und Quarantänemaßnahmen zur Erkennung von Infektionsfällen getroffen wurden.

In Zeiten höchster Inzidenz akuter Virusinfektionen der Atemwege werden bei 30% der Weltbevölkerung Atemwegsinfektionen um ein Vielfaches schneller diagnostiziert als bei anderen Infektionskrankheiten.

Der Unterschied zwischen ARVI und ARI ist auf den ersten Blick unbedeutend. Der Erreger von ARI kann jedoch ein Virus (Grippe) oder ein Bakterium (Streptokokken) sein, der Erreger von ARVI kann nur ein Virus sein.

Gründe

SARS werden durch eine Vielzahl von Viren verursacht, die zu verschiedenen Gattungen und Familien gehören. Sie sind durch eine ausgeprägte Affinität zu den Epithelzellen, die die Atemwege auskleiden, verbunden. Akute Virusinfektionen der Atemwege können verschiedene Arten von Viren verursachen:

  • Grippe
  • Parainfluenza,
  • adenovirusı,
  • Rhinoviren
  • 2 Serovare RSV,
  • Reoviren.

Einmal im Körper durch die Schleimhaut der oberen Atemwege oder die Bindehaut der Augen, beginnen sich Viren, die in die Epithelzellen eindringen, zu vermehren und diese zu zerstören. An Orten, an denen Viren eingeschleppt werden, kommt es zu Entzündungen.

Die Infektionsquelle ist eine kranke Person, insbesondere wenn sich diese Person im Anfangsstadium der Krankheit befindet: Sie fühlt sich unwohl und schwach, bis die Person erkennt, dass sie krank ist und das Virus bereits isoliert. Sie infiziert ihre Umwelt – das Arbeitsteam, Mitreisende im öffentlichen Verkehr, die Familie.

Der Hauptübertragungsweg der Infektion ist in der Luft, mit kleinen Schleim- und Speichelpartikeln, die während eines Gesprächs, Hustens und Niesens freigesetzt werden.

Für die Entwicklung akuter Virusinfektionen der Atemwege ist die Konzentration des Virus in der Umwelt von großer Bedeutung. Je geringer die Anzahl der Viren ist, die in die Schleimhäute gelangen, desto geringer ist der Prozentsatz der Wahrscheinlichkeit, an der Krankheit zu erkranken. Eine große Sättigung von Viren bleibt in geschlossenen Räumen erhalten, insbesondere bei einer großen Menschenmenge. Die niedrigste Viruskonzentration wird dagegen an der Frischluft beobachtet.

Risikofaktoren

Provozierende Faktoren, die zur Entwicklung einer Infektion beitragen:

  • Unterkühlung;
  • Stress;
  • schlechte Ernährung;
  • ungünstige ökologische Situation;
  • chronische Infektionen.

Es ist am besten zu bestimmen, was ein Arzt ARVI behandeln kann. Daher ist es im Falle der ersten Symptome erforderlich, einen lokalen Therapeuten oder Kinderarzt anzurufen.

Inkubationszeit

Die Inkubationszeit von SARS bei Erwachsenen kann 1 bis 10 Tage betragen, beträgt jedoch meist 3-5 Tage.

Die Krankheit ist sehr ansteckend. Viren gelangen durch Tröpfchen in die Luft in die Schleimhäute. Sie können durch Berühren von Händen, Geschirr oder einem Handtuch krank werden, daher sollte die Kommunikation mit dem Patienten streng eingeschränkt werden.

Um den Rest der Familie nicht zu infizieren, sollte der Patient:

  • Tragen Sie einen speziellen Mullverband.
  • Verwenden Sie nur Ihre persönlichen Hygieneartikel.
  • verarbeiten sie systematisch.

Nach einer Krankheit entwickelt die Immunität keine Resistenz gegen akute Virusinfektionen der Atemwege, was auf eine große Anzahl verschiedener Viren und deren Stämme zurückzuführen ist. Darüber hinaus sind Viren anfällig für Mutationen. Dies führt dazu, dass ein Erwachsener bis zu viermal im Jahr ARVI erhalten kann.

Wenn bei dem Patienten eine Krankheit diagnostiziert wird, wird ihm ein antivirales Medikament und Bettruhe bis zur vollständigen Genesung verschrieben.

Die ersten Anzeichen einer akuten Virusinfektion der Atemwege

Normalerweise beginnt eine Erkältung mit einem leichten Unwohlsein und Halsschmerzen. Bei einigen Menschen tritt während dieser Zeit eine Verschlimmerung von chronischem Herpes auf, begleitet vom Auftreten charakteristischer Vesikel mit Flüssigkeit in den Lippen.

