Behandlung von Krampfadern mit Nonmyvakin

WICHTIG! Um einen Artikel mit einem Lesezeichen zu versehen, drücken Sie: STRG + D.

Sie können einem DOKTOR eine Frage stellen und eine KOSTENLOSE ANTWORT erhalten, indem Sie auf UNSERER WEBSITE unter diesem Link >>> ein spezielles Formular ausfüllen

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Wie Krampfadern nach Neumyvakin zu behandeln

Der berühmte Professor, Doktor der medizinischen Wissenschaften Ivan Pavlovich Neumyvakin hat seine eigene Ansicht über die Ursachen von Krampfadern der Beine und die Methode ihrer Behandlung mit ungewöhnlichen Mitteln: Wasserstoffperoxid und Backpulver. Er sprach darüber in seinen vielen Vorträgen und Videos.

Sein Vertrauen basiert auf der natürlichen Fähigkeit der oben genannten Substanzen, eine positive Wirkung auf verschiedene Krankheiten auszuüben, unabhängig von der Art ihres Auftretens und ihrer Typologie.

Laut Neumyvakin sind Krampfadern eine Folge der Ausdünnung der Blutgefäße, was zur Bildung spezifischer Knoten und zu einer Beeinträchtigung des Blutflusses in den unteren Extremitäten führt.

Die Folge einer solchen Verletzung kann die Bildung von Blutgerinnseln (Blutgerinnseln) in bestimmten Bereichen der Gefäße in den Beinen sein. Es ist notwendig, Krampfadern unmittelbar nach dem Einsetzen der ersten Symptome zu behandeln, da in diesem Stadium die Chance, auf Medikamente und Operationen zu verzichten, viel höher ist.

Argumente des Professors

Professor Neumyvakin argumentiert, dass eine wirksame Behandlung von Krampfadern ohne chirurgischen Eingriff durchaus möglich ist, was durch sein Experiment mit der Anwendung eines Tampons mit Wasserstoffperoxid auf eine offene Wunde erfolgreich bewiesen wird. Eine solche Kompresse kann die Wunde gründlich reinigen und fördert den Heilungsprozess im behandelten Bereich.

Die von ihm vorgeschlagene Technik ist universell, da sie für Kinder und schwangere Frauen in jedem Trimester geeignet ist.

Die einzige Kontraindikation kann eine individuelle Unverträglichkeit des Behandlungsverfahrens sein, nämlich eine Allergie. Laut Statistik ist das Vorhandensein einer solchen Reaktion bei 1-2% der Bevölkerung möglich.

Wasserstoffperoxid

Professor Neumyvakin konnte nachweisen, dass Wasserstoffperoxid im Körper eines jeden Menschen enthalten ist und aktiv an allen Phasen des Energiestoffwechselprozesses teilnimmt.

Mit seiner aktiven Hilfe im Körper kommt es zur Zerstörung toxischer Substanzen, toxischer Verbindungen und zur Bekämpfung äußerer Reize wie Mikroben, Pilze und Bakterien.

Wenn Wasserstoffperoxid in den Kreislauf gelangt, ist das Blut mit Sauerstoff gesättigt, der allgemeine Zustand der Venen und ihre Arbeit verbessern sich und alle Stoffwechselprozesse in den Zellen werden mehrmals beschleunigt.

Die Behandlung von Krampfadern nach Neumyvakin ist folgendermaßen möglich:

Wasserstoffperoxid wird verwendet, um Wunden auf der oberen Haut zu heilen. Wird oft in Form von Kompressen verwendet, die 40-60 Minuten lang auf problematische Venen aufgetragen werden, bis sie vollständig absorbiert sind.

Laut Patienten ist diese Methode auch bei trophischen Geschwüren sehr effektiv. Peroxid wirkt sowohl desinfizierend als auch heilend.

Intern

Peroxid wird oral in Form von Tropfen oder durch Einführen eines Einlaufs eingenommen. Der Empfang in Form von Tropfen erfolgt 30-40 Minuten vor den Mahlzeiten oder 2 Stunden nach der nächsten Mahlzeit.

In jedem Fall sollte die tägliche Dosis der darin einzunehmenden Substanz 30 Tropfen (gelöst in 1 Glas Wasser) nicht überschreiten. Die Behandlung dauert 10-12 Tage, danach wird eine kurze Pause eingelegt.

