Chirurgie bei Krampfadern der unteren Extremitäten

Krampfadern sind eine sehr häufige Erkrankung, die bei fast jedem zweiten Patienten auftritt. Neben unangenehmen Empfindungen in den Gliedmaßen wirkt sich die Krankheit negativ auf den gesamten Körper aus. Es ist wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung der Krankheit zu beginnen, um negative Folgen zu vermeiden. Die moderne Medizin bietet eine Heilung der Krankheit mit einem Laser.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Laseroperationen bei Krampfadern

Die Laserbehandlung von Krampfadern ist eine moderne, schmerzlose Methode zur Lösung dieses Problems. Vor der Operation werden ein obligatorischer Venenscan und ein Ultraschallscan durchgeführt.

Es gibt zwei Methoden der Laserheilung:

  • endovasale Gerinnung;
  • perkutane Laserkoagulation.

Endovasale Gerinnung

Diese Methode ist die Wirkung von Wärmeenergie auf das Gefäß von innen. Das Ergebnis ist eine Adhäsion der Wände von Blutgefäßen. Im Laufe der Zeit wird die Expositionsstelle durch Bindegewebe ersetzt. Der Eingriff wird ambulant durchgeführt.

Absolut alle Handlungen eines Spezialisten werden von einem speziellen Ultraschallgerät gesteuert. Der gesamte Vorgang dauert nicht länger als eineinhalb Stunden. Der zeitliche Eingriff selbst dauert nicht länger als eine Stunde. Diese Methode hat eine ganze Reihe von Vorteilen:

  • minimale Erholungszeit des Patienten;
  • Schmerzlosigkeit;
  • eine Operation wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt;
  • Die Dauer aller Aktionen ist nicht lang.
  • bleibendes Ergebnis;
  • nicht invasiv;
  • die Fähigkeit, zwei Gliedmaßen gleichzeitig zu operieren.

Eine solche Operation von Krampfadern an den Beinen ist äußerst positiv.

Perkutane Laserkoagulation

Die zweite Methode besteht darin, Blutgefäße ohne Hautkontakt zu bestrahlen. Unter dem Einfluss eines speziellen Geräts werden die Wände der Kränze auf 70 Grad erhitzt und verlötet. Diese Methode hat die einzige Indikation – Beseitigung des Venennetzes.

Methoden der chirurgischen Behandlung von Krampfadern

Chirurgische Eingriffe bei Krampfadern sind die Hauptbehandlung für die Pathologie. Eine korrekt durchgeführte Operation ermöglicht nicht nur die Beseitigung unangenehmer Symptome, sondern verhindert auch das Wiederauftreten der Krankheit. Von den heute am häufigsten verwendeten Methoden zur chirurgischen Behandlung von Krampfadern:

  1. Strippen. Während der Operation werden zwei kleine Schnitte auf der Haut des Patienten gemacht. Der erste am Anfang des entfernten Kranzes und der zweite am Ende. Die Operation wird mit einer Sonde durchgeführt. Nach dem Fixieren der Vene dreht sie sich um und wird entfernt.
  2. Mikroflebektomie Dies ist eine minimalinvasive Methode, bei der sehr kleine Schnitte gemacht werden. Mit ihrer Hilfe wird eine Vene entfernt.
  3. Laserkoagulation. Bei dieser Methode koaguliert ein Speziallaser die Innenwand der Vene. Aufgrund dessen ist das Lumen der Vene überwachsen.
  4. Phlebektomie. Dies ist eine traditionelle Operation mit einer solchen Pathologie. Alle Aktionen werden ausgeführt, um die Vene vollständig zu entfernen. Diese Methode ist wirksam bei ausgeprägten Symptomen.

Wichtig! Die Methode zur Heilung von Krampfadern wird je nach Symptomen individuell ausgewählt.

