Behandlung von Krampfadern mit Honig

Seit der Antike, seit Hippokrates, Pythagoras und Avicenna, gilt Bienenhonig als universelles Heilmittel für alle Krankheiten. Dieses Geschenk der Natur hat eine beeindruckende Liste von heilenden Eigenschaften. Der von Bienen gesammelte Nektar hat eine allgemeine stärkende und immunmodulierende Wirkung, die sicherlich für jeden Menschen nützlich sein wird. Darüber hinaus hat Honig entzündungshemmende, analgetische, wundheilende, restaurative, schleimlösende, beruhigende, Anti-Aging- und andere vorteilhafte Wirkungen. Daher wird bei der komplexen Behandlung verschiedener Erkrankungen der lebenswichtigen Systeme des menschlichen Körpers eine Honigtherapie empfohlen.

Die weit verbreitete Verwendung von Honig beruht auf seinen Bestandteilen, deren Anzahl nach einigen Quellen 300 erreicht. Darunter:

  • leicht verdauliche Kohlenhydrate (Saccharose und Fructose);
  • Aminosäuren, organische (Gluconsäure, Milchsäure, Weinsäure, Oxalsäure, Zitronensäure) sowie anorganische (Phosphorsäure, Salzsäure);
  • Mineralien und Spurenelemente (Mn, Si, Al, B, Cr, Cu, Li, Ni, Pb, Sn, Zn, Os und andere);
  • Enzyme (Phosphatase, Diastase, Katalase, Amylase);
  • Vitamine (B1 B2, B3, B5, B6, B9, E, C, PP, H, K usw.);
  • Flavonoide;
  • Lipide und andere

Es ist anzumerken, dass die chemische Zusammensetzung direkt von der Art des Produkts abhängt, die durch Herkunft, Boden und klimatische Bedingungen bestimmt wird.

Nachdem man die vorteilhaften Eigenschaften und die Zusammensetzung des Nektars kennengelernt hat, stellt sich die Frage, ob das Produkt der lebenswichtigen Aktivität der Bienen Kontraindikationen aufweist. Und kann seine Verwendung schädlich sein? Trotz der Tatsache, dass Honig eines der nützlichsten Naturprodukte ist, sollte man bedenken, dass seine reiche Zusammensetzung ihn zu einem der stärksten Allergene macht, sowohl für den internen als auch für den externen Gebrauch. Honig sollte nicht an Kinder unter zwei Jahren verabreicht und zur Behandlung von Patienten mit Fettleibigkeit, Diabetes usw. verwendet werden. Kann Nektar zur Behandlung von Gefäßerkrankungen verwendet werden? Ob es möglich ist, Krampfadern mit Honig zu heilen und wie diese Behandlung sicher und wirksam ist, werden wir später in unserem Artikel diskutieren.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Honig mit Krampfadern

Krampfadern der unteren Extremitäten sind derzeit eine der häufigsten Erkrankungen bei Frauen und Männern jeden Alters. Diese Pathologie führt zur Insolvenz von Venenklappen, wodurch der venöse Blutfluss gestört wird. Krampfadern tolerieren wie viele andere Krankheiten keine zufälligen Behandlungen und Experimente. Selbstmedikation sollte daher ausgeschlossen werden, wie sanft und sicher sie auch auf den ersten Blick aussehen mag. Eine falsch gewählte Behandlungsmethode kann zu irreversiblen Konsequenzen führen. Lohnt es sich, Honig aus dieser Sicht in Betracht zu ziehen? Welche Wirkung hat es auf Krampfadern?

Nachdem Sie Anzeichen einer Gefäßerkrankung entdeckt haben, sollten Sie zunächst so bald wie möglich einen Arzt konsultieren. Nur ein Arzt und nur auf der Grundlage einer visuellen Untersuchung, Abtasten einer schmerzhaften Vene, Methoden der Instrumenten- und Labordiagnostik können eine Diagnose stellen und eine Behandlung verschreiben, die dem Zustand des Patienten entspricht. Wenn ein Spezialist Krampfadern diagnostiziert, wird er dem Patienten niemals verschreiben, ihn als einziges Mittel mit Honig zu behandeln.