Die Wirkung der Einnahme einer Lösung mit Wasserstoffperoxid kann verstärkt werden, indem die Aufnahme mit der parallelen Aufnahme von Produkten kombiniert wird, die eine große Menge Vitamin C enthalten.

Intravenös

Eine intravenöse Infusion von Lösungen, die auf der Basis von 3% Wasserstoffperoxid hergestellt wurden, wird durchgeführt. Die Anwendung dieser Methode ist nur nach Anweisung des behandelnden Arztes möglich und sollte nur von medizinischem Personal unter Bedingungen vollständiger Sterilität durchgeführt werden.

Zur Herstellung der Lösung wird nur gefiltertes Wasser verwendet. Nachdem die Lösung in eine Vene injiziert wurde, dient das Blut in allen Gefäßen als Träger von aktivem Sauerstoff, wodurch ihre Wände gestärkt und der Elastizitätsindex erhöht werden.

Eine zusätzliche Funktion von Peroxid bei dieser Anwendung ist ein Verdünnungseffekt und eine Abnahme der Blutviskosität, wodurch eine parallele Prävention der Venenthrombose durchgeführt wird.

Nebenwirkungen

Trotz der positiven Wirkung von Wasserstoffperoxid auf den menschlichen Körper sollte nicht vergessen werden, dass eine unsachgemäße Verwendung oder ein Verstoß gegen die Empfehlungen des behandelnden Arztes zu irreversiblen Folgen führen kann:

  • Eine falsch vorbereitete Injektion kann Verbrennungen an der Injektionsstelle verursachen.
  • Die Verwendung von Wasserstoffperoxid in einer Wirkstoffkonzentration von mehr als 3% kann zu Verbrennungen der Mund-, Kehlkopf- und Magenschleimhaut führen.

Wenn bei der Einnahme der vorbereiteten Lösung unangenehme Empfindungen in Form von Verbrennungen auftreten, muss das Rezept überarbeitet und die Peroxiddosis reduziert werden.

Nebenwirkungen bei der Einnahme einer Lösung mit Wasserstoffperoxid können sein: allergische Reaktionen, Durchfall, Übelkeit, Beschwerden und Schweregefühl im Darm.

Diese Liste ist unvollständig, da der Körper jeder Person individuell ist und möglicherweise unterschiedlich auf den Empfang verschiedener Mittel reagiert. Trotz des Vorhandenseins solcher Nebenwirkungen ist die Behandlung von Krampfadern mit Wasserstoffperoxid wirksam, und dies wird durch zahlreiche Bewertungen von Patienten bestätigt, denen es gelungen ist, Krampfadern in den Beinen loszuwerden.

Backpulver

Dank zahlreicher Experimente konnte Professor Neumyvakin beweisen, dass menschliches Blut die sogenannte "Lösung von Soda, gemischt mit verschiedenen Elementen" ist.

Basierend auf den Forschungsergebnissen behauptet Neumyvakin, dass Soda einen positiven Effekt auf den Zustand des Körpers hat, nämlich:

  1. Verbessert die Blutqualität.
  2. Normalisiert das Säure-Base-Gleichgewicht.
  3. Dient als Assistent bei der Reinigung und Wiederherstellung aller Organe.
  4. Hilft bei der Reduzierung von Blutgerinnseln und der Beseitigung von Cholesterin in Blutgefäßen.
  5. Stimuliert die Zellverjüngung.
  6. Fördert den Abbau von Nierensteinen.
Nanovein  Hirudotherapie Krampfadern vor und nach Fotos

In Backpulver (NaHCO3) enthaltene Natriumionen helfen nicht nur, trophische Geschwüre loszuwerden, sondern auch die Muskelwände der Blutgefäße zu stärken.

Die Verwendung von Backpulver bei der Behandlung von Krampfadern nach Neumyvakin impliziert die Verwendung auf folgende Weise:

Um verstopfte Venen, Thrombosen oder Thrombophlebitis zu beseitigen, wird ein Handtuch in einer 10% igen Sodalösung angefeuchtet und auf den Problembereich gelegt.

