Chronische und akute Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten

Statistiken zeigen, dass Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten schnell jünger werden und bei jedem zehnten Schüler im Alter von 13 Jahren diagnostiziert werden. Ein solcher Anstieg von Erkrankungen des Venensystems ist mit einem sitzenden Lebensstil, längeren statischen Belastungen und Übergewicht verbunden.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Phlebeurysm

Gefäßerkrankungen der unteren Extremitäten werden durch eine Schwächung des Tons der Wände der oberflächlichen Venen und das Versagen der Venenklappen verursacht. Eine Störung der Klappenfunktion ist eine der Hauptursachen für Krampfadern, während der Blutabfluss behindert wird, sich das Venenlumen ausdehnt, Klappenlappen deformiert, verdickt und verkürzt werden.

Faktoren für die Entwicklung von Krampfadern:

  • Vererbung;
  • Übergewicht;
  • Rauchen;
  • Frauen werden häufiger krank;
  • Alter.

Symptome

Ein Gefäßnetz erscheint an den Beinen, Venen werden gewunden und hell, dehnen sich aus. Es treten Ödeme des Unterschenkels und des Knöchels auf, abends sind die Beine "summend" und schwerer. Krampfadern können plötzlich, nach intensiver körperlicher Anstrengung oder in der Hitze, nach längerem Stehen beginnen. Die Haut an den Beinen wird glänzend und pigmentiert. Am Ende des Tages werden die Beine müde, Schmerzen und Brennen treten auf. Nachts ist der Patient eng.

Diagnose und Behandlung

Der Phlebologe untersucht den Patienten, führt Duplex-Scanning und Kontrastvenographie durch. Die Behandlung wird abhängig vom Stadium der Venenerkrankung und dem Zustand des Patienten verordnet. In der Anfangsphase greifen sie auf konservative Behandlungsmethoden zurück: Verschreiben von Salben, Tabletten, Physiotherapieübungen, zum Tragen von Kompressionsunterwäsche. Das dritte und vierte Stadium der Krankheit werden mit chirurgischen Methoden behandelt.

Thrombophlebitis

Thrombophlebitis (von den Wörtern "Thrombus" und "Venenentzündung" bedeutet Entzündung einer Vene) ist durch die Bildung eines Thrombus auf einem entzündeten Abschnitt einer Vene gekennzeichnet. Das Auftreten eines Blutgerinnsels kann zu Verletzungen, Blutergüssen am Bein und einer längeren intravenösen Verabreichung von Arzneimitteln führen. Thromben bilden sich am häufigsten im parietalen Raum der Klappe. Atherosklerose ist einer der auslösenden Faktoren für die Entwicklung einer Thrombophlebitis. Faktoren, die zu einem Blutgerinnsel führen:

  1. Entzündung der Venenwand (Venenentzündung);
  2. erhöhte Blutgerinnung;
  3. signifikante Verschlechterung des Blutflusses.
  • Übergewicht;
  • Rauchen;
  • Diabetes mellitus des ersten und zweiten Typs;
  • fortgeschrittenes Alter (über 50 Jahre alt);
  • Bluthochdruck.

Symptome

Der Ausbruch der Krankheit weist häufig keine eindeutigen Symptome auf. Der Patient hat Schweregefühle in den Beinen, wird schnell müde, es treten regelmäßig Schmerzen in den Wadenmuskeln und Schwellungen der unteren Extremitäten auf. Die Beine fühlen sich schwach an, die Haut ist trocken, die Zehen der Füße sind gekühlt – all diese Symptome deuten auf eine Verletzung der Durchblutung hin. Später beginnt eine Person beim Gehen zu hinken, während auf dem Weg Schmerzen in den Venen auftreten, die auch in Ruhe nicht aufhören. Die Krankheit kann akut auftreten, mit einem starken Temperaturanstieg und unerträglichen Schmerzen in den betroffenen Venen.

Nanovein  Hormonelles Versagen bei Frauen über 40 - gefährliche Veränderungen

Diagnose

Die Diagnose basiert auf der Untersuchung. Beim Abtasten sichtbarer Venen bemerkt der Arzt schmerzhafte Bereiche, die Art der Veränderung der Haut-Integumente. Ein Bluttest auf Gerinnbarkeit wird vorgeschrieben, der Grad der Blutgerinnung wird bestimmt. Die Diagnose wird durch Triplex-Scanning und röntgendichte Phlebographie geklärt.

