Chirurgische Entfernung von Beinvenen Preis

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Anfrage +7 (499) 432-9653

Moskauer Staatshaushalt für Gesundheitsfürsorge „City Clinical Hospital Nr. 31 des Moskauer Gesundheitsamtes“

City Clinical Hospital №31 »Veröffentlichungen» Phlebologie »Chirurgie zur Entfernung von Beinvenen

Operation zur Entfernung von Beinvenen

Warum nimmt die Anzahl der Operationen an den Beinvenen jährlich zu?

Die Entwicklung von Krampfadern wird durch solche "schlechten" Gewohnheiten eines von der Zivilisation verwöhnten modernen Menschen erleichtert, wie:

  • Bewegungsmangel (Kontraktionen der Unterschenkelmuskulatur tragen zum Abfluss von Blut aus den Venen der unteren Extremitäten bei – dies ist das sogenannte "zweite Herz");
  • Übergewicht (in den Vereinigten Staaten, wo Fettleibigkeit zu einem nationalen Problem geworden ist, leiden 25 bis 30% der erwachsenen Bevölkerung an Krampfadern der Beine);
  • Berufe, die mit einem langen Aufenthalt im Stehen oder Sitzen verbunden sind (ein langer Aufenthalt am Computer, insbesondere bei einer schlechten Angewohnheit, einen Fuß über einen Fuß zu werfen, kann ebenfalls zu Krampfadern führen).

Die Anfangsstadien der Krankheit sind oft völlig asymptomatisch, während eine konservative Therapie nicht in der Lage ist, pathologisch erweiterte Venen und deformierte Venenklappen wiederherzustellen. Daher empfehlen Ärzte den Patienten häufig beim ersten Besuch, Venen zu entfernen.

Indikationen für eine Operation

Eine Indikation für eine Operation zur Entfernung von Krampfadern kann jede Manifestation einer Krankheit sein, die die Lebensqualität des Patienten beeinträchtigt, einschließlich:

  • Verstöße gegen den beim Arzttermin festgestellten Klappenapparat in Kombination mit einer Verlängerung der Vena saphena (dies ist das Hauptkriterium dafür, dass eine konservative Therapie nicht mehr wirksam ist);
  • Thrombose der Vena saphena (Thrombophlebitis);
  • Symptome einer venösen Insuffizienz (Nachtkrämpfe in den Wadenmuskeln, Schmerzen und Schweregefühl in den Beinen, Schwellung), die für eine konservative Therapie schwierig sind;
  • das Vorhandensein von trophischen Geschwüren mit venöser Ätiologie (wenn das Geschwür durch die erweiterte Vene „ernährt“ wird);
  • ästhetischer Defekt (erweiterte Venen an den Beinen sind ein unattraktiver Anblick).

Die Operation zur Beseitigung von Krampfadern kann mit verschiedenen Methoden durchgeführt werden, die sich in der Höhe der Intervention und folglich in den Folgen für den Körper erheblich unterscheiden.

Bei der Auswahl einer Technik konzentrieren sich die Chirurgen hauptsächlich auf das Stadium des Prozesses. Daher ist es besser, nicht auf die Entwicklung von Komplikationen zu warten, sondern sich auf die rechtzeitige Entfernung von Venen zu einigen.

Wenn eine Operation nicht ausgeführt werden kann

Die Operation zur Entfernung von Krampfadern an den unteren Extremitäten gehört nicht zu äußerst gefährlichen chirurgischen Eingriffen für den Körper. Trotzdem sollte die Entfernung von Venen bei akuten Erkrankungen (Grippe, SARS usw.) sowie bei einer Verschlechterung einer chronischen Pathologie verschoben werden.

Darüber hinaus kann sich die Entfernung von Krampfadern der unteren Extremitäten während der Schwangerschaft und Geburt verzögern. Nach der Geburt nehmen die Venen oft ein normales Aussehen an. Dies tritt in den ersten 4-5 Monaten nach der Geburt auf.