Es sollte die ganze Nacht an diesem Ort sein. Während dieser Zeit dringen Natriumionen sogar in die tiefsten Gefäße ein und stimulieren deren Kontraktilität.

Verschlucken

Es ist notwendig, das Produkt mit einer Rate von 1/6 Teelöffel Soda pro Glas Wasser herzustellen. Der Empfang solcher Mittel erfolgt 1 Mal pro Tag mit vollem Magen. Allmählich erhöht sich die Sodadosis und erreicht 1 Teelöffel.

Professor Neumyvakin empfiehlt, eine der von ihm empfohlenen Methoden zusammen mit Physiotherapie, Kniebeugen und Gymnastik zu kombinieren.

Der behandelnde Arzt kann sagen, wie Krampfadern der unteren Extremitäten zu behandeln sind, da nur er alle Informationen über Krampfadern und die Stadien ihres Verlaufs hat.

Behandeln Sie sich nicht selbst, da Sie die Krankheit nicht nur nicht heilen, sondern auch eine neue erwerben können, beispielsweise eine Schleimhautverbrennung.

Behandlung von Krampfadern nach Neumyvakin

Die Behandlung von Krampfadern nach Neumyvakin hat in der Allgemeinbevölkerung große Popularität erlangt. Der Professor glaubt, dass Soda und Wasserstoffperoxid die Wiederherstellungsfunktionen des Körpers aktivieren können, wodurch Krampfadern der unteren Extremitäten beseitigt werden. Ärzte erlauben die Verwendung dieser Substanzen für therapeutische Zwecke, aber Sie müssen sich zuerst mit den Kontraindikationen vertraut machen und die angegebene Dosierung einhalten.

Indikationen und Kontraindikationen

Nicht jeder kann Soda und Peroxid für medizinische Zwecke verwenden. Dies liegt an ihrer chemischen Zusammensetzung und der Wirkung auf den Körper. Backpulver ist Natriumbicarbonat. Es wird verwendet, um den Säuregehalt des Magens zu senken, den Säure-Basen-Haushalt zu verändern und den Natriumspiegel insgesamt zu erhöhen. Alle diese Prozesse sind mit der Neutralisation von Säuren verbunden. Chemische Reaktionen im Körper, die durch Substanzen Dritter verursacht werden, können jedoch zu Schäden an den Magenwänden und zum Auswaschen nützlicher Substanzen führen. Daher wird Soda mit Wasser nicht empfohlen, wenn eine Person einen stark erhöhten Säuregehalt des Magens hat. Indikationen für die Verwendung dieses Stoffes sind wie folgt:

  1. Metabolische Blutazidose. Dieser Zustand entwickelt sich mit einigen Blutinfektionen und Diabetes.
  2. Nierensteine ​​aus Urat und Cystin.
  3. Gastritis mit hohem Säuregehalt.

In allen beschriebenen Fällen sollte das Innere der Soda ausschließlich auf ärztlichen Rat genommen werden. Sie können dies nicht alleine tun. Bei einmaliger Verwendung von Soda wird eine große Menge Kohlendioxid freigesetzt. Wenn Natriumbicarbonat regelmäßig konsumiert wird, zerstört Kohlendioxid die Magenwände und produziert noch mehr Säure. Darüber hinaus wird Soda sehr schnell vom Körper aufgenommen, was zu einem Überschuss an Natrium führt. Wenn eine Person Soda verwendet, treten die folgenden Komplikationen auf:

  • Herzversagen;
  • Schwellung;
  • Nierensteine;
  • Schädigung des Nervensystems verschiedener Ätiologien.

Wenn der Patient zu den aufgeführten Beschwerden neigt, kann Soda nicht verwendet werden. Und Soda sollte immer verwendet werden, um Gastritis zu beseitigen, und andere Krankheiten sollten nicht verwendet werden. Wasserstoffperoxid ist ein starkes Oxidationsmittel. Seine antiseptischen und antibakteriellen Eigenschaften sind weltweit bekannt. Peroxid hat bei Einnahme eine ähnliche Wirkung wie Behandlungsverfahren in der Druckkammer. Das Hauptproblem ist, dass Peroxid selbst eine instabile Struktur aufweist. Sobald es im Blut ist, beginnt es langsamer zu zerfallen, was die Wände der Blutgefäße beschädigen kann.

