Behandlung von Krampfadern an den Beinen ein Überblick über die wichtigsten Methoden und Behandlungsmethoden

Krampfadern – ein häufiger Prozess der Schädigung von Venen und Blutgefäßen, der durch die Bildung lokaler Extensionen gekennzeichnet ist.

Am häufigsten sind Krampfadern durch das Vorhandensein erweiterter Venen an Fuß, Unterschenkel und Oberschenkel gekennzeichnet.
Es manifestiert sich normalerweise mit einem Anstieg des Venendrucks.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Symptome

Krampfadern werden in mehrere Gruppen eingeteilt, von denen jede ihrem eigenen Stadium der Entwicklung der Krankheit entspricht.

Das erste Stadium ist durch das Fehlen sichtbarer Veränderungen in den Venen gekennzeichnet. Es kann jedoch ein leichtes Brennen in den Venen sowie ein Gefühl der Schwere in den Beinen auftreten. Abends treten manchmal leichte Schmerzen auf. Wenn es unbehandelt bleibt, geht es in die zweite Stufe.

In der zweiten Stufe wird an den Beinen ein "Krampfadernetz" gebildet, das von geschwollenen Venen gebildet wird. Selbst bei leichten Belastungen der Beine besteht ein starkes Ermüdungsgefühl, das von einem brennenden Gefühl begleitet wird. In der Regel ignorieren die Menschen diese ersten Anzeichen oder greifen auf Volksheilmittel zurück.

Das dritte Stadium ist durch Ödeme gekennzeichnet. Denken Sie an diesen Unterschied – anhaltendes Ödem! Die ersten beiden sind ebenfalls geschwollen, aber schwach. Und nach einer kurzen Pause selbständig passieren. Am Morgen passieren sie nie.

In drei Stadien tritt morgens und abends ein Ödem auf. Diese Symptome weisen auf die Bildung einer venösen Insuffizienz hin.

Die vierte Stufe ist die schwierigste und gefährlichste. Eine Vergiftung beginnt, daher ist periodisches Erbrechen sowie Fieber möglich. An den Beinen treten Geschwüre auf, die auf eine Schädigung der Weichteile hinweisen. Dieses Stadium wird normalerweise chirurgisch und in einem Krankenhaus behandelt.

[Warnung] Wichtig! Varizenerweiterung kann auf genetischer Ebene vererbt werden. [/ Warnung]

Methoden der Behandlung

Die ersten Stadien der Krampfadern sind leicht zu behandeln. Auch in späteren Stadien ist die Prognose fast immer günstig und die Patienten kehren nach einer Behandlung zu einem vollen Leben zurück. Je nach Stadium der Krampfadern werden verschiedene Methoden zur Behandlung von Krampfadern unterschieden.

Nanovein  Ist es möglich, mit Krampfadern zu laufen

Cremes und Salben

Die beliebtesten Medikamente gegen Krampfadern sind Salben und Cremes. Die Creme hat eine weichere Konsistenz als die Salbe, sonst sind sie völlig identisch.

Die wirksamsten Salben gegen Krampfadern:

Heparinsalbe. Es gilt als das beste Werkzeug mit anästhetischen, entzündungshemmenden und gerinnungshemmenden Wirkungen. Es wird 2-3 mal täglich angewendet, die Behandlungsdauer beträgt 3 bis 14 Tage. Nebenwirkungen: Rötung und Juckreiz. Eine Überdosierung der Salbe ist aufgrund der geringen Absorption der Komponenten unwahrscheinlich.

Troxevasin. Wirkt als venotonischer und Angioprotektor, lindert Schwellungen und Schmerzen. Reduziert die Wahrscheinlichkeit einer Thrombose und stellt die Durchblutung der Venen wieder her. Es wird mindestens 2 mal täglich angewendet, die Behandlungsdauer beträgt 3-4 Wochen. Es hat keine Nebenwirkungen.

Venitan. Erhöht den Gefäßtonus und beseitigt die venöse Blutstase. Unter seiner Wirkung erhalten die Venen einen normalen Durchmesser und der Blutfluss normalisiert sich. Reduziert Schwellungen und Schmerzen.

Fast keine Nebenwirkungen (Juckreiz und Hautausschlag aufgrund von Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels sind sehr selten. Eine Überdosierung ist nicht möglich. Die Anwendung erfolgt 2-3 mal täglich, der Behandlungsverlauf beträgt 2-3 Wochen.

Medikation

Die medikamentöse Behandlung von Krampfadern zielt darauf ab, den Blutfluss und den Gefäßtonus wiederherzustellen, die Blutviskosität zu senken und die Wände der Venen zu stärken. Medikamente werden in Gruppen eingeteilt:

Phlebotonik. Beseitigen Sie Verstopfungen in den Blutgefäßen und verbessern Sie die Durchblutung. Selbst in fortgeschrittenen Stadien der Krampfadern angewendet, stärken Sie die venösen Wände der Gefäße.

Beliebte Medikamente dieser Gruppe: Detralex, Venarus, Phlebodia, Eskuzan.

Hämostatische Mittel. Reduzieren Sie die Blutviskosität und das Thromboserisiko. Am effektivsten: Trenal, Venolife und Curantil.

Entzündungshemmende Medikamente: Indomethacin, Diclofenac. Lindert Schmerzen und Schwellungen der Beine. Sie werden bei starken Schmerzen und in der postoperativen Phase eingesetzt.