Ich muss sagen, dass es keine absoluten Kontraindikationen für die Operation zur Beseitigung von Krampfadern gibt. In Fällen, in denen Krampfadern eine echte Bedrohung für das Leben des Patienten darstellen und schwer zu behandeln sind, wird eine Operation zur Entfernung der Venen in jedem Alter und in jedem Zustand des Körpers (Fettleibigkeit, Bluthochdruck usw.) durchgeführt.

Minimalinvasive Operation bei Krampfadern der unteren Extremitäten

Bei einer minimalinvasiven Operation bei Krampfadern werden keine venösen Gefäße mechanisch entfernt. Der Hauptwirkungsmechanismus dieser Verfahren ist ein chemischer (spezielle Lösung) oder physikalischer (Laser, hochfrequente Strahlung) Effekt auf die innere Membran der Vene. Infolgedessen fallen Krampfadern und überwachsen.

Nanovein  Erysipel des Fußes - was ist das

Minimalinvasive Operationen, die gemäß den Indikationen durchgeführt werden, haben die folgenden Vorteile:

  • hohe Effizienz (Rückfälle sind äußerst selten);
  • kein Krankenhausaufenthalt erforderlich;
  • Mangel an groben traumatischen Auswirkungen auf den Körper;
  • gute Verträglichkeit des Verfahrens durch die Patienten;
  • Mindestprozentsatz an Komplikationen und unangenehmen Nebenwirkungen;
  • kürzeste Erholungsphase;
  • Mangel an Notwendigkeit einer Vollnarkose (in Bezug auf Schmerzen vergleichbar mit Zahnbehandlung).

Heutzutage gibt es verschiedene Methoden zur minimalinvasiven Intervention, über die Sie weiter unten lesen können.

Vor- und Nachteile der Sklerotherapie zur Venenentfernung

Die Methode der Sklerotherapie basiert auf der chemischen Bindung der Veneninnenwände durch Einführung einer speziellen Substanz – Sklerosierungsmittel. Zu den Vorteilen des Verfahrens gehören die relativ geringen Kosten für die Entfernung von Venen.

Bei einer signifikanten Prävalenz des Prozesses können jedoch mehrere Sklerotherapie-Sitzungen erforderlich sein – der Behandlungsprozess kann bis zu 1 Monat dauern.

In unserer Klinik verwenden wir Sklerotherapie, um oberflächlich gelegene kleine Venen und Besenreiser (retikuläre Krampfadern) zu entfernen.

Darüber hinaus kann die Sklerotherapie als kombinierte Technik für ausgedehnte Läsionen in Kombination mit Laser-Obliteration oder RFR und Miniflebektomie eingesetzt werden.

Sklerotherapie ist auch eine optimale Methode bei der Behandlung von trophischen Geschwüren, wenn die Haut über einer Vene verändert wird und keine Schnitte gemacht werden können. In solchen Fällen verwenden wir die Einführung von Sklerosierungsmittel in die Vene, die das Geschwür unter Ultraschallführung ernährt.

Als Sklerosierungsmittel in unserer Klinik wird die schäumende Substanz Ethoxysclerol verwendet. Diese Methode garantiert eine hohe Effizienz, da sich die sklerosierende Substanz besser über das betroffene Gefäß verteilt.

Vorteile der Venenentfernung durch endovenöse Laser-Obliteration

Die endovenöse Laser-Obliteration (EVLO) ist eine minimalinvasive Methode zur Entfernung von Krampfadern der unteren Extremitäten mit einem Laserstrahl.

EVLO hat gegenüber der Sklerotherapie folgende Vorteile:

  • absolute Schmerzlosigkeit (der Eingriff wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt);
  • hohe Genauigkeit (alle chirurgischen Eingriffe werden unter Ultraschallkontrolle durchgeführt);
  • Laut EVLO kann das Zeugnis durch ein Miniflebektomie-Verfahren (Entfernung erweiterter Gänge) ergänzt werden. Diese Möglichkeit reduziert die Liste der Indikationen für die mechanische Entfernung von Venen erheblich.
  • Blutergüsse nach dem Eingriff treten seltener auf;
  • postoperative Schmerzen sind weniger ausgeprägt;
  • Mangel an Altersflecken an den Injektionsstellen;
  • kürzere Erholungszeit.