Der Spezialist wird ein komplexes Therapieprogramm erstellen, um das Schmerzsyndrom, die Schwere der Beine, Krämpfe und andere unangenehme Manifestationen, die die Krampfadernausdehnung verursacht, zu stoppen. In der Anfangsphase der Krankheit werden in der Regel nur konservative Therapiemethoden angewendet. Dazu gehören die Umsetzung von Fachempfehlungen in Bezug auf Lebensstil und Ernährung, das Tragen elastischer medizinischer Strickwaren, die Einnahme von Medikamenten und die Verwendung externer Produkte (Salbe, Creme, Gel). Eines der wirksamsten Mittel sind Arzneimittel auf der Basis von Heparin und Troxerutin sowie pflanzliche Produkte – Rosskastanienextrakt, rote Traubenschale. In der NORMAVEN®-Arzneimittelserie werden Normaven-TP-Fußgel Troxerutin 2% und Normaven-TR orale Troxerutin 300 mg-Kapseln vorgestellt. Die Mittel haben eine breite Palette von therapeutischen Wirkungen und helfen dabei, Blutergüsse, Schwellungen, Schweregefühle, Entzündungsherde usw. zu beseitigen. Die medizinische Kosmetiklinie NORMAVEN® zur Fußpflege und Vorbeugung von Venenproblemen bietet eine Creme zur Verringerung von Müdigkeit und Schweregefühl in den Beinen. basierend auf Rosskastanienextrakt.

Honig wiederum verbessert die Durchblutung, verbessert die Durchblutung, fördert die Zellregeneration und verleiht den venösen Wänden Elastizität. Diese Produkteigenschaften werden gegen Krampfadern verwendet. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass sich die Honigtherapie auf traditionelle medizinische Methoden bezieht und in Verbindung mit einer spezifischen Angabe der Verwendungsmethode verwendet werden kann. Als Hilfsbehandlung für Krampfadern an den Beinen mit Honig können Sie Tees und Mischungen mit Früchten und Nüssen zur oralen Verabreichung herstellen. Für die äußerliche Anwendung wird Honig mit verschiedenen Zusatzstoffen verwendet, Tinkturen für Fußbäder, Kompressen usw. werden damit hergestellt. Das Wichtigste ist die Genehmigung der gewählten Heilmethode durch den behandelnden Arzt. In der Tat kann bei Patienten mit deformierten Venen, die mit Komplikationen von Krampfadern belastet sind, die äußere Wirkung der Honigtherapie schädlich sein. Als nächstes erfahren Sie, wie Sie Krampfadern mit Honig behandeln.

Honigbehandlung bei Krampfadern: Welches Rezept soll man wählen?

Es gibt viele Rezepte für die Verwendung von Honig zur Vorbeugung und Behandlung von Gefäßerkrankungen. Sie müssen die richtige Einstellung haben, denn Honig kann Krampfadern nicht beseitigen. Es ist nur möglich, die Krankheitssymptome durch den kompetenten Einsatz dieses Naturprodukts zu lindern.

Wo kann man zu Hause mit der Behandlung von Krampfadern mit Honig beginnen? Zunächst mit der Auswahl an Honig. Trotz der Tatsache, dass fast alle von uns Honig zu Hause haben, ist er möglicherweise nicht immer für eine erfolgreiche Behandlung der Krankheit geeignet. Die Honigtherapie sollte ausschließlich mit einem natürlichen Bienenprodukt durchgeführt werden. Achten Sie beim Kauf von hochwertigem Honig auf Farbe, Aroma und Textur. Darüber hinaus hat, wie bereits erwähnt, jeder Nektartyp seine eigene Anzahl nützlicher Eigenschaften. In diesem Sinne sind Buchweizen, Kastanien und Kleehonig nützlich für die Gesundheit des Herz-Kreislauf-Systems. Die chemischen Elemente, aus denen sie bestehen, wirken antioxidativ, antiseptisch, entzündungshemmend, vasodilatierend, analgetisch und krampflösend. Sie wirken sich positiv auf die Blutkanäle aus: Sie verleihen den Wänden der Blutgefäße Elastizität, stoppen Entzündungen, schaffen günstige Bedingungen für ihre Reinigung von Cholesterinplaques usw.

Wie benutzt man Honig aus Krampfadern an den Beinen? Es gibt 2 Möglichkeiten für die medizinische Behandlung: externe und interne. Die externe Verwendung von Honig gilt als sicherer – das Risiko von allergischen Reaktionen und Nebenwirkungen ist minimal. Die interne Aufnahme des Imkereiprodukts sorgt für mehr Effizienz und ein breiteres Wirkungsspektrum bei gleichzeitig höherem Allergierisiko. Schauen wir uns die einzelnen Behandlungsoptionen genauer an.