Behandlung

Je nach Ort, Schweregrad der Erkrankung und Allgemeinzustand des Patienten wird eine ambulante Behandlung oder Unterbringung in einem Krankenhaus durchgeführt. Ambulante Behandlung der begrenzten Thrombophlebitis. Verschreiben Sie Antikoagulanzien, Angioprotektoren und entzündungshemmende Medikamente. Wenn ein Thrombus in großen Venen aufgetreten ist oder das Risiko einer Thrombusablösung erhöht ist, werden ein obligatorischer Krankenhausaufenthalt und eine chirurgische Behandlung durchgeführt.

Tiefe Venenthrombose

Eine Verletzung der inneren Schicht der Venenwand kann zu einer tiefen Venenthrombose führen. Der schädliche Faktor kann infektiöser, chemischer, allergischer oder mechanischer Natur sein. Die Wahrscheinlichkeit eines Blutgerinnsels steigt mit zunehmender Blutgerinnungsfähigkeit und abnehmender Blutflussgeschwindigkeit. Die Ursache der Thrombose ist eine Stagnation in den Venen der unteren Extremitäten. Geringe motorische Aktivität, längerer Aufenthalt in einer Position, insbesondere bei längerem Stehen auf den Beinen, beeinträchtigen die Durchblutung der Beine erheblich.

In der Medizin gibt es sogar die Terminologie „Fernsehthrombophlebitis“ und „Economy Class Syndrom“ (verbunden mit langen Flügen). In diesen Fällen verlangsamt der längere Aufenthalt einer Person in einer unveränderten Haltung mit gebeugten Beinen den Blutabfluss und führt zu Erkrankungen der tiefen Venen. Eine tiefe Venenthrombose kann unter Verwendung von hormonellen Kontrazeptiva, Morbus Buerger, auftreten.

Symptome

Unabhängig vom Ort der Thrombose schwillt die Extremität an, es tritt Zyanose auf, platzende Schmerzen, ein Anstieg der Hautoberflächentemperatur. Während der Venen sind starke Schmerzen zu spüren, obwohl die Beweglichkeit der Gelenke erhalten bleibt. Die Symptome einer tiefen Venenthrombose des Unterschenkels sind nicht explizit. Sie äußern sich in Schmerzen der Wadenmuskulatur, Schwellungen im Knöchel und vermehrten Schmerzen beim Gehen.

Die Thrombose der tiefen Venen des Oberschenkels verläuft hell: Der Blutabfluss ist teilweise oder vollständig blockiert, das Volumen der Hüften und Unterschenkel nimmt zu, die Vena saphena dehnen sich aus, auf der Haut wird eine Zyanose beobachtet, die Temperatur steigt auf 38 ° C. Bei einer asymptomatischen Erkrankung gelangt ein Teil des Blutes in die oberflächlichen Venen und Die Tatsache, dass eine Person an Thrombose litt, wird durch helle venöse Kollateralen im Unterbauch, am Oberschenkel und am Unterschenkel angezeigt.

Diagnose und Behandlung

Ein Phlebologe zieht auf der Grundlage von Untersuchungen und speziellen Tourniquet-Tests mit einem elastischen Verband eine Schlussfolgerung über den Zustand des Patienten. Weisen Sie Duplex-Scanning, Phlebographie, Ultraschall der Venen, Rheovasographie der unteren Extremitäten zu. Bei der Auswahl einer Behandlung werden die Schwere der Erkrankung, der Zustand des Patienten und die Lokalisation der Thrombose berücksichtigt. Das Hauptziel der Behandlung besteht darin, die Ausbreitung von Thrombosen und das Auftreten von Lungenthromboembolien zu verhindern, ein Phänomen, bei dem die Lungenarterien verstopfen.

Nanovein  Ist die Varikose geheilt (2)

Die Behandlung wird in einem Krankenhaus durchgeführt. In den frühen Stadien der Krankheit wird dem Patienten Bettruhe verschrieben, verschrieben: Antikoagulanzien, Fibrinolytika und Thrombolytika, Thrombozytenaggregationshemmer. Eine Operation wird durchgeführt, wenn für den Patienten eine Lebensgefahr besteht.

