Behandlung von Krampfadern (20)

WICHTIG! Um einen Artikel mit einem Lesezeichen zu versehen, drücken Sie: STRG + D.

Sie können einem DOKTOR eine Frage stellen und eine KOSTENLOSE ANTWORT erhalten, indem Sie auf UNSERER WEBSITE unter diesem Link >>> ein spezielles Formular ausfüllen

Krampfadern (Krampfadern)

Varikose ist eine Krankheit, die sich in einer Veränderung der Vena saphena mit der Entwicklung einer chronischen Veneninsuffizienz der Venen der unteren Extremitäten (am häufigsten) manifestiert.
Frauen sind dreimal häufiger von der Krankheit betroffen als Männer. Laut Statistiken aus verschiedenen Studien auf dem Gebiet der Phlebologie leiden 3-30% der Frauen und etwa 40-10% der Männer über 20 Jahre an Krampfadern.

Krampfadern – ist eine chronische, langsam fortschreitende Krankheit.

Unter bestimmten Bedingungen (sekundär in Verbindung mit anderen Pathologien) können sich nicht nur die Venen der unteren Extremitäten ausdehnen. Beispielsweise verursacht portale Hypertonie häufig eine Erweiterung der Speiseröhrenvenen. Aufgrund der Varikozele sind die Venen des Samenstrangs Krampfadern, bei Hämorrhoiden dehnen sich die Venen im Anus und im unteren Teil des Rektums aus. Es zeigt sich eine erbliche Veranlagung für Krampfadern, die häufig mit einer angeborenen Schwäche der Gefäßwand sowie einer Venenklappeninsuffizienz verbunden ist.

Die folgenden Symptome von Krampfadern werden unterschieden:

1. Periodische Krämpfe der Wadenmuskulatur (manifestiert sich meistens nachts im Schlaf).
2. Schwellung der unteren Extremitäten.
3. Schweregefühl in den Beinen und Müdigkeit
4. Schmerzen an Stellen entlang des Durchgangs der Venen.

Wenn Sie die oben genannten Symptome feststellen, wird empfohlen, sofort einen Phlebologen aufzusuchen.
Manchmal können Krampfadern (Krampfadern) ohne ausgeprägte Symptome auftreten.

Klassifikation der Krampfadern:

1. Retikuläre Krampfadern oder Teleangiektasien ("Besenreiser") – manifestieren sich in der Ausdehnung dünner intradermaler oder saphenöser Venen (manchmal auch als kosmetischer Typ von Krampfadern bezeichnet).
2. Krampfadern der unteren Extremitäten – Erweiterung der großen Hauptvenen der unteren Extremitäten (meistens der großen und kleinen Vena saphena) sowie ihrer Nebenflüsse.

Die Ursachen von Krampfadern:

1. erbliche Veranlagung;
2. Übergewicht;
3. schwere körperliche Anstrengung;
4. schlechte Gewohnheiten (Alkohol und Rauchen);
5. längere statische Belastungen der unteren Extremitäten;
6. Bewegungsmangel.

Diagnose von Krampfadern:

1. Sammlung und Analyse der Anamnese (Beschwerden über Schmerzen, Schwellungen, Schweregefühl in den Beinen).
2. Allgemeine Untersuchung: Vorhandensein von verdickten gewundenen Venen, Knoten und sacculären Extensionen entlang der oberflächlichen Venen.
3. Ultraschall-Duplex-Scan von Beinvenen / Duplex-Angioscanning oder Dopplerographie von Beinvenen.
4. Koagulogramm – eine Blutuntersuchung zur Bestimmung der Gerinnbarkeit.
5. Es ist auch möglich, einen Phlebologen, Therapeuten oder Kardiologen zu konsultieren.

