Diagnose von Krampfadern

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Krampfadernausdehnung oder Krampfadern haben ihren Namen vom lateinischen Wort varix, was "Knoten, Blähungen" bedeutet. Äußerlich manifestiert sich die Pathologie in Vorsprüngen und sakkulären Vergrößerungen der Vena saphena. Nach Angaben verschiedener Autoren werden Anzeichen dieser Krankheit bei etwa 89% der Frauen und 66% der Männer (in Industrieländern) beobachtet. Laut der epidemiologischen Studie von 2004 in Moskau wurden bei 67% der Frauen und 50% der Männer chronische Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten beobachtet. Gleichzeitig müssen auch Schulkinder zunehmend Krampfadern diagnostizieren.

Die Kosten für die Diagnose von Krampfadern

Phlebologe Beratung + Ultraschall der Venen2 500
Phlebologenberatung Ph.D. + Ultraschallvenen3 000
Phlebologenberatung + Ultraschallvenen5 000
Lymphologe Beratung3 000
Konsultation eines Spezialisten für die Behandlung von erblicher Thrombophilie und die Behandlung schwangerer Frauen mit Koagulopathien4 500

Die Preise gelten für die Region Moskau. Um die Preise in Ihrer Region zu klären, gehen Sie zum entsprechenden Abschnitt des Menüs "Preise"

Ätiologie

Eine Voraussetzung für das Auftreten von Krampfadern wird eine Verletzung der Venenklappen mit dem Auftreten von Rückfluss (Rückstrom) von Blut. Auf zellulärer Ebene äußert sich dies in einem Ungleichgewicht zwischen Kollagen, Muskelzellen und elastischen Fasern der Venenwand. Die Entwicklung der Krankheit wird durch Vererbung und provozierende Umstände beeinflusst. Die positiven Ergebnisse der Diagnose von Krampfadern der unteren Extremitäten werden also bei Patienten beobachtet, die lange Zeit an ihren Beinen verbringen. Wenn die Geschwindigkeit des Blutflusses den Venenkanal verlangsamt, ändert sich auch die Scherfestigkeit – die Summe der Indikatoren für die Blutbewegung, auf die das Endothel reagiert (flache Zellen, die das Gefäß auskleiden). Infolge dieser Prozesse wird das „Leukozytenrollen“ gestartet, bei dem Leukozyten zum Endothel eilen. Unter der Bedingung einer längeren Wirkung eines provozierenden Faktors heften sich Leukozyten an das Gefäß an und verursachen eine Entzündung, die sich entlang des venösen Bettes ausbreitet und durch eine Beschädigung der Gefäßwände über die gesamte Dicke erschwert wird.

Pathogenese

In der Regel sind Ventile mit maximaler Belastung als erste betroffen. In den oberflächlichen Venen der unteren Extremitäten befindet sich ein überschüssiges Blutvolumen, das zu einer Überdehnung der Venenwand führt. Eine weitere Diagnose von Krampfadern zeigt, dass "überschüssiges" Blut durch Perforationsvenen entfernt wird. Infolgedessen verursachen sie auch Überdehnung, Dilatation und Ventilversagen. Das Blut beginnt durch perforierende Venen in das subkutane Netzwerk abgegeben zu werden. Mit der Systole nimmt die Ejektionsfraktion der Muskelvenenpumpe ab, im oberflächlichen Bett bildet sich ein zusätzliches Blutvolumen. Es tritt eine dynamische venöse Hypertonie auf. Der Druck in den Venen beim Gehen kann keine normale Durchblutung des Gewebes mehr gewährleisten, was zu einer chronischen Veneninsuffizienz führt. Schwellung tritt auf, Blut gelangt in das Unterhautgewebe, Lipodermatosklerose und Hyperpigmentierung treten auf. Weitere Mikrozirkulationsstörungen können zum Tod von Hautzellen und zur Bildung von trophischen Geschwüren führen.

Klinische Manifestationen

Die Diagnose von Krampfadern in den Beinen wird normalerweise zum ersten Mal bei jungen Frauen während oder nach der Schwangerschaft gestellt. Männer sind jedoch auch nicht immun gegen diese Krankheit. Der Grund für den Arztbesuch ist das Auftreten subkutaner Gefäße. In den Anfangsstadien der Entwicklung der Krankheit kann ein Gefühl des Platzens, der Schwere und der Müdigkeit beobachtet werden. Krämpfe in den Waden der Beine treten oft nachts auf, sie gehen mit Schwellungen und Schmerzen entlang der Venen einher. Alle Patienten werden bis zu dem einen oder anderen Grad von allen Patienten beobachtet, aber das Vorhandensein dieses Symptomkomplexes ist nicht unbedingt für Krampfadern prädisponiert. In Zukunft kommt es zu Schwellungen, die abends auftreten und morgens verschwinden. Dieses Symptom kann bereits auf eine chronische Veneninsuffizienz hinweisen. In Abwesenheit einer Behandlung werden eine Hyperpigmentierung der Beinhaut und Lipodermatosklerose sowie spätere trophische Geschwüre hinzugefügt.

Weitere Informationen zur Ätiologie, Pathogenese, Diagnose und Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten finden Sie auf unserer Website im Abschnitt "Enzyklopädie".

Sehen Sie sich unser Video über Krampfadern an:

Lagranmasade Deutschland