Behandlung von Krampfadern mit Schaum

Bei der Behandlung von Krampfadern wurde ein weiterer Schritt unternommen: Ein paar „Injektionen“ in die Vene des sogenannten sklerosierenden Schaums reichen aus – und die Krankheit geht zurück.

Der Chirurg Juri Wiktorowitsch Parschutin, Chirurg am Bundesministerium für biomedizinische und extreme Probleme des Gesundheitsministeriums der Russischen Föderation, Phlebologe am Rehabilitationszentrum Obninsk in der Region Kaluga.

Das Wesentliche der neuen Technik ist, dass der Schaum unter Ultraschallkontrolle in die erkrankte Vene injiziert wird und der Blutfluss in diesem Bereich stoppt. In der Regel verbleibt nach einer kurzen Behandlung fast nichts mehr an der Stelle der geschwollenen Vene.

Im Vergleich zu anderen Methoden hat die Sklerotherapie eine Reihe von Vorteilen. Erstens ist es eine Gelegenheit, Krampfadern ohne chirurgischen Eingriff loszuwerden, was viele erschreckt. Zweitens die Geschwindigkeit der Behandlung. Sie müssen nicht einmal ins Krankenhaus – die Krankheit wird ambulant behandelt und Sie können weiterarbeiten. Drittens, und dies zieht besonders Frauen an, eine gute kosmetische Wirkung. Bei der chirurgischen Ligation oder Entfernung von Krampfadern sind unschöne Narben normalerweise unvermeidlich. Jetzt kann dieses Problem vermieden werden.

"Was ist mit Komplikationen und Nebenwirkungen?"

– Im Allgemeinen eignet sich die theoretische Kompressionssklerotherapie für die meisten Venen. Die Frage der Anwendung dieser Methode, auch mit Hilfe eines neuen Schaums, wird jedoch individuell entschieden. Hierbei spielen die Merkmale des Venensystems jeder einzelnen Person, die Prävalenz von Krampfadern, der Allgemeinzustand der Venen eine Rolle. Erstens ist eine gründliche Untersuchung, beispielsweise mittels Ultraschall, auch eine der neuesten Errungenschaften auf dem Gebiet der Phlebologie. Und erst dann wird die Frage entschieden, ob es ratsam ist, dieses Arzneimittel in eine erkrankte Vene zu injizieren.

Trotz der relativen Sicherheit sind einige Nebenwirkungen und Komplikationen weiterhin möglich. Wenn beispielsweise ein Arzneimittel an der Injektionsstelle unter die Haut gelangt, kann ein Entzündungsherd auftreten, und manchmal tritt eine Hautnekrose auf. Es gibt Pigmentierung der Haut, Migräne und Urtikaria.

Diese Komplikationen können jedoch nach einiger Zeit von selbst vergehen. Und wenn nicht, kann der Arzt, wie die Praxis gezeigt hat, schnell und schmerzlos mit ihnen umgehen.

Bei einigen Menschen können nach der Behandlung oberflächliche Krampfadern auftreten. In diesem Fall ist lediglich ein ebenso kurzer Wiederholungskurs erforderlich. Während Komplikationen nach der Operation zwangsläufig eine erneute Operation und damit eine erneute Krankenhauseinweisung zur Folge haben.

Es gibt jedoch eine kleine Gruppe von Menschen, bei denen Injektionen in eine erkrankte Vene im Allgemeinen kontraindiziert sind. Die Manifestation allergischer Reaktionen, die Unfähigkeit, nach dem Eingriff ein angemessenes motorisches Regime aufrechtzuerhalten, ein Überschuss an subkutanem Fettgewebe – all dies sind Argumente dagegen. Daher sollte Sklerotherapie in keinem Fall als Allheilmittel für Krampfadern angesehen werden – der Behandlungsansatz sollte individuell sein.

– Wie schmerzhaft ist dieses Verfahren?

– Die Einführung von Medikamenten in eine erkrankte Vene erfordert Geschicklichkeit. Bei korrekter Durchführung verursacht dieses Verfahren keine Schmerzen, da dünne Nadeln verwendet werden. Manchmal gibt es ein leichtes Brennen entlang der Vene, aber dann geht es schnell vorbei.

Unmittelbar nach den Injektionen wird das Bein mit einem elastischen Verband verbunden. Danach ist ein 30-minütiger Spaziergang erforderlich. Für 3-7 Tage müssen Sie mit diesem Verband rund um die Uhr laufen. In der nächsten Woche können Sie medizinische Strickwaren nur tagsüber verwenden. Und dann entscheidet der Arzt, ob er wiederholt injiziert und eine weitere Art der Bandage verschreibt – abhängig von der Wirkung und dem Behandlungsplan.