Wie Krampfadern mit Soda behandeln?

Laut Neumyvakin ist die Einnahme von Backpulver äußerst nützlich. Sie beginnt ab den ersten Minuten der Einnahme, eine Person zu behandeln, um das Blut zu verdünnen. Die Blutzusammensetzung wird aktualisiert, was zum Auftreten der folgenden Phänomene beiträgt:

  • die Zerstörung von Cholesterinansammlungen;
  • Zerfall von Nierensteinen;
  • Zerstörung von Salzablagerungen.

Die Essenz der Behandlung beruht auf der Tatsache, dass Soda den pH-Wert auf die alkalische Seite ändert und ihn für lange Zeit in dieser Form hält. Der Professor empfiehlt die Herstellung einer Lösung aus Wasser und Backpulver. Dazu wird ein Viertel Teelöffel des Produkts in 250 ml Flüssigkeit verdünnt. In den ersten 3 Tagen wird empfohlen, ein Glas eines solchen Getränks zu trinken. Dann wird die Sodakonzentration auf einen vollen Teelöffel erhöht. Der Behandlungsverlauf beträgt 10-14 Tage. Laut den behandelnden Ärzten kann ein solcher Ansatz zur Wiederherstellung von Venen dem Körper nur schaden, weil Wenn Sie Soda nehmen, bilden sich viele Gase.

Wasserstoffperoxid- und Krampfadern

Wasserstoffperoxid für Krampfadern sollte vorsichtig verwendet werden. Der Professor glaubt, dass das Trinken auf seiner Basis für den Körper absolut harmlos ist, aber das ist nicht so. In großen Mengen kann es zu Blutungen kommen. Insbesondere für die Behandlung von Krampfadern empfiehlt Neumyvakin, eine 0,15% ige Peroxidlösung in das betroffene Gefäß zu injizieren. Es wird angenommen, dass nach diesem Eingriff die Schmerzen in den Beinen verschwinden. Der Professor empfiehlt außerdem, eine 3% ige Lösung einzunehmen. Dies sollte wie folgt erfolgen:

  1. Ein Tropfen Peroxid wird in einem Esslöffel Wasser verdünnt und dann auf leeren Magen getrunken. Jeden Tag wird die Dosis um einen Tropfen erhöht, bis sie 30 erreichen.
  2. Alle 10 Tage müssen Sie 5 Tage Pause machen.

Der Professor glaubt, dass die intravenöse oder orale Anwendung einer Peroxidlösung dazu beiträgt, die Symptome von Krampfadern zu beseitigen. Am Ende der Therapie können die Patienten das Tragen von Kompressionsunterwäsche vollständig ablehnen und beginnen, einen vollwertigen Lebensstil zu führen. Patienten sollten sich jedoch daran erinnern, dass es keine wissenschaftlichen Beweise für die Wirksamkeit dieser Substanzen bei der Beseitigung von Krampfadern gibt. Angesichts der vorhandenen Kontraindikationen können nur wenige Menschen diese Methode an sich selbst testen. Wenn Sie sich dennoch für die Einnahme von Soda oder Peroxid zur Behandlung von Blutgefäßen entscheiden, konsultieren Sie zuerst Ihren Arzt.

Behandlung von Krampfadern mit einfachen Methoden von Neumyvakin

Trotz der Tatsache, dass jeden Tag neue Methoden zur Bekämpfung von Krampfadern im Internet erscheinen, verlieren alte Methoden, die von Tausenden von Patienten getestet wurden, immer noch nicht ihre Relevanz. Eine der effektivsten und effizientesten Methoden ist die Behandlung von Krampfadern nach Neumyvakin. Nicht nur Patienten, sondern auch viele Ärzte bestätigen, dass die Verwendung von Wasserstoffperoxid bei Krampfadern wirklich hilfreich sein kann. Um die Situation jedoch nicht zu verschlimmern, müssen Sie wissen, wie eine solche Behandlung ordnungsgemäß durchgeführt werden kann.