Für die Einnahme wird Honig in seiner reinen Form und in verschiedenen Kombinationen verwendet: mit Früchten, Trockenfrüchten, Milchprodukten, Nüssen, Kräutern, Gemüse, Ölen, Mineralwasser. Basierend auf den ausgewählten Zutaten werden Zubereitungen hergestellt: Tinkturen, Mischungen und Tees. Arzneimittel auf Honigbasis werden in der Regel 2-4 mal täglich vor den Mahlzeiten eingenommen. Der Behandlungsverlauf hängt vom gewählten Rezept ab. Unten sind die beliebtesten unter ihnen:

  • Apfelessig und Honig. Selbst gemachter Apfelessig enthält eine große Menge nützlicher Substanzen und Vitamine, die sich positiv auf den gesamten Körper auswirken. Es stärkt das Bindegewebe, erhöht die Venenelastizität, verbessert die Mikrozirkulation und beseitigt Ödeme, die Krampfadern verursachen. Durch Mischen in einem bestimmten Verhältnis mit einem Esslöffel Honig wird der Effekt verstärkt;
  • Behandlung von Krampfadern mit Honig und Knoblauch. Flüssiger Honig wird mit geschältem gehacktem Knoblauch gemischt. Die Infusion erfolgt innerhalb einer Woche. Dann wird es nach dem Schema von 1 bis 2 Monaten genommen;
  • Eine Mischung aus Honig mit getrockneten Früchten. Geschredderte Rosinen und getrocknete Aprikosen sowie Walnüsse oder Haselnüsse werden mit einem Bienenprodukt gemischt. In der Kälte lagern. Nehmen Sie 1-3 Teelöffel 3 bis 4 Wochen nach den Mahlzeiten ein;
  • Kräutertee mit Honig. Kamille Apotheke und Calendula officinalis werden für eine halbe Stunde in einem Wasserbad infundiert. Nachdem die Infusion gefiltert wurde, muss Nektar hinzugefügt werden. Nehmen Sie mindestens 15 Wochen lang 4 Minuten täglich 2 Minuten vor den Mahlzeiten ein.

Die einfachste Option für eine interne Honigtherapie besteht darin, 1-2 Esslöffel des Produkts pro Tag einzunehmen und es in der Mundhöhle zu belassen, bis es vollständig aufgelöst ist.

Nanovein  Anästhesie der Beine mit Krampfadern

Die externe Behandlung mit einem Imkereiprodukt ist vielfältiger und erfolgt durch Reiben, Kompressen, Salben usw. Tatsächliche Rezepte für die äußerliche Anwendung können sich auch in Stadien von Krampfadern befinden, die durch trophische Geschwüre kompliziert werden. So wird beispielsweise eine Mischung aus Nektar und Butter auf geschädigte Hautpartien aufgetragen.

Die Behandlung von Krampfadern mit Honig ist in Verbindung mit Meersalz möglich. Zu diesem Zweck wird der konzentrierten Aufschlämmung aus Salz Honig zugesetzt. Es wird abgekühlt und auf Gaze oder einen elastischen Verband aufgetragen, wonach es auf die Beine aufgetragen wird. Bei Krampfadern reduzieren solche Kompressen die venösen Knoten, verbessern den Tonus der Venen und erhöhen ihre Elastizität.

Eine Mischung aus Honig und ätherischen Ölen oder Kräuterkochungen wird warmen Fußbädern zugesetzt. Für dieses Verfahren sind 5-7 Liter Wasser und 100 Gramm Produkt ausreichend. Die Prozeduren werden in einem Kurs täglich für 10 Minuten durchgeführt.

Basierend auf einem Bienenprodukt kann hausgemachte Salbe hergestellt werden. Verschiedene Rezepte enthalten alle Arten von Zutaten, einschließlich Waschseife, Aloe- und Zwiebelsaft, Schmalz und Apothekensalben. Gemäß solchen Rezepten werden die Komponenten gemischt und unter ständigem Rühren erhitzt. Nach Erhalt einer homogenen Masse kühlt die Mischung ab. Tragen Sie hausgemachte Salbe unter Dressings auf.