Radiofrequenzablation – die modernste Methode zur minimalinvasiven Behandlung von Krampfadern

Das Auftreten einer Hochfrequenzablation (Radiofrequenz-Obliteration, RFO) hat die Anzahl der Fälle, in denen die einzige Methode zur Lösung des Problems die chirurgische (mechanische) Entfernung von Krampfadern war, erheblich verringert.

Mit einer Hochfrequenzelektrode, die unter Ultraschallkontrolle in den Venenhohlraum eingeführt wird, können große venöse Stämme mit einem Durchmesser von 15 mm oder mehr "gebraut" werden.

Die Hochfrequenz-Auslöschung bietet alle Vorteile von EVLO. Darüber hinaus ist RFE bei den folgenden Indikatoren der endovasalen Laser-Obliteration überlegen:

  • die Verwendung von Einwegelektroden;
  • vollständige Automatisierung des Prozesses unter Vermeidung störender Fehler (das Gerät ist mit einem Sensor ausgestattet und arbeitet nach der Rückkopplungsmethode, sodass bei einer größeren Breite des Gefäßes automatisch mehr Energie gesendet wird);
  • das Verfahren dauert viel weniger Zeit;
  • Nach einem Jahr löst sich die behandelte RFO-Vene vollständig auf (bei Verwendung von EVLO verbleibt sie in Form eines Strangs).

Der einzige Nachteil der Hochfrequenzablation sind die hohen Kosten des Verfahrens.

Chirurgie zur Entfernung von Krampfadern in den unteren Extremitäten

Die Phlebektomie oder chirurgische Entfernung von Krampfadern ist ein radikaler chirurgischer Eingriff, bei dem der betroffene venöse Stamm (große oder kleine Venen) zusammen mit allen Ästen vollständig oder teilweise entfernt wird und die Anastomose mit tiefen Venen der Extremität ligiert wird.

Die Phlebektomie wird in fortgeschritteneren Fällen durchgeführt und wird daher häufig durch minimalinvasive Methoden zur Entfernung erhaltener Äste und Krampfadern ergänzt.

Die postoperative Zeit nach der Phlebektomie ist in der Regel länger als bei minimalinvasiven Eingriffen. Postoperative Wunden verbleiben am operierten Bein, die sorgfältige Pflege erfordern.

Nanovein  Duphaston mit Krampfadern

Kleine Blutergüsse und ausgedehnte Hämatome nach Phlebektomie sind viel häufiger, häufig treten entzündliche Infiltrate (Robben) auf.

Bei richtiger Pflege verschwinden jedoch alle unangenehmen Nebenwirkungen vollständig. An den Einschnittstellen verbleiben kleine unauffällige Narben, die in der Regel keine großen Beschwerden verursachen.

Подготовка к операции

Unabhängig von der gewählten chirurgischen Behandlungsmethode sollte vor der Operation zur Entfernung der Venen eine Untersuchung durchgeführt werden, die Standardlabortests (allgemeine Blut- und Urintests, Koagulogramm, Blutzucker usw.) umfasst.

Darüber hinaus benötigen Sie einen Ultraschall der Venen und Tests auf durch Blut übertragene Infektionen (Hepatitis, Syphilis, HIV).

Informieren Sie Ihren Arzt unbedingt über alle Arzneimittel, die Sie einnehmen (Verhütungsmittel, Ibuprofen, Aspirin usw.), sowie über Fälle von allergischen Reaktionen auf Arzneimittel.

Die Folgen einer Venenentfernungsoperation. Wie man sich verhält, um Komplikationen zu vermeiden

Um die Entwicklung thrombotischer Komplikationen zu vermeiden, verwenden Ärzte spezielle Mittel – Antikoagulanzien, die in Abhängigkeit von den Parametern des Blutgerinnungssystems ausgewählt werden.

Nach EVLO und RFE empfehlen wir eine frühzeitige Belastung der Beine (Gehen). In Fällen, in denen die Operation während des Gehens durch Phlebektomie durchgeführt wurde, kann ein vorübergehendes Schmerzsyndrom auftreten.

Nach dem Entfernen der Krampfadern dauert es einige Zeit, bis die folgenden Anforderungen strikt eingehalten werden:

  • Kompressionsstrümpfe tragen (bequemer als Strümpfe);
  • thermische Verfahren ablehnen (Bad mit hohen Temperaturen, Sonnenbaden am Strand usw.).

Die Dauer der Einschränkungen wird vom behandelnden Arzt in Abhängigkeit vom Entwicklungsstadium der Krankheit, der Operationsmethode, dem Volumen der entfernten Venen, dem Allgemeinzustand des Körpers und der Dynamik des Genesungsprozesses festgelegt.

So vermeiden Sie einen Rückfall

Es sollte bedacht werden, dass bei Menschen mit erblicher Veranlagung Krampfadern auftreten. Daher sollte nach der Operation alles getan werden, damit die Krankheit nicht zurückkehrt, nämlich:

  • Überwachen Sie Ihr eigenes Gewicht.
  • längere statische Belastung vermeiden;
  • an venotonischen Behandlungskursen teilnehmen;
  • Tragen Sie wie angegeben Kompressionsunterwäsche.

Kann man auf eine Operation verzichten?

In Fällen, in denen irreversible Veränderungen in der Venenwand aufgetreten sind, ist ein chirurgischer Eingriff leider nicht möglich. Bei längerer Entwicklung drohen Krampfadern mit folgenden Komplikationen:

  • massive Blutungen aus erweiterten Venen;
  • Venenthrombose;
  • thromboembolische Komplikationen (einschließlich Herzstillstand, Lungeninfarkt usw.);
  • trophische Geschwüre usw.

Es gibt keine magischen Salben, die lebendes Gewebe (erweiterte Venen) absorbieren. Die meisten dieser Mittel haben nur eine lokale ablenkende Wirkung und verursachen beim Auftragen ein Gefühl von "Kälte". Die Vorbeugung von Thrombosen mit Salben ohne Kompressionsstrümpfe ist nicht wirksam. Die Behandlung von Thrombosen ist ebenso wie die Monotherapie absolut unwirksam.

Kann ich die Venenentfernung verschieben?

Moderne Methoden zur Entfernung von Venen ermöglichen es Ihnen, die Krankheit auf ziemlich bequeme Weise loszuwerden und weiterhin ein erfülltes Leben ohne Grenzen zu führen.

Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt nicht die Möglichkeit haben, eine Operation durchzuführen, ist das ständige Tragen von Kompressionstrikots der Kompressionsklasse 2 oder 3 die einzige Methode, die das Auftreten von Komplikationen verzögern kann.

Ständig – dies ist auch im Sommer, wenn das Thromboserisiko besonders hoch ist. Kompressionsstrickwaren werden nach der Operation 2-3 Wochen lang getragen, danach können Sie sie in den meisten Fällen vergessen.

Es sollte auch beachtet werden, dass die Behandlung umso teurer ist, je später der Patient zum Arzt geht, und in den letzten Stadien kann man nicht auf traumatische Eingriffe verzichten.

Verschieben Sie den Vorgang nicht in einer langen Box. Passen Sie auf sich auf. Gesundheit.

Das Phlebologist Clinical Hospital Nr. 31 wird eine gründliche Untersuchung durchführen und die optimale Behandlungsoption mit sicheren modernen Methoden auswählen: medikamentöse Behandlung, Sklerotherapie, Miniflebektomie, endovasale Laserablation und andere.

Sie können einen Termin für einen bezahlten Termin bei einem Arzt vereinbaren, indem Sie das Beratungs- und Diagnosezentrum +7 (499) 936-99-89 anrufen oder das Formular ausfüllen.

Die Bedingungen für die Erbringung kostenpflichtiger Dienstleistungen finden Sie hier.

Sie können einen Termin mit der obligatorischen Krankenversicherung und Überweisung telefonisch unter +7 (499) 936-99-71 vereinbaren.

Lagranmasade Deutschland