Behandlung von Krampfadern

Unsere Klinik bietet alles, was Sie für die Behandlung von Krampfadern mit einem Laser benötigen – Spezialisten mit umfassender Erfahrung, moderner Ausstattung, idealen Bedingungen für die Operation. Wir wissen, wie man Krampfadern behandelt – optimal und effektiv.

Die Klinik bietet eine breite Palette von medizinischen Dienstleistungen an, darunter:

  • alle notwendigen Untersuchungen (einschließlich Ultraschall der Venenvene);
  • personifizierter Ansatz;
  • qualitativ hochwertige postoperative Versorgung.

Die Klinik verwendet Geräte der neuen Generation, aufgrund derer die intravaskuläre Laserkoagulation mit maximaler Wirkung durchgeführt wird. Das spezialisierte Lasergerät VELURE, mit dem die Behandlung durchgeführt wird, weist bestimmte Parameter der Wellenlänge und der Laserpulsleistung auf, die für die Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten erforderlich sind.

Auf dieser Seite können Sie sehen, wie der Vorgang abläuft.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Was sind Krampfadern der Beine?

Dies ist eine genetisch bedingte Krankheit, die durch eine Schwäche der Gefäßwand und eine Klappeninsuffizienz gekennzeichnet ist. Äußere Manifestationen von Krampfadern hängen vom Stadium der Erkrankung ab und können von leicht erweiterten, aber gut konturierten Gefäßen bis zu großen Clusterknoten mit einer möglichen Veränderung der Haut und dem Vorhandensein trophischer Geschwüre ausgedrückt werden. Venen mit Krampfadern sind groß, gewunden, konvex und während der Palpation leicht tastbar.

Krampfadern in den Beinen sind eine genetisch bedingte Krankheit, die durch eine Schwäche der Gefäßwand und eine Unzulänglichkeit des Klappenapparates gekennzeichnet ist. Äußere Manifestationen von Krampfadern hängen vom Stadium der Erkrankung ab und können von leicht erweiterten, aber gut konturierten Gefäßen bis zu großen Clusterknoten mit einer möglichen Veränderung der Haut und dem Vorhandensein trophischer Geschwüre ausgedrückt werden. Venen mit Krampfadern sind groß, gewunden, konvex und während der Palpation leicht tastbar.

Retikuläre Krampfadern

Eine der Manifestationen von Krampfadern sind Besenreiser oder Retikulum – die sogenannten retikulären Krampfadern. Viele Menschen achten oft nicht auf das Auftreten eines Gefäßnetzwerks an ihren Beinen, da dies ein kosmetisches Problem darstellt. Dies ist jedoch nicht nur ein Defekt auf der Haut, sondern eine äußere Manifestation von Durchblutungsstörungen. Retikuläre Krampfadern haben in der Regel keine ausgeprägten Symptome von Krampfadern, müssen aber auch behandelt werden. Wenn retikuläre Krampfadern diagnostiziert werden, ist keine Operation erforderlich, es sind jedoch andere therapeutische Maßnahmen erforderlich.

Nanovein  Das wirksamste Mittel gegen Krampfadern, was zu wählen und wie anzuwenden

Wie behandelt man Krampfadern der unteren Extremitäten?

Wenn die Krampfadern diagnostiziert werden, hängt die Behandlung von vielen Faktoren ab – der Form und Art der Krankheit, dem Stadium ihrer Entwicklung, dem Vorhandensein von begleitenden Gesundheitsproblemen, dem Alter des Patienten. Bei der Festlegung der Behandlungstaktik werden all diese Faktoren berücksichtigt. Abhängig davon kann dem Patienten eine konservative Therapie (Behandlung von Krampfadern ohne Operation), minimalinvasive Operationstechniken oder radikale chirurgische Eingriffe angeboten werden.

Wie ist die Behandlung?

Wie wird eine Laserbehandlung für Krampfadern durchgeführt?

Die bisher effektivste und minimalinvasivste Methode ist die Laserbehandlung von Krampfadern.