Vergessen Sie nicht, dass je nach Schwere des Zustands des Patienten absolut alle Methoden der Honigtherapie ausgeschlossen werden können. Die unkontrollierte Verwendung eines Imkereiprodukts kann Juckreiz, Nesselsucht und andere allergische Reaktionen verursachen. Konsultieren Sie unbedingt einen Arzt, bevor Sie eine Behandlung zu Hause anwenden.

Wirksame Behandlung von Krampfadern mit Honig

Die Behandlung von Krampfadern mit Honig ist eine der am einfachsten zu praktizierenden und daher die häufigste Methode zur Bekämpfung dieser heimtückischen Krankheit zu Hause. Der Hauptvorteil solcher Rezepte besteht darin, dass die für die Herstellung des Arzneimittels benötigten Zutaten in fast jedem Kühlschrank zu finden sind.

Was ist Krampfadern und was ist ihre Gefahr

Laut Statistik leidet jeder 10. Einwohner des Planeten an Krampfadern, und 90% dieser Zahl sind Frauen. Und am schlimmsten ist, dass die überwiegende Mehrheit Frauen im gebärfähigen Alter zwischen 30 und 60 Jahren sind.

Krampfadern (der vollständige Name – Krampfadern) ist eine pathologische Läsion der Venen, hauptsächlich an den Beinen, bei der der Durchmesser der Venen zunimmt, ihre Wände dünner werden, „Knoten“ oder auf wissenschaftliche Weise aneurysmaähnliche lokale Ausdehnung an den Venen selbst gebildet wird.

Die Hauptursachen für Krampfadern:

  • sitzender Lebensstil;
  • schlechte Haltung;
  • unbequeme, enge Schuhe;
  • Übergewicht;
  • häufige Verstopfung;
  • angeborene Defekte von Venenklappen;
  • Schwangerschaft;
  • Komplikationen nach der Operation.

Wie aus der obigen Liste hervorgeht, sind verschiedene Störungen des normalen Blutkreislaufs in den Venen der Hauptgrund für das Auftreten von Krampfadern. Die ersten Anzeichen für das Auftreten von Krampfadern: das Auftreten von Schwellungen an den Beinen im Venendurchgang, oft begleitet von Hitzegefühlen und brennenden Schmerzen.

Ein Zeichen für beginnende Krampfadern kann auch ständige Müdigkeit und Schwere in den Beinen unterhalb der Knie sein, die auch nach einer langen Pause nicht verschwinden, abends anschwellen und während der Ruhe Muskelkrämpfe verursachen. Das nächste Stadium, das bereits eindeutig auf Krampfadern hinweist, ist das Auftreten von dunkelbraunen und braunen Flecken an den Beinen unter der Haut und von Bereichen mit verdickter Haut an den Beinen.

Wenn Sie die ersten Anzeichen von Krampfadern bemerken und die Behandlung nicht rechtzeitig beginnen, droht diese Krankheit zu Thrombose oder Thrombophlebitis zu werden, d. H. Verstopften Venen mit Blutgerinnseln, die äußerlich durch Entzündungen der Venenwände und das Auftreten von Geschwüren an den Beinen ausgedrückt werden.

Verwendung von Honig zur Behandlung von Krampfadern

Alte Heiler und Heiler nannten Honig "das Elixier der Jugend". Und das zu Recht. Es ist bekannt, dass Honig aus leicht verdaulichen Sacchariden besteht – Fructose und Glucose. Darüber hinaus hat er eine weitere einzigartige Fähigkeit – Honig gehört zu den wenigen Lebensmitteln, die bei der Lagerung ihre Vitamine und Mineralien nicht verlieren können.

Die heilenden Eigenschaften von Honig sind weithin bekannt. Es ist eines der wenigen wirklich universellen Mittel zur Heilung unseres Körpers, das die Immunität stärken und schädliche Viren bekämpfen, die Funktion des Herzens und des Magen-Darm-Trakts verbessern sowie den Blutfluss durch die Gefäße erhöhen und die Durchblutung des Körpers verbessern kann.

Seine letzte Eigenschaft ist besonders wichtig für die Verwendung von Honig bei Krampfadern. Wenn Krampfadern noch nicht vorhanden sind, reicht es aus, 2 EL in Ihre tägliche Ernährung aufzunehmen. l frischer natürlicher Honig, um die Wahrscheinlichkeit seiner Manifestationen um das Zehnfache zu verringern. Aber selbst im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit, wenn das blaue „Netz“ von Venen nur an den Beinen erscheint, können Honig und andere Imkereiprodukte die Entwicklung der Krankheit stoppen.

