Bienenbehandlungsschema für Krampfadern

Krampfadern sind eine ziemlich häufige Pathologie bei der Arbeit des venösen Teils des Kreislaufsystems des menschlichen Körpers. Laut verschiedenen Quellen sind etwa 30% der Weltbevölkerung von dieser Verletzung betroffen.

Die Hauptmanifestation progressiver Krampfadern ist die Ausdehnung venöser Gefäße. Im Anfangsstadium der Entwicklung der Krankheit manifestiert er sich praktisch in keiner Weise.

Sehr oft betrachten Frauen das Auftreten von Krampfadern als kosmetisches Problem und versuchen, es zu verschleiern, indem sie Hosenkleidungsoptionen in der Garderobe verwenden.

Das Ignorieren der Krankheit im Laufe der Zeit führt zur Entwicklung schwerer Komplikationen im Körper, die nicht nur eine chirurgische Behandlung erfordern, sondern auch das Leben einer Person bedrohen können.

Es sollte beachtet werden, dass ein rechtzeitiger Beginn einer angemessenen Behandlung Komplikationen vermeidet und den Körper stabilisiert, wodurch schwerwiegende Folgen für den Menschen verhindert werden

Eine der Behandlungsmethoden ist die Anwendung der Apitherapie. Die Behandlung von Krampfadern mit Bienen ermöglicht es dem Patienten, nicht nur die für die Pathologie charakteristischen Symptome zu beseitigen, sondern auch die Notwendigkeit einer Operation zur Korrektur der Prozesse des venösen Kreislaufs.

Wir können in diesem Fall sagen, dass Apitherapie und Krampfadern untrennbar miteinander verbunden sind, da es Fälle gibt, in denen die offizielle Medizin eine Operation zur Korrektur des venösen Kreislaufs einsetzt und die Behandlung von Krampfadern mit Bienenstichen den Zustand des Patienten verbessert und die Durchführung einer Operation verweigert.

Bei der Anwendung der Apitherapie bei Krampfadern werden bei der Behandlung nicht nur Bienenstiche, sondern auch Imkereiprodukte verwendet.

Die Hauptprodukte, die während der Therapie verwendet werden, sind die folgenden:

  • Honig;
  • Blütenpollen;
  • Gelée Royale;
  • Propolis;
  • Bienentod;
  • Wachs;
  • Pga;
  • Bienengift.

Alle diese Produkte werden häufig zur Herstellung von Salben, Tinkturen und einer Vielzahl von Tabletten verwendet.

Medizinische Präparate werden in Kombination mit Bienenstich verwendet. Bienengift hat aufgrund seiner Wirkung auf den menschlichen Körper keine Analoga in der Natur.

Die Verwendung dieses natürlichen Komplexes von Verbindungen wirkt sich positiv auf die meisten Körpersysteme aus und erhöht die Effizienz des menschlichen Immunsystems.

Die Apitherapie bei Krampfadern liefert hervorragende Ergebnisse. Durch die Behandlung von Krampfadern in den Beinen mit Bienen können Sie den Zustand des Gefäßsystems der unteren Extremitäten normalisieren. Das Bienengift dringt in den Körper ein und wirkt als stärkster Katalysator und fördert die Aktivierung der meisten physiologischen Prozesse.

Für die Behandlung von Krampfadern mit Bienenstichen wurden spezielle Tabellen entwickelt. Durch die Verwendung vorgefertigter Behandlungsschemata für Krampfadern können Sie die Genesung des Patienten beschleunigen und gleichzeitig das positivste Ergebnis während des Behandlungsverlaufs erzielen.

Was ist mit diesem Artikel:

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Die Vorteile von Bienengift für den Körper

Apitherapeutische Behandlungsmethoden ermöglichen bei korrekter Anwendung die Möglichkeit, die Funktionsweise aller Systeme, die eine normale Funktionsweise gewährleisten, erheblich zu verbessern.

Bienengift ist eine chemisch komplexe Verbindung. Der Komplex enthält mehr als 50 verschiedene Komponenten, aber die Basis des Komplexes sind Peptide.

Verschiedene Formen von Verbindungen, die zu dieser Substanzgruppe gehören, können wirksamer anästhesieren als Opiate, um das Nervensystem zu stärken und die Funktion des Herz- und Gefäßsystems zu stabilisieren.

