Chirurgische Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten (2)


Die chirurgische Behandlung von Krampfadern bleibt eine beliebte Methode, die die Manifestationen der Krankheit dauerhaft beseitigt oder eine stabile Remission erreicht und das Risiko von Rückfällen und Komplikationen verringert. Die Gefäßchirurgie ist weit vorangekommen und bietet eine breite Palette an chirurgischen Optionen und minimalinvasiven Eingriffen für jedes Stadium der Krampfadern.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Minimalinvasive Methoden

  • die Anfangsstadien von Krampfadern (kleine Gefäßnetzwerke unter der Haut);
  • die Unmöglichkeit einer Operation;
  • in Kombination mit verschiedenen Arten der Phlebektomie für bessere Ergebnisse.

Eine solche Technik hilft nicht, die Krankheit vollständig loszuwerden, sondern schont den Körper im Vergleich zur klassischen Chirurgie.

Hochfrequenzablation von Venen (RFO, RFA)

In die betroffene Vene wird ein Katheter eingeführt, der Radiowellenimpulse aussendet, die einen thermischen Effekt erzeugen, wodurch sich das Lumen des Gefäßes verengt und seine Wände zusammenkleben. Die Dauer des Verfahrens variiert zwischen 40 Minuten und mehreren Stunden und der Wirkungsgrad erreicht 98%. Der Patient geht sofort nach der Ablation nach Hause. Die vollständige Wiederherstellung erfolgt in 15 bis 30 Tagen.

Nanovein  Gegenanzeigen für Krampfadern an den Beinen

Gegenanzeigen für RFA:

  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • thrombophlebitis;
  • akute Thrombose oberflächlicher oder tiefer Venen;
  • trophische Veränderungen in der Haut;
  • entzündliche Hautläsionen an der Behandlungsstelle;
  • erhöhte Tortuosität der Blutgefäße.

Sklerotherapie

Es besteht in der Einführung von Sklerosierungsmitteln in die betroffene Vene – spezielle Substanzen, die die Wände des Gefäßes zusammenkleben. Nach einer Weile bilden sie eine faserige Schnur, die sich innerhalb von 10-12 Monaten auflöst.

Der Vorgang dauert nicht länger als 15 Minuten. Um die volle Wirkung zu erzielen, sind 3 bis 6 Sitzungen erforderlich. Nach dem ersten Eingriff werden Besenreiser weniger auffällig und verschwinden nach 2-3 Wochen Behandlung vollständig.

  • Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Thrombose und Thrombophlebitis;
  • eine allergische Reaktion auf Drogen;
  • eitrig-entzündliche Hauterkrankungen;
  • Unzulänglichkeit der Venenklappen.

Lasertherapie

Ein Lichtleiter wird in die betroffene Vene eingeführt, die Strahlung erwärmt die Zellen der Gefäßwände und versiegelt sie. Der Eingriff dauert 30 Minuten bis 2 Stunden und wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Wirkungsgrad erreicht 98% und ein spürbares Ergebnis kann bereits am nächsten Tag nach dem Eingriff beobachtet werden.

Gegenanzeigen für die Lasertherapie:

  • Thrombophlebitis und Thrombose;
  • Durchmesser der betroffenen Venen mehr als 1 Zentimeter;
  • Exazerbation chronischer Krankheiten;
  • die Unfähigkeit, die motorische Aktivität des Patienten nach dem Eingriff bereitzustellen.

Arten der Phlebektomie (Venektomie)

Die chirurgische Behandlung von Krampfadern wird verschrieben für:

  • Verletzung des Blutabflusses;
  • die Entwicklung von trophischen Geschwüren;
  • Thrombophlebitis;
  • starke Schwellung und Schmerzen in den Beinen;
  • ausgedehnte Krampfadern.

Zusätzlich zu isolierten Methoden wird eine kombinierte Venektomie verwendet, die bestehen kann aus:

  • Kreuzektomie;
  • Miniflebektomie;
  • Safenektomie;
  • Strippen.

In der Regel werden unmittelbar nach der Operation individuell ausgewählte Kompressionsstrumpfhosen oder Strümpfe mit einem elastischen Verband verschrieben.

Nanovein  Entfernung von Laservenen (2)

Miniflebektomie

Das Einführen spezieller Haken in die Vene durch eine Punktion von weniger als 1 Millimeter Durchmesser. Während des Eingriffs wird das betroffene Gefäß entfernt, was ein gutes kosmetisches Ergebnis liefert.

Im Anfangsstadium der Krampfadern tritt der Effekt nach der ersten Sitzung auf. Unter fortgeschrittenen Bedingungen wird der Eingriff in 3 Schritten in Abständen von mehreren Tagen durchgeführt. Das Rückfallrisiko wird als gering eingeschätzt.

Kreuzektomie

Verfahren zur Beseitigung des umgekehrten Blutflusses durch Ligieren einer großen Vena saphena und kleiner in sie fließender Zuflüsse. Um einen Rückfall zu vermeiden, werden mindestens 5 Zuflussvenen abgebunden, wodurch das Risiko eines erneuten Auftretens der Krankheit minimiert wird.

Safenektomie

Entfernung einer großen Vena saphena mit kleinen Gängen durch minimalinvasive Methoden. Aufgrund der radikalen Natur der Safenektomie wird das Rückfallrisiko als gering eingeschätzt, es können sich jedoch Komplikationen entwickeln.

Operation Marmara

Ein häufiger Fall von Krampfadern bei Männern – Varikozele – Expansion der Venen des Samenstrangs, der nach der Marmara-Methode operiert wird.

Der Zweck des chirurgischen Eingriffs ist die Ligation oder der Schnittpunkt pathologischer Hodenvenen durch einen kleinen Einschnitt in der Leiste unter Verwendung mikrochirurgischer Instrumente.

Die Operation zeichnet sich durch eine hohe Effizienz und ein geringes Risiko für ein Wiederauftreten der Varikozele aus.

Lagranmasade Deutschland