Mit dem Laser

Eine fast ideale Methode zur chirurgischen Behandlung von Krampfadern. Nach der Laserbehandlung ist keine lange Rehabilitationszeit erforderlich, sie ist nahezu schmerzfrei und weist nur wenige Kontraindikationen auf.

Die Bedienung ist äußerst einfach: Eine Faser wird in einen kleinen Abschnitt eingeführt. Durch Strahlung wird Blut aus den betroffenen Venen verdrängt, wodurch der Hauptblutfluss in die tiefen Venen innerhalb der Muskelmasse gelangt. Die "zerstörten" Venen fallen und kleben zusammen.

Alle Krampfadern sind weg. Der gesamte Vorgang dauert nicht länger als eineinhalb Stunden. Eine Rehabilitation ist in der Regel nicht erforderlich.

Chirurgische Eingriffe

Phlebektomie. Es wird bei fortgeschrittenen Fällen von Thrombophlebitis angewendet, wenn andere Methoden machtlos sind. Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt, wobei die betroffenen Venen entfernt werden. Die Rehabilitation dauert 2 bis 4 Tage und wird in einem Krankenhaus durchgeführt. Gegenanzeigen:

  • Hypertonie;
  • Infektionskrankheiten;
  • Herzprobleme.

[Hilfe] Wichtig! Die Operation ist einfach und stellt keine Gefahr dar. Eine Menge körperlicher Aktivität während der Rehabilitationsphase kann jedoch zu Komplikationen führen. [/ Hilfe]

Nanovein  Der moderne Ansatz zur Behandlung von Krampfadern Detralex oder Varitonus (Varitonus)

Hirudotherapie

Blutegelbehandlung. Blutegel mit dem Enzym Speichel Hirudin verdünnen Blut. Sie haben abschwellende, entzündungshemmende und analgetische Wirkungen. In den Gefäßen verhindert das Hirudin die Bildung von Blutgerinnseln und löst sich bereits gebildet auf.

Hirudotherapie hat Kontraindikationen:

  • Blutkrankheiten
  • Unterdruck
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Hirudin-Allergie
  • Anämie

Kompressionsunterwäsche

Das Wirkprinzip besteht darin, Druck unterschiedlicher Intensität auf die betroffenen Bereiche der unteren Extremitäten auszuüben. Druck verbessert die Durchblutung der Beine und verhindert eine Blutstagnation. Kompressionsunterwäsche ist:

Kompressionsunterwäsche hat keine Kontraindikationen. Es ist jedoch wichtig, keinen Fehler bei der Größe zu machen und eine Strickware zu wählen, die maximalen Druck im unteren Teil der Beine erzeugt und diese oben schwächt.

Volksmethoden

Alternative Methoden zur Behandlung von Krampfadern sind in den ersten Stadien der Krankheit wirksam. Sie können jedoch als zusätzliches Instrument für die medizinische Behandlung von 3 und Stadien von Krampfadern verwendet werden.

Apfelessig

Apfelessig wird mit einem weichen Tuch in die Problemzonen an den Beinen gerieben.

[Warnung] Wir haben einen speziellen Artikel über die Behandlung von Krampfadern mit Apfelessig geschrieben (folgen Sie dem Link). Sie erzählten, wie man den „richtigen Essig“ kauft, gaben 2 Rezepte für die Zubereitung zu Hause. Und sie sagten, wie man Kompressen und Wraps mit Essig benutzt. [/ Warnung]

Mit Kohlblättern komprimieren

Eine Kompresse mit Kohlblättern lindert Schwellungen und Schmerzen.

Tragen Sie auf der Innenseite des Kohlblattes Honig auf, legen Sie den Problembereich an, befestigen Sie ihn mit einem Verband und bedecken Sie ihn mit Zellophan.

Sie müssen die ganze Nacht warten und täglich wiederholen, bis das Ergebnis erreicht ist (normalerweise 3-4 Wochen).

Akazienblumentinktur

Weiße Akazienblüten können in der Apotheke gekauft werden. Nehmen Sie acht Esslöffel getrocknete und gehackte weiße Akazien und geben Sie eine Woche lang 200 ml Wodka hinzu. Die Tinktur ist fertig. 2 – 3 mal am Tag, um Problembereiche zu reiben. Tinktur lindert Schwellungen und Schmerzen.

Alle oben genannten Mittel verbessern die Durchblutung und straffen die Venenwände. Selbst wenn Sie Krampfadern nicht vollständig loswerden können, ist es mit diesen Methoden durchaus möglich, Ihren Zustand zu lindern.

Nützliches Video: Wie man Krampfadern mit Elena Malysheva heilt

Wann und zu welchem ​​Arzt?

[Warnung] Sobald die ersten Anzeichen von Krampfadern festgestellt werden, konsultieren Sie sofort einen Arzt. Ein Arzt, der Venen behandelt, wird Phlebologe genannt. [/ Warnung]

Er wird den Zustand der Venen bewerten, das Risiko von Komplikationen bestimmen und eine Behandlungsmethode auswählen.

In folgenden Fällen sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren:

  • Am Ende des Tages sind schwere Beine zu spüren.
  • venöse Netze erscheinen an den Beinen;
  • Taubheitsgefühl in den Fingern oder Kribbeln ist regelmäßig zu spüren, insbesondere nach Belastungen der Beine.

Diese Anzeichen weisen auf die Entwicklung von Krampfadern hin. Um Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren.

Lagranmasade Deutschland