Ð’ÐµÐ½Ñ ‹Ð½Ð ° Ñ Ð¹Ñ † Ð ° Ñ… у Ð¼ÑƒÐ¶Ñ ‡ ин

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Warum das Problem auftritt: Gründe

Krampfadern des Hodensacks haben einen primären oder sekundären Verlauf. Im ersten Fall sind angeborene Fehlbildungen der Struktur der Vena cava inferior und des Samenstrangs die Ursache für männliche Probleme. Die Ursache für sekundäre Krampfadern im Eierstock liegt im erhöhten Venendruck, der mit verschiedenen Faktoren verbunden ist. Eine geschwollene Vene an einem Hoden bei Männern wird durch solche Störungen verursacht:

  • Falscher Betrieb der Ventile, wodurch die Durchblutung gestört wird.
  • Eine spezielle Anatomie der Blutgefäße, die mit den individuellen Eigenschaften des männlichen Körpers verbunden sind. Krampfadern können mit geschwächten Gefäßwänden auftreten, die sich im Laufe der Zeit ausdehnen und verformen.
  • Nierenerkrankung. Dazu gehören bösartige und gutartige Neubildungen im Organ des Harnsystems, die Bildung von Blutgerinnseln in den Nierengefäßen.
  • Abweichungen im retroperitonealen Bereich oder im Beckenbereich. Bei Pathologien werden die Venen komprimiert und die Durchblutung gestört, wodurch sich die Venen in den Hoden ausdehnen.
  • Entzündung der Prostata. Prostatitis kann häufig zu einer Zunahme des Venenplexus im rechten oder linken Hoden führen.

Schlechte Gewohnheiten, Fettleibigkeit und geringe Mobilität sind die Ursachen für den Ausbruch der Krankheit.

  • unzureichend aktive Lebensweise, die zu einer Stagnation des Blutes in den Hoden führt;
  • schwere Übung;
  • häufige Verstopfung;
  • übermäßiges Gewicht, das den Druckanstieg in den Gefäßen beeinflusst;
  • unregelmäßiger Sex, bei dem ein Mann die Abstinenz verlängert hat;
  • Hodenüberhitzung;
  • Alkoholmissbrauch.

Medikamentöse Behandlung

Es ist möglich, Krampfadern ohne Operation mit Medikamenten unterschiedlicher Wirkung zu heilen. Während der konservativen Therapie wird einem Mann empfohlen, Kompressionsunterwäsche zu tragen, was dem Arzt bei der Auswahl hilft. Ziel ist es, die Durchblutung der Hoden zu stabilisieren und die Belastung und den Druck in den Gefäßen zu verringern.

DrogengruppeName
AntioxidantienTriovit
«Vitamaks»
Hoden, die die Durchblutung der Hoden normalisierenAgapurin
Trental
Orbiflex
Venoprotektive MedikamenteEskuzan
«Detraleks»
Ginkgo biloba

Rein männliche Gefäßpathologie

Krampfadern sind bei Männern nicht weniger häufig als bei Frauen. Wenn die Pathologie der Venen der unteren Extremitäten jedoch hauptsächlich bei Männern über 40 Jahren auftritt, wird bei Jugendlichen und jungen Menschen im gebärfähigen Alter häufiger eine Varikozele diagnostiziert.

Krampfadern des Hodensacks treten in einem größeren Prozentsatz der Fälle häufiger auf der linken Seite auf. Dies ist auf die Struktur und Arbeit des menschlichen Kreislaufsystems zurückzuführen. Nach dem Naturgesetz muss venöses Blut durch die Klappen, die einen Rückfluss verhindern, frei vom Samenstrang und Hoden zum Herzen fließen. Das venöse Blut fließt jedoch nicht direkt entlang der Vena cava inferior nach oben, sondern entlang der Samenvene, die rechtwinklig in die Vene der linken Niere fließt.

Daraus folgt, dass bei solchen Pathologien eine Verletzung des Abflusses und der Stagnation von venösem Blut auftreten kann, die die Ausdehnung der Eierstockvenen verursacht:

  • schlechte Leistung von Venenklappen;
  • Klemmung der linken Nierenvene.