Die ersten Anzeichen einer akuten Virusinfektion der Atemwege sind:

  • Schmerzen in den Augen;
  • Erhöhung der allgemeinen Körpertemperatur;
  • eine Situation, in der tränende Augen und laufende Nase;
  • Halsschmerzen, Trockenheit, Reizung, Niesen;
  • vergrößerte Lymphknoten;
  • Schlafstörungen;
  • Hustenanfälle;
  • Stimmveränderungen (wenn die Schleimhäute des Kehlkopfes entzündet sind).

Wie stark ist SARS für einen Erwachsenen ansteckend? Experten haben festgestellt, dass eine Person, die sich mit dem Virus infiziert hat, 24 Stunden vor dem Erkennen der ersten Krankheitssymptome ansteckend wird.

Wenn also 2,5 Tage nach dem Einbringen des Erregers in den Körper Anzeichen einer Atemwegsinfektion auftraten, konnte eine kranke Person ab 1,5 Tagen nach der Kommunikation mit dem vorherigen Virusträger andere infizieren.

Symptome von SARS bei Erwachsenen

Gemeinsame Merkmale von ARVI: eine relativ kurze Inkubationszeit (etwa eine Woche), akuter Beginn, Fieber, Vergiftung und katarrhalische Symptome. Die Symptome akuter Virusinfektionen der Atemwege bei Erwachsenen entwickeln sich rasch. Je schneller die Reaktion auf die Invasion der Infektion erfolgt und die Behandlung begonnen wird, desto leichter kann das Immunsystem mit der Krankheit umgehen.

Nanovein  Bäder mit Soda gegen Krampfadern

Die Hauptsymptome von SARS bei Erwachsenen und Kindern:

  • Unwohlsein – Schwäche in den Muskeln und schmerzenden Gelenken, ich möchte die ganze Zeit lügen;
  • Schläfrigkeit – neigt ständig zum Schlafen, egal wie viel Zeit eine Person verschlafen hat;
  • laufende Nase – zunächst nicht stark, genau wie eine klare Flüssigkeit aus der Nase. Die meisten führen dies auf eine starke Temperaturänderung zurück (ging vom kalten in einen warmen Raum und Kondenswasser trat in der Nase auf);
  • Schüttelfrost – Beschwerden beim Berühren der Haut;
  • Halsschmerzen – es kann als Kitzeln und ein Gefühl von Kribbeln oder sogar Schmerzen im Nacken ausgedrückt werden.

Je nach Zustand des Immunsystems können die Symptome akuter Virusinfektionen der Atemwege zunehmen oder abnehmen. Wenn die Schutzfunktionen der Atemwege hoch sind, ist es sehr einfach, das Virus loszuwerden, und die Krankheit verursacht keine Komplikationen.

Wenn die üblichen Symptome einer akuten Virusinfektion der Atemwege nach 7 bis 10 Tagen nicht verschwinden, ist dies auch eine Gelegenheit, einen Spezialisten zu konsultieren (meistens werden sie HNO-Arzt).

TypenSymptome bei einem Erwachsenen
Adenovirale Infektion
  • Hohe Temperatur, die fünf bis zehn Tage dauert;
  • starker nasser Husten, schlimmer in horizontaler Position und mit erhöhter körperlicher Anstrengung;
  • geschwollene Lymphknoten;
  • laufende Nase;
  • Halsschmerzen beim Schlucken.
InfluenzaTritt auf:
  • Sehr hohe Temperatur;
  • trockener Husten, der Brustschmerzen verursacht;
  • Halsschmerzen;
  • Schnupfen;
  • Schwindel und manchmal Bewusstlosigkeit.
ParagrippDie Inkubationszeit beträgt 2-7 Tage. Diese Form der ARVI ist durch einen akuten Verlauf und eine Zunahme der Symptome gekennzeichnet:
  • Körpertemperatur bis zu 38 Grad. Es dauert 7–10 Tage.
  • Ein rauer Husten, Heiserkeit und eine Veränderung des Timbres der Stimme.
  • Schmerzen in der Brust
  • Schnupfen
PC-InfektionIhre Symptome ähneln im Allgemeinen der Parainfluenza, aber ihre Gefahr besteht darin, dass sich aufgrund einer vorzeitigen Behandlung eine Bronchitis entwickelt.

Wenn der Patient chronische Krankheiten hat, kann dies zu einer Verschlimmerung führen. Während einer Exazerbation entwickeln sich Krankheiten: Asthma bronchiale, Bronchitis, Sinusitis, Laryngitis, Mandelentzündung. Sie verschlechtern den Zustand einer Person und erschweren ihre Behandlung.

