Chirurgie für Krampfadern in den Beinen (2)

Eine Operation bei Krampfadern an den Beinen ist manchmal die einzige Möglichkeit, eine Person von Venenproblemen zu entlasten. Dies gilt insbesondere für das fortgeschrittene Stadium der Entwicklung der Krankheit, in dem noch keine Behandlung hilft.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Indikationen für eine Operation

Krampfadern sind eine Krankheit, die entsteht, wenn:

  • Schwächung der Venenklappen;
  • Elastizitätsverlust der Wände von Blutgefäßen;
  • Stauung im Gefäßsystem der Beine.

Infolgedessen wird die Ernährung des Beingewebes gestört, es treten nicht heilende Geschwüre auf, es bilden sich Blutgerinnsel, die durch den Körper transportiert werden. Krampfadern der unteren Extremitäten sind eine Krankheit, die gefährliche Komplikationen für andere Organe, insbesondere für das Herz, verursacht.

Das Entfernen von Krampfadern an den Beinen ist eine extreme Maßnahme, aber notwendig. Sie greifen in folgenden Fällen darauf zurück:

  1. Wenn eine Thrombophlebitis auftritt, ihre häufigen Exazerbationen sowie das Risiko von Blutgerinnseln.
  2. Wenn großflächige Transformationen der Venen der unteren Extremitäten gebildet werden.
  3. Mit einem langen Krankheitsverlauf, der einer konservativen Behandlung nicht zugänglich ist.
  4. Die Entwicklung der Krankheit schafft Probleme für die menschliche Bewegung.
  5. Wenn trophische Geschwüre auftreten. Dies bedeutet, dass das Beingewebe nicht genügend Nährstoffe erhält und die Zerfallsprodukte nicht über das Lymph- und Kreislaufsystem entfernt werden.
  6. Mit dem Auftreten klarer und ausgeprägter Anzeichen eines Trophismus der unteren Extremitäten. Die Beine werden blass und sogar bläulich, eine Person spürt eine ständige Kälte und Taubheit in den Füßen.

Selbst bei schweren Schäden am Venensystem der Beine können nicht alle Menschen operiert werden. Chirurgische Eingriffe sind kontraindiziert bei:

  • Schwangerschaft, insbesondere in späteren Stadien;
  • Infektionskrankheiten in der akuten Phase;
  • chronische Erkrankungen im akuten Stadium (Asthma bronchiale, Magengeschwür, Diabetes mellitus);
  • Schlaganfall und Herzinfarkt in der akuten Phase;
  • Erysipel mit Lokalisation in den unteren Extremitäten.

Die Entscheidung über die Notwendigkeit und Möglichkeit eines chirurgischen Eingriffs trifft ein Phlebologe oder Chirurg während der Untersuchung und Untersuchung des Patienten.

Die chirurgische Behandlung von Krampfadern ist die Entfernung von transformierten Vena saphena der Beine oder Sklerose der Venen mit einer tiefen Stelle im Unterschenkel und Oberschenkel.

Sklerotherapie

Sklerose ist die tatsächliche Bewegung des venösen Blutflusses zu anderen Gefäßen. Hierzu wird unter Ultraschallkontrolle ein sklerosierendes Medikament in das Lumen der Vene eingeführt. Dies ist eine Substanz, die zur Adhäsion der Venenwände beiträgt. Infolgedessen hört ihre Funktion als Teil des Kreislaufsystems auf und der Blutfluss wird durch die Kollateralgefäße geleitet.

Dieses Verfahren stört den Abfluss von venösem Blut nicht. Die sklerosierte Vene selbst bleibt als Teil der Extremitätenanatomie an Ort und Stelle und ihre Funktionen werden auf andere Gefäße übertragen.

Phlebektomie

Der Begriff Phlebektomie hat ein Synonym – Kreuzektomie. Solche Operationen werden nach der Babcock-Methode durchgeführt. Die Methode besteht darin, eine Vene mit all ihren Knoten zu dehnen, eine spezielle Sonde in das Lumen einzuführen und sie dann durch einen kleinen Einschnitt auf der Haut herauszuziehen. Dann wird der Einschnitt genäht und die Vene erfüllt ihre Funktionen vollständig.

Nanovein  Krampfadern treten zurück! Entladen Sie die Venen stehend, dann auf dem Rücken liegend und am Ende ...