Behandlung von Krampfadern:

1. Miniflebektomie – chirurgische Entfernung von Krampfadern durch kleine Hautpunktionen, gefolgt von der Ligation von Perforationsvenen mit Anzeichen von Insuffizienz.
2. Sklerotherapie (Arzneimittel, Schaum oder Echosklerotherapie) – intravaskuläre oder subkutane Verabreichung eines speziellen Arzneimittels (Sklerosierungsmittel) unter Verwendung ultradünner Nadeln, häufig unter Aufsicht von Ultraschall (Ultraschall).
3. Kompressionstherapie (mit Hilfe von elastischen Golfs, Strümpfen oder Strumpfhosen) – dies erzeugt einen äußeren Druck auf das Gewebe und die Venen der unteren Extremitäten, der dazu beiträgt, den Blutfluss zu erhöhen und die Blutstase in den Beinen zu verringern.
4. Arzneimitteltherapie (phlebotonische Arzneimittel) – symptomatische Arzneimittel, die die Venenwand stärken und ihren Tonus erhöhen.
Krampfadern sind chronische Erkrankungen. Daher werden regelmäßige Untersuchungen durch einen Phlebologen (Gefäßchirurgen) 1-2 mal pro Jahr empfohlen.

Komplikationen und Folgen von Krampfadern:

1. Thrombophlebitis.
2. Thromboembolie der Lungenarterie.
3. Tiefe Venenthrombose.

Prävention von Krampfadern:

1. Sie sollten Ihren Lebensstil und Ihre Ernährung ändern (Risikofaktoren für die Entwicklung der Krankheit ausschließen, es wird empfohlen, mehr Ballaststoffe und pflanzliche Fette zu konsumieren).
2. Eine Reihe dynamischer Übungen zum Entladen des Venensystems
3. Dynamische Sportarten: Schwimmen, Laufen, Nordic Walking.
4. Tägliche Einnahme einer kühlen Dusche mit Schwerpunkt auf den Beinen.
5. Tragen von Kompressionsstrümpfen mit körperlicher Anstrengung an den Beinen.

zusätzlich

Klinische Klassifikation der chronischen Veneninsuffizienz CEAP:

1. Klasse 0. Das Fehlen von Symptomen einer Venenerkrankung während der Untersuchung und Palpation.
2. Klasse 1. Teleangiektasien oder retikuläre Venen.
3. Klasse 2. Krampfadern.
4. Klasse 3. Ödeme.
5. Klasse 4. Hautveränderungen aufgrund einer Venenerkrankung (Pigmentierung, venöses Ekzem, Lipodermatosklerose).
6. Klasse 5. Die oben angegebenen Hautveränderungen und ein geheiltes Geschwür.
7. Klasse 6. Hautveränderungen oben angegeben und aktives Geschwür.
8. Die Ergebnisse der Behandlung hängen vom Grad der venösen Insuffizienz ab: Je höher der Grad, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass nur eine konservative Therapie wirksam ist (ohne chirurgische Korrektur).

Die Sklerotherapie ist eine sichere und ästhetische Methode zur Behandlung von kleinen und mittleren Gefäß- "Sternen", Gefäß- "Schlangen" und Krampfadern, die keine Schnitte erfordert und keine Narben hinterlässt. Die Essenz der Sklerotherapie besteht darin, eine beschädigte Vene aus dem Blutkreislauf auszuschließen. Dafür wird die Vene „geklebt“ und die Rolle des „Klebers“ wird von einer speziellen Substanz übernommen – dem Sklerosierungsmittel.

Nanovein  Behandlung von Fußpilz mit Kupfersulfat

Sklerotherapie für Venen

My Clinic + Medical Center bietet Dienstleistungen zur Entfernung von Krampfadern und zur Behandlung von Krampfadern in Naberezhnye Chelny, Elabuga, Nischnekamsk, Almetyevsk, Leninogorsk, Bugulma, Zainsk, Mendeleevsk an.