Patientenrezensionen

Anna Markevich, 34 Jahre, St. Petersburg

„Ich hatte immer große Angst vor Krampfadern, als ich sah, wie meine Mutter litt. Alles begann damit, dass ich sehr müde wurde und am Ende des Tages meine Beine nur noch summten. Ich habe einen sehr kleinen Absatz angezogen. Nach diesem unangenehmen Symptom erschien ein kleines Gefäßnetz. Ich erkannte, dass dies die ersten Manifestationen von Krampfadern waren, also entschied ich mich, nicht zu ziehen und wandte mich an einen Spezialisten, um Hilfe zu erhalten. Nach der Untersuchung beriet er mich zur Lasertherapie.

Als ich zu Hause ankam, las ich Rezensionen über Operationen an den Venen der unteren Extremitäten mit einem Laser. Zuerst wurde es unheimlich und sogar ein bisschen gruselig. Aber nachdem ich alle Klarstellungen erhalten hatte, stimmte ich der Operation zu. Sie ging sehr schnell und völlig schmerzlos vorbei. Der Preis der Operation war angenehm überrascht, da ich mit einer großen Menge gerechnet hatte. Ich war auch mit dem Moment zufrieden, dass die Operation selbst und die Wiederherstellung nicht viel Zeit in Anspruch nahmen. Es gab keine Schmerzen. Ich konnte gerade nach Hause kommen. Nach zwei Wochen kam sie zu einer zweiten Untersuchung ohne Symptome. “

Tatyana Pishenina, 28 Jahre, Nischni Nowgorod

„Ich musste mich nach meiner zweiten Geburt mit Krampfadern auseinandersetzen. Ich ertrug das erste Kind absolut normal und es gab keine Probleme und Komplikationen. Aber nach der zweiten Geburt begannen mich Krampfadern zu stören. Alles begann mit den üblichen müden Beinen.

Bald trat Schwellungen auf. Sie hat mir nicht viel Unbehagen bereitet, deshalb habe ich versucht, nicht viel darauf zu achten. Nach der Schwellung bekam ich ein venöses Netz. Ich hatte überhaupt keine Zeit, einen Arzt aufzusuchen. Zwei kleine Kinder, ständiges Waschen war anstrengend. Zu dieser Zeit gab es niemanden, der die Kinder verlassen konnte. Nur das Auftreten von Schmerzen ließ mich einen Phlebologen um Hilfe bitten, aber es war bereits zu spät. Die Krankheit nahm eine schwere Form an und konnte mit herkömmlichen Cremes nicht geheilt werden.

Mein Arzt hat mich bei der Lasertherapie beraten, da dies eine wirksame und schmerzlose Methode zur Lösung des Problems ist. Es wurde sehr schwach geglaubt. Ich beschloss, darüber nachzudenken. Zu Hause las ich Rezensionen über Beinvenenoperationen. Wie auch immer, ich habe lange daran gezweifelt, aber wenn der Arzt rät, dann ist es notwendig. Die Operation war erfolgreich. Wie der Arzt versprochen hatte, war ich nicht verletzt und es dauerte buchstäblich anderthalb Stunden. Nach all den Aktionen ziehen sie eine spezielle Quetschsocke an, was zu Unbehagen führt. Dies ist ein sehr unangenehmer Teil des Verfahrens. Aber nach einer Woche kehrte ich zum üblichen Bild zurück.

Alexander Zlishchev, 48 Jahre, Omsk

„Krampfadern haben mich sehr lange geärgert. Aber ich konnte mich immer noch nicht entscheiden, zum Arzt zu gehen. Ich versuchte mich selbst zu behandeln, kaufte verschiedene Salben und Cremes, Gele, angewandte Rezepte der traditionellen Medizin, aber nichts brachte Erfolg. Vielleicht passte die Zusammensetzung nicht, oder vielleicht sind die Drogen.

Als die Symptome schreckliche Beschwerden hervorriefen, dachte ich über die Operation nach. Ich habe Rezensionen über Venektomie gelesen, aber sie haben mich überhaupt nicht inspiriert. Einige Leute sind zufrieden, der zweite blieb verkrüppelt. Ich bin auf eine neue Therapiemethode gestoßen – die Laserbehandlung. Sehr interessiert, weil ich vorher noch nichts davon gehört hatte. Nach der Beschreibung und den Bewertungen zu urteilen, ist die Methode wirklich effektiv. Ich beschloss, selbst einen Arzt aufzusuchen.