Einer der Vorteile des Bienengiftes ist seine volle Natürlichkeit und die hundertprozentige natürliche Herkunft aller seiner Bestandteile.

Im Gegensatz zu den meisten synthetischen Drogen verursacht Bienengift keine Nebenwirkungen im Körper.

Die Verwendung von Bienengift bei der Behandlung von Krampfadern ermöglicht es, die Gesundheit des Patienten zu verbessern, da die Komponenten des Giftes die Ursache für die Entwicklung der Pathologie beeinflussen können und nicht die Folge. Bei der Behandlung von Krampfadern wirken die Bestandteile des Giftes direkt auf das Herz-Kreislauf-System und das Blutsystem. Die Komponenten wirken sich positiv auf die Funktion der hämatopoetischen Organe aus, was zur Verbesserung der Blutzusammensetzung beiträgt. Außerdem können Peptide, die mit einem Bienenstich in den Körper eingeführt werden, die Gefäßwand stärken. Diese Wirkung der Verbindungen ermöglicht es, die Apitherapie nicht nur zur Behandlung von Krampfadern, sondern auch für andere schwerwiegende Pathologien in der Arbeit des Gefäßsystems einzusetzen, selbst wenn sie in einem fortgeschrittenen Zustand erkannt werden.

Bei der Anwendung einer Apitherapie, insbesondere zu Hause, ist äußerste Vorsicht geboten. Vorsicht ist geboten, um den Körper des Patienten nicht zu schädigen.

Vor der Verwendung von Bienen zur Behandlung von Krampfadern muss eine Bedingung erfüllt sein – um zu untersuchen, welche Indikationen und Kontraindikationen für die Anwendung der Apitherapie vorliegen.

Indikationen und Kontraindikationen für die Anwendung der Apitherapie

Bei der Behandlung mit Bienenstichen wird der Insektenstich direkt an den gebildeten venösen Knoten in dem Bereich gesendet, in dem der größte Schmerz zu spüren ist. Im subkutanen Gewebe dringt Bienengift in den von Krampfadern betroffenen Bereich ein. Der Patient unmittelbar nach dem Eindringen des Komplexes von Verbindungen aus dem Stich einer Biene erfährt Erleichterung. Mit einem Bienenstich verabreichte Verbindungen tragen zur Expansion der Kapillaren bei. Nach einem Bienenstich verbessert sich der Abfluss von venösem Blut, wodurch Sie den Schmerz loswerden können, der durch die gebildeten Knoten an den venösen Gefäßen verursacht wird.

In dem Komplex von Verbindungen, die eine Biene während eines Bisses einführte, wurde das Vorhandensein einer einzigartigen Komponente, Hirudin, entdeckt. Es ist diese Komponente, die hilft, Blutgerinnsel aufzulösen. Hirudin aktiviert die Prozesse, die den venösen und arteriellen Kreislauf sicherstellen. Normalerweise reicht es für einen Patienten mit Krampfadern aus, den Zustand mehrerer Verfahren zum Umpflanzen auf den betroffenen Bereich von Bienen für Bisse zu verbessern.

Während der Behandlung mit Bienen des Patienten verschwinden die venösen Knoten von der Körperoberfläche und die Haut erhält ein natürliches attraktives Aussehen, gleichzeitig nimmt die Schmerzintensität ab.

Wenn das Krampfadernetz entfernt werden muss, ist ein längerer Behandlungsverlauf erforderlich. Dieser Hautfehler unterliegt jedoch einer Apitherapie.

Bei der Erkennung von Krampfadern ist zu beachten, dass diese Krankheit leichter zu korrigieren ist, wenn im Anfangsstadium des Fortschreitens therapeutische Maßnahmen durchgeführt werden.

Es gibt eine Reihe von Faktoren, bei denen Apitherapie-Methoden nicht angewendet werden sollten. Bei der Behandlung mit Bienen muss das mögliche Vorhandensein von Kontraindikationen berücksichtigt werden.

Die wichtigsten Kontraindikationen für die Anwendung der Apitherapie bei der Behandlung von Krampfadern sind:

  1. Das Vorhandensein von Allergien gegen Insektenstiche.
  2. Die Zeit der Geburt eines Kindes.
  3. Die Zeitspanne, in der das Baby mit Muttermilch gefüttert wird.
  4. Das Vorhandensein von Krebs.
  5. Das Vorhandensein von Infektionskrankheiten.
  6. Erkennung von Tuberkulose bei einem Patienten.