Die Varikozele des rechten Hodens sowie die bilaterale Ausdehnung der Hodensackvenen sind viel seltener und auf andere Pathologien zurückzuführen, beispielsweise auf das Vorhandensein eines Tumors in der rechten Niere.

Die Faktoren, die die Krankheit hervorrufen, umfassen:

  • übermäßige körperliche Belastung (Heben großer Gewichte im Fitnessstudio);
  • Anstieg des intraabdominalen Drucks (mit Verstopfung);
  • langer Aufenthalt in aufrechter Position (stehende Arbeit).

Die Ausdehnung der Hodenvenen kann durch die anatomischen Merkmale der Körperstruktur erklärt werden:

  • angeborene Defekte des Klappensystems der regionalen und Hauptvenen;
  • Verletzung des intrauterinen Bildungsprozesses der Vena cava inferior;
  • Dysplasie des Bindegewebes der Venenwände.

Die Ursachen der sekundären Varikozele liegen in Begleiterkrankungen. Krampfadern können eine Folge der Entwicklung von Volumenbildungen in Nieren, Hoden, retroperitonealem Raum und Beckenorganen sein.

Charakteristische Symptome

In der medizinischen Praxis werden 3 Grad testikulärer Krampfadern unterschieden:

  1. Der erste Grad wird als subklinisch bezeichnet, da keine Symptome vorliegen und die Varikozele nur zufällig diagnostiziert werden kann, wobei vorbeugende Ultraschalldiagnosen durchgeführt werden.
  2. Der zweite Grad kann von dumpfen Schmerzen im Hodensack begleitet sein, die normalerweise nach außen schauen. Bei der Untersuchung sind erweiterte Gefäße nicht sichtbar. Beim Abtasten kann der Urologe die Varikozele zweiten Grades nur im Stehen bestimmen: In Rückenlage sind vergrößerte Venen nicht immer tastbar.
  3. Der dritte Grad der Varikozele ist durch sichtbare Veränderungen im Hodensack gekennzeichnet, erweiterte Venen sind in jeder Position deutlich sichtbar und fühlbar.

Die meisten Männer bemerken die Manifestationen der Hodenvarikose an sich nicht, daher wird sie hauptsächlich zufällig diagnostiziert, wenn ein Mann zur Untersuchung auf angebliche Unfruchtbarkeit geschickt wird. Die Krankheitssymptome beginnen sich im zweiten Stadium der Krankheit zu manifestieren und treten immer dann auf, wenn die Varikozele große Größen erreicht.

Symptome einer Varikozele können wie folgt auftreten:

  • Schmerzen im Hodensack, die durch erhöhten Druck in den Venen in der Nähe des Hodens auftreten. Die Schwere oder der Schmerz nimmt mit sexueller Erregung, Gewichtheben, längerem Sitzen oder Stehen zu;
  • ein kosmetischer Defekt, der sich in einem Absacken des Hodensacks, einer Verringerung der Größe des Hodens und einer Zunahme der Venen äußert, die miteinander verflochten sind und bei der äußeren Untersuchung deutlich sichtbar sind;
  • Veränderungen im Hoden, die nur in 3 Stufen auftreten: seine Konsistenz wird zum Test, die Größe nimmt ab, eine Verformung ist möglich.

Dunkle Venen an den Hoden bei Männern treten möglicherweise nicht sofort auf. Krampfadern können lange Zeit asymptomatisch sein, weshalb der Patient nicht rechtzeitig mit der Behandlung der Pathologie beginnt. Wenn die Gefäße noch nicht sichtbar sind, ist es möglich, die Abweichung ausschließlich durch diagnostische Verfahren zu bestimmen. Anschließend entwickelt ein Mann rote oder violette Gefäßkegel in den Hoden, die beim Abtasten Schmerzen verursachen können. In den späteren Stadien wird die Varikozele von folgenden Symptomen begleitet:

  • Hodensack vergrößert sich;
  • ständiger Schmerz in der Leistenzone eines ziehenden Charakters;
  • erhöhte Schmerzen beim Gehen oder bei Anstrengung;
  • Beschwerden während der Bewegung;
  • vermindertes sexuelles Verlangen;
  • Juckreiz und Brennen in den Hoden.