Die Sklerotherapie wird in Abhängigkeit von den Verabreichungsmethoden des Sklerosierungsmittels in verschiedene Arten unterteilt:

  1. Reifenpanne
  2. Katheter
  3. intraoperativ
  4. Echosklerotherapie (durchgeführt unter der Kontrolle eines Duplex-Scanners)
  5. Phlebosklerose unter Verwendung der Schaum-Schaum-Technik (eine schaumige Form von Sklerosierungsmittel)
  6. Mikroskleroterpie
  7. Sklerotherapie (allen Verfahren gemeinsam)

Ein spezielles Präparat (Sklerosierungsmittel) wird durch sehr dünne Nadeln (manchmal dünner als ein menschliches Haar) in eine Krampfader injiziert, die das Gefäß von innen verschließt. Das Medikament, das in eine Vene injiziert und dann durch ein Kissen und einen elastischen Verband zusammengedrückt wird, bewirkt, dass die Wände der Gefäße zusammenkleben.

Das Lumen der Krampfader verschwindet – und es wird für den Blutkreislauf unzugänglich. Anschließend verschwindet es vollständig.

Zusammen mit dem Verschwinden der pathologischen Vene verschwinden der pathologische Blutfluss und alle Symptome von Krampfadern. Die Nadel wird entfernt und die Vene mit einer Mullkugel oder auf gedrückt

Der Injektionsbereich ist mit einem speziellen Latexpad überlagert. Anschließend wird das Bein mit einem elastischen Verband verbunden oder mit einem elastischen Strumpf (am besten aus Naturkautschuk oder Baumwolle) versehen.

Das Verbinden der Beine oder das Tragen von Kompressionsstrümpfen erfolgt während des gesamten Behandlungsverlaufs und 2-4 Wochen nach Abschluss. Kompressionsverbände oder Unterwäsche werden rund um die Uhr getragen und dürfen ohne ärztliche Genehmigung nicht entfernt werden. Die Kompressionstherapie sorgt für einen konstanten Verschluss der Venenwände und verhindert die Wiederherstellung des pathologischen Blutflusses in der Vene. Es ist ein wesentlicher Bestandteil der Sklerotherapie, aber da Kompressionsstrümpfe nach individuellen Standards ausgewählt werden, müssen sie im Voraus gekauft werden.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Preise für Sklerotherapie von Venen und Entfernung von Besenreisern

Servicekosten (Rub.)

Konsultation eines Herz-Kreislauf-Chirurgen (Phlebologe)

2000 (ohne die Kosten des Arzneimittels)

Was ist nach medizinischen Eingriffen zu tun?

  • Unmittelbar nach der Sklerotherapie muss der Patient mindestens 4-5 Kilometer laufen. Das Gehen ist vorzugsweise ein schneller Schritt. In den ersten Tagen nach der Sklerotherapie müssen Sie sich ziemlich viel bewegen – mindestens 1 Stunde am Tag.
  • Kompressionsstrümpfe nach Sklerotherapie großer Venen werden 3 Tage lang nicht entfernt, nach Sklerotherapie von Besenreisern und Venennetzen 1-2 Tage. Dann kann der Strumpf nachts in horizontaler Position entfernt werden. Nach dem Entfernen des Strumpfes wird im Sitzen mit ausgestreckten Beinen geduscht (in einem trockenen Bad sitzen, den Strumpf ausziehen, duschen, schnell ins Bett gehen).

Die Sklerotherapie mit Schaumtechnologie ermöglicht es Ihnen, Krampfadern bei vielen Patienten ohne Operation radikal zu heilen. Schaum wird unmittelbar vor der Behandlung erhalten. Das Volumen des erhaltenen Schaums ist um ein Vielfaches höher als das Anfangsvolumen des Arzneimittels. Die Technik zur Herstellung von Schaum wurde von L. Tessari entwickelt, und die Technologie zur Behandlung von Krampfadern mit dieser Methode wurde von A. Cavezzi perfektioniert. Unsere Phlebologen haben diese Methoden perfekt beherrscht und ihre Ergebnisse sind den Ergebnissen der Autoren der Methodik nicht unterlegen.