Darüber hinaus sollte eine Apitherapie nicht bei erhöhter Körpertemperatur angewendet werden, da ein solches Symptom auf das Vorhandensein eines Infektionsprozesses im Körper hinweisen kann.

Nanovein  Apfelessig-Behandlung, überprüfen Sie, wie man es zu Hause kocht

Das Vorhandensein von Typ-XNUMX-Diabetes beim Patienten verbietet die Verwendung von Bienen zur Behandlung von Krampfadern vollständig, aber das Vorhandensein von Typ-XNUMX-Diabetes ist keine Kontraindikation für das Apitherapieverfahren.

Eine eindeutige Kontraindikation für die Behandlung mit dieser Methode ist das Vorhandensein schwerer Funktionsstörungen in Nieren und Leber.

Bei der Durchführung von Verfahren zur Behandlung von Kindern unter 14 Jahren ist besondere Vorsicht geboten. Diese Vorsicht ist geboten, da das Immunsystem des Körpers bis zu diesem Alter noch nicht vollständig ausgebildet ist.

In Abwesenheit eines Notfalls sollten Sie in Ihrer Kindheit auf eine Apitherapie verzichten.

Wo behandelt werden?

Die Behandlung und Vorbeugung von Krampfadern mit Hilfe von Bienen sollte nur unter Aufsicht eines zertifizierten Spezialisten durchgeführt werden. Die meisten Patientenbewertungen zur verwendeten Behandlung sind positiv, aber Sie sollten bei der Durchführung der Verfahren nicht auf nicht spezialisierte Dienste zurückgreifen. Da dies zu unvorhergesehenen Folgen für den Körper des Patienten führen kann.

Ein Beispiel wäre beispielsweise das Auftreten einer starken allergischen Reaktion auf die Bestandteile eines Bienengiftes bei einem Patienten, bei dem es unwahrscheinlich ist, dass ein Laie eine qualifizierte Wiederbelebungsversorgung anbieten kann.

Jeder kompetente Spezialist beginnt die Behandlung mit einem Bioassay zur Verträglichkeit von Bienengiftbestandteilen durch den Patienten.

Biologische Tests werden in zwei Schritten durchgeführt. In der ersten Phase wird ein Insekt in die lumbosakrale Region gebracht. Nach einem Biss wird der Stich sofort entfernt und der Körperzustand des Patienten überwacht. Bei einer normalen Reaktion des menschlichen Körpers auf einen Biss wird die zweite Stufe des Bioassays am zweiten Tag durchgeführt. Die zweite Stufe unterscheidet sich von der ersten darin, dass der Bienenstich nach dem Biss eine Minute nach dem Eindringen in die Haut entfernt wird.

Wenn im Bereich der Wiederbepflanzung von Bienen oder der Bildung von Schwellungen Rötungen auftreten, wird nicht empfohlen, Risiken einzugehen, und die Verwendung von Bienen zur Behandlung von Krampfadern sollte verworfen werden.

Wie Krampfadern mit Bienen behandelt werden, wird im Video in diesem Artikel beschrieben.

Behandlung von Krampfadern mit Bienen (Apitherapie)

Krampfadern sind eine häufige Erkrankung, insbesondere bei Frauen. Obwohl die Medizin viele verschiedene Salben und andere Medikamente zur Behandlung von Krankheiten entwickelt hat, ist es bei weitem nicht immer möglich, Krampfadern mit ihrer Hilfe loszuwerden.

Dann kommt eine alte, aber bewährte traditionelle Medizin zur Hilfe: Apitherapie oder Behandlung mit Bienen. Diese Technik besteht in der Verwendung von Bienen und Produkten aus lebenswichtigen Funktionen: Bienengift, Bienenbrot, Gelée Royale, Propolis und anderen nützlichen Substanzen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Behandlung von Krampfadern mit Apitherapie und welche Wirkung damit erzielt werden kann.