Symptome von akuten Virusinfektionen der Atemwege, die eine medizinische Notfallversorgung erfordern:

  • Temperatur über 40 Grad, die fast oder nicht auf den Gebrauch von Antipyretika anspricht;
  • Bewusstseinsstörungen (Bewusstseinsstörungen, Ohnmacht);
  • Starke Kopfschmerzen mit der Unfähigkeit, den Hals zu beugen und das Kinn an die Brust zu bringen
    das Auftreten eines Ausschlags am Körper (Sternchen, Blutungen);
  • Schmerzen in der Brust beim Atmen, Schwierigkeiten beim Ein- oder Ausatmen, ein Gefühl von Luftmangel, Husten mit Auswurf (rosa Farbe – ernster);
  • längeres Fieber für mehr als fünf Tage;
  • das Auftreten einer Entladung aus den Atemwegen von grün, braun mit einer Beimischung von frischem Blut;
  • Schmerzen hinter dem Brustbein, unabhängig von Atmung, Schwellung.

Komplikationen

Wenn der ARVI nicht die notwendigen Maßnahmen für seine Behandlung ergreift, können Komplikationen auftreten, die sich in der Entwicklung der folgenden Krankheiten und Zustände äußern:

  • akute Sinusitis (Entzündung der Nasennebenhöhlen unter Hinzufügung einer eitrigen Infektion),
  • Senkung der Infektion der Atemwege durch Bildung von Bronchitis und Lungenentzündung,
  • Ausbreitung der Infektion auf den Hörschlauch unter Bildung von Mittelohrentzündung,
  • das Anhaften einer sekundären bakteriellen Infektion (zum Beispiel die Entwicklung von Halsschmerzen),
  • Verschlimmerung chronischer Infektionsherde sowohl im bronchopulmonalen System als auch in anderen Organen.

Besonders anfällig dafür sind die sogenannten „erwachsenen“ Teenager, die nicht einmal eine Minute zu Hause sitzen können. Es ist notwendig, ein Gespräch mit ihnen zu führen, als Komplikationen nach ARVI können nicht nur das Leben verderben, es gab auch Fälle mit tödlichem Ausgang.

Diagnostik

Welcher Arzt wird helfen? Wenn die Entwicklung akuter Virusinfektionen der Atemwege besteht oder vermutet wird, sollten Sie sich unverzüglich von Ärzten wie einem Therapeuten und Spezialisten für Infektionskrankheiten beraten lassen.

Für die Diagnose von ARVI werden üblicherweise folgende Untersuchungsmethoden verwendet:

  • Untersuchung des Patienten;
  • Schnelle Diagnose der Immunfluoreszenz;
  • Bakteriologische Forschung.

Wenn der Patient bakterielle Komplikationen entwickelt hat, wird er zur Konsultation an andere Spezialisten überwiesen – einen Lungenarzt, einen HNO-Arzt. Bei Verdacht auf Lungenentzündung wird eine Röntgenaufnahme der Lunge durchgeführt. Bei pathologischen Veränderungen der HNO-Organe wird der Patient mit der Durchführung von Pharyngoskopie, Rhinoskopie und Otoskopie beauftragt.

Wie behandelt man SARS bei Erwachsenen?

Bei den ersten Symptomen der Krankheit ist Bettruhe notwendig. Es ist notwendig, einen Arzt zu rufen, damit er eine Diagnose stellt und die Schwere der Krankheit bestimmt. In leichter und mittelschwerer Form wird ARVI zu Hause behandelt, schwer in einem Krankenhaus für Infektionskrankheiten.

Die wichtigsten Empfehlungen für die Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege bei Erwachsenen:

  1. Modus.
  2. Verminderte Vergiftung.
  3. Die Auswirkung auf den Erreger ist die Verwendung von antiviralen Mitteln bei akuten Virusinfektionen der Atemwege.
  4. Beseitigung der wichtigsten Manifestationen – laufende Nase, Halsschmerzen, Husten.

Medikamente zur Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege

Es ist notwendig, ARVI mit Hilfe von antiviralen Medikamenten zu behandeln, da die Hauptursache der Krankheit das Virus ist. Ab den ersten Stunden nach Auftreten der Symptome akuter Virusinfektionen der Atemwege, spätestens 48 Stunden später, beginnen sie zweimal täglich mit der Einnahme eines der Medikamente:

  • Amiksin;
  • Antworten rimantadin oder Amantani – 0,1 g;
  • Oseltamivir (Tamiflu) – 0,075 – 0,15 g;
  • Zanamivir (Relenza).

Nehmen Sie 5 Tage lang antivirale Medikamente ein.