Die testikuläre Varikosität betrifft häufig jugendliche Kinder, bei denen in der Regel die linke Vene vergrößert ist. Bei den ersten negativen Manifestationen sollten Sie einen Arzt konsultieren, die Ursachen von Krampfadern herausfinden und eine Behandlung durchführen. Mit fortschreitender Krankheit treten im erkrankten Hoden atrophische Prozesse auf, aufgrund derer die Größe abnimmt.

Nanovein  Krampfadern als zu behandeln (2)

Die Hauptgefahr der Krankheit

Tatsache ist, dass mit erhöhtem Druck in diesen Venen und Blutstauung die Hodentemperatur zu steigen beginnt. In fortgeschrittenen Fällen können die männlichen Geschlechtsdrüsen vollständig in geschwollenen Gefäßen und Venen verwickelt sein. Eine Art "Blutkissen" führt zu einer Verletzung der Thermoregulation der Hoden. Die Folgen dieses Effekts sind bedauerlich: Der Hodensack überhitzt sich und führt zu Entwicklungsstörungen und zum Tod männlicher Keimzellen.

Bei der Untersuchung des Ejakulats von Männern, die an Krampfadern in den Hoden leiden, können folgende Pathologien diagnostiziert werden:

  • Abnahme der Spermienvolumennormen;
  • Abnahme der Gesamtzahl der Spermien im Ejakulat;
  • völlige Abwesenheit von Sperma;
  • Mangel an Sperma;
  • verminderte normale Spermienmotilität;
  • das Vorhandensein einer großen Anzahl nicht lebensfähiger Spermien im Samen.

Zusätzlich zu den Pathologien der Spermatogenese provozieren die erweiterten Venen das Werfen von biologisch aktiven Substanzen aus den Nieren in die Hoden, Ischämie (Sauerstoffmangel) der Hoden und die Ansammlung von ungünstigen aktiven Partikeln, die die Zellen und Gewebe der männlichen Geschlechtsdrüsen schädigen.

Entwicklungsstufen

Das Starten der Krankheit verändert die Genitalien eines Mannes.

СтепеньHämodynamische IndikatorenKlinisches Bild
IGestörter Blutabfluss von der Niere in die EierstockvenenEine vergrößerte Vene wird ausschließlich durch Ultraschall oder Dopplerographie erfasst
Der Durchmesser der Gefäße überschreitet 2-4 mm nicht
IIReflux-Hoden der IliakalveneWien leicht vergrößert und fühlbar
Die Größe und Konsistenz der Textilien wird nicht verändert
IIIKombination von Indikatoren der Stufen 1 und 2Erhaltene Kapillaren am Hodensack
Die Vene ist geschwollen und wölbt sich über die Haut
Gefäßknoten bilden sich
Es wird eine Asymmetrie des Hodensacks beobachtet

Methoden zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten

Damit die negativen Folgen der Krankheit nicht zu Unfruchtbarkeit führen, sollten Jungen und erwachsene Männer regelmäßig einen Urologen aufsuchen. Der Arzt wird den Grad der Schädigung der Venen bestimmen, die notwendige Behandlung verschreiben und über vorbeugende Maßnahmen sprechen.

In Bezug auf den Schweregrad werden drei Stadien der Varikozele unterschieden, von denen jedes seine eigenen Merkmale aufweist:

  1. Der erste Grad der Krampfadern in den Hoden bei Männern wird nicht durch visuelle Inspektion bestimmt. Der Patient hat keine Beschwerden, deformierte Venen sind nicht tastbar. Anzeichen einer Pathologie werden durch Ultraschall erkannt und die Krankheit selbst wird in der Regel bei einem geplanten Arztbesuch zufällig diagnostiziert.
  2. Der II-Grad der Hodenvarikose bei Männern kann schlecht sichtbar gemacht werden, wird aber bereits durch Abtasten festgestellt. Die Zunahme der Venen wird während des Valsalva-Tests bestimmt. Dazu sollte der Patient stehen, um die Bauchmuskeln zu belasten. Im zweiten Stadium der Krankheit können beim Patienten die folgenden Symptome auftreten:
  • Beschwerden im Hodensack;
  • Ziehen und Platzen von leichten Schmerzen.
  1. Die Varikozele im Stadium III des linken Hodens ist durch eine ausgeprägte Zunahme der Venen und eine Verschlechterung der Hauptzeichen der Krankheit gekennzeichnet. Die folgenden Symptome werden bei Patienten beobachtet:
  • Venenplexus ragen durch die Haut des Hodensacks;
  • anhaltendes Schmerzsyndrom;
  • Testbarkeit und Reduzierung der Hodengröße.