Honig Rezepte

Rezepte für die Behandlung von Krampfadern mit Honig sind gut, da sie von jeder Hausfrau zu Hause gekocht werden können. Eines der beliebtesten Rezepte heißt „Indian Blend“ und gibt den Namen seiner Herkunft an.

Die Zusammensetzung der Mischung umfasst gehackte Walnüsse, Pflaumen, Rosinen, getrocknete Aprikosen, geriebene Zitronenschale und Honig. Alle Komponenten sind gemischt, und ihre Anteile in der Mischung können beliebig sein: Wer mehr liebt, setzt diese Komponente mehr. Nehmen Sie die Mischung für einen Monat für 2-3 EL. l nach dem Essen. Dann wird eine Pause von einem Monat eingelegt und ein zweiter Gang genommen. Abwechselnd können Sie diese Mischung als therapeutisches und prophylaktisches Mittel von Krampfadern bis unendlich einnehmen.

1 EL. Rote Beete und 1 EL. Karottensaft mit 1 EL mischen. flüssiger Honig, und drücken Sie dann den Saft von 1 Zitrone in diese Mischung. Dreimal täglich in einem Esslöffel einnehmen.

Mahlen Sie 0,5 kg frische Petersilie und Selleriewurzel, gießen Sie sie dann mit 1 Liter Wasser und kochen Sie sie. Wenn das kochende Wasser auf eine Temperatur von 45-50 ° C abkühlt, müssen Sie 1 kg Honig darin auflösen (wenn Sie dies bei einer höheren Temperatur tun, verliert der Honig die meisten seiner heilenden Eigenschaften) und die Mischung 3 Tage lang ziehen lassen. 3 mal täglich vor den Mahlzeiten 3 EL einnehmen. l

Nehmen Sie 3-4 große Äpfel, schneiden Sie sie in große Scheiben, geben Sie sie in eine emaillierte Pfanne und gießen Sie 1 Liter kochendes Wasser ein. Die Pfanne sollte sorgfältig verpackt und 4 Stunden lang bestehen gelassen werden. Während dieser Zeit werden die Äpfel in der Pfanne zerkleinert, und es ist leicht, sie zu kneten und sie direkt in Brei zu verwandeln. Dann müssen Sie die Äpfel noch eine Stunde ziehen lassen und dann die Infusion abseihen. 1-1,5 Stunden vor dem Schlafengehen zu dieser Infusion flüssigen Honig im Verhältnis 1: 1 geben und 3-4 EL einnehmen. l

Mischen Sie 350 g geschmolzenen Honig mit 250 g gehacktem Knoblauch auf einer Reibe. Die Mischung 5 Tage ziehen lassen. Nehmen Sie das Medikament 3 mal täglich für 15-30 Minuten vor den Mahlzeiten ein, 1 EL. l Wenn Sie dieses Rezept zubereiten möchten, denken Sie daran, dass Sie für den vollständigen Verlauf der Behandlung der Mischung nicht eine, sondern drei Portionen benötigen.

Rezepte für Kompressen und Salben aus Honig

Zusätzlich zu den Rezepten der oral eingenommenen Mischungen ist die Verwendung von Honigkompressen gegen Krampfadern nicht weniger wirksam. Sie werden einfach zubereitet: Ein Stoff, der zu mehreren Kugeln gefaltet ist, oder ein Mullverband auf einer Seite werden mit einer Schicht Honig bestrichen, dann wird ein krankes Bein Seite an Seite mit dem Körper umwickelt und eine Plastikfolie wird über den Stoff gewickelt. Um die Kompresse am Bein zu befestigen, wickeln sie sie mit einem Verband um. Für eine höhere Zuverlässigkeit können Sie einen Strumpf über den Verband legen.

Solche Kompressen werden am besten nachts kurz vor dem Schlafengehen gemacht. Für eine wirksame Behandlung ist es wichtig, das Muster der Verwendung der Kompresse genau zu befolgen. Am ersten Abend beträgt die Dauer der Kompresse 2 Stunden, am 2. und 3. Abend 4 Stunden. Ab dem 4. Abend kann die Kompresse über Nacht stehen gelassen werden. Die Mindestdauer einer solchen Behandlung beträgt 45-50 Eingriffe, die kontinuierlich durchgeführt werden müssen, da sonst die therapeutische Wirkung erheblich verringert wird.