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente. Diese Kategorie umfasst:

Diese Medikamente haben eine entzündungshemmende Wirkung, niedrigere Temperatur, stoppen Schmerzen.

Sie können Medikamente des kombinierten Typs einnehmen, zu denen Paracetamol gehört – zum Beispiel:

Nanovein  Krampfadern und Antibabypillen

Ihre Wirksamkeit ist die gleiche wie die von herkömmlichem Paracetamol, sie sind jedoch aufgrund des Vorhandenseins von Phenylephrin und Chlorphenamin in der Zusammensetzung bequemer zu verwenden und die Intensität anderer Symptome von SARS zu verringern.

Antihistaminika werden benötigt, um die Anzeichen einer Entzündung zu reduzieren: verstopfte Nase, Schwellung der Schleimhäute. Es wird empfohlen, "Loratidin", "Fenistila", "Zirtek" einzunehmen. Im Gegensatz zu Medikamenten der ersten Generation verursachen sie keine Schläfrigkeit.

Gegen verstopfte Nase und laufende Nase während SARS bei Erwachsenen werden vasokonstriktive Tropfen in der Nase verwendet: Vibrocil, Nazivin, Otrivin, Sanorin.

Werden Antibiotika benötigt?

Die Prognose für akute Virusinfektionen der Atemwege ist im Allgemeinen günstig. Eine Verschlechterung der Prognose tritt auf, wenn Komplikationen auftreten. Ein schwererer Verlauf entwickelt sich häufig, wenn der Körper bei Kindern im ersten Lebensjahr Menschen im senilen Alter schwächt. Einige Komplikationen (Lungenödem, Enzephalopathie, falsche Kruppe) können tödlich sein.

Die Hauptindikationen für die Einnahme von Antibiotika gegen Erkältungen sind folgende:

Beratung für Erwachsene mit ARVI

  1. Eine wichtige Maßnahme ist die Isolierung des Patienten von der Gesellschaft, da sich die Infektion in diesem Fall ausbreiten wird. An überfüllten Orten gefährdet die infizierte Person sie.
  2. Es ist erforderlich, eine Reihe von Regeln in Bezug auf den Raum zu beachten, in dem sich der Patient befindet. Dies beinhaltet die Nassreinigung, die obligatorische Belüftung (alle 1,5 Stunden) und die Temperaturbedingungen (20-22 °). Es ist gut, wenn die Luftfeuchtigkeit im Raum 60-70% beträgt.
  3. Trinken Sie viel Wasser, es sollte nur warm sein. In der Tat ist dies jedes Getränk: Tee, Abkochungen, Kompott, nur warmes Wasser usw.
  4. Einnahme einer Schockdosis Vitamin C. In den frühen Tagen akuter Virusinfektionen der Atemwege sollte Ascorbinsäure bis zu 1000 Milligramm pro Tag eingenommen werden.
  5. Wärmende Füße und Hände mit heißen Bädern. Das Aufwärmen des Verfahrens kann durchgeführt werden, wenn der Patient keine Temperatur hat.
  6. Gurgeln. Gurgeln, um die Ausbreitung der Infektion zu verhindern. Gurgeln lindert Husten. Zum Gurgeln eignen sich Soda-Kochsalzlösung, Abkochungen von Kamille, Ringelblume, Salbei.
  7. Spülen Sie Ihre Nase regelmäßig mit Kochsalzlösung aus. Die billigste Option ist physiologische Kochsalzlösung, Sie können moderne Medikamente Dolphin oder Aqua Maris verwenden – ihre Wirksamkeit im Vergleich zu gewöhnlicher Kochsalzlösung ist absolut identisch.
  8. Einatmen. Dieses Verfahren zielt darauf ab, Husten zu lindern. Aus Volksheilmitteln können Sie zum Einatmen Dampf aus Kartoffeln "in ihren Uniformen" sowie Abkochungen von Kamille, Ringelblume, Minze und anderen Heilkräutern verwenden. Mit modernen Mitteln können Sie zum Einatmen einen Nibulizer verwenden.

Im akuten Stadium der Krankheit hat eine Person Fieber, einen schweren Zustand, Apathie, Appetitlosigkeit, Schmerzen in den Gelenken, Muskeln usw. Sobald das Virus zu „vergehen“ beginnt, normalisiert sich das Temperaturgleichgewicht – Schweiß tritt auf, die Blässe der Haut wird rot, der Patient möchte essen und wird von Süßigkeiten angezogen.