Je früher mit der Behandlung von Krampfadern des Hodensacks begonnen wird, desto besser. In den Stadien I und II der Krankheit zielt die Therapie darauf ab, die Grundursachen der Krankheit zu beseitigen. Phlebotonisierungsmittel (Phlebodia, Detralex, Venarus), Analgetika und Kreislaufstimulanzien werden verschrieben.

Was sind die Folgen von Hodenkrampfadern?

In einigen Fällen kann eine Varikozele ohne schwerwiegende gesundheitliche Folgen auftreten. Bei jungen Männern nach dem Ende der Pubertät kann dieses Problem von selbst gelöst werden. Wenn ein erwachsener Mann jedoch nicht wegen dieser Krankheit behandelt wird, kann dies Konsequenzen haben, und viele von ihnen sind irreversibel.

Die negative Wirkung von Hodenkrampfadern auf die Fortpflanzungsfunktion von Männern ist mit laufenden Prozessen im Hodensack verbunden:

  • Die testikuläre Thermoregulation ist gestört. Für eine normale Spermienproduktion ist eine Temperatur von nicht mehr als 34,4 Grad erforderlich, und stehendes venöses Blut führt zu einem signifikanten Überschuss dieses Indikators. Im Laufe der Zeit wird die Spermatogenese gehemmt und kann vollständig aufhören, was zu einer Verletzung der männlichen Fruchtbarkeit führt.
  • Ein erhöhter Druck in den Hoden tritt aufgrund einer erhöhten Venengröße und einer Abnahme des Flusses von arteriellem Blut zum Hoden auf. Infolgedessen verschlechtert sich ihre Ernährung, es kann sich eine Hypoxie entwickeln, die die Spermatogenese negativ beeinflusst und zu Unfruchtbarkeit führt.
  • die Aufnahme toxischer Substanzen in die Venen der Hoden, was zu Hypoxie, Zelldysfunktion und gestörter Blutversorgung führt.

Varikozele führt zu einem Ungleichgewicht des Testosteronspiegels, was sich negativ auf die sexuelle Funktion des Patienten auswirkt. Eine Abnahme der Libido wird auch aus dem Grund festgestellt, dass ein Mann bei jeder sexuellen Erregung Schmerzen im Hodensack hat.

In einigen Fällen entwickelt sich eine Hodenatrophie mit Varikozele, während der dritte Grad der Erkrankung in mehr als 80% der Fälle mit einer Abnahme ihrer Größe einhergeht. Wenn die Varikozele bei einem jungen Mann während der Pubertät groß ist, wächst der Hoden langsamer, wenn er älter wird. Dies kann zu einer Verzögerung der sexuellen Entwicklung des jungen Mannes führen.

Die Durchführung einer Varikokelektomie birgt bestimmte Risiken in Form folgender Komplikationen:

  • Hypotrophie der Gonaden, während eine Verletzung ihrer Funktion vorliegt, in seltenen Fällen vollständige Atrophie des Hodens;
  • Wassersucht der Hodenmembranen, die sich mit einer Schädigung der Lymphgefäße während der Varikokelektomie entwickelt.

All diese Effekte treten in seltenen Fällen auf, sodass Sie bei der Diagnose Ihrer Varikozele nicht in Panik geraten sollten. Regelmäßige Überwachung durch einen Urologen und rechtzeitige Behandlung verhindern Komplikationen und führen ein erfülltes Leben.

Ein Problem ist der Weg zur männlichen Unfruchtbarkeit.

