Chirurgische Entfernung von Krampfadern

Der Verlauf der Krampfadern zeichnet sich dadurch aus, dass mit Hilfe von pharmazeutischen Präparaten und einer konservativen Behandlung die Funktionen der betroffenen Venenbereiche nicht wiederhergestellt werden können. Medikamente können die weitere Entwicklung von Krampfadern stoppen. In einigen Fällen sind jedoch Operationen zur Entfernung der erkrankten Venen erforderlich, um die Gesundheit und Leistung des Patienten zu erhalten.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Die kombinierte Phlebektomie ist der häufigste Weg, um Venen zu entfernen.

Die meisten Phlebologen staatlicher und kommunaler Krankenhäuser führen die Phlebektomie als einzig mögliche Behandlung durch – eine chirurgische Operation, bei der eine Krampfader vollständig entfernt wird. Die Intervention dauert ein bis zwei Stunden. Erweiterte Venen mit Blutrückfluss und Klappenfunktionsstörungen müssen entfernt werden.

Vor der Operation an den Beinen eines stehenden Patienten muss eine Vene entfernt werden. Die Intervention erfolgt unter Vollnarkose oder Spinalanästhesie. Der erste Schritt ist normalerweise die Ligation (Ligation) und der Schnittpunkt einer großen Vena saphena an der Stelle ihres Eintritts in die Oberschenkelvene, wonach die Vena saphena tatsächlich entfernt wird. Zu diesem Zweck macht der Chirurg, der eine Operation für Krampfadern durchführt, zwei kleine Schnitte am Anfang (Leistenbereich) und am Ende (Knöchelbereich) des entfernten Bereichs, dann wird eine Sonde in das Lumen der Vene eingeführt und die daran befestigte Vene wird unter der Haut entfernt. Bei Bedarf werden die erweiterten Nebenflüsse der V. saphena magna auf die gleiche Weise entfernt.

Nanovein  Laserkoagulation von Krampfadern Preis in Penza

Die Erholungsphase nach kombinierter Phlebektomie (Entfernung von Venen) hängt vom Entwicklungsgrad der Krankheit, dem Allgemeinzustand des Patienten und anderen Faktoren ab. Nach einer solchen Operation befinden sich die Patienten in der Regel 7 bis 10 Tage in der stationären Abteilung. Danach werden sie ohne Komplikationen entlassen und verbringen den Rest der Rehabilitationsphase (bis zu 1 Monat) zu Hause.

Die schwerwiegendste Komplikation der postoperativen Phase ist die Thrombophlebitis und im schlimmsten Fall die Lungenembolie. Um dies zu vermeiden, werden verschiedene Maßnahmen angewendet: Kompressionstherapie, Medikamente, die das Thromboserisiko verringern, frühzeitige Aktivierung des Patienten usw. Die häufigsten Komplikationen nach der Operation zur Entfernung einer Krampfader sind die Bildung ausgedehnter Blutergüsse entlang der Vene, die Schwellung des Gewebes und die Bildung von Versiegelungen unter der Haut das kann mehrere Wochen dauern. Nach der Heilung der Schnitte können Narben zurückbleiben, deren Größe von den Eigenschaften des Körpers des Patienten abhängt. Die Arbeitsunfähigkeit beträgt insgesamt ein bis drei Monate.

Moderne Methoden zur Behandlung von Krampfadern: Warum das Phlebology Center solche Operationen ablehnte

Bis heute ist die Phlebektomie (oder Entfernung von Venen) der traumatischste Weg zur Behandlung von Krampfadern. Das Zentrum für innovative Phlebologie hat sich lange geweigert, solche Operationen durchzuführen, da das medizinische Arsenal viel sparsamere und minimalinvasivere Methoden zur Behandlung von Krampfadern wie Laser-, Sklerosierungsinjektionen und RFA bietet, die im Gegensatz zu schwerwiegenden Operationen fast keine Erholungsphase erfordern.