Nützliches dosiertes Gehen, Sport. Die mit der Belastung der Füße verbundenen Arten sollten ausgeschlossen werden. Sauna, Bad, Massage und thermische Eingriffe sind verboten.

Trophische Geschwüre

Bei Durchblutungsstörungen in den unteren Extremitäten ist die Haut betroffen. Stehendes venöses Blut löst den Beginn einer Entzündung aus. Die Pigmentierung auf der Haut intensiviert sich, das subkutane Gewebe wird dichter, es kommt zu Ekzemen und dann zu einem trophischen Geschwür.

Symptome

Der Patient hat starke Schmerzen, Krämpfe, besonders häufig nachts, seine Beine schwellen stark an, Juckreiz und Schüttelfrost treten auf. Die Temperatur im betroffenen Bereich steigt an. Die subkutane Fettschicht ist ebenfalls betroffen. In der Mitte der Läsion beginnt die Epidermis zu peelen. Wenn die Behandlung zu diesem Zeitpunkt noch nicht begonnen hat, verschlechtert sich der Zustand des Patienten. Die kleinste Wunde führt zum Auftreten eines Schorfs.

Behandlung

Die Behandlung von trophischen Geschwüren ist komplex und umfasst:

  • Abnahme des Venendrucks;
  • Kompressionsstrümpfe der dritten Kompressionsklasse;
  • Schmerzmittel, antibakterielle Medikamente;
  • Behandlung von Veneninsuffizienz, Ernennung von Phleboprotektoren, Antihistaminika, Antibiotika;
  • Hauttransplantation, chirurgischer Eingriff.

Wenn ein Geschwür nicht behandelt wird, können mikrobielle Ekzeme oder Erysipel, Elefantiasis und Sepsis tödlich sein.

Phlebopathie

Der Begriff "Phlebopathie" bedeutet das Vorhandensein einer Blutstagnation im Venensystem ohne klinische Anzeichen der Krankheit, "Müdes-Beine-Syndrom" tritt bei großer körperlicher Anstrengung auf, hormonelle Schwankungen, die Krankheit ist häufig mit einer Schwangerschaft verbunden. Ein klares venöses Muster erscheint auf der gesamten Oberfläche des Beins oder auf einem separaten Bereich der Haut, die Vena saphena des Unterschenkels dehnt sich aus und an der Innenseite des Oberschenkels bilden sich zyanotische Knoten. Am Ende des Tages gibt es Schwellungen, Schweregefühl in den Beinen.

Die Krankheit kann aufgrund einer Verletzung des Blutabflusses mit einer vertikalen Position einer Person (orthostatisch) auftreten, die durch erbliche Faktoren bestimmt wird, die durch den Gebrauch von hormonellen Arzneimitteln verursacht werden. Eines der Hauptzeichen der Krankheit ist die Schwellung der Beine bei heißem Wetter.

Symptome, Diagnose

Der Patient spürt am Ende des Tages Schweregefühl in seinen Beinen, seine Beine und Knöchel schwellen an, er hat nachts Krämpfe. Während der Untersuchung weichen alle Hauptindikatoren nicht von den Normalwerten ab. Während der Ultraschalluntersuchung werden auf dem Monitor keine Funktionsstörungen des Venensystems festgestellt.

Behandlung

Sie müssen die Krankheit in einem frühen Stadium behandeln. Es ist notwendig, die motorische Aktivität zu steigern und therapeutische Übungen für die Beine durchzuführen. Kontrastdusche, Fußbäder und Kräuterpräparate, die die Durchblutung verbessern, lindern Müdigkeit. Es wird empfohlen, Phleboprotektoren zu verwenden und Kompressionsunterwäsche zu tragen. Um zu verhindern, dass sich die Krankheit zu Krampfadern entwickelt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen, Ihren Lebensstil überdenken und mit der Behandlung beginnen.

Die menschliche Gesundheit und Lebensqualität werden weitgehend vom Zustand seines Gefäßsystems bestimmt. Sie können die Krankheit nicht ignorieren! Rechtzeitige Prophylaxe und Behandlung ermöglichen eine lange Zeit, um die Arbeitsfähigkeit und das leichte Gehen aufrechtzuerhalten.

Lagranmasade Deutschland