Die Stadien der Krampfadern, wie man die Krankheit rechtzeitig erkennt

Wenn ein Patient einen Arzt bezüglich der Venenerweiterung konsultiert, werden notwendigerweise die Stadien der Krampfadern bestimmt. Dies hilft, die geeignete Behandlung am genauesten auszuwählen, um ein Fortschreiten und mögliche Komplikationen in der Zukunft zu verhindern.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Wie man die Stadien der Krankheit klassifiziert

Vor der Erstellung eines Behandlungsverlaufsprogramms wird der Patient einer Diagnose unterzogen, um das Stadium der Krampfadern der unteren Extremitäten zu bestimmen.

Es gibt verschiedene Arten von Klassifikationen, derzeit verwenden die meisten Kliniken den kombinierten Typ. Es vereint die Leistungen in- und ausländischer Experten.

Nach internationalen Klassen werden diese Arten von Krankheiten unterschieden:

  • Grad 0 oder das Anfangsstadium von Krampfadern. Dieses Stadium ist durch das Fehlen äußerer offensichtlicher Symptome gekennzeichnet. Es sind nur leichte Beschwerden in den Gliedmaßen möglich.
  • Grad 1 – gekennzeichnet durch die Bildung eines Gefäßplacers (Teleangiektasie).
  • Grad 2 – Vasodilatation macht sich deutlich bemerkbar.
  • Grad 3 – das Auftreten von anhaltenden Schwellungen.
  • Grad 4 – die Entwicklung von Lipodermatosklerose (Verletzung der Hautstruktur).
  • Grad 5 – wird als vernachlässigtes Stadium angesehen (Voraussetzungen für die Bildung von Geschwüren treten auf).
  • Grad 6 – die schwierigsten Fälle, in denen ein Magengeschwür einen anhaltenden Charakter annimmt.
Nanovein  Beinvenenschmerzen und ihre Behandlung

Trotz der Tatsache, dass die Symptome des Anfangsstadiums der Krampfadern nur dank einer speziellen Untersuchung festgestellt werden können, ist es in diesem Stadium am einfachsten, die Krankheit erfolgreich zu besiegen. Experten empfehlen daher, mindestens einmal im Jahr zu Vorsorgezwecken einen Phlebologen aufzusuchen.

Nach einer anderen Klassifikation werden alle Arten von Krankheiten je nach Standort der Gefäße unterteilt:

  • Intradermal (vaskuläre "Sterne").
  • Krampfadern in einem der Vena saphena-Systeme (im kleinen oder großen).
  • Subkutan (die Krankheit betrifft das retikuläre Gefäß).

Je nach Art der Symptome werden folgende Krankheitsstadien unterschieden:

  • Kompensatorische oder das Anfangsstadium von Krampfadern – wie sie zu behandeln sind, wird vom Arzt unmittelbar nach der Untersuchung festgelegt. Die Venen der Gliedmaßen werden gewunden und vergrößert, und andere unangenehme Symptome werden nicht beobachtet. Dieses Stadium wird oft mit einem kosmetischen Defekt verwechselt, weshalb der „goldene Moment“ für den Beginn einer Qualitätsbehandlung verpasst wird.
  • Subkompensation (die zweite Entwicklungsstufe) – Es gibt nicht nur eine signifikante Ausdehnung der Blutgefäße, sondern auch eine stabile Schwellung, die lange Zeit nicht abklingt, sowie Krämpfe, Schmerzsyndrome und Parästhesien.
  • Dekompensatorisch (drittes Stadium) – ergänzt durch Verletzungen der Hautstruktur (Ekzeme, Dermatitis) sowie Pigmentierung der Dermis. In diesem Fall wird der normale venöse Blutabfluss aus den Extremitäten gestört, die Venen entzünden sich und werden deutlich sichtbar, das subkutane Gewebe wird dichter und die Geschwüre bleiben bestehen.

Wenn Sie den Zustand der Venen nicht rechtzeitig beachten und die Behandlung nicht beginnen, droht die Krankheit mit der Entwicklung von Komplikationen (Thrombophlebitis, Blutungen, Erysipel oder Thromboembolien). Ausgelöste Krampfadern können zum Tod eines abgelösten Thrombus oder einer Brandwunde führen.

Wie man die ersten Manifestationen der Krankheit erkennt

Es ist schwer zu verstehen, wie das Anfangsstadium von Krampfadern aussieht, aber es ist möglich. Bestimmen Sie es also anhand der folgenden Zeichen:

  • Es erscheinen dünne „Netze“ oder kleine „Sterne“ von Gefäßen (sie sind auf der Hautoberfläche sichtbar).
  • Manchmal schwellen beschädigte Venen teilweise an.
  • Es gibt ein gewisses Unbehagen.
  • Ein Gefühl von Schwere, Müdigkeit der Gliedmaßen, das sich am Ende des Tages besonders bemerkbar macht.
  • Leichte Schmerzen (schmerzender Charakter).

Mögliche leichte Schwellung (normalerweise in den Schienbeinen oder Füßen) oder ein Gefühl der Fülle von innen. Die Dauer eines solchen Zeitraums kann von mehreren Monaten bis zu mehreren Jahren variieren.

Was wird die traditionelle Therapie sein

Im Anfangsstadium ist die Behandlung von Krampfadern am einfachsten und effektivsten. Ein traditionell verordneter Behandlungskurs besteht aus folgenden Komponenten:

  • Rezeptionsphlebotonik sowie die Verwendung anderer Medikamente.
  • Tragen ausgewählter Kompressionsunterwäsche (Strumpfhosen, Golf). Zur Verhinderung einer weiteren Vasodilatation und Normalisierung des Blutflusses sowie zur Verhinderung der Bildung von Blutgerinnseln.
  • Klassen der Bewegungstherapie – für maximale Entlastung des Venensystems.
  • Massage (manuelle oder pneumatische Massage) – zur Verringerung von Schwellungen und zur Verbesserung der Durchblutung.
  • Die Auswahl der richtigen Ernährung. Der Vorteil besteht bei Gerichten mit Produkten, die das Blut verdünnen und den Körper mit Ballaststoffen anreichern.
  • Anpassung des Lebensstils. Jeder braucht den richtigen Wechsel von körperlicher Aktivität und Ruhe, Umverteilung der Lasten.
  • Bei Bedarf wird eine spezielle Behandlung (Sklerotherapie) vorgeschrieben.
Nanovein  Präparate für Krampfadern bei Frauen

Eine frühzeitige medikamentöse Behandlung von Krampfadern kann den Tonus der Venen erhöhen und deren Funktion verbessern. Die Hauptmedikamente – Phlebotonika – können in solche Gruppen eingeteilt werden:

  • Pflanzlicher Ursprung (Traubenkernextrakt).
  • Synthetisch synthetisiert (Calciumdobesylat).
  • Kombiniert (Detralex, Troxevasinum).

Neben oralen Wirkstoffen werden externe Präparate verwendet – in Form von Salben oder Gelen, zu denen Venotonika oder Heparin gehören. Sie werden effektiv mit Beschwerden umgehen und auch zur Normalisierung der Durchblutung beitragen.

Krampfadern sind behandelbar. Der Erfolg einer Therapie hängt von der Aktualität der Kontaktaufnahme mit einem Arzt ab. Achten Sie auf Ihre Gesundheit und Krampfadern wirken sich nicht auf Sie aus.

Lagranmasade Deutschland