Die Phlebektomie kann sowohl für die gesamte Vene als auch für ihre Stelle durchgeführt werden. Im letzteren Fall wird die Operation als Mini-Phlebektomie bezeichnet. Dieser Effekt wird ohne Hautschnitte durchgeführt und der gestreckte Abschnitt der Vene wird durch eine dünne Punktion entfernt.

Laserkoagulation

Eine chirurgische Entfernung der Venen oder ihrer Abschnitte ist in diesem Fall nicht vorgesehen. Die endovaskuläre Laserkoagulation von Krampfadern besteht darin, dass der Laser einen thermischen Effekt auf die Innenfläche der Gefäßwände ausübt. In diesem Fall wird die Faser in die betroffene Vene eingeführt, wo gepulste Strahlung erzeugt wird.

Erhöhte Temperatur fördert die Koagulation von Proteinen in geschädigten Bereichen der Vene. Dies stimuliert den Regenerationsprozess des Gewebes, wodurch die Venenwände einen normalen gesunden Zustand erreichen.

Sklerotherapie

Diese Methode gilt nicht nur für Krampfadern. Das Einbringen des Arzneimittels in das Gefäß beschädigt einen Teil der Wand und verursacht Narben. Dieser Vorgang ist in 3 Teile gegliedert.

  1. Mikrosklerotherapie. Die Aktion wird für Schiffe mit einem Abstand von nicht mehr als 2 mm durchgeführt.
  2. Echosklerose. Diese Methode ist für die Arbeit mit tief liegenden Gefäßen anwendbar.
  3. Schaumige Sklerose. Diese Methode wird für große Schiffe verwendet. Sein Unterschied ist die Bildung von Schaum in Kontakt mit Luft, der die Wirksamkeit des Arzneimittels an den Wänden des Gefäßes erhöht.

Striping

Die vollständige Entfernung von Krampfadern ist bei weitem nicht immer notwendig. Wenn die Krankheit nicht begonnen hat, können Sie mit Methoden auskommen, die die Vene selbst erhalten.

Während des Strippens wird nur der Krampfadernknoten selbst mit Haken herausgezogen. Dazu werden zwei Schnitte auf der Haut gemacht. Manchmal wird Kryostreifen verwendet, um das Verfahren zu erleichtern, d. H. Eine wesentliche Abkühlung des Bereichs, in dem der Vorgang stattfindet. Eine solche Abkühlung betäubt, verringert den Blutverlust und verringert die Wahrscheinlichkeit nachfolgender ausgedehnter Hämatome.

Training

Wenn sich eine Person für eine Operation zur Beseitigung von Krampfadern entschieden hat, sollten Sie sich an die Sicherheit dieses Verfahrens erinnern.

Der Algorithmus zur Vorbereitung der Operation ist wie folgt.

  1. Vergessen Sie nicht, Ihren Arzt vor möglichen Risiken zu warnen. Dazu gehören: jede Form von Allergie, eine Tendenz zu hohem Blutdruck, das Vorhandensein chronischer Krankheiten, einige Krankengeschichten (Hepatitis, Masern usw.).
  2. Am Tag vor der Operation müssen Sie alle Haare vom Bein entfernen, an dem die Operation durchgeführt wird. Verwenden Sie keine Kosmetika zur Haarentfernung.
  3. Wenn eine Anästhesie erwartet wird, sollten Sie abends das Abendessen und morgens das Frühstück verweigern. Außerdem müssen Sie abends einen reinigenden Einlauf machen.
  4. Am Morgen vor der Operation müssen Sie duschen.

Vor der Operation ist es auch wichtig, Erregungen auszuschließen.

Wie wird operiert?

Die Dauer der Operation hängt vom Zustand des Patienten, den Merkmalen der Gefäßläsion und der Art des chirurgischen Eingriffs ab.

Der durchschnittliche Betrieb dauert etwa zwei Stunden. Mit seltenen Ausnahmen wird es unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Wenn es Anzeichen gibt, wird eine extravasale Klappenkorrektur durchgeführt. Auf diese Weise können Sie den Blutabfluss wiederherstellen.

Die Operation selbst beginnt immer mit einem Einschnitt in die Leiste. Seine Länge überschreitet 5 cm nicht. Im unteren Teil des Beins wird ein 2 cm langer Einschnitt vorgenommen. Die Größe der Einschnitte über großen Knoten hängt vom Ausmaß des Eingriffs ab.