Ich werde gleich sagen, dass es bei weitem nicht immer möglich ist, alles auf einmal zu erledigen. Trotzdem ist das erzielte Ergebnis signifikant höher als bei allen anderen Methoden zur Behandlung von Krampfadern.

Das Rezept für Krampfadern
In den Anfangsstadien von Krampfadern ist das folgende Verfahren nützlich. Nachts Molkenkompressen herstellen: Gaze einweichen, Bereiche mit erweiterten Venen umwickeln und mit Kompressionspapier abdecken. Spülen Sie das Serum morgens mit kaltem Wasser aus. Anstelle von Serum zur Behandlung von Krampfadern kann eine Kompresse aus gemahlenen Rosskastanienblättern verwendet werden.

Vergessen Sie nicht, MedPulse.Ru in die Liste der Quellen aufzunehmen, auf die Sie von Zeit zu Zeit stoßen werden:

Abonnieren Sie unseren Kanal in Yandex.Zen

Fügen Sie MedPulse zu Ihren Quellen auf Yandex.News oder News.Google hinzu

Wir freuen uns auch, Sie in unseren Communities auf VKontakte, Facebook, Odnoklassniki, Google+ zu sehen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Schaumsklerotherapie – sichere Entfernung von Krampfadern

Studien in der Russischen Föderation zufolge treten Krampfadern in der einen oder anderen Form bei 70% der Bevölkerung auf. Viele achten jedoch nicht auf diese Krankheit, da ein solches Gesundheitsproblem unbedeutend ist.

Krampfadern – die Ausdehnung von Venen bis zu 3-12 Millimeter, oft, während ihre Farbe blau oder dunkelblau wird. Das Problem ist an den Beinen am ausgeprägtesten. Im Laufe der Zeit tritt eine vollständige Veränderung der Venen auf.

Nanovein  Arzneimittelbehandlung von Krampfadern der Beine (2)

Die Krankheit tritt aufgrund einer natürlichen oder erworbenen Schwäche der Venenwände auf. Im Anfangsstadium der Entwicklung manifestiert sich die Krankheit nicht und hinterlässt nur kosmetische Beschwerden. Mit zunehmendem Alter führt sein Fortschreiten jedoch zu einem erhöhten Risiko für thrombotische Komplikationen.

Die Hauptsymptome der Entwicklung dieser Krankheit können genannt werden:

  • ein Gefühl der Schwere in den Beinen, besonders am Abend;
  • Krämpfe und Schwellungen;
  • Empfindungen der Welligkeit;
  • im Bereich der Krampfadern ist in fortgeschrittenen Fällen Juckreiz möglich;
  • im unteren Drittel des Beins sind trophische Veränderungen der Haut, Geschwüre in den Knöcheln möglich.

Ein Problem zu lösen ist in der Regel zu Beginn, wenn sich die Krankheit in einem frühen Stadium befindet, einfacher.

Wie funktioniert die Technik?

Die ersten Versuche, die Venen der unteren Extremitäten zu behandeln, wurden bereits im XNUMX. Jahrhundert unternommen. Das Wesentliche der damaligen Behandlung war die Einführung einer bestimmten Säure in die Venen, die zu einer Thrombose führte.

Danach wurden Jod und Tannin verwendet, aber die Patienten hatten häufig Komplikationen, und daher wurde diese Behandlung erst 1946 angewendet. Nach der Entwicklung des Arzneimittels begann Fibro-Wayne erneut mit der Sklerotherapie von Venen.

Sklerose der Venen – die Einführung einer speziellen Substanz, die die Venen spleißt. Das Verfahren erfordert keine Einführung analgetisch und fast nicht wahrnehmbar.

Nach seiner Einführung wird ein Verband angelegt, der notwendig ist, um günstige Bedingungen für die Straffung der Venen zu gewährleisten. Nach dem Kleben sucht das Blut durch gesunde Venen nach einem anderen Weg. Das Verfahren zur Verabreichung des Arzneimittels dauert etwa 15 Minuten, um das Problem zu lösen, sind häufig mehrere Besuche erforderlich.

Die Schaumform-Schaumsklerotherapie ist ein Verfahren, das in Europa große Popularität erlangt hat. Sein Merkmal ist, dass der Klebstoff in Form von Schaum geliefert wird.