Der Phlebologe erzählte mir von allen Vorteilen dieser Methode zur Heilung von Krampfadern. Unser angenehmes Gespräch hat mich inspiriert und ich habe mich für eine Operation entschieden. Ich war nur besorgt, weil ich nicht krankgeschrieben werden konnte, aber zu meiner Überraschung dauerte die Operation nicht viel. Darüber hinaus ist die Erholungszeit extrem kurz. Am nächsten Tag ging ich leise zur Arbeit. Ich fühle mich großartig und bereue das ausgegebene Geld absolut nicht. “

Tamara Nikonorova, 43 Jahre alt

„Krampfadern sind vor nicht allzu langer Zeit entstanden, haben aber viel Unbehagen verursacht. Ich bin kein Befürworter von Operationen, da ich glaube, dass mit einer milden Form einer Krankheit das Problem einvernehmlich gelöst werden kann. Ich habe viel über die neue Methode gehört – die Lasertherapie, aber ich glaube nicht daran. Ja, und die Behandlung von Krampfadern ohne Operation, die Bewertungen haben nur gute.

Wählen Sie einfach die richtige Creme oder das richtige Gel. Ich wandte mich an meinen Arzt und sie riet mir eine Salbe gegen Krampfadern. Vielleicht hat mir diese Methode gefallen, weil ich keine vernachlässigte Form der Krankheit habe. Mit Hilfe des Mittels habe ich die Symptome bewältigt. Fehlende Beinschmerzen, Schwellungen und Brennen. Abends machen sich die Beine nicht bemerkbar. Daher glaube ich, dass es keinen Sinn macht, Krampfadern zu operieren. Andere wirksame Mittel können die Krankheit heilen. “

Nanovein  Krampfadern und Thrombophlebitis Wie man die Durchblutung wiederherstellt

Victor Pavlusenko, 37 Jahre alt

„Ich arbeite als Sicherheitsbeamter, daher muss ich die meiste Zeit auf den Beinen sein. Aus diesem Grund begannen sich Krampfadern zu entwickeln. Anfangs legte er keinen Wert darauf, aber bald begannen Schmerzen und prall gefüllte Knoten zu stören. Bereits mit solchen Symptomen beschloss ich, einen Arzt aufzusuchen. Der Phlebologe erlaubte mir, eine Wahl zu treffen: entweder eine Operation oder eine lokale Behandlung.

Trotz der Tatsache, dass ich ein Mann bin, habe ich schreckliche Angst vor Chirurgen. Deshalb habe ich mich entschlossen, auf eine Operation zu verzichten. Ich habe es überhaupt nicht bereut. Das vom Arzt verschriebene Mittel ist wirklich wirksam. Sicher, ich habe viel mehr Zeit für die Behandlung aufgewendet, aber das Ergebnis ist immer noch im Gesicht. “

Achtung! Sehr geehrte Leserinnen und Leser, bitte hinterlassen Sie Ihre Kommentare und Ihr Feedback zu Laserbehandlungsmethoden für Krampfadern in Form von Kommentaren. Wir müssen relevante und wahrheitsgemäße Informationen auf der Seite pflegen. Vielen Dank!

Abschluss

Nach allen Bewertungen können wir sagen, dass die Laserchirurgie viele Vorteile hat und ein Gewinner bleibt. In jedem Fall ist eine frühzeitige Behandlung der Krampfadern erforderlich, während die Symptome noch nicht ausgeprägt sind. In diesem Fall ist eine lokale Heilung mit Hilfe von Cremes und Salben gegen Krampfadern wirksam. Sie werden rein individuell ausgewählt. Solche Salben sind jedoch nicht in der Lage, mit der Krankheit umzugehen, wenn sie in eine schwere Form übergegangen ist.

Die Laserbehandlung von Krampfadern ist bereits in den späten Stadien der Krampfadern wirksam, wenn starke Schmerzen, Schwellungen und prall gefüllte Knoten auftreten. Daher wird empfohlen, bei Komplikationen der Krampfadern auf diese Methode zurückzugreifen.