Diese Methode wird nicht umsonst als minimal invasiv bezeichnet – während des Eingriffs wird kein einziger Einschnitt vorgenommen, da Sie mit dem Gerät alle erforderlichen Manipulationen durch eine kleine Punktion mit einer speziellen Nadel durchführen können. Das Lasergerät hat eine bestimmte Wellenlänge, bestimmte Impulsparameter und eine bestimmte Leistung. Dies macht die Laserbehandlung von Krampfadern so effektiv wie möglich.

Behandlung von Krampfadern

Bei der Behandlung von Krampfadern mit einem Laser wird eine Spezialfaser verwendet, die der Spezialist in den Hauptstamm der Krampfader einführt. Nach der Bestimmung des betroffenen Bereichs wird eine Koagulation durchgeführt – die Wände der Venen werden verklebt. Dies ist die Essenz der Entfernung von Laser-Krampfadern. Das Verfahren ist vollständig kontrolliert (Ultraschall) und daher wird die Wirkung nur auf die betroffenen Bereiche ausgeführt, die umliegenden Gewebe sind nicht betroffen. Mit Hilfe der Laserkoagulation wird die notwendige therapeutische Wirkung erzielt – die betroffene Vene ist nicht mehr an der Arbeit beteiligt.

Die Vorteile der Laserbehandlung von Krampfadern:

  • Die Operation ist OHNE SCHNITT;
  • Auf der Haut bleiben keine Flecken zurück (Narben, Narben, Spuren entfernter Venen);
  • Die Dauer der Laserbehandlung von Krampfadern beträgt höchstens 30 Minuten.
  • Minimales Schmerzsyndrom (da es keine schwerwiegenden traumatischen Auswirkungen auf das Gewebe gibt);
  • Geringes Risiko für postoperative Komplikationen;
  • Sie müssen nicht mehrere Tage im Krankenhaus verbringen – in wenigen Stunden können Sie alleine nach Hause gehen.
  • Schnelle und einfache Wiederherstellung (XNUMX Stunden);
  • Eine breite Palette von Anwendungen – Laser-Krampfadern können bei Patienten unterschiedlichen Alters, einschließlich älterer Menschen mit Begleiterkrankungen, entfernt werden.
  • Das Rückfallrisiko beträgt weniger als 6%.

Präoperative Vorbereitung

Laserpräoperative Behandlung von Krampfadern

Damit die Laserbehandlung von Krampfadern ohne Komplikationen verläuft, benötigen Sie eine qualitativ hochwertige präoperative Vorbereitung, bei der Sie nicht nur von einem führenden Chirurgen konsultiert werden und alle erforderlichen diagnostischen Verfahren durchgeführt werden, sondern auch der somatische Gesamtstatus einer Person bewertet wird. Dies ist notwendig, um den Zustand vor der Operation rechtzeitig zu korrigieren. Zusätzlich untersuchen der Therapeut und der Anästhesist den Patienten auf eine individuelle Auswahl der Anästhesiehilfe.

Diagnoseverfahren vor der Operation bei Krampfadern:

  • Allgemeine klinische Untersuchung (Blut- und Urintests);
  • EKG;
  • Röntgenaufnahme der Brust;
  • USDG Venen.

Postoperative Zeit nach Entfernung der Laser-Krampfadern

Nach der Behandlung von Krampfadern mit einem Laser ist ein langer Krankenhausaufenthalt nicht erforderlich. Eine solch kurze postoperative Periode ist mit einer minimalen Invasivität des Verfahrens verbunden, da während der Operation keine Schnitte gemacht werden. Dank dessen verlässt der Patient am selben Tag das Haus.

Die wichtigste Voraussetzung für eine schnelle und qualitativ hochwertige Genesung nach der Laserbehandlung von Krampfadern ist das Tragen von Kompressionsstrümpfen. Spezielle Unterwäsche wird vom behandelnden Arzt ausgewählt – in der Regel handelt es sich um Strickwaren der Kompressionsklasse II, aber in jedem Fall hängt vieles von den individuellen Merkmalen des Patienten ab. Dies ist notwendig, um Komplikationen und Rückfälle zu vermeiden. Um die Elastizität der Venenwände zu verbessern, wird empfohlen, spezielle Medikamente einzunehmen.