Wenn Krampfadern an den Hoden nicht rechtzeitig diagnostiziert wurden, sind schwerwiegende Komplikationen wahrscheinlich, die schwieriger zu behandeln sind. Krampfadern führen zu folgenden Folgen:

  • Hämatom. Wenn das Gefäß platzt, kommt es zu inneren Blutungen, die zu einem Problem führen.
  • Rückfall der testikulären Krampfadern.
  • Dropsy Entwicklung. Die Abweichung ist durch eine Schwellung des Problembereichs gekennzeichnet, die nach einer chirurgischen Therapie auftritt, um beschädigte Samenvenen zu entfernen.
  • Atrophische Prozesse. Ein beschädigter Hoden wird klein und erfüllt seine Funktionen nicht.
  • Unfähigkeit, Kinder zu haben. Es ist die häufigste und gefährlichste Komplikation von Krampfadern bei Männern. Diagnose im letzten Stadium der Krankheit.

Operativer Eingriff

Es wird empfohlen, schwere Krampfadern des linken Hodens mit dem Skalpell eines Chirurgen zu behandeln. Die Essenz der Operation besteht darin, die erweiterten Venen zu verbinden oder zu entfernen. Dem Patienten können folgende Interventionsarten angeboten werden:

  • Venenligaturoperation nach Dissektion der Haut im Ileo-Leistenbereich;
  • Ligation von Venen ohne Eindringen in die Bauchhöhle und Einschnitt in die Bauchdecke;
  • endoskopische Exzisionsmethode;
  • mikrochirurgische Revaskularisation des Hodens (Exzision mit anschließender Wiederherstellung der Blutversorgung).

Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist für Krampfadern im Stadium I zulässig und zur Vorbeugung eines Rückfalls der Krankheit nützlich.

Diagnostische Verfahren

Die Bestimmung des Krampfaderns bei Männern ist mit Hilfe von Labor- und Instrumentenuntersuchungen möglich. Bei einer solchen Verletzung wenden sie sich an einen Urologen, Phlebologen oder Chirurgen. Der Arzt tastet den Problembereich ab und sammelt eine detaillierte Anamnese. Ein wichtiges diagnostisches Verfahren ist der Valsalva-Test, bei dem der Spezialist die Hoden in aufrechter Position und dann in horizontaler Position untersucht. Es gibt andere Möglichkeiten, Krampfadern bei Männern zu bestimmen:

  • ein Spermogramm, in dem das Sperma unter Laborbedingungen untersucht wird;
  • Ultraschalldiagnose des retroperitonealen Raums und der Organe des Harnsystems;
  • Doppler-Untersuchung der Nierengefäße;
  • CT und MRT.
Nanovein  Behandlung von Krampfadern ohne Operation (4)

Wie vermeide ich?

Ein Mann kann die Entwicklung einer Hodenvarikose verhindern, wenn er einen aktiven Lebensstil führt. Es wird empfohlen, dass Sie Ihre tägliche Ernährung so anpassen, dass sie Lebensmittel enthält, die mit Vitaminen und Mineralstoffen gefüllt sind. Jeden Tag führen sie ein leichtes Training durch, das stagnierende Prozesse im Hodensack beseitigt. Lassen Sie keine physischen Überlastungen und Probleme mit dem Stuhl zu.

Klinisches Bild

Das Hauptproblem der rechtzeitigen Diagnose der Krankheit ist das Fehlen ausgeprägter Symptome.

Hodenkrampfadern bei Männern haben folgende Symptome:

  • Druckgefühl in der Leistengegend.
  • Leichte Schmerzen im Genitalbereich.
  • Der linke Teil des Hodensacks kann sich leicht absenken und vergrößern.
  • Das Schmerzsyndrom verstärkt sich bei körperlicher Anstrengung, Erektion, Erregung unter dem Einfluss hoher Temperaturen.
  • Mit der weiteren Entwicklung der Krankheit kann der linke Hoden stark sinken und den normalen Gehprozess stören.
  • Die Wirksamkeit nimmt ab.
  • Osteoporose.
  • Verletzung des Stoffwechsels.