Aus dem Vorstehenden können wir schließen, dass die Lasertherapie eine neue hochwirksame Methode zur Bekämpfung von Krampfadern ist. Es hat viele Vorteile. Es hilft nicht nur, die auftretenden Symptome zu beseitigen, sondern auch das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern. Bei milden Manifestationen der Krankheit ist es möglich, sich mit herkömmlichen Cremes zu erholen. In jedem Fall sollten Sie jedoch einen Arzt konsultieren, wenn mindestens ein Symptom auftritt.

Venenchirurgie bei Krampfadern der unteren Extremitäten

Krampfadern – eine Krankheit, bei der es zu einer Schwäche der Klappen in den Venen und einer Funktionsstörung der Gefäßwand kommt. Krampfadern gehen auch mit einer Blutstagnation in den Venen der unteren Extremitäten einher. Der pathologische Zustand verletzt die normale Ernährung (trophisch) des Gewebes, was wiederum zu einer verlängerten Heilung trophischer Geschwüre führt.

Krampfadern sind gefährlich, da stehendes Blut allmählich dicker wird und Blutgerinnsel bildet, die sich mit einem Blutstrom im ganzen Körper ausbreiten. Ohne rechtzeitige Behandlung führt dieser Zustand zu einer Thrombophlebitis der unteren Extremitäten. Das Anfangsstadium der Krankheit kann mit Hilfe von Medikamenten leicht beseitigt werden, es ist jedoch möglich, Krampfadern des fortgeschrittenen Stadiums nur chirurgisch loszuwerden.

Wann eine Operation durchzuführen ist und wann sie kontraindiziert ist

Eine Venektomie (Operation zur Entfernung von Krampfadern) wird verschrieben, wenn der Patient die folgenden Bedingungen hat:

  • Ständiges Gefühl von Schwere, Schwellung und Schmerzen in den Beinen.
  • Verletzung des Trophismus von Geweben der unteren Extremitäten. Die Haut an den Beinen ändert ihre Farbe und im Bereich der Beine und Füße nimmt die Temperatur der Haut deutlich ab.
  • Ein großer Bereich der Schädigung der Vena saphena.
  • Nicht heilende trophische Geschwüre.
  • Bereits begonnenes Risiko für Entwicklung oder Thrombophlebitis.
  • Häufige Exazerbationen der Thrombophlebitis.

Es gibt Zustände, bei denen selbst minimale chirurgische Eingriffe in das Venensystem an den Beinen ausgeschlossen sind:

  • Schwangerschaft im 2. und 3. Trimester;
  • ältere Menschen;
  • Hypertonie;
  • koronare Herzkrankheit;
  • akuter Schlaganfall oder Myokardinfarkt;
  • Verschlimmerung einer chronischen Krankheit (Diabetes mellitus, Asthma bronchiale, Magengeschwür usw.);
  • Hautkrankheit der unteren Extremitäten (Ekzeme, Erysipel)
  • das Vorhandensein von Erkrankungen des Herzens, der Lunge, der Nieren und der Leber.

Es wird empfohlen, das Verfahren während entzündlicher Prozesse im Körper oder bei der Entwicklung von Infektionskrankheiten zu vermeiden. Ein übermäßig fortgeschrittenes Stadium der Krampfadern schließt auch eine Venenoperation aus.

Arten von Operationen für Krampfadern

Venen an den unteren Extremitäten können mit verschiedenen Methoden operiert werden. Ein Phlebologe oder Gefäßchirurg verschreibt eine Operation für Krampfadern gemäß einer vollständigen Anamnese und den Symptomen der Krankheit. Dies kann Laserkoagulation, Sklerotherapie oder Operation sein.

Vor der Operation Konsultation und Ultraschall der Venen der unteren Extremitäten. Es ist auch notwendig, eine Reihe von Tests zu bestehen, sich einem EKG und einer Röntgenaufnahme des Brustkorbs zu unterziehen. Sie können Ihre Haare im operierten Bereich selbst vorrasieren. Am Vorabend des Eingriffs sollten Sie ein leichtes Abendessen zu sich nehmen und mit leerem Magen zur Operation kommen.