Lebensmittel

Lebensmittel während der Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege sollten leicht und schnell verdaulich sein. Es ist wichtig, ein Gleichgewicht zwischen Fetten, Proteinen und Kohlenhydraten aufrechtzuerhalten. Begrenzen Sie für eine frühzeitige Genesung den Fettverbrauch. Verdauliche Kohlenhydrate müssen jedoch nicht aufgegeben werden. Sie werden die Energiereserven auffüllen.

Was sollte in der Diät für ARVI enthalten sein:Ausschließen:
  • frische Beeren und Früchte;
  • frisches, gekochtes und gedünstetes Gemüse;
  • gekochtes mageres Fleisch und Fisch;
  • Milchprodukte (z. B. Hüttenkäse und Sauerrahm);
  • Weich gekochte Hühnereier (nicht mehr als zwei pro Tag);
  • Hühnerbrühe;
  • eine Vielzahl von Getreide.
  • alkoholische Getränke (Alkohol);
  • frittierte Lebensmittel (Fleisch, Fleischbällchen, Fisch);
  • fetthaltige Lebensmittel;
  • sehr kalte Getränke;
  • sprudelndes Mineralwasser;
  • scharfes Essen (Pfeffer);
  • geräucherte Produkte;
  • Erhaltung.

Abhängig vom Genesungsstadium kann die Ernährung eines Patienten mit ARVI wie folgt angeordnet werden:

  • Am ersten Krankheitstag – Bratäpfel, fettarmer Joghurt, fermentierte Backmilch.
  • Am zweiten oder dritten Tag – gekochtes Fleisch oder Fisch, Haferbrei mit Milch, Milchprodukte.
  • In den Tagen der Komplikationen der Krankheit – gekochtes oder gedünstetes Gemüse, fettarme Sauermilchprodukte.

Volksheilmittel für ARVI

ARVI kann mit folgenden Volksheilmitteln behandelt werden:

  1. 1 Tasse kochendes Wasser in einem Glas kochendem Wasser brauen. Ingwerpulver, gemahlener Zimt, gemahlener schwarzer Pfeffer auf die Messerspitze geben. Bestehen Sie 5 Minuten unter dem Deckel und fügen Sie 1 TL hinzu. Schatz. Nehmen Sie alle 3-4 Stunden ein Glas.
  2. Moderne Heiler empfehlen, eine Erkältung mit einer speziellen Saftmischung zu behandeln. Sie benötigen: Saft von 2 Zitronen, 1 zerkleinerte Knoblauchzehe, 5 mm frische Ingwerwurzel, 1 Apfel mit Schale, 1 Birne mit Schale, 300 gr. Wasser, 1 Esslöffel Honig. Wenn der Saft für Erwachsene bestimmt ist, können Sie eine 2 cm dicke Scheibe Radieschen hinzufügen. Trinken Sie die resultierende Mischung zweimal täglich, bis die Genesung vollständig abgeschlossen ist.
  3. Sie können über einem Behälter mit heißem Wasser einatmen. Um die Effizienz zu steigern, werden der Flüssigkeit eine Knoblauchzehe, ein Extrakt aus Tannennadeln, Tannenöl und Eukalyptus zugesetzt. Sie machen auch Nasentropfen basierend auf diesen Ölen.
  4. Zur Desinfektion der Raumluft empfiehlt es sich, eine Schüssel mit Zwiebeln oder Knoblauch in den Raum zu stellen. Sie sind reich an nützlichen Phytonciden, die Viren zerstören.
  5. Geruchsverlust ist eines der unangenehmsten Symptome einer Erkältung (besonders für einen Aromatherapie-Spezialisten!). Öl aus Kerbel, Geranie und Basilikum kann Ihre Probleme lindern. Verwenden Sie sie beim Baden und beim Einatmen.

Vorbeugung

Zur vorbeugenden ARVI-Methode gehören:

  • Einschränkung des Kontakts mit einer kranken Person;
  • Verwendung einer Schutzmaske;
  • Befeuchtung, um ein Austrocknen der Schleimhäute zu vermeiden;
  • Raum quarzen;
  • Belüftung von Räumen;
  • gute Ernährung;
  • Sport treiben;
  • die Verwendung von Vitaminen und angereicherten Drogen in der Nebensaison;
  • persönliche Hygiene.

Sie erzielen das maximale Ergebnis, wenn Sie eine komplexe Behandlung von akuten Virusinfektionen der Atemwege durchführen, alle von Ihrem Arzt verschriebenen Medikamente einnehmen und sich an Bettruhe erinnern.

Hier dreht sich alles um SARS bei Erwachsenen: Was sind die Hauptsymptome, Behandlungsmerkmale, ist die Behandlung zu Hause möglich. Sei nicht krank!

Lagranmasade Deutschland