Effektive Behandlung von Krampfadern

Wie Krampfadern in den Beinen zu behandeln? Ist es möglich, erweiterte Gefäße schmerzlos loszuwerden? Solche Fragen werden von fast der Hälfte der Frauen in Russland gestellt. Krampfadern wurden zu einem ernsthaften Problem, insbesondere für Bewohner großer Städte. Tägliche Pflege, sitzende Arbeit und eine erbliche Veranlagung führen zu einer Blutverdickung in den Gefäßen der unteren Extremitäten, einer Ausdünnung der Wände und infolgedessen zu einer Expansion. Wenn Sie Angst vor einer Operation zur Entfernung der Venen haben, bietet das Zentrum für innovative Phlebologie viele schmerzlose und wirksame Behandlungen für Krampfadern an.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Ursachen und erste Anzeichen von Krampfadern

Die Krankheit entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Abnahme der Elastizität der Venenwände, einer Schwächung der Venenklappen und eines erhöhten Drucks in den Gefäßen. Eine wirksame Behandlung von Krampfadern beinhaltet die Klärung provokativer Faktoren für ihre spätere Beseitigung oder Schwächung. Unter ihnen können sein:

  • genetische Veranlagung;
  • hormonelle Veränderungen;
  • Diabetes mellitus;
  • Schwangerschaft;
  • Fettleibigkeit;
  • chronische Verstopfung;
  • Gewichtheben;
  • Blutungsstörungen;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und der Nieren;
  • Unterernährung und Alkoholmissbrauch;
  • enge Unterwäsche und hochhackige Schuhe tragen;
  • chirurgische Eingriffe.

Sie können das Vorhandensein von Krampfadern für eine Reihe von Symptomen vermuten. Die ersten Anzeichen der Krankheit sind Schwere und Schmerzen in den Beinen, Gefäßnetzwerken und Sternchen. Dann wird das Bild durch Ödeme der unteren Extremitäten, Nachtkrämpfe, Kribbeln und Gänsehaut, Fieber entlang der venösen Gefäße verschlimmert.

Bald erscheinen visuell wahrnehmbare geschwollene Venen und Knoten. In diesem Stadium der Entwicklung der Pathologie wenden sich die meisten Menschen zur Behandlung. In Zukunft bemerken die Patienten Juckreiz, Peeling und Verfärbung der Haut an den