Schaum kann sich ausdehnen und füllt daher die Venen vollständig aus. Daher wird die Behandlung effektiver.

Die betrachtete Technik kann auch in schweren Fällen angewendet werden. Wenn der Patient ein älterer Patient ist, wird die Schaumsklerotherapie mit einer Laserkoagulation kombiniert.

Подготовка к операции

Die Entwicklung von Krampfadern ist unvorhersehbar. Daher analysieren Ärzte jeden Fall im Detail.

Die Vorbereitung für die Operation ist wie folgt:

  1. Zunächst untersucht der Arzt den Patienten sorgfältig, fragt nach den Symptomen, verschreibt gegebenenfalls zusätzliche Studien.
  2. Nach Erhalt aller Daten wird eine Entscheidung über die Möglichkeit der Durchführung des Verfahrens getroffen, die Anzahl der Injektionen. Bei Kontraindikationen wird das Verfahren nicht festgelegt.
  3. An der Rezeption sollten Sie angeben, ob Sie entzündungshemmende und hormonelle Medikamente einnehmen, wenn ja, welche.
  4. Nach dem Eingriff werden ein Verband und ein elastischer Verband an der Injektionsstelle angelegt. Daher sollten sie gekauft und mitgebracht werden.
  5. Vor dem Tag, an dem das Verfahren verschrieben wurde, ist es unmöglich, eine Haarentfernung durchzuführen und verschiedene Lotionen und Cremes auf die Beine aufzutragen.
  6. Zwei Tage vor der Operation kann man nicht rauchen, Alkohol trinken.
  7. Zwei Stunden vor der Operation müssen Sie eine feste Mahlzeit einnehmen und eine hygienische Dusche nehmen.

Wie funktioniert das Verfahren?

Wie zuvor wird das Arzneimittel unter Verwendung einer dünnen Nadelspritze verabreicht. Je nach den Eigenschaften des Falles werden in einer Sitzung 2 bis 10 Injektionen durchgeführt. Der Vorgang dauert nicht länger als 20 Minuten.

Während des Verfahrens zur Verabreichung des Arzneimittels ist der Patient bei Bewusstsein, es werden keine Schmerzmittel verabreicht. Wenn eine Nadel eingeführt wird, können nur unangenehme Empfindungen auftreten.

In der Regel wird in einer Sitzung die erforderliche Substanzmenge eingeführt. Nur in schweren Fällen ist eine zweite Operation vorgeschrieben. Es sind nur 5 Operationen möglich.

Die Schaumsklerotherapie bei Krampfadern wird normalerweise wie folgt durchgeführt:

  1. Zunächst wird eine Punktion der betroffenen Vene durchgeführt. Um eine Schädigung des Gefäßes oder der Vene auszuschließen, wird die Punktion unter der Kontrolle von Ultraschall Venovizor durchgeführt. Bei Verwendung solcher Geräte führt der Arzt die Nadeleingabe mit größter Genauigkeit durch.
  2. Zum Einstechen nehmen Sie die dünnste Nadel, die den Nadeln einer Insulinspritze ähnelt. Diese Funktion eliminiert das Auftreten von Blutungen.
  3. Dann wird die Substanz in der vorgeschriebenen Dosis entsprechend dem Grad der Entwicklung der Krankheit verabreicht.
  4. In einigen Fällen wird zur Vorbeugung von Hämatomen eine signifikante Abkühlung des betroffenen Bereichs durchgeführt.
  5. Unmittelbar nach der Einführung des verwendeten Arzneimittels mit Hilfe spezieller Geräte wird der Beginn des Schaumverfestigungsprozesses überprüft.

Wenn das Verfahren im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit durchgeführt wurde, ist Kompressionskleidung optional.

Wie die Schaumsklerotherapie von Venen durchgeführt wird – Video:

Postoperative Periode

Nach der Sklerotherapie wird sofort ein elastischer Verband an der Injektionsstelle angelegt. Je nach Fall kann der Arzt vor der Operation eine Bestellung über die Notwendigkeit des Kaufs von Kompressionsunterwäsche aufgeben: Strümpfe, Verbände und so weiter.

Die Verwendung eines elastischen Verbandes und Kompressionskleidung ist erforderlich, um den Blutfluss zum Problembereich zu schwächen. Wenn dies nicht getan wird, fließt Blut unter Druck, wodurch verhindert wird, dass das injizierte Medikament die Wände der Venen verklebt.