Es ist wichtig, den Chirurgen und Anästhesisten im Voraus vor der Unverträglichkeit bestimmter Medikamente zu warnen.

Sklerotherapie

Das Verfahren ist ein wirksamer Weg zur Behandlung von Krampfadern, insbesondere im Frühstadium. Bei dieser Operation bei Krampfadern der unteren Extremitäten wird eine spezielle Substanz – Sklerosierungsmittel – in das betroffene Gefäß eingeführt. Es wirkt von innen auf die Venen und klebt sie von innen. An seiner Stelle bildet sich eine Narbe, und das Gefäß selbst verschwindet, wobei die Vene aus dem Blutkreislauf ausgeschlossen wird. Seine Funktionen werden auf tiefere Gefäße übertragen.

Die Manipulation ist schmerzlos, erfordert keine spezielle Vorbereitung und verursacht praktisch keine Beschwerden. Das Medikament wird mit sehr dünnen Nadeln verabreicht, so dass es fast nicht zu spüren ist. Für einen ausgeprägten Effekt müssen 3 bis 5 Verfahren durchgeführt werden. Vorbehaltlich aller Empfehlungen bleibt die Vene für immer sklerotisch. Die Operation eignet sich zur Behandlung von Krampfadern der Beine sowie zur Behandlung von Varikozele.

Je nach Ausgangszustand des Patienten gibt es verschiedene Arten der Sklerotherapie von Krampfadern in den Beinen:

  1. Die Schaumformmethode oder Schaumsklerotherapie von Venen. Sklerosierungsmittel wird in Form eines speziellen Schaums präsentiert, der sich nicht mit Blut vermischt, sondern es aus dem Gefäß verdrängt. Dies stellt einen engen Kontakt der Substanz mit der Gefäßwand sicher, was die Wirksamkeit der Behandlung erhöht.
  2. Echosklerotherapie. Diese Art der Verabreichung der Substanz garantiert maximale Genauigkeit und ist daher für die Behandlung tiefer Venen mit einem Durchmesser von 1 cm geeignet. Das Sklerosierungsmittel gelangt unter der Kontrolle eines Duplex-Scanners in das Gefäß. Die Technik ermöglicht es, das Gefäß so zu reduzieren, dass es vollständig verschwindet.
  3. Mikrosklerotherapie. Das Verfahren wird normalerweise verschrieben, um kosmetische Probleme in Form von Besenreisern an den Beinen zu lösen. Mit dieser Sklerotherapie können Sie beschädigte kleine Gefäße fast vollständig entfernen und große Flecken an den Beinen spürbar aufhellen.

Laserkoagulation

Die Laserchirurgie bei Krampfadern ist die neueste Behandlung. Die endovasale Laserkoagulation (EVLK) findet unter örtlicher Betäubung statt, weshalb sie praktisch nicht zu spüren ist.

Während des Eingriffs führt der Arzt einen dünnen Laserlichtleiter in die betroffene Vene ein. Unter der Punktwirkung von Laserstrahlung wird das betroffene Gefäß verstopft und löst sich nach einiger Zeit vollständig auf. Dieser Vorgang ist für gesunde Gefäße absolut harmlos, da sie keiner Strahlung ausgesetzt sind. Die Laserkoagulation eliminiert Hautschnitte und hinterlässt keine Spuren an den Beinen. Der Vorteil der Laserchirurgie ist das minimale Risiko einer erneuten Entwicklung von Krampfadern der unteren Extremitäten.

Die Technik ist vorgeschrieben für:

  • trophische Zeichen an den Beinen;
  • erweitertes Lumen in der Vene;
  • eine kleine Anzahl von "Zuflüssen" von Venen beim Patienten.

Unmittelbar nach dem Eingriff kann der Patient selbständig gehen und nach anderthalb Stunden entlassen werden. Mit dieser Technik können Sie einige Tage nach der Operation wieder arbeiten.