  • Das gesamte Verfahren der Sklerotherapie ist schmerzfrei und dauert 30 Minuten bis 1 Stunde. Der gesamte Verlauf der Serotherapie umfasst 1 bis 5 Sitzungen, durchschnittlich zwei oder drei, die im Abstand von 5 bis 7 Tagen durchgeführt werden.
  • In einer Sklerotherapie kann der Arzt 3 bis 10 Injektionen durchführen. Ihre Anzahl wird durch die Art der Krampfadern und das zur Sklerotherapie verwendete Medikament bestimmt.
  • Das "Kleben" der betroffenen Venen verschlechtert sich nicht, verbessert jedoch im Gegenteil die Durchblutung der unteren Extremitäten erheblich, da es die Blutstase in den Krampfadern und das Fortschreiten der Krankheit beseitigt.

In diesem Fall ist besonders zu beachten, dass nicht nur die erweiterten Gefäße, sondern auch die Symptome der Krampfadern verschwinden: Schmerzen, Schwellungen, Krämpfe, erhöhte Ermüdung der Beine. Die Sklerotherapie ist auch gut, da Sie nur die vom pathologischen Prozess betroffenen Venen entfernen können, während gesunde Abschnitte der Venen erhalten bleiben, deren Verlust dem Körper keineswegs gleichgültig ist.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern in Kiew

Die Sklerotherapie liefert über einen sehr langen Zeitraum und in einigen Fällen lebenslang ein hervorragendes therapeutisches und kosmetisches Ergebnis. Diese Methode eliminiert auch die Entwicklung schwerer Komplikationen vollständig. Dieses Verfahren hat die höchste Effizienz bei minimalem Trauma. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt.

Gegenanzeigen:

  • nicht von einem Patienten durchgeführt, der sich nicht selbstständig bewegen kann
  • schwere Fettleibigkeit und volle Beine
  • Cellulitis (Entzündung der Haut) im Bereich der Krampfadern
  • Furunkulose
  • Erysipel
  • akute Thrombophlebitis tiefer und oberflächlicher Venen
  • zweite Hälfte der Schwangerschaft

Das Grundprinzip der Behandlung von Krampfadern

Beendigung pathologischer venöser Entladungen und Beseitigung von Krampfadern. Die ultraschallgesteuerte Sklerotherapie ist dafür hervorragend geeignet. Der Wirkmechanismus der Sklerotherapie besteht darin, Adhäsionen zwischen den Wänden der Krampfadern zu erreichen. Das verabreichte Sklerosierungsmittel führt zur Auflösung der inneren Schicht der Vene – Intima. Die mittlere Schicht liegt frei – das Medium, das aus Bindegewebe besteht. Das Drücken der Vorder- und Rückwand der Vene, die aus einem Bindegewebe besteht, führt zu ihrer Verschmelzung miteinander. So wird die Vene sozusagen abgeflacht und wächst zusammen. Der Blutfluss stoppt. Für den Erfolg dieses Prozesses ist es notwendig, die Venen für eine Weile zu straffen.

Zunächst bildet sich eine lose Verbindung zwischen den Venenwänden, und nach 4-6 Wochen ist sie fest. Alle Prozesse in der Vene sind nach 6 Monaten abgeschlossen und es entsteht eine dünne subkutane Schnur. Die Wirksamkeit der Sklerotherapie hängt von der Konzentration des Arzneimittels und dem Zeitpunkt seiner Wirkung auf die Venenwand ab. Zuvor wurde eine Sklerotherapie mit flüssigen Sklerosierungsmitteln angewendet, die nach der Verabreichung schnell mit Blut in einer Vene abgewaschen wurde und für eine sehr kurze Zeit wirkte. Daher wurde Sklerotherapie bei kleinen Krampfadern angewendet und die Anzahl der Sitzungen war groß. Wir ersetzen die Sklerotherapie durch Schaum mithilfe der Foam-Form-Technologie.