Pathologische Veränderungen können nur mit Ultraschall (Ultraschalluntersuchung von Blutgefäßen) beobachtet werden. Das zweite Stadium der Entwicklung der krankheitsgeschädigten Blutgefäße im Hodensack ist im Stehen zu spüren. In schweren Entwicklungsstadien, wenn die Krankheit fortschreitet und es geschafft hat, Pathologien in den Organen des Fortpflanzungssystems zu verursachen, hat der Patient ein konstantes, schweres Schmerzsyndrom und Veränderungen im Hodensack sind mit bloßem Auge sichtbar.

Die meisten Männer erfahren durch eine routinemäßige körperliche Untersuchung zufällig etwas über ihre Krankheit.

Varikosität des linken Hodens

Statistischen Studien zufolge tritt Varikozele in den meisten Fällen im linken Hoden bei Männern auf. Dies erklärt sich aus den Besonderheiten der anatomischen Struktur und der Durchblutungsstörung auf der linken Seite, da auf dieser Seite Blut aus dem Herzen nicht durch die untere Vene, sondern durch die linke Niere gelangt, in der der Darm häufig die Blutgefäße einklemmt. Jüngsten medizinischen Studien zufolge sollte die Behandlung von Krampfadern bei Männern umfassend sein.

Die Folgen von Krampfadern im linken Hoden sind Prostataadenom, Unfruchtbarkeit, Entzündungsprozesse im Hodensack und onkologische Tumoren.

Methoden zur Behandlung von Krampfadern

Urologen sind sich einig, dass eine konservative Behandlung in den Stadien 2 und 3 keine positiven Ergebnisse liefert, sondern als Erhaltungstherapie im subklinischen Stadium der Varikozele eingesetzt werden kann. Die konservative Behandlung umfasst:

  • Arzneimitteltherapie, die aus der Verwendung von Arzneimitteln besteht, die den Tonus der Venen positiv beeinflussen, die Mikrozirkulation im Blut verbessern, die Stagnation von venösem Blut verringern und die Wände der Blutgefäße stärken. Bei Varikozele der ersten Stufe werden Trental und Pentoxifyllin häufiger verschrieben;
  • Tragen einer Aufhängung – ein spezieller Verband, der den Hodensack in einem erhöhten Zustand hält. Dies verbessert den Abfluss von venösem Blut aus den Hoden und entlastet die Venen dieses Bereichs.

Chirurgische Eingriffe können testikuläre Krampfadern heilen, aber nicht alle Männer haben eine solche Behandlung gezeigt. Die Operation wird nur in den folgenden Fällen durchgeführt:

  • wenn Krampfadern dem Mann starke Beschwerden und Schmerzen bereiten;
  • vor dem Hintergrund der Varikozele hat das Sperma seine quantitativen und qualitativen Eigenschaften geändert;
  • wenn Anzeichen einer Hodenatrophie beobachtet werden;
  • wenn eine Varikozele bei einem Mann groß ist.

In allen anderen Fällen wird die Operation nicht durchgeführt, da die Gefahr besteht, negative Folgen zu entwickeln, insbesondere wenn die Intervention vor dem Ende der Pubertät von einem jungen Mann durchgeführt wurde. In solchen Fällen werden testikuläre Krampfadern ständig überwacht und die Entscheidung über die Notwendigkeit einer Operation wird nur getroffen, wenn die Möglichkeit von Komplikationen ohne sie zunimmt. Urologen sind sich einig, dass das optimale Alter für eine Operation nach 25 Jahren liegt.

Heute wird die Varikokelektomie nach vier Methoden durchgeführt:

  1. Traditionelle Varikokelektomie.
  2. Bedienung von miniaccess.
  3. Laparoskopie
  4. Mikrochirurgische Revaskularisation des Hodens.

Die ersten beiden Methoden gelten als veraltet und erfordern eine langwierige Rehabilitation. In der Praxis werden sie daher praktisch nicht angewendet.

Lange Zeit glaubten die Ärzte, dass eine Hodenvarikose bei Männern in allen Fällen zu einer vollständigen Unfruchtbarkeit führt. In dieser Hinsicht wurde den Patienten eine Operation angeboten, als im Jugendalter eine Krankheit festgestellt wurde. Vor einigen Jahrzehnten wurde jedoch nachgewiesen, dass Unfruchtbarkeit eine optionale Komplikation von Krampfadern ist. Bisher sind Medikamente zur Behandlung der Varikozele erlaubt.