Darüber hinaus kann der Arzt Folgendes empfehlen:

  • Führen Sie täglich eine Stunde lang leichte Spaziergänge durch.
  • Für drei postoperative Tage wird nicht empfohlen, auf Heimtrainern zu trainieren, Bäder zu besuchen und heiße Bäder zu nehmen.
  • Es wird empfohlen, 3 Monate lang elastische Bandagen zu tragen, damit die Behandlung am effektivsten ist.
  • Es wird nicht empfohlen, zwei postoperative Wochen lang lange im Sitzen oder Liegen zu sein.

Wie zu bemerken ist, sind solche Empfehlungen in der heißen Jahreszeit schwer zu befolgen. Daher ist Sklerotherapie besser, nicht für den Sommer zu planen.

Mögliche Komplikationen

Wie bei jeder Behandlung ist es wichtig, zunächst die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen und deren Folgen zu bewerten.

Die betrachtete Methode zur Lösung des Problems kann nicht als ideal bezeichnet werden, da folgende Konsequenzen möglich sind:

  1. In einigen Fällen bildet sich in dem mit der Substanz gefüllten Bereich eine Hautpigmentierung. Darüber hinaus kann eine ähnliche Nebenwirkung etwa 3 Jahre dauern.
  2. Es besteht die Möglichkeit eines entzündlichen Prozesses. Das Risiko ist bei schweren Manifestationen der Krankheit erhöht.
  3. Wenn nach einer Weile große Venen geklebt werden, ist das Auftreten eines Lumens und die erneute Entwicklung der Krankheit möglich.
  4. In seltenen Fällen ist eine allergische Reaktion auf das verwendete Arzneimittel möglich.
  5. Eine Verbrennung von Gewebe, die sich um eine Vene befindet, wenn mehr Substanz aufgenommen wird. Ein ähnlicher Fall ist eine Folge des Fehlers eines Arztes.
Nanovein  Laserbehandlung von Krampfadern - endovenöse Laser-Obliteration (EVLO)

Als Fazit

Zusammenfassend können wir folgendes sagen:

  • Sklerotherapie ist keine universelle Methode zur Behandlung von Krampfadern;
  • Die Operation ist weniger traumatisch und leicht durchzuführen.
  • In einigen Fällen löst die Technik das Problem der Krampfadern nicht.
  • Eine Operation ist oft nur ein Teil der Behandlung.
  • Wenn Krampfadern nicht in schwerer Form vorliegen, bleibt die resultierende Wirkung nach der Verabreichung des Arzneimittels über viele Jahre bestehen.
  • Nach der Operation sind leichte Belastungen nützlich.
  • es besteht die Wahrscheinlichkeit eines entzündlichen Prozesses;
  • Nicht empfohlen für Gefäßerkrankungen, Gelenkarthrose, Blutkrankheiten, Schwangerschaft mit einer starken allergischen Reaktion auf Medikamente.

Es gibt keinen universellen Weg zur Behandlung von Krampfadern, da jede Therapie ihre eigenen Vor- und Nachteile hat. Deshalb ist es sehr wichtig, die Wahl einer Klinik ernst zu nehmen, in der eine Diagnose gestellt und eine Behandlung verordnet wird.

Nur ein erfahrener Arzt kann den Grad der Entwicklung der Krankheit und die Wirksamkeit der Sklerotherapie in einem bestimmten Fall beurteilen.

Schaumsklerotherapie: Bewertungen, Preis, Foto der Ergebnisse

Sklerotherapie oder Injektionen zur Behandlung von Krampfadern sind ein Verfahren zur Verbesserung des Aussehens Ihrer Beine. Ein Medikament namens Sklerosierungsmittel wird in die erweiterten Venen injiziert, wodurch die Vene von innen „zusammenklebt“ und Blutgerinnung verursacht.

Nach einer Weile löst sich die Vene auf und verschwindet. Die Lösung, die normalerweise für dieses Verfahren verwendet wird, heißt Natriumtetradecylsulfat und wird in Abhängigkeit von der Größe der zu behandelnden Vene in unterschiedlichen Konzentrationen verwendet.

Schaumsklerotherapie

Schauminjektion in eine Vene unter Ultraschallkontrolle

Sklerosierungsmittel wird üblicherweise als Lösung direkt in eine zu behandelnde Vene verabreicht.

Bei der Schaumsklerotherapie entstehen kleine Mengen einer Lösung in Form von Schaum, die gemischt werden und eine sehr geringe Luftmenge enthalten.

Die Schaumsklerotherapie wird in Fällen angewendet, in denen Sie große Venen entfernen müssen, die normalerweise mit herkömmlicher Sklerotherapie nicht entfernt werden können.