Wie man Krampfadern heilt

Abhängig vom Grad der Erkrankung werden verschiedene Methoden zur Behandlung von Krampfadern bereitgestellt. Apitherapie bezieht sich auf konservative Methoden. Meistens greifen sie darauf zurück, wenn teure Medikamente nicht die gewünschte Wirkung zeigten.

Sie können Krampfadern behandeln mit:

  1. Honig;
  2. Muttermilch;
  3. Propolis;
  4. Blütenpollen;
  5. Pergi;
  6. Wachs.

Ein solches Rezept trägt zu einer guten Wirkung bei: Kombinieren Sie zu gleichen Anteilen Honig, Propolis und die Reste von Resten mit Pollen. Ein Teelöffel oder ein Dessertlöffel einer solchen Mischung sollte auf die betroffenen Venen aufgetragen, mit einem Baumwolltuch umwickelt, mit Zellophan darüber gewickelt und warme Socken angezogen werden. Sie müssen also 2 Stunden sitzen. Dann mit warmem, aber nicht heißem Wasser abspülen. Eine solche Kompresse entlastet die Beine und verbessert das Erscheinungsbild.

Einige Rezepte weisen sogar auf eine Komponente wie den Tod hin (einfach gesagt, tote Bienen).

Für die wirksame Behandlung von Krampfadern sollte man sich nicht auf die Verwendung biologisch aktiver Bienenprodukte beschränken. Obligatorisches Stadium sind Stechverfahren bei lebenden Bienen – dies ist die effektivste Methode der Apitherapie.

Wie Bienengift den Körper beeinflusst

Das Prinzip des Bissverfahrens lautet wie folgt: Eine Biene scheidet ein spezielles Gift aus, das eine große Anzahl nützlicher Aminosäuren, Mineralien und Proteine ​​enthält. Einmal im Körper, wirkt es aktiv auf die Gefäße, die von Krampfadern betroffen sind. Die im Gift enthaltenen Peptide dehnen sie aus und stimulieren den Blutabfluss.
Infolgedessen verschwindet der Schmerz allmählich, die Blutgerinnsel lösen sich auf, die Haut im Bissbereich nimmt vor der Krankheit die Form an.

Vorbereitung auf die Apitherapie

Einige Patienten verwenden die Apitherapie zu Hause ohne die Ernennung eines Spezialisten. Der Beginn der Behandlung ohne vorherige Überprüfung und Vorbereitung des Körpers kann negative Folgen haben.
Zunächst müssen Sie Ihren Arzt konsultieren, sich über Kontraindikationen informieren und einen Test zur Verträglichkeit des Patienten gegenüber Bienengiftkomponenten durchführen. Normalerweise müssen Sie noch eine allgemeine Blutuntersuchung und separat für Zucker eine Urinanalyse bestehen. Nachdem gute Ergebnisse erzielt wurden, wird ein Bioassay erneut durchgeführt. Wenn die Indikatoren normal sind, kann die Behandlung beginnen. In Zukunft sollten mindestens einmal pro Woche wiederholte Kontrollen durchgeführt werden, um den Zustand des Körpers genau zu überwachen und gegebenenfalls Änderungen an der Therapie vorzunehmen.

Gegenanzeigen zur Bienenbehandlung

Verweigern Sie die Apitherapie für diejenigen, die:

  • Bienenallergie erkannt
  • Es liegt eine Schwangerschaft vor.
  • Infektionskrankheiten in akuter Form.
  • Onkologische Tumoren, einschließlich gutartiger.
  • Probleme mit Nieren, Bauchspeicheldrüse und Leber im Stadium des Rückfalls.
  • Verschiedene Blutungen, Abszesse.
  • Arterielle Hypertonie mittlerer und hoher Schwere.

Wie wird das Verfahren durchgeführt?

Der Prozess selbst kann in zwei Phasen unterteilt werden:

  1. Vorbereitung. Der Arzt wählt die Stelle des Bisses aus, dh den Eintrittspunkt des Bienengiftes in den Körper. Biologisch aktive Punkte haben Priorität, da die Wirkung des Giftes in solchen Fällen so intensiv und umfassend wie möglich ist. Geeignet sind auch Zonen direkt über bestimmten Bereichen von Krampfadern.
  2. Direkt stechen. Der Patient liegt auf einer Couch in einem speziell ausgestatteten Raum. Der Arzt wendet eine vorgegebene Anzahl von Bienen auf die gewünschten Bereiche an. Ein Bienenstich wird nur dann von der Haut entfernt, wenn sich das gesamte Gift in der Wunde befindet. Die betroffenen Bereiche werden mit Salbe mit umhüllendem Effekt geschmiert (meistens Bor-Vaseline). Die ungefähre Dauer des Verfahrens beträgt 10-15 Minuten. Der Patient kann nicht scharf aufstehen, am Ende aller Eingriffe liegt er noch etwa eine halbe Stunde ruhig. Danach kann er nach einer Untersuchung mit einem Arzt das Büro verlassen.