Wenn die Rezepte für orale Medikamente im Anfangsstadium eher zur Vorbeugung von Virikose oder deren Behandlung verwendet werden, können mit Honig zubereitete Salben bereits im 4. Stadium der Krankheit helfen, obwohl es besser ist, Krampfadern bis zu diesem Zustand nicht zu beginnen. Die wirksamste dieser Salben: Honig, gemischt im Verhältnis 3: 1 mit Butter.

Diese Salbe kann sogar Geschwüre heilen, die aufgrund von Krampfadern an den Beinen auftreten.

Verwendung anderer Imkereiprodukte bei der Behandlung von Krampfadern

Neben Honig können auch andere Bienenprodukte zur Behandlung von Krampfadern verwendet werden, insbesondere Propolis, das seit langem für seine regenerierenden, entzündungshemmenden und analgetischen Eigenschaften bekannt ist.

Nanovein  Klinik für Krampfadern kein Irkutsk an der Spitze

Eine solche Behandlung kann sowohl unabhängig als auch in Kombination mit Arzneimitteln auf Honigbasis durchgeführt werden. Wenn zum Beispiel Honigkompressen verwendet werden, um die Wirkung zu verstärken, können alle 45-50 Tage des Behandlungsverlaufs oral mit 20% Alkoholextrakt von Propolis eingenommen werden.

Aus Propolis und Pflanzenöl können Sie eine wirksame Salbe zur Behandlung von Geschwüren herstellen, die aufgrund von Krampfadern an Ihren Beinen auftreten. Und für diese Salbe können Sie nicht nur Sonnenblumen, sondern auch Sanddorn-, Pfirsich- oder Aprikosenöl nehmen. Diese Salbe wird sorgfältig auf die Haut um die Geschwüre aufgetragen, die gesamte Behandlungsdauer beträgt 1,5 Monate.

Trotz der Tatsache, dass sich die Behandlung von Krampfadern mit Honig oder Propolis über eine jahrhundertealte Geschichte als wirksam erwiesen hat, können sie unabhängig voneinander nur zur Vorbeugung der Krankheit eingesetzt werden.

Wenn Sie an Ihren Füßen die geringsten Symptome beginnender Krampfadern feststellen, sollten Sie sofort einen Termin bei einem Phlebologen vereinbaren – einem Spezialisten für Venenerkrankungen. Nur er kann richtig diagnostizieren, die Ursache der Krankheit bestimmen und die geeignete Behandlung verschreiben.

Honig-Krampfadern-Behandlung

Krampfadern (Krampfadern) sind eine der häufigsten Krankheiten auf dem Planeten. Es wird bei jeder zehnten erwachsenen Person diagnostiziert. Es gibt viele Methoden und Methoden zur Behandlung von Krampfadern, aber die vielleicht erschwinglichste und am einfachsten durchführbare Methode ist die Behandlung mit Honig (und Bienenprodukten). Sein Hauptvorteil ist, dass die notwendigen Zutaten für die Herstellung von Heiltränken in jedem Haus vorhanden sind.

Die heilenden Eigenschaften von Honig

Seit jeher kennt die Menschheit die heilenden Eigenschaften von Honig und betrachtet dieses Produkt (nicht ohne Grund) als ein Elixier der Jugend und Schönheit.

Honig besteht aus leicht verdaulichen Sacchariden – Glucose und Fructose. Darüber hinaus hat es eine weitere einzigartige und sehr nützliche Eigenschaft, die buchstäblich nur für Lebensmittelprodukte gilt – die Fähigkeit, Vitamine und Mineralien während der Langzeitlagerung zu konservieren.

Die heilenden Eigenschaften von Honig wurden von alten Heilern und Heilern häufig verwendet und sind in unseren Tagen weithin bekannt. Honig ist eines der universellen Mittel zur Heilung des menschlichen Körpers:

  • er kann die Immunität stärken;
  • bekämpft bösartige Viren;
  • verbessert die Herzfunktion:
  • verbessert die Bewegung von Blut durch die Gefäße;
  • verbessert die Durchblutung des Körpers;
  • verbessert den Magen-Darm-Trakt.