Dieser Vorgang wird unter Aufsicht eines Ultraschallscans durchgeführt.

Die Schaumlösung verursacht einen starken Krampf der Vene, so dass ein großes Schaumvolumen ohne Verwendung einer großen Menge Lösung injiziert werden kann.

Ist Schaum besser als normale Sklerotherapie?

Die ersten erhaltenen Ergebnisse zeigen, dass diese Behandlungsmethode sehr vielversprechend ist und eine vollwertige Alternative zu chirurgischen Eingriffen darstellen kann.

Es sollte jedoch betont werden, dass dies eine neue Behandlungsmethode ist und derzeit keine langfristigen Ergebnisse bekannt sind. Daher ist es unmöglich, eine genauere Analyse der Ergebnisse durchzuführen.

Wie kann ich feststellen, ob dieses Verfahren für mich geeignet ist?

Krampfadern, bei denen sich getrennte Zuflüsse von Venen oder langen Venen ausdehnen, sowie kurze Vena saphena eignen sich hervorragend für diese Art der Behandlung (die häufigsten Arten von Krampfadern).

Wenn Sie sehr breite und sehr große Krampfadern haben, können Sie diese mit einer Operation ohne Sklerotherapie entfernen. In solchen Fällen wird eine Operation als die beste Lösung angesehen. Wenn Sie Probleme mit der Blutgerinnung haben, ist eine Sklerotherapie nicht ratsam.

Was bietet das Verfahren?

  1. Je nach Grad der Krampfadern benötigen Sie möglicherweise zwei oder drei Behandlungssitzungen und manchmal mehr. Vor dem Eingriff werden die Venen mittels Ultraschall markiert.
  2. Dann wird eine Lokalanästhesie eingeleitet, normalerweise im unteren Oberschenkel oder in der Mitte des Wadenmuskels, dann wird eine Nadel unter Ultraschall in die Vene eingeführt.
  3. Sie erhalten eine Salzlösung mit Heparin, um das Blut zu verdünnen und die Nadel offen zu halten. Bei der Sklerotherapie werden Nadeln zwei- oder dreimal kleiner als gewöhnlich verwendet (als Schmetterlingsnadel bezeichnet), sie werden in die sichtbaren Krampfadern eingeführt und dann wie oben beschrieben mit einer Salzlösung gewaschen.
  4. Dann wird das Bein angehoben und eine Schaumlösung in kleinen Mengen injiziert. Sie werden auch gebeten, den Knöchel nach oben und unten zu beugen, um die Durchblutung der tiefen Venen zu erhöhen.
  5. Es kann ein leichtes Brennen beim Injizieren des Arzneimittels auftreten, aber in der Regel verläuft alles schmerzlos. Alles wird durch Ultraschall gesteuert.

Danach werden die Nadeln entfernt, ein Verband an Ihrem Bein angelegt und Kompressionsstrümpfe angelegt.

Was passiert nach der Behandlung?

Art der Extremität nach dem Eingriff

  1. Sie müssen 5 Tage lang ununterbrochen Kompressionsstrümpfe und einen Verband tragen.
  2. Danach können Sie den Verband entfernen, den Strumpf durch ein anderes Kompressionsverhältnis ersetzen und weitere 7 Tage tragen.
  3. Während dieses Zeitraums von sieben Tagen können Sie den Strumpf ausziehen, um zu duschen, und auch nachts ausziehen, wenn Sie möchten.

Wenn Sie feststellen, dass Sie sich darin wohl fühlen, können Sie es länger als 7 Tage tragen. Dies kann nützlich sein.

Nach einem Zeitraum von 7 Tagen sollten Sie zu einer Untersuchung zurückkehren. Es ist ratsam, die Kompressionskleidung, die Sie getragen haben, mitzubringen, da möglicherweise zusätzliche Injektionen des Arzneimittels erforderlich sind. An diesem Punkt (wenn das Verfahren gut verlaufen ist) sollten Sie keine Einschränkungen haben, Sie können ein vertrautes Leben führen.

Sie können aktiv sein, sich an der Aktivität beteiligen, die Sie normalerweise ausführen. Nach einer Sklerotherapie gibt es keine Kontraindikationen für körperliche Aktivität. Sie sollten jedoch nicht an dem Tag reisen, an dem der Eingriff durchgeführt wird, nur wenn Sie eine Sehbehinderung feststellen (siehe unten).

Lagranmasade Deutschland