Nanovein  Behandlung von Krampfadern bei schwangeren Frauen (2)

Was ist Krampfadern

Die Krampfadernausdehnung ist eine Krankheit, bei der der Blutfluss gestört ist und Veränderungen in den Wänden der Blutgefäße auftreten. Wenn Sie das Vorhandensein einer Pathologie ignorieren, beginnen sich die Venen bald zu kräuseln und erscheinen auf der Oberfläche. Der Patient leidet unter schwerem Ödem, konstantem Schweregrad und Brennen in den unteren Extremitäten. Oft führt diese Krankheit zur Entwicklung von Thrombophlebitis und Thromboembolien, die das Auftreten schwerwiegenderer Komplikationen bedrohen.

Professor Ivan Pavlovich Neumyvakin, Doktor der medizinischen Wissenschaften, war sehr aktiv an Krampfadern beteiligt. Er schrieb sehr viele Werke und wissenschaftliche Artikel und widmete sein ganzes Leben der Behandlung dieser Krankheit und der Heilung des Körpers. Neumyvakin gilt als einer der Vorläufer der kosmetischen Medizin. Er entwickelte mehrere wirksame Methoden zur Bekämpfung von Krampfadern auf einfache Weise, die keine Komplikationen und Nebenwirkungen verursachen. Eine der effektivsten ist die Behandlung von Krampfadern mit Wasserstoffperoxid und Soda.

Was ist Peroxid und warum kann es helfen

Wasserstoffperoxid ist eine transparente Flüssigkeit mit metallischem Geschmack und nahezu geruchlos. Aufgrund seiner einzigartigen Zusammensetzung und Eigenschaften wird diese Flüssigkeit in der Medizin aktiv eingesetzt.

Trotz der Tatsache, dass der Stoff in hohen Konzentrationen ziemlich gefährlich ist und eine Explosion verursachen kann, ist er bei sachgemäßer Verwendung nicht gefährlich für den Menschen, sondern hilft im Gegenteil, viele Pathologien loszuwerden. Je nach Aufgabe kann das Peroxid mit verschiedenen Estern gemischt werden, wird jedoch häufiger mit Wasser verdünnt.

Neumyvakin hat bewiesen, dass die Substanz zur Behandlung von Gefäßerkrankungen und anderen venösen Pathologien verwendet werden kann. Peroxid hat die folgenden Eigenschaften:

  • bakterizide Wirkung. Wenn es in das Gewebe gelangt, wirkt sich die Flüssigkeit nachteilig auf die meisten Arten von Bakterien und pathogenen Mikroorganismen aus.
  • desodorierende Wirkung;
  • zerstört giftige Verbindungen;
  • verflüssigt Blut;
  • aktiviert die Produktion von Mineralsalzen und Vitaminen;
  • bekämpft Pilze und Viren.

In der Medizin wird eine Substanz zur Behandlung solcher Pathologien verwendet:

  • Erkrankungen der Atemwege und Entzündungen im Hals. Um Bronchitis und Mandelentzündung schnell loszuwerden, müssen Sie regelmäßig mit einer schwachen Lösung gurgeln, die auf dieser Substanz basiert.
  • Hautpathologien. Da Peroxid desinfizierende Eigenschaften hat, kann es zur Behandlung von Furunkeln, Akne und Windpocken verwendet werden. Viele Vertreter der Alternativmedizin empfehlen auch die Behandlung von Hautkrebs. In geringen Konzentrationen zerstört die Substanz pathogene Mikroben und beseitigt Reizungen;
  • Erkrankungen der Mundhöhle. Peroxid lindert Zahnschmerzen, reduziert Blutungen und lindert Zahnfleischerkrankungen.

Wichtig! Meistens wird die Substanz als Antiseptikum und als Mittel zur Kauterisierung von Wunden und zur Blutstillung eingesetzt.

Die Verwendung von Peroxid gegen Krampfadern nach der Methode von Neumyvakin

Die Behandlung von Krampfadern mit Wasserstoffperoxid nach Neumyvakin basiert auf der Tatsache, dass der Körper diese Verbindung nicht als fremd wahrnimmt, da sie zunächst bei verschiedenen biologischen Prozessen darin produziert wird.

Beim Schreiben von Artikeln über Krampfadern schrieb Neumyvakin, dass der effektivste Weg die intravenöse Verabreichung einer Peroxidlösung (0,15%) ist. Wenn Sie die Methode regelmäßig anwenden, nimmt die Schwellung der unteren Extremitäten bald ab und die schmerzhaften Empfindungen werden weniger ausgeprägt.