Chirurgische Eingriffe

Eine Operation bei Venen mit Krampfadern der unteren Extremitäten ist vorgeschrieben, wenn weniger radikale Methoden nicht angewendet werden können. Die Behandlung wird je nach Zustand des Patienten mit verschiedenen chirurgischen Methoden durchgeführt.

Während der Operation wird die Haut im Bereich des inneren Oberschenkels eingeschnitten und die beschädigte Krampfader durch den Einschnitt entfernt. Nach Entfernung der Saphena-Gefäße geht ihre Funktion auf die tieferen Venen über. Die Dauer des Eingriffs beträgt ca. 2 Stunden. Um die Genesung zu beschleunigen, werden dem Patienten venotonische Medikamente verschrieben. Ein wesentlicher Nachteil der Phlebektomie ist das hohe Narbenrisiko an der Inzisionsstelle. Mit der modernen Chirurgie können Sie jedoch die Klappen der Vena saphena plastisch operieren, ohne sie zu entfernen.

Traditionelle Chirurgie

Bei diesem Verfahren wird die Haut durchstochen, wodurch die betroffenen Venen entfernt werden. Die Vorteile der Operation sind kleine Narben, die anschließend vernarbt werden, während ein attraktives Erscheinungsbild der Haut an den Beinen erhalten bleibt.

Nanovein  Ist Krampfadern bei Männern gefährlich

Diese Art der Phlebektomie ermöglicht die ambulante Anwendung unter örtlicher Betäubung. Beschädigte Krampfadern an den Beinen werden mit speziellen Sonden entfernt. Die Narben an der Inzisionsstelle werden allmählich enger und fast unsichtbar. Die kombinierte Phlebektomie verringert die Wahrscheinlichkeit einer erneuten Entwicklung der Krankheit erheblich.

Es wird als eine Art chirurgische Therapie der Vena saphena klassifiziert. Während des Eingriffs wird eine Leistenrillenzone eingeschnitten, durch die eine große Vena saphena zusammen mit den Nebenflüssen entfernt wird. Beim teilweisen Abstreifen wird die betroffene Vene mit einer dünnen Sonde entfernt. Nicht arbeitende Perforationsvenen der unteren Extremitäten werden verbunden, und der operierte Bereich wird mit einem engen Verband abgedeckt.

Rehabilitation nach der Operation

Eine Operation zur Entfernung der Venen umfasst eine Rehabilitationsphase, um die normale Funktion der unteren Extremitäten wiederherzustellen. Die Rehabilitation beginnt in einem Krankenhaus unmittelbar nach dem Venenverfahren, das meiste findet jedoch zu Hause statt.

Krankenhausrehabilitation

Die meisten Operationen werden unter Vollnarkose oder Epiduralanästhesie durchgeführt, sodass die primäre Rehabilitation in einem Krankenhaus stattfindet. Am ersten Tag nach der Operation wird Bettruhe verordnet, aber nach 6-7 Stunden darf der Patient aufstehen und am zweiten Tag in ruhigem Tempo gehen.

Krankenhausrehabilitation

Damit die Wiederherstellung erfolgreich ist, werden die folgenden Maßnahmen befolgt:

  • In Rückenlage werden die Beine im Schlaf oder in der Ruhe um 10-15 cm angehoben.
  • Starke Schmerzen in den ersten Tagen werden durch Schmerzmittel gelindert.
  • Nach der Operation werden die Beine mit einem elastischen Verband abgedeckt, um die Durchblutung wiederherzustellen, die in den ersten 2 Tagen nicht entfernt wird.
  • An den Tagen 1, 3, 6 werden an Stellen mit Einstichen und Schnitten Verbände angelegt.

Wenn keine Komplikationen auftreten, werden die Nähte am 6. und 7. Tag entfernt und der Patient entlassen.

Heimrehabilitation

Der Hauptteil der Rehabilitationsphase findet zu Hause statt und setzt die Einhaltung von 4 Grundbedingungen voraus.