Die Fähigkeit von Honig, die Durchblutung des Körpers zu verbessern, ist besonders wichtig bei der Behandlung von Krampfadern.

Um dieser Krankheit vorzubeugen, reicht es aus, täglich 2 Esslöffel zu sich zu nehmen. Honig – und die Wahrscheinlichkeit von Krampfadern wird sich verzehnfachen.

Honig und andere Imkereiprodukte bekämpfen erfolgreich die Symptome der Krankheit in den Anfangsstadien ihrer Manifestation (wenn blaue Venen von Venen an den Beinen auftreten) und in fortgeschrittenen Stadien von Krampfadern.

Wie man Honig zur Behandlung von Krampfadern verwendet?

Honig zur Behandlung von Krampfadern wird sowohl äußerlich als auch innerlich verwendet und gleichzeitig:

  • außer vor Schmerzen in den Wadenmuskeln;
  • schwere Krämpfe beseitigen;
  • wird die Gefäße der Beine tonisieren.

Einnahme von Honig

Zur Behandlung von Krampfadern sollte Honig 50-60 g pro Tag konsumiert werden. Um eine therapeutische Wirkung zu erzielen, wird es auf leeren Magen oder vor dem Schlafengehen gegessen. Diejenigen, die keinen Honig essen können (es gibt ein Gefühl des "Kitzelns" im Hals), können ihn mit Wasser trinken oder zu Getränken hinzufügen.

Es gibt viele Rezepte der traditionellen Medizin, die auf Honig in Kombination mit Kräutern, Gemüsesäften und anderen Heilpflanzen basieren und mit denen Krampfadern behandelt werden. Sie können auch von einem unerfahrenen Koch zu Hause gekocht werden.

Wir geben die beliebtesten dieser Rezepte:

  1. "Indische Mischung." Für diese Mischung benötigen Sie (in beliebigem Verhältnis nach Ihrem Geschmack): gehackte Walnüsse; Pflaumen getrocknete Aprikosen; geriebene Zitronenschale; Schatz. Mahlen Sie alle Komponenten (Sie können durch einen Fleischwolf gehen oder in einem Mixer mahlen) und gut mischen. Nehmen Sie eine Mischung aus 2-3 TL. nach einem Monat Essen. Dann müssen Sie einen Monat Pause machen und den Kurs erneut wiederholen. Als nächstes wechseln Sie die Pausen und den Verlauf der Einnahme der Mischung (Sie können bis ins Unendliche wiederholen). Dieses Tool wirkt sich nicht nur positiv auf Krampfadern aus, sondern auch auf das Herz-Kreislauf- und Verdauungssystem und stärkt die Immunität.
  2. Ein weiteres Rezept: 1 Glas Rote-Bete-Saft wird mit 1 Glas Karottensaft gemischt, 1 Glas Honig wird hinzugefügt, gemischt, dann wird 1 Zitronensaft zu dieser Mischung hinzugefügt und erneut gemischt. 3 mal täglich für 1 EL einnehmen.
  3. Mahlen Sie 500 g frische Petersilie und Selleriewurzel, mischen Sie sie und gießen Sie sie mit 1 Liter Wasser. Zum Kochen bringen, vom Herd nehmen, auf 45-50 ° C abkühlen lassen, 1 kg Honig in die Brühe geben (Honig kann nicht in kochendes Wasser gegeben oder gekocht werden – er verliert seine heilenden Eigenschaften), umrühren und 3 Tage ziehen lassen. 3 mal täglich vor den Mahlzeiten 3 EL einnehmen.
  4. 3-4 große Äpfel in große Scheiben schneiden, in eine Emailpfanne geben und 1 Liter kochendes Wasser gießen. Wickeln Sie die Pfanne gründlich mit einer Decke oder Decke ein und lassen Sie sie 4 Stunden lang ziehen: Die Äpfel zerdrücken und es ist leicht, sie zu zerdrücken. Noch eine Stunde ziehen lassen. Dann die Infusion abseihen und Honig im Verhältnis 1: 1 hinzufügen, mischen. Nehmen Sie eine Infusion von 3-4 EL. Vor dem Schlaf.

Honig zur äußerlichen Anwendung

Honig zur äußerlichen Anwendung ist bei der Behandlung von Krampfadern gleichermaßen wirksam, nämlich zur Herstellung verschiedener Salben und Kompressen, Bäder und Lotionen. Solche Mittel helfen, Schmerzen, Schwellungen der Beine zu lindern, prall gefüllte Zapfen und Knoten in den Venen zu reduzieren.