Nanovein  Entzündete Vene am Bein, was zu tun ist Wie zu Hause zu behandeln

Es sind keine ernsthaften Einschränkungen der Aktivität erforderlich. Der Patient kann seine normalen Aktivitäten fortsetzen. Innerhalb weniger Wochen müssen Sie jedoch auf erhöhte körperliche Aktivität (einschließlich Sport) und heiße Bäder verzichten.

Gegenanzeigen

Laser-Kontraindikationen zur Entfernung von Krampfadern

Wie bei jeder Art von Operation erfordert die Laserbehandlung von Krampfadern klare Hinweise. Es gibt auch bestimmte Kontraindikationen, deren Vorhandensein eine Herausforderung bei der Operation darstellt.

  • Schwangerschaft;
  • Blutkrankheiten (Gerinnungsstörung);
  • Großer Durchmesser der betroffenen Venen (mehr als 20 mm);
  • Definierte Venenstruktur (dicke Wände, spröde Wände);
  • Blutgerinnsel
  • Entzündliche Venenerkrankung (Thrombophlebitis);
  • Schwere Erkrankungen der inneren Organe.
  • Onkologische Erkrankungen sind eine relative Kontraindikation – jeder Fall wird in Absprache mit einem Onkologen besprochen.

Chirurgie bei Krampfadern

Eine radikale Operation bei Krampfadern wird durchgeführt, wenn der Krankheitsverlauf weitgehend vernachlässigt wird und Komplikationen vorliegen. In diesen Fällen hilft nur eine Operation bei Krampfadern bei der Bewältigung der Krankheit.

In der Regel ist die Phlebektomie die Methode der Wahl. Die Operation erfordert eindeutige Nachweise und ist in vielen Fällen einfach notwendig – um die Lebensqualität zu erhalten.

Nicht-chirurgische Behandlung von Krampfadern

Behandlung von Krampfadern ohne Operation

Die Laserbehandlung kann als nicht-chirurgische Behandlung von Krampfadern bezeichnet werden, da diese Technik aufgrund der minimalen Invasivität des Verfahrens minimal invasiv ist.

Wenn eine solche Behandlung jedoch aus irgendeinem Grund kontraindiziert ist, können wir andere Behandlungsoptionen für Krampfadern ohne Operation anbieten, beispielsweise eine konservative Therapie.

Eine konservative Therapie als nicht-chirurgische Behandlung von Krampfadern kann auch als vorbeugende Maßnahme durchgeführt werden, um die Entwicklung der Krankheit frühzeitig zu stoppen.

Die Behandlung von Krampfadern ohne Operation umfasst:

  • Akzeptanz von Arzneimitteln verschiedener Gruppen (Verbesserung der Elastizität der Wände der Venen und des Klappenapparates, Verbesserung der rheologischen Eigenschaften des Blutes);
  • Verwendung von Salben;
  • Physiotherapie (Lymphodrainage, Hysterektomie);
  • Kompressionsstrümpfe tragen.

Prävention von Krampfadern der Beine

Die Vorbeugung von Krampfadern in den Beinen umfasst vor allem die Aufrechterhaltung eines Gleichgewichts zwischen körperlicher Aktivität und Ruhe. Dies ist besonders wichtig für Menschen, deren berufliche Tätigkeit entweder mit langem Stehen oder mit langem Sitzen verbunden ist. Angemessene körperliche Aktivität und rechtzeitige Ruhe ermöglichen es nicht, dass sich Blut in den Venen ansammelt und diese somit ausdehnt.

Darüber hinaus ist die Prävention von Krampfadern in den Beinen wie folgt:

  • Überwachen Sie das Gewicht, um eine zusätzliche Belastung der Beine zu vermeiden. Die Diät für Krampfadern an den Beinen sollte mit Vitamin C, Meeresfrüchten und Produkten mit Pflanzenfasern gesättigt sein.
  • Begrenzen Sie die Zeit des Gehens in High Heels und Schuhen mit zu schmalen Schäften, um die Durchblutung nicht zu stören.
  • Bei den ersten Anzeichen von Krampfadern sollten Kompressionskleidung (Strümpfe, Strumpfhosen, Kniestrümpfe) getragen werden.
  • Besuchen Sie mindestens einmal im Jahr einen Phlebologen – mit der rechtzeitigen Erkennung von Krampfadern wird die Behandlung viel effektiver und einfacher.
Lagranmasade Deutschland