Kompressionsunterwäsche ersetzt die elastischen Bandagen an den Beinen und ermöglicht eine gleichmäßige Verteilung des Drucks auf die Venen. Dank des Kompressionseffekts trägt das Tragen spezieller Strickwaren dazu bei, kleine Gefäße in den ersten Tagen nach der Operation zu schützen, die Durchblutung der Beine wiederherzustellen und einen Rückfall der Krankheit zu verhindern. Kompressionsstrickwaren werden vom behandelnden Arzt individuell ausgewählt. Das Produkt wird 1 Monat lang rund um die Uhr und dann – nur tagsüber – getragen. Aufgrund seiner hohen Qualität behält das medizinische Trikot seinen ursprünglichen Zustand für lange Zeit bei – ein neues Paar wird nach 4-6 Monaten täglichem Gebrauch erworben.

Der erste Monat nach der Operation schließt jegliche Belastung aus, außer in einem ruhigen Tempo zu gehen. Nach der Heilung der Nähte muss ein spezielles Übungsprogramm durchgeführt werden, um die Durchblutung der unteren Extremitäten wiederherzustellen. Therapeutische Gymnastik wird mit mäßiger Kraft durchgeführt und wechselt mit Ruhe. Bei der Durchführung von Übungen sollte die richtige Kompression der Gliedmaßen aufrechterhalten werden.

Die richtige Ernährung ist eine wichtige Phase in der Rehabilitationsphase. Zur wirksamen Genesung und Beseitigung von Rückfällen sollte der Body-Mass-Index im Bereich von 18 bis 25 liegen. Während der Rehabilitation sollte die Ernährung Folgendes umfassen: Wasser, Gemüse, Obst, Meeresfrüchte, Kleie, Hagebutten, grüner Tee. Suppen werden auf Gemüse- und fettarmer Fleischbrühe zubereitet. Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke, tierische Fette, geräuchertes Fleisch und Salz sind von der Ernährung ausgeschlossen.

Um Komplikationen zu vermeiden, wird dem Patienten nach der Operation eine medikamentöse Therapie gegen Krampfadern verschrieben. Spezielle Medikamente können den Gefäßtonus und die Elastizität der Venenwände erhöhen, die Durchblutung erhöhen und die Wahrscheinlichkeit von Blutgerinnseln verringern. Die Einstich- und Schnittstellen werden mit Antiseptika behandelt, um die Entwicklung einer Infektion zu verhindern. Wenn eine Entzündung auftritt, werden antibakterielle Medikamente verschrieben.

Patientenbewertungen

Victoria, 45 Jahre alt, Orenburg

Die Operation für Krampfadern wurde vor einem Jahr durchgeführt. Sie verschob die Behandlung ständig, obwohl das Verfahren einfach war. Am schwierigsten war es, alle ärztlichen Vorschriften einzuhalten, aber die Zurückhaltung, zum Operationstisch zurückzukehren, war motiviert. Jetzt gibt es keine Schmerzen oder Schwellungen in den Beinen und der Einschnitt ist fast unsichtbar.

Natalia, 25 Jahre alt, Woronesch

Meine Arbeit beinhaltet das tägliche Tragen von Absätzen, so dass sehr früh an den Beinen hellblaue Adern erschienen. Ich musste in jungen Jahren operiert werden, aber jetzt kann ich meine Beine frei freilegen. Die Operation war schmerzfrei, es gab praktisch keine Spuren auf der Haut und Kompressionsunterwäsche ermöglicht es Ihnen, sich keine Sorgen über einen Rückfall zu machen.

Elena, 37 Jahre alt, Moskau

Ich habe mich vor 2 Monaten für die Operation entschieden, jetzt gibt es eine Rehabilitationsphase. Obwohl einige Spannungen in den Beinen immer noch besorgniserregend sind, ist das Ergebnis an den Beinen bereits spürbar. Es gibt keine Krampfadern, über die ich mich sehr freue.