Abhängig von den individuellen Indikatoren jeder Person und dem Grad der Entwicklung von Krampfadern kann sich die Dauer des Behandlungsverlaufs mit Apitherapie ändern.

Ein ungefähres Behandlungsschema für Bienen mit Krampfadern

Es gibt keine universelle Apitherapie-Technik, die für absolut jeden Patienten geeignet ist, aber der ungefähre Behandlungsmechanismus ist wie folgt:

  1. Meistens wendet der Arzt in der ersten Sitzung nur eine Biene an.
  2. Am nächsten Tag wird der Stich von zwei Bienen ausgeführt. Und dann wächst ihre Zahl jeden Tag für 15-20 Tage proportional.
  3. Nach dieser Zeit wird mehrere Tage hintereinander die gleiche Anzahl Bienen angewendet.
  4. Dann müssen Sie jeden Tag 1 Biene reduzieren, bis 1 Biene übrig bleibt.
  5. Am Ende des Kurses sollten Sie eine kurze Pause von bis zu 7 Tagen einlegen.
  6. Nach der Pause wird das oben beschriebene Schema wiederholt, aber die Anzahl der Bienen in jeder Stufe erhöht sich um das Dreifache.

Bienenbehandlung bei Krampfadern sowie Verwendung von Imkereiprodukten bei Krampfadern

Die Behandlung von Krampfadern mit Bienen, auch Apitherapie oder Apitoxintherapie genannt, gilt als eine der wirksamsten und effizientesten Methoden. Die Heilung vieler Krankheiten durch die Verwendung von Bienenstichen und Imkereiprodukten wird seit langem praktiziert. Die erste Erwähnung dieser Behandlungsmethode wird in alten Abhandlungen erwähnt.

Trotz der hohen Effizienz dieser Methode kann sie bei weitem nicht immer angewendet werden, da sie eine ausreichend große Anzahl verschiedener Kontraindikationen und das Risiko von Nebenwirkungen aufweist. Welche Behandlungsmethoden mit Bienen am häufigsten, effektivsten und relativ sichersten sind – lassen Sie uns näher darauf eingehen.

Nanovein  Kleine Thrombose der Vena saphena

Merkmale der Behandlung mit Bienen

Entgegen der landläufigen Meinung ist die Behandlung von Krampfadern (HRV) mit Bienen nicht nur auf diese Insektenstiche beschränkt. Um die Symptome der Krankheit zu beseitigen, werden verschiedene Imkereiprodukte verwendet, unter denen beispielsweise Morbidität, Zabrus, natürlicher Honig und viele andere genannt werden müssen. Nur der Arzt kann die optimalste Behandlungsoption entsprechend den individuellen Indikationen und dem Zustand des Patienten auswählen.

Abhängig von den Symptomen, dem Grad und der Form der Krampfadern können die folgenden natürlichen Komponenten im Behandlungsprozess verwendet werden:

Zusätzlich zu den oben aufgeführten Produkten werden bei der Behandlung von Krampfadern häufig gewöhnlicher natürlicher Honig, Propolis und Gelée Royale verwendet. Beim Kauf sollte man nicht vergessen, dass ihr Preis nicht niedrig sein kann. Dies ist auf die hohen Kosten und Arbeitskräfte im Produktionsprozess zurückzuführen.

Rat! Die meisten Bienenprodukte gehören zu den stärksten Allergenen. Die Anleitung besagt, dass Sie jedes Werkzeug nur verwenden können, wenn kein Risiko für allergische Reaktionen besteht.

