Die Grundlagen der tibetischen Medizin

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Der Haupttext der traditionellen tibetischen Medizin ist die Abhandlung „Chjud-shi“) – „Vier medizinische Tantras“, „Geheime achtköpfige Lehre der tibetischen Medizin“ („Tantra“ – bedeutet wörtlich „Kontinuität“, „Verbindung“, „Faden“, „Basis“) Stoff ").

In der traditionellen tibetischen Medizin werden sechs grundlegende externe Therapien (Verfahren) angewendet. In der Abhandlung „Chjud-shi“ sind diese externen Therapietypen in der folgenden Reihenfolge aufgeführt: Blutvergießen (das bei chronischen Erkrankungen an 77 Stellen des Körpers angewendet wird), Kauterisation (die an bestimmten Stellen des Körpers angewendet wird), Kompressen, Balneotherapie, Ku-Nye-Massage, Akupunktur.

"Chjud-shi" ist in poetischer Form geschrieben und dient zum Auswendiglernen. Es besteht aus 4 Teilen (156 Kapitel).

Der erste Teil – „Die anfängliche Basis“ – enthüllt die Essenz der tibetischen Medizin, ihre theoretischen und praktischen Grundlagen.

Der zweite Teil – „Erklärungsgrundlage“ – enthält theoretische Ideen über das Leben des Körpers, seine Struktur und Entwicklung, die Entstehung von Krankheiten und Herangehensweisen an ihre Behandlung sowie die Ethik des Arztes.

Der umfangreichste dritte Teil – „Die Basis von Anweisungen“ – bietet praktische Anleitungen zur Behandlung innerer Krankheiten. In seinen 92 Kapiteln werden etwa 404 Gruppen von Krankheiten beschrieben, die sich nach Herkunft, Entwicklung, Lokalisation, Geschlecht und Alter des Patienten, Anzeichen der Krankheit und ihrer Behandlung unterscheiden.

Der vierte Teil – „Eine zusätzliche Basis“ – befasst sich mit Pulsdiagnostik, Urintestergebnissen, Methoden zur Beschaffung medizinischer Rohstoffe sowie der Richtung, die wir heute Reflexzonenmassage nennen.

Die Komplexität des Traktats führte zu zahlreichen Kommentaren zu den einzelnen Abschnitten. Das vollständigste und beliebteste unter ihnen ist das 1688-1689 zusammengestellte Werk „Vaidurya Onbo“. und das zum wichtigsten Lehrmittel an medizinischen Fakultäten in buddhistischen Klöstern geworden ist. Sein Autor, Desrid Sanzhay-Zhamtso, ist ein Nachkomme der tibetischen Kaiser, war Arzt und Staatsmann am Hof ​​des Dalai Lama 0 – Aghvan-Lobsan-Zhamtso. Diese Arbeit übersteigt etwa das Dreifache des Volumens der Abhandlung „Zhud-shi“, da sie detaillierte Interpretationen spezieller Begriffe und Konzepte, Ideen und Prinzipien der Abhandlung, Ergänzungen ihres Textes sowie die Ansichten der Autoren älterer medizinischer Aufsätze enthält.

Nanovein  Ist es möglich, Krampfadern ohne Operation loszuwerden

Vaidurya Onbo ergänzt den Atlas der tibetischen Medizin, der aus 77 Blättern besteht, auf denen mehr als 10 Farbabbildungen mit tibetischen Arzneimitteln und Methoden ihrer Verwendung dargestellt sind.

Die traditionelle tibetische Medizin ist ein umfangreiches Wissen über eine Person und die Struktur ihres Körpers, von einem Standpunkt, der sich radikal vom westlichen unterscheidet. Während sich westliche Ärzte auf das erkrankte Organ konzentrieren und darin die Ursache der Krankheit sehen, akzeptiert die tibetische traditionelle Medizin eine Person als Teil des ihn umgebenden Großen Universums oder des Makrokosmos. Somit wird der Zustand eines Menschen von allen im Universum ablaufenden Prozessen beeinflusst.

Faktoren, die die menschliche Gesundheit beeinflussen, können in zwei Gruppen unterteilt werden: objektiv und subjektiv. Die erste Gruppe umfasst also Faktoren wie die Zeit, die das Alter, die Jahreszeit, die klimatischen Wohnbedingungen usw. der Person bestimmt. Die zweite Gruppe umfasst Faktoren wie Lebensstil, Arbeits- und Ernährungsmerkmale sowie sexuelle Gewohnheiten. Die chinesische Medizin, die die tibetische Behandlung weitgehend beeinflusst hat, schlägt vor, die nachteiligen Auswirkungen objektiver Faktoren mithilfe subjektiver Faktoren zu korrigieren, die eine Person kontrollieren kann. Die tibetische Medizin verfügt über das Wissen, das für eine solche Wirkung erforderlich ist.