Der Schnitt in der Leiste ist der Hauptschnitt, da ein Extraktor eingeführt wird. Im Aussehen ähnelt es einem dünnen Draht mit einer runden Spitze. Mit dem Extraktor wird eine nicht funktionierende Vene entfernt.

Nach dem Entfernen der Vene werden die Einschnitte genäht und verbunden. Der Patient beobachtet mehrere Tage lang Bettruhe. Dies ist notwendig, um die Belastung des Beins zu minimieren und alle Wunden heilen zu lassen.

Nach 2-3 Tagen kann sich eine Person bereits normal bewegen. Es ist jedoch erforderlich, Kompressionsstrümpfe zu tragen, damit alle Gefäße ihren normalen Zustand wiederherstellen können.

Postoperative Periode

Operationen mit Krampfadern sind von beliebiger Komplexität. Dies bedeutet, dass die Patienten auch eine eigene Rehabilitation haben. Zuerst können die Beine immer noch weh tun und anschwellen, daher wird empfohlen, mit erhobenen Beinen zu schlafen.

Postoperative Komplikationen sind äußerst selten. Eiterungen an Stellen eines Einschnitts sind manchmal möglich. Mit rechtzeitigen Maßnahmen können Sie Entzündungen jedoch schnell beseitigen.

Die häufigste Komplikation ist die sekundäre Entwicklung von Krampfadern.

Verschwindet der Schweregrad nach der Operation bei Krampfadern in den Beinen?

Das Wohlbefinden des Patienten nach der Operation hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Alter;
  • allgemeine Gesundheit
  • Neigung zu Krampfadern;
  • Lebensstil.

Wenn der Patient keine schweren chronischen Krankheiten hat, einen gesunden Lebensstil führt, ist die Prognose meist positiv.

Betriebskosten

Der Preis einer Operation zur Wiederherstellung der Venengesundheit hängt von der Art der Operation ab.

Die endovasale Laserkoagulation kann zwischen 40000 und 70000 Rubel kosten. Dieser Betrag beinhaltet die gesamte Palette der kostenpflichtigen Dienstleistungen.

Eine Phlebektomie kann 22 bis 50 Rubel kosten.

Eine vollständige Sklerotherapie kann den Patienten 30-35 Tausend Rubel kosten.

Wenn wir alle Arten von Operationen und Optionen für kostenpflichtige Dienstleistungen zusammenfassen, kann die Behandlung von Krampfadern in den Beinen zwischen 6000 und 70000 Rubel kosten.

Bewertungen nach der Operation

Anna Vladimirovna, 64 Jahre alt

Seit vielen Jahren mit Krampfadern zu kämpfen. Im Laufe der Jahre wurde es jedoch schlimmer. Ich habe mich für eine Operation entschieden. Es war schwer, die Schnitte heilten lange nicht, die Hämatome waren krank. Mehrere Monate sind vergangen. Jetzt erinnere ich mich an die Jahre des Kampfes mit Krampfadern als Albtraum. Die Beine wurden leicht und der Gang war frei.

Frühe Krampfadern verdienten sich bei ihrer Arbeit, wo sie die ganze Zeit stehen musste. Ich musste die Arbeit aufgeben oder mich einer Operation unterziehen. Ich habe den zweiten gewählt. Jetzt arbeite ich wieder. Bis die Beine weh tun. Ich hoffe, dass dieser Zustand lange anhält.

Lange gehe ich nur in Hosen, weil solche Beine Menschen nicht gezeigt werden können. Der Ehemann überredete, die Operation durchzuführen. Ich habe es getan Zuerst schien alles in Ordnung zu sein, aber dann schwollen die Venen wieder an. Und wieder, auf Wiedersehen zu den Kleidern, hallo wieder nervige Hosen.

Andrey Vladimirovich, 50 Jahre, Phlebologe

Ich muss alle Patienten auffordern, keine Angst vor einer Krampfadernoperation zu haben. Krampfadern, die in den unteren Extremitäten entstanden sind, beeinflussen schließlich den Zustand des gesamten Organismus. Es wird Herzprobleme, Bluthochdruck, Kopfschmerzen geben. Eine schlechte Blutversorgung führt zum Auftreten von trophischen Geschwüren und Gelenkproblemen. Während es möglich ist, mit konservativen Methoden auf Venen zu wirken, tun Sie es. Die Operation muss jedoch rechtzeitig durchgeführt werden.

Lagranmasade Deutschland