Eine chirurgische Operation bei Varikozele ist in folgenden Fällen vorgeschrieben:

  1. Starke Schmerzen.
  2. Die Unterentwicklung des betroffenen Hodens wurde diagnostiziert.
  3. Der Hoden hat einen reduzierten Durchmesser.

Vor der Durchführung der Operation wird die Dynamik der Entwicklung der Hodenvarikose anderthalb, zwei Jahre lang beobachtet. Dank moderner Medizintechnik können Sie die Größe beider Hoden mit 100% iger Genauigkeit vergleichen und die Venen überwachen, die den Blutfluss beeinträchtigen können.

In vielen Fällen werden bei Männern während einer medizinischen Untersuchung testikuläre Krampfadern diagnostiziert, um ihre Eignung für den Militärdienst festzustellen. Wenn eine Varikozele des ersten Stadiums diagnostiziert wird, werden die jungen Männer zur Untersuchung zu einem Urologen geschickt, da eine hohe Wahrscheinlichkeit der Selbstheilung besteht. Um Krampfadern vorzubeugen, wird empfohlen, spezielle Unterwäsche mit Kompression zu tragen, um den Blutfluss im Hodensack zu normalisieren.

Die Einnahme von Medikamenten zielt darauf ab, die folgenden Symptome der Krankheit zu beseitigen:

  1. Wiederherstellung eines ausreichenden Sauerstoffzugangs zu den Geweben und Blutgefäßen des Hodensacks.
  2. Wiederherstellung der Spermatogenese.
  3. Wiederherstellung der Spermienmotilität.

Die wichtigsten Medikamente gegen Hodenvarikose, die Patienten verschrieben werden, sind Antioxidantien mit einem Traubenkern, der beispielsweise aus Vitomax und Triovit besteht. Um die Durchblutung wiederherzustellen, werden Medikamente verschrieben, darunter Tapeoxifyllin – Trental, Agapurin. Der Verabreichungs- und Dosierungsverlauf der Arzneimittel wird streng individuell gewählt.

Die Operation zur Beseitigung stagnierender Prozesse im Blutgefäß des Hodens wird als vorbeugende Maßnahme zur Entwicklung der Unfruchtbarkeit bei jungen Männern verschrieben. Bei Männern über 30 Jahren wird eine Operation nur bei starken Schmerzen verordnet.

Bisher werden folgende chirurgische Eingriffe durchgeführt:

  1. Eine offene Operation nach Iwanissewitsch. Es wird unter örtlicher Betäubung mit einer Dissektion der Haut durchgeführt. Eine Vene wird mit einem Faden aus Nylon abgebunden, um einen umgekehrten Blutfluss zu verhindern.
  2. Die Methode der Laparoskopie ist die Verwaltung einer speziellen medizinischen Sonde durch einen kleinen Hautschnitt. Wird mit hohem Komplikationsrisiko verwendet.
  3. Mikrochirurgische endovaskuläre Chirurgie – Sklerosierungsmittel werden verwendet, um das Gefäß zu blockieren.

Welche Methode für einen chirurgischen Eingriff gewählt werden soll, entscheidet der behandelnde Arzt anhand der Merkmale des Krankheitsverlaufs und des Allgemeinzustands des Patienten. Es gibt Fälle, in denen eine beschädigte Vene nicht verbunden, sondern entfernt wird und an ihrer Stelle ein neues Blutgefäß installiert wird. Die postoperative Periode dauert ungefähr 3 Monate und beinhaltet die obligatorische Einnahme von Medikamenten – Antioxidantien und Venoprotektoren, wenn keine Normalisierung des Kreislaufprozesses erreicht wurde.

Unfruchtbarkeit mit Varikozele kann nur vermieden werden, wenn die Krankheit rechtzeitig diagnostiziert und die Behandlung richtig ausgewählt wird. Bei neuen atypischen Empfindungen im Genitalbereich sollten Männer sofort einen Arzt aufsuchen, bis die Krankheit fortschreitet und schwerwiegende Folgen hat.

Lagranmasade Deutschland