Sie können Peroxid auch oral anwenden. Dazu können Sie eine 3% ige Lösung anwenden. Um jedoch Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie die folgenden Regeln einhalten:

  1. Die erforderliche Substanzmenge muss in einer kleinen Menge Wasser verdünnt werden (die Anteile sind wie folgt – ein Tropfen Peroxid pro Esslöffel).
  2. Unabhängig vom Alter und Stadium der Erkrankung des Patienten müssen Sie mit 1 Tropfen pro Tag beginnen und die Menge schrittweise auf 30 Tropfen erhöhen.
  3. Die Lösung sollte innerhalb von 10 Tagen nach einer Pause von 5 Tagen verbraucht werden.
  4. Um eine maximale Wirkung zu erzielen, müssen Sie das Arzneimittel auf leeren Magen trinken, vorzugsweise bevor Sie etwas essen.

Patienten auf der ganzen Welt bestätigen, dass eine solche Behandlungstechnik wirklich dazu beiträgt, den Krankheitsverlauf zu lindern und Symptome zu beseitigen. Viele Patienten werden sich bald sogar weigern, Kompressionsunterwäsche zu tragen.

Die Behandlung von Krampfadern ist ebenfalls sehr beliebt. Neumyvakin argumentierte, dass die Einnahme eines auf dieser Substanz basierenden Arzneimittels zu signifikanten Verbesserungen beitragen würde. Wie kann man Krampfadern nach Neumyvakin auf einfache Weise mit Soda heilen? Aktionsalgorithmus:

  • Ein viertel Teelöffel Soda sollte in 250 ml verdünnt werden. warmes Wasser. Die resultierende Flüssigkeit sollte dreimal täglich getrunken werden (die ersten beiden Mahlzeiten werden 3 Stunden nach dem Essen eingenommen, die dritte Mahlzeit – eine Stunde vor dem Abendessen). Danach wird eine Pause von 2 Tagen eingelegt;
  • Danach wird der Kurs nach einem anderen Schema durchgeführt – die Lösung muss dreimal täglich nach dem obigen Algorithmus alle 3 Tage durchgeführt werden.

Wichtig! Der Konsum von Sodalösung kann den Zustand des Magens nachteilig beeinflussen, daher müssen sie mit äußerster Vorsicht behandelt werden.

Mögliche Nebenwirkungen

Es muss daran erinnert werden, dass Peroxid ein sehr aktiver Stoff ist und mit zunehmender Konzentration mehrere Komplikationen hervorrufen kann.

Ärzte warnen, dass nur 3% ige Lösung zur Behandlung verwendet werden kann. Wenn Sie diese Regeln ignorieren und die Proportionen ändern, besteht die Möglichkeit einer Verbrennung der Schleimhaut von Mund, Kehlkopf und Magen.

Wenn eine Lösung mit erhöhter Konzentration zur intravenösen Verabreichung verwendet wird, kann das Risiko einer Verbrennung der Wände der Kapillaren nicht ausgeschlossen werden.

Wenn ein Patient einige Tage nach Beginn der Behandlung ein Brennen verspürt, bedeutet dies, dass die Dosierung der Substanz nicht richtig ausgewählt wurde und reduziert werden muss. Experten versichern, dass in dieser Situation die Behandlung nicht abgebrochen werden muss.

Bei oraler Verabreichung rufen Lösungen unter Zusatz von Peroxid häufig auch Durchfall, Darmbeschwerden und das Auftreten von Allergien hervor. In seltenen Fällen klagen Patienten über Übelkeit und Fieber. Solche Komplikationen weisen auf eine individuelle Unverträglichkeit hin, bei der die Behandlung abgebrochen werden muss.

Abschluss

Da sich die Behandlung von Krampfadern auf alternative Behandlungsmethoden bezieht und häufig Nebenwirkungen verursacht, wird dringend empfohlen, sich vor Beginn einer solchen Therapie an Ihren Arzt zu wenden, der Sie über die möglichen Folgen informiert. Die Injektion der Lösung kann nur in der Klinik unter ärztlicher Aufsicht erfolgen.

Lagranmasade Deutschland