Betrieb oder nicht? (Krampfadern der unteren Extremitäten)

Hallo liebe Phlebologen,
Ich suche Rat.
Frau, 45 Jahre alt, Größe 160, Gewicht 60 kg, keine schlechten Gewohnheiten, Bewegungsmangel, sitzende Arbeit. Eine Vorgeschichte von Hepatitis A und vermutlich B, die im Alter von 7 und 12 Jahren übertragen wurde („vermutlich“ aufgrund der Tatsache, dass 1980 keine Hepatitis B diagnostiziert wurde, war in Russland die Analyse für Hepatitis B immer negativ, sie wurde in Deutschland einmal bestanden – Ergebnis "Zustand nach Hepatitis B"). Lumbosakrale Osteochondrose, Hernie im L5-S1-Segment. Eine erbliche Veranlagung ist möglich, der Großvater seitens des Vaters starb in den 60er Jahren an trophischen Fußgeschwüren, vor meiner Geburt ist es unmöglich, genau festzustellen.
Auf eine ständige Medikation. keine Drogen. Schwangerschaft 3, zwei Geburten, ohne Komplikationen.
In den letzten 10 Jahren hat sich der Zustand der Venen insbesondere im Schienbeinbereich verschlechtert (Foto). Vor fünf Jahren schwollen meine Beine sehr stark an, besonders im Sommer, jetzt weniger. Schwellung des Gesichts am Morgen (Taschen unter den Augen, untersuchte Nieren, ohne Pathologie). Schmerzen, Beschwerden in den Beinen, Taubheitsgefühl. Beim Fliegen in einem Flugzeug – ein Gefühl von Schmerz und Anspannung in den Muskeln und Venen, als ob anstelle einer Vene im Bein ein Eisendraht.
Ich ging zu den Ärzten, verschrieb 1 Monat lang hauptsächlich Phlebodia, Kurse 2 Mal im Jahr, Kompressionsstrümpfe. Sie empfahlen die Operation vor fünf Jahren, aber einige Befürchtungen hörten auf und hörten von einer möglichen Verschlechterung nach der Operation und der Wiederaufnahme von Krampfadern an anderen Orten.
Derzeit hat sich das kosmetische Erscheinungsbild der Beine stark verschlechtert. Außerdem erschien am rechten Fuß an der Stelle des Knotens auf der Haut ein verschwommener Fleck, der aus kleinen roten Punkten bestand und nicht innerhalb eines Monats verschwindet. Zuerst dachte ich, dass es irgendwo treffen könnte, aber der Spot ändert sein Aussehen nicht (Foto im Anhang). Der Fleck ist schmerzlos.
Die Untersuchung wurde durchgeführt, Ultraschall und Ultraschall in Rückenlage durchgeführt, ich füge das Foto der Dokumente bei. Empfohlene Operation am rechten Bein, sagte, das linke kann noch nicht durchgeführt werden. Eine Wahl wird vorgeschlagen – Venenentfernung auf übliche Weise oder per Laser. Auf die Frage, welche der Methoden vorzuziehen ist, erklärten sie, dass es für den Patienten keinen Unterschied gibt, beide Methoden sind in den Konsequenzen identisch. Ich habe viele Meinungen und Bewertungen über die Nachteile und Vorteile jeder Methode gelesen, aber es gab keine endgültige Überzeugung und fundierte Wahl.
Es scheint, dass sie sich endgültig für die Operation entschieden hat, die letzten Zweifel blieben bestehen, ich bitte sie zu zerstreuen, weil ich mich auf die objektive Meinung der Forumsteilnehmer verlasse.
Fragen:
1. Die Notwendigkeit einer Operation richtet sich in meinem Fall nicht nach kosmetischen Indikationen, sondern nach Indikationen für Leben und Gesundheit im Allgemeinen.
2. Welche Methode wäre in meinem Fall mit einem Skalpell oder Laser vorzuziehen? vielleicht noch etwas?
3. Die Prognose der Heilung?
4. Langzeiteffekte der Operation, die auf herkömmliche Weise und unter Verwendung eines Lasers durchgeführt wird.

Wenn möglich, bitte ich Sie, mich zu beraten.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Dokumente und Fotos der Beine:
Abschluss
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
glatt
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
2012
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
2014
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
Uzi
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
Ultraschall 2
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]
FOTOFUSS
[Links sind nur für registrierte Benutzer verfügbar]

Lagranmasade Deutschland