Bienenstichbehandlung

Die Behandlung von Krampfadern mit Bienenstichen kann zu Recht der Kategorie der wirksamsten, wirksamsten und schmerzhaftesten Methoden zugeordnet werden. Abhängig vom Grad und der Form der Krampfadern sowie dem Vorhandensein oder Fehlen indirekter Kontraindikationen für eine Apitherapie-Sitzung können zwei bis dreißig Bienenstiche verwendet werden.

Das Verfahren zur Durchführung einer solchen Sitzung ist in der Regel wie folgt:

  1. Bienen werden an biologisch aktiven Stellen des Körpers des Patienten in unmittelbarer Nähe der betroffenen Gefäße und Venen angewendet. In der Regel löst eine Biene unmittelbar nach dem Auftragen auf den Körper des Patienten einen Stich aus.
  2. Nach dem Biss bleibt der Stich noch einige Minuten im Körper des Patienten, da während dieser Zeit weiterhin Teile des heilenden Bienengiftes in das Gewebe fließen.
  3. In der ersten Sitzung werden in der Regel nur zwei Bienenstiche geübt. Wenn keine Ödeme oder andere Anzeichen einer Verschlechterung auftreten, kann die Anzahl der Bisse auf XNUMX erhöht werden. Die endgültige Anzahl der Bisse hängt von der Art der verwendeten Technik ab.
  4. In der Regel verschwinden mit zunehmender Anzahl von Bissen typische Reaktionen des Körpers, wie beispielsweise das Auftreten von Rötungen auf der Haut, eine leichte Schwellung und Schmerzen, mit der Zeit fast vollständig. Dies ist auf die Entwicklung der Abhängigkeit des Körpers von der Wirkung von Bienengift zurückzuführen.

Bienenstiche sind auch eine Art Reflexzonenmassage, dh sie helfen, sich zu entspannen und anschließend den Tonus des Muskelgewebes zu erhöhen, wie das Video in diesem Artikel deutlich zeigt. Es ist zu beachten, dass eine Selbstmedikation mit Hilfe von Bienenstichen nicht möglich ist. Eine ähnliche Therapiemethode wird ausschließlich in einer begrenzten Anzahl spezialisierter medizinischer Zentren praktiziert.

Rat! Um die Entwicklung von Nebenwirkungen vor der Anwendung der Apitherapie zu vermeiden, um die Ursachen und Symptome von BPV zu beseitigen, wird dem Patienten empfohlen, sich einer vollständigen Untersuchung des Körpers zu unterziehen.

Bienensubpestilenzbehandlung

In Fällen, in denen die Verwendung von Bienenstichen gemäß medizinischen Indikationen nicht zulässig ist, kann diese Behandlungsmethode durch durchaus sinnvolle alternative Optionen ersetzt werden, einschließlich beispielsweise der Bienensterblichkeit. Podmor repräsentiert tote Bienen, künstlich oder natürlich getrocknet.

Bei der Behandlung von BPH können Sie sowohl reinen Tod als auch Pulver verwenden, das auf seiner Basis hergestellt wurde.

Die beliebtesten Rezepte, die diese Substanz enthalten, sind die folgenden:

  1. Es ist notwendig, täglich Pulver zu nehmen, das auf der Grundlage des Todes in seiner reinsten Form hergestellt wird. Nur ein Spezialist kann die geeignete Dosis eines Arzneimittels bestimmen, in der Regel überschreitet sie jedoch nicht einen halben Teelöffel.
  2. Zwei kleine Handvoll Todesfälle sollten mit einem Liter hochwertigem Wodka gegossen werden und das Produkt dann ein bis drei Wochen an einem dunklen und kühlen Ort ziehen lassen. Verwenden Sie eine solche Tinktur, um die betroffenen Gliedmaßen abzuwischen.

Zusätzlich kann Salben und Cremes, die zu Hause für die Behandlung von BPH hergestellt wurden, eine kleine Menge Pulver vom Tod zugesetzt werden. Diese Substanz hat entzündungshemmende, analgetische, immunmodulatorische und tonisierende Eigenschaften.

Propolis und Honig

Honig und Propolis haben einzigartige entzündungshemmende, immunmodulatorische, heilende und antibakterielle Eigenschaften. Diese Imkereiprodukte werden in der Regel als einer der Bestandteile von therapeutischen Gemischen, Infusionen und Salben verwendet, die zu Hause hergestellt werden können.