Im Gegensatz zu traditionellen westlichen Heilsystemen, die häufig Gifte als Arzneimittel verwenden, basieren tibetische Behandlungsmethoden auf Tees, Pillen und Kräuterbädern, was sie umweltfreundlich, einzigartig und bei richtiger Anwendung Nebenwirkungen beseitigt. Die Behandlung mit tibetischer Medizin beruht auf den milden Wirkungen von Medikamenten, die nicht die vom Körper produzierten Substanzen ersetzen, sondern den Organen helfen, sich selbst zu erholen und ihre Funktionen zu erfüllen.

Da die traditionelle tibetische Medizin eine Person als ein harmonisches Ganzes betrachtet und jede Krankheit – als Verletzung dieser Harmonie – entsprechend behandelt wird, als einen ganzen Komplex, der nicht nur die Einnahme von Pillen und Fitovann umfasst, sondern auch viele Techniken zur Veränderung des Bewusstseins einer Person, wie z wie Meditation, Yoga, Mantras lesen usw.

Die Behandlung mit tibetischer Medizin beschränkt sich jedoch nicht nur auf die Einnahme von Medikamenten und das Üben von körperlichen Übungen. Die tibetische Behandlung umfasst normalerweise auch therapeutische Ernährung und therapeutischen Lebensstil, die streng individuell sind. Da sich jeder Mensch sowohl in seinen Gewohnheiten als auch in seiner inneren Konstitution unterscheidet, in der sich eines der drei Regulationssysteme (Wind, Galle oder Schleim) durchsetzen kann, können sich die Behandlungspraktiken der tibetischen Medizin voneinander unterscheiden.

Nanovein  Beinkrampfadern

Die Art der menschlichen Konstitution, die durch das vorherrschende Regulierungssystem bestimmt wird, kann seine Veranlagung für bestimmte Krankheiten beeinflussen, und daher wird dies sicherlich die angewandten tibetischen Behandlungsmethoden beeinflussen. Zum Beispiel sollte eine Person mit einer Schleimkonstitution, die in einem kalten und feuchten Klima lebt, vorsichtig sein, schleimbedingte Krankheiten zu entwickeln. Infolgedessen muss er Behandlungspraktiken anwenden, die dieses Regulierungssystem schwächen und die Wirkung der beiden anderen verstärken.

So bilden die Praktiken der tibetischen Behandlung, die die Wirkungen der indischen und chinesischen Medizin kombinieren, zu denen eine starke Schicht ihres eigenen Wissens hinzugefügt wurde, die tibetische Medizin

In der tibetischen Medizin wird eine Krankheit als die Energie und das organische Ungleichgewicht aller Systeme des menschlichen Körpers definiert. Die Krankheit beginnt mit einem Ungleichgewicht (Ungleichgewicht) der physiologischen Energien des Körpers. Negative Emotionen, die durch verschiedene Umstände, Klima und Jahreszeiten, falsche Ernährung und Verhalten verursacht werden – all dies wirkt sich negativ auf die menschliche Gesundheit aus, was sich in einem schlechten physischen und psychischen Wohlbefinden äußert. Solche Krankheiten werden als Krankheit bezeichnet.

Vor Beginn der Behandlung werden diagnostische Methoden verwendet, um festzustellen, zu welcher Art von Krankheit das Unwohlsein des Patienten gehört. Andernfalls ist die Massage nicht korrekt und effektiv.

Zu den Diagnosemethoden gehören:

1) Untersuchung des Patienten – eine äußere Untersuchung der Größe und Form des Körpers, der Hautfarbe, des Zustands von Haaren, Nägeln und Zähnen, der Augen, der äußeren und inneren Teile der Nase, der Zunge. Ebenfalls berücksichtigt werden Schleim, Kot, Erbrochenes, Urin (falls vorhanden) – Farbe und Inhalt.

2) Palpation – eine Methode zum Abtasten des Körpers des Patienten, um die Temperatur zu bestimmen und Tumore oder Zysten zu erkennen. Sie untersuchen auch Haut, Haare und Nägel.

3) Die Untersuchung des Pulses des Patienten ist eine der wichtigsten Phasen der tibetischen Diagnostik, in der der Herzschlag über den Zustand der inneren Organe des Patienten und über die Art der Krankheit berichtet.

4) eine Befragung des Patienten, bei der die Ursachen der Krankheit und ihre Symptome ermittelt werden müssen.

Im Stadium der Diagnose ist es wichtig, die primären (psycho-emotionale Ebene) und sekundären (Klima / Jahreszeit, Provokation, Ernährung, Lebensstil) Ursachen der Krankheit richtig zu erkennen.

Nach einer vollständigen Diagnose können Sie die allgemeinen Behandlungsmethoden anwenden, um das Ungleichgewicht wiederherzustellen, das die menschliche Krankheit verursacht hat.

Lagranmasade Deutschland