Kompressen oder Lotionen

Zusammensetzungen für Kompressen können einkomponentig (aus Honig allein) oder mehrkomponentig (unter Zusatz von Abkochungen, Infusionen von Heilkräutern) sein:

1. Die beliebteste Kompresse zur Behandlung von Krampfadern ist das folgende Rezept:

  • In mehreren Schichten gefaltete Gaze oder ein Stück Baumwolltuch wird mit Honig bestrichen und auf eine schmerzende Stelle aufgetragen;
  • Auf die Gaze (Stoff) wurde eine Frischhaltefolie oder Polyethylen gelegt.

Eine solche Kompresse wird am besten vor dem Schlafengehen durchgeführt, aber für eine wirksame Behandlung ist es wichtig, das Schema zu befolgen: 1 Abend beträgt die Dauer der Exposition gegenüber der Kompresse 2 Stunden; 2 und 3 abends – 4 Stunden; Ab dem 4. Abend kann die Kompresse über Nacht stehen gelassen werden. Die Mindestbehandlungsdauer beträgt 45-50 Eingriffe, die ohne Unterbrechung, dh täglich, durchgeführt werden.

2. Dieses Rezept kann als Kompresse verwendet werden (um Zapfen auf den Venen zu reduzieren), kann aber auch oral eingenommen werden. Zur Zubereitung benötigen Sie eine Abkochung von Kräutern mit Honig: 25 g Schachtelhalm, 30 g Hypericum perforatum und Kamille, 40 g Haselblätter – mischen, 3 EL gießen. mischen und mit 0,5 l kochendem Wasser gießen. 10 Minuten köcheln lassen. Abseihen und nach Belieben Honig hinzufügen. Nehmen Sie zur oralen Verabreichung 100 g des Arzneimittels und trinken Sie es vor den Mahlzeiten (dreimal täglich). Als Kompresse täglich nachts verwenden.

3. Dieses Rezept hilft bei Krampfadern und Thrombophlebitis. Es werden 25 g zerkleinertes Wermutkraut und 25 g Honig benötigt – vorsichtig zu einer homogenen Mischung mahlen und auf die betroffenen Stellen auftragen, dann mit Gaze bedecken und 15 Minuten einwirken lassen. Nach einiger Zeit mit warmem Wasser abspülen. Der Vorgang wird 2 Wochen lang alle 2 Tage wiederholt.

4. Diese Kompresse ist bei der Behandlung von Krampfadern und Tombophlebitis gleichermaßen wirksam: 300 g Kartoffeln auf einer groben Reibe reiben und gründlich mit 50 ml geschmolzenem Honig mischen. Die Füße mit der Mischung bestreichen, mit Gaze bedecken und 15-20 Minuten einwirken lassen, mit warmem Wasser abspülen. Das Verfahren wird 1 Mal pro Tag für 3-5 Tage hintereinander durchgeführt.

Während der Behandlung von Krampfadern empfehlen Kompressen, dreimal täglich Pollen einzunehmen – jeweils ½ TL. Blütenpollen können einer Honigkompresse mit Kräutern zugesetzt werden. Gleiches gilt für die Behandlung von trophischen Geschwüren.

Wenn die Rezepte von oral eingenommenen Arzneimitteln eher zur Vorbeugung oder Behandlung des Anfangsstadiums von Krampfadern gedacht sind, können auf Honig basierende Salben dieses Problem bereits im 4. Stadium der Krankheit lösen.

Das beliebteste Salbenrezept lautet: Honig und Butter im Verhältnis 3: 1 mischen, zu einer homogenen Masse mahlen. Tragen Sie die Salbe 1-2 mal täglich auf.

Neben Kompressen und Salben können Sie auch ein Bad mit Honig machen. Dazu müssen Sie 100 g Honig in 5 Litern warmem Wasser (nicht höher als 38 ° C) auflösen, Ihre Füße 15 Minuten lang in das Bad tauchen und sie dann mit in kaltem Wasser getränkter Gaze abwischen. Der Vorgang wird eine Woche lang täglich vor dem Schlafengehen wiederholt. Anstelle von Wasser können Sie für das Bad Infusionen von Heilkräutern verwenden, die die heilende Wirkung von Honig verbessern.

Lagranmasade Deutschland