Die folgenden Optionen für die Verwendung von Honig und Propolis werden am häufigsten zur Behandlung von BPV verwendet:

  1. Natürlicher flüssiger Honig muss über ein Stück dünnes Gewebe verteilt und dann auf die betroffenen Venen aufgetragen werden. Von oben ist es wünschenswert, die Füße mit einer Folie und einem warmen Handtuch zu umwickeln. Halten Sie eine solche Kompresse für ein bis zwei Stunden. Wenn ein unangenehmes Gefühl auftritt, sollte der Vorgang sofort abgebrochen werden.
  2. Die Apitherapie wird am besten mit einer Salbe durchgeführt, die auf der Basis von natürlichem Bienenpropolis hergestellt wird. Die Herstellung eines solchen Werkzeugs ist recht einfach, dafür ist es notwendig: 200 g vorgemahlenes Propolis sollten gründlich mit XNUMX g natürlichem tierischem Fett gemischt werden. Als nächstes sollte die Mischung in einem Wasserbad erhitzt werden, bis eine homogene Konsistenz erhalten ist, und in einen Glasbehälter gegeben werden. Bestehen Sie darauf, dass eine solche Salbe zwei Wochen lang angewendet wird. Danach wird sie auf die betroffenen Venen aufgetragen.
  3. Honig und Knoblauch. Um eine wirksame und schmackhafte Tinktur zu erhalten, müssen Sie dreihundert Gramm natürlichen flüssigen Honigs und die gleiche Menge Fruchtfleisch aus vorgequetschtem Knoblauch gründlich mischen. Die resultierende Mischung sollte zwei Wochen lang infundiert werden, danach einmal täglich einen Esslöffel verwenden. Nehmen Sie die Mischung vorzugsweise morgens ein.

Rat! Es ist zu beachten, dass Sie den Behandlungsverlauf sofort unterbrechen und Ihren Arzt konsultieren sollten, wenn sogar geringfügige, störende Symptome und Manifestationen allergischer Natur auftreten.

Die Verwendung von Rindfleisch

Perga ist ein Pollen von Blütenpflanzen, die von Bienen verarbeitet werden und in seiner ursprünglichen Form verwendet werden sollten, um eine heilende Wirkung zu erzielen. Es wird grundsätzlich nicht empfohlen, das Bienenbrot einer Erwärmung oder Unterkühlung auszusetzen. Hoch- und Niedertemperaturbedingungen wirken sich negativ auf die chemische Zusammensetzung des Produkts aus und verringern dessen Nutzen.

Um die Ursachen und Symptome von Krampfadern zu beseitigen, Schmerzen, Schwellungen zu lindern, den Tonus von Venen und Blutgefäßen zu stärken und zu erhöhen, wird empfohlen, täglich einen halben Teelöffel Perga einzunehmen. Das Produkt sollte nicht sofort verschluckt werden, vor Gebrauch sollte es sorgfältig aufgenommen werden.

Die Behandlungsdauer mit Bienenbrot sollte ein bis zwei Monate nicht überschreiten. In den schwersten Fällen ist es jedoch möglich, den angegebenen Zeitraum auf sechs Monate zu verlängern.

Natürliches Bienenwachs ist für die Behandlung der HRV nicht weniger wirksam. Darauf basierend können Sie eine Heilmischung herstellen, die als externes Mittel verwendet werden sollte.

Um ein solches Arzneimittel zu erhalten, müssen Sie zwei Esslöffel getrocknete Brennnesselblätter und Kochbananen mit einem halben Glas Bienenwachs mischen. Um eine gleichmäßige Konsistenz zu erhalten, sollte die Mischung in einem Wasserbad vorgewärmt werden. Tragen Sie diese Salbe mindestens einmal am Tag auf die betroffenen Venen auf.

Die Behandlung mit BPV durch Bienen ist also nicht auf die Verwendung ausschließlich von Honig, Bienengift oder anderen Produkten beschränkt. Um die maximale Wirkung zu erzielen, wird empfohlen, mindestens drei verschiedene Optionen für Therapeutika zu kombinieren.

Es wird nicht empfohlen, die Behandlung zu Hause selbst durchzuführen. Bevor Sie ein Rezept verwenden, sollten Sie immer Ihren Arzt konsultieren.

Lagranmasade Deutschland