Schaum blockiert den Blutfluss in einer Krampfader und breitet sich über große Entfernungen aus, wodurch ein langfristiger Kontakt mit der Venenwand ermöglicht wird (ca. 10 Minuten). Wenn bei einer herkömmlichen Sklerotherapie 10-15 Injektionen und 3-5 Eingriffe erforderlich sind, dann mit Schaum nur 1-3 Injektionen und 1-2 Verfahren. Eine schaumige Sklerotherapie kann selbst sehr große Venen, die für Flüssigkeit nicht verfügbar waren, erfolgreich sklerotisieren.

Mit modernen Lasergeräten ausgestattete medizinische Zentren bieten in Naberezhnye Chelny eine wirksame Behandlung von Krampfadern an – die Preise für Laserbehandlungen beginnen bei 15 Rubel. Die Operationen werden ohne Schnitte und unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Einsatz modernster Lasergeräte garantiert eine hundertprozentige Wirkung und ein positives Ergebnis. Die Laserbehandlung von Krampfadern in Naberezhnye Chelny ist in medizinischen Kliniken und Zentren möglich, von denen eine Liste unten veröffentlicht wird.

Sie können sich über Kontaktnummern für eine Fachberatung vorregistrieren. Testimonials von Patienten, die sich einer Behandlung unterzogen haben, helfen Ihnen bei der Auswahl der Adresse der Klinik und des jeweiligen Arztes.

Ein Phlebologe ist ein Spezialist, der an der Diagnose, Behandlung und Prävention von Venenerkrankungen beteiligt ist.

Sie sollten sich an einen Phlebologen wenden, wenn Sie besorgt sind:

  • Krampfadern, Krampfadern,
  • Schwere oder Schmerzen in den Beinen,
  • Beinermüdung, Beinschwellung,
  • Beinkrämpfe, insbesondere Nachtkrämpfe,
  • Adern in Form einer Kugel, "Weintraube",
  • verschiedene Dichtungen, Verdickungen, "Kugeln" entlang der Gefäße,
  • Gefäßnetze an den Beinen,
  • trophische Störungen – Verdunkelung der Haut an den Beinen, Verdichtung des Unterhautgewebes.

Bei der geringsten Manifestation der Symptome von Krampfadern sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Spezialisten des medizinischen Zentrums Yakhina MG wird die notwendige Behandlung diagnostizieren und verschreiben. Die Vernachlässigung der Krankheit kann zu einer Thrombophlebitis führen, die sogar mit dem Tod behaftet ist. Welche Präventionsmethoden helfen, Krampfadern vorzubeugen, lesen Sie den Artikel: "Dass es keine Krampfadern gab."

Denken Sie daran! Der effektivste Weg, Krampfadern zu behandeln, besteht darin, sie zu vermeiden.

Dies ist besonders wichtig für schwangere Frauen, da Schwangerschaft und Geburt ein grausamer Test für Blutgefäße sind. Die Vorbeugung von venösen Dysfunktionen in den frühesten Stadien ist viel einfacher als die strikte Einhaltung der strengen Einschränkungen durch Ärzte während ihres gesamten Lebens, um Schmerzen oder das Risiko von Komplikationen zu beseitigen.

Auch in unserem Zentrum können Sie sich von einem Angiologen beraten lassen.

Ein Angiologe (Gefäßchirurg) ist Spezialist für Blut und Lymphgefäße des menschlichen Körpers. Ein Angiologe kann in Fällen helfen, in denen eine Verletzung der Funktion eines Organs mit einer Verletzung seiner Blutversorgung verbunden ist.

Eine rechtzeitige Konsultation dieses Spezialisten kann schwerwiegende Folgen von Gefäßerkrankungen – trophische Geschwüre, Potenzstörungen, Beinamputationen usw. – vermeiden.

Lagranmasade Deutschland