Wir schlagen die Entfernung von Vena saphena und Besenreisern mit intravaskulären Methoden vor:

Im Gegensatz zur chirurgischen Entfernung von Venen sind solche Methoden, einschließlich der Verwendung eines Lasers, völlig schmerzfrei und erfordern keinen langen Krankenhausaufenthalt. Unmittelbar nach dem Eingriff geht der Patient ohne Beschwerden nach Hause. Spezialisten des Phlebologiezentrums in Moskau können Patienten mit den schwersten Formen von Krampfadern unterstützen, ohne auf traumatische Operationen zurückgreifen zu müssen.

Nanovein  Kräuterbehandlung von Krampfadern

Die Behandlung von Krampfadern mit den modernsten Methoden, die in den meisten Fachkliniken in Europa akzeptiert werden, ist für den Patienten absolut sicher und hinterlässt keine Narben oder andere Spuren von Eingriffen auf der Haut, wie dies bei Operationen der Fall ist. Ein einwandfreies Aussehen und eine hervorragende Fußgesundheit werden zu Ihrem Markenzeichen, wenn Sie sich an das Zentrum für innovative Phlebologie in Moskau wenden.

Kosten für Untersuchung und BehandlungKosten (reiben)
1Erste Konsultation eines Phlebologen des Chirurgen, Ph.D.1500.00
2Wiederholter Empfang des Chirurgen-Phlebologen800.00
3Ultraschall-Duplex-Scannen von Venen der unteren Extremitäten2200.00
4Umfrage eines Phlebologen des Chirurgen, Ph.D. + Ultraschall-Duplex-Scannen der Venen der unteren Extremitäten3000.00
5Miniflebektomie (1. Kategorie)25 000.00
6Miniflebektomie (2. Kategorie)35 000.00

Информация:

Indikationen zur Entfernung von Laservenen

Die Entfernung der Laservenen wird durchgeführt:

  • mit Krampfadern mit Klappeninsuffizienz der kleinen und großen Vena saphena eines venösen Pools;
  • Rückfall von Krampfadern;
  • trophische Geschwüre bei postthrombotischen Erkrankungen;
  • Anomalien der Entwicklung venöser Gefäße.

Laser-Kontraindikationen

Diese Venenentfernungsoperation kann nicht durchgeführt werden:

  • während der Schwangerschaft;
  • schwere Atherosklerose der Arterien der unteren Extremitäten;
  • akute Thrombose tiefer oder oberflächlicher Venen;
  • infektiöse oder entzündliche Erkrankungen der Haut im Bereich der vorgeschlagenen Punktion;
  • die Unmöglichkeit einer längeren elastischen Kompression.

Laserchirurgie

Die Laserbehandlung von Krampfadern dauert 30-40 Minuten. Der gesamte Prozess besteht aus mehreren Phasen:

  • nach örtlicher Betäubung wird eine Vena saphena punktiert;
  • Ein dünner Laserlichtleiter wird in das Lumen eingeführt und an der Mündung der Vene befestigt;
  • Lokalanästhesie des umgebenden Gewebes wird durchgeführt;
  • Laserenergie wird durch eine Faser übertragen, die sich unter Ultraschallführung langsam durch die Vene bewegt.
  • Eine Vene, die von Krampfadern unter dem Einfluss von Strahlung betroffen ist, „braut“ sich durchgehend zusammen, ohne das umgebende Gewebe zu verletzen. Das Blut zirkuliert nicht mehr und fließt in gesunde Venen. Mit der Zeit wird eine versiegelte Vene Teil des Bindegewebes;
  • Nach dem Abschluss wird ein spezieller Kompressionsstrumpf auf das Bein gelegt.

Unmittelbar nach Durchführung der Manipulationen kann der Patient zu einem aktiven Lebensstil zurückkehren.

Lagranmasade Deutschland