Die Vorteile und Merkmale der Laserbehandlung von Krampfadern

Unter den Gefäßerkrankungen sind Krampfadern am häufigsten. Pathologie wird in fast jedem vierten Einwohner des Planeten aufgezeichnet. In den Anfangsstadien der Krankheit wird eine medikamentöse Therapie eingesetzt, um die Funktion der Venenklappen wiederherzustellen und den Tonus der Gefäßwände zu erhöhen. Bei schweren Symptomen sind radikalere Methoden erforderlich.

Eine der effektivsten Möglichkeiten, die betroffenen Bereiche der Blutgefäße zu beseitigen, ist die Laserkoagulation von Krampfadern. Das Verfahren ermöglicht die Entfernung deformierter Venen mit einer Dicke von bis zu 1 cm und kann die Operation ersetzen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Hauptvorteile

Bei der Lasertherapie wird konzentrierte Lichtstrahlung mit Wellen einer bestimmten Länge ausgesetzt. Infolge der gerichteten Wirkung des Lichtstrahls tritt im Inneren des Gefäßes ein Temperaturanstieg auf, der ein Verkleben seiner Wände verursacht. Der Blutfluss durch die Vene stoppt und löst sich im Laufe der Zeit vollständig auf. Dies ermöglicht es, den betroffenen Bereich ohne chirurgische Behandlung zu entfernen.

Die Hauptvorteile der Methode sind:

  • langfristige therapeutische Wirkung;
  • schnelle Genesung nach der Behandlung;
  • geringe Schmerzen im Eingriff;
  • die Fähigkeit, die Entfernung von Venen sowohl an einer der unteren Extremitäten als auch unmittelbar an beiden durchzuführen;
  • Bei Patienten mit einer niedrigen Schmerzschwelle ist eine Lokalanästhesie ausreichend.

Bei Verwendung dieser Technik besteht ein minimales Risiko für die Entwicklung von Komplikationen und wiederholten Manifestationen der Krankheit. Im Gegensatz zu herkömmlichen chirurgischen Behandlungsmethoden wird die Lasertherapie ohne Blutverlust, Trauma des nahe gelegenen Gewebes und lange Rehabilitationszeit durchgeführt.

Nanovein  Apitherapie - Wir behandeln Krampfadern und andere Krankheiten mit Hilfe von Bienen

Indikationen zur Lasertherapie

Vor der Laserbehandlung von Krampfadern wird dem Patienten empfohlen, sich einer Untersuchung zu unterziehen, um den allgemeinen Gesundheitszustand, den Grad der Ausdehnung und Schädigung der Gefäßwände sowie die Länge der deformierten Bereiche zu bestimmen.

Die Lasertherapie ist in folgenden Fällen wirksam:

  • Der Patient hat eine kleine Menge an verkrampften Nebenflüssen.
  • Venen der unteren Extremitäten überschreiten 1 cm nicht;
  • das Vorhandensein von trophischen Störungen an den Beinen.

Es ist wünschenswert, dass das Gefäß glatt ist, ohne sich zu verbiegen, da sonst zwei Katheter und Führungen eingeführt werden müssen, was die Dauer des Eingriffs verlängert.

Wie bereite ich mich auf das Verfahren vor?

Vor der Lasertherapie der unteren Extremitäten sollte Kompressionsunterwäsche gekauft werden. Die Dichte der Leinwand hängt vom Zustand der Venen und der Schwere der Läsion ab. Da nur eine Lokalanästhesie durchgeführt wird, ist morgens ein leichtes Frühstück erlaubt.

Vorgehensweise

Das Entfernen der Expansion von Blutgefäßen an den Beinen erfolgt in drei Schritten:

  • Manipulationen planen und Venen markieren;
  • Schmerzlinderung
  • direkte Exposition gegenüber Lichtstrahlung.

Markierung

Diese Phase erfordert die Zusammenarbeit eines Phlebologen und eines Ultraschallspezialisten. Unter der Kontrolle des Sensors des Ultraschallgeräts werden die Länge des beschädigten Bereichs und der Weg seines Durchgangs bestimmt. Auf die Haut der unteren Extremitäten wird mit Hilfe eines Markers eine entsprechende Markierung aufgebracht. Die Dauer dieser Phase hängt vom Zustand des Schiffes und der Anzahl der möglichen Biegungen ab. Durch die Verwendung eines Ultraschallsensors wird das Risiko einer fehlerhaften Punktion der Gefäßwände nahezu vollständig ausgeschlossen.

Anästhesie

Vor der Operation führt der Arzt eine Lokalanästhesie durch. Die Einführung eines Anästhetikums löst zwei Probleme gleichzeitig: Es beugt Schmerzen vor und bildet eine schützende Flüssigkeitsschicht um das Gefäß. Während der Anästhesie wird die Vene an der Expansionsstelle mit einem Anästhetikum abgebrochen. Verwenden Sie dazu eine Spritze mit einer sehr dünnen Nadel. Die Anästhesie wird auch unter Aufsicht eines Ultraschalls durchgeführt, wodurch Sie das Anästhetikum so genau wie möglich injizieren können. Infolgedessen ist die Operation für den Patienten praktisch nicht zu spüren, und das nahe gelegene Gewebe an den Beinen ist vor traumatischen Effekten geschützt.

Nanovein  Symptome und Anzeichen von inneren Krampfadern

Behandlung von Krampfadern

Vor Beginn der Manipulation wählt der Spezialist die Intensität und andere Parameter der Lichtstrahlung aus. Am unteren Punkt des betroffenen Bereichs wird eine kleine Punktion durchgeführt, durch die eine spezielle LED in das Lumen des Gefäßes eingeführt wird. Er bewegt sich zum Becken, heizt die Wände auf und klebt sie zusammen. Während des Durchgangs der LED durch die Vene kann der Patient ein leichtes Kribbeln in den Beinen spüren.

Für das Verfahren werden Einweg-LEDs verwendet, die eine Infektion verhindern. Da die Operation durch Einstiche und nicht durch Schnitte durchgeführt wird, erfolgt die Heilung der Haut sehr schnell und hinterlässt keine kosmetischen Defekte. Am Ende des Verfahrens wird ein Verband an der Einstichstelle angelegt.

Die Anzahl der Sitzungen zur vollständigen Beseitigung deformierter Gefäße an den Beinen bei Patienten kann variieren. Dies hängt von der Schwere der Pathologie und den individuellen Eigenschaften des Körpers ab. Das Intervall zwischen den Eingriffen beträgt normalerweise 3 bis 4 Wochen.

Wie funktioniert die Rehabilitation?

Um den Blutfluss zum Patienten wiederherzustellen, wird unmittelbar nach Abschluss der Manipulationen ein Spaziergang empfohlen. Die Dauer sollte etwa 40-45 Minuten betragen. Die ersten 4-5 Tage sollten Kompressionsstrümpfe getragen werden. In den nächsten 3-4 Wochen wird empfohlen, sie nur tagsüber zu verwenden. Während der Woche sind intensive körperliche Aktivitäten, ein heißes Bad und der Besuch der Sauna sowie eine längere Exposition gegenüber direktem Sonnenlicht kontraindiziert. Wenn Sie längere Zeit auf den Beinen bleiben müssen, sollten Sie regelmäßig eine Pause einlegen.

2-3 denn nach der Operation sollten Sie einen Arzt aufsuchen und sicherstellen, dass die Restauration normal ist. Hierzu wird eine Ultraschalluntersuchung der Venen an den Beinen durchgeführt. Weitere regelmäßige Arztbesuche werden zum empfohlenen Zeitpunkt durchgeführt.

Gegenanzeigen und mögliche Komplikationen

Die Laserkoagulationsbehandlung von Krampfadern wird während der Schwangerschaft und Stillzeit nicht durchgeführt, während hormonelle Medikamente bei eitrigen und entzündlichen Prozessen an den Beinen mit Diabetes mellitus und Thrombophlebitis eingenommen werden.

Die Entwicklung von Komplikationen mit dieser Technik wird minimiert. Die meisten Nebenwirkungen verschwinden innerhalb weniger Tage ohne Hilfe. Für eine schnelle Heilung sollten Sie alle Empfehlungen eines Spezialisten genau befolgen.

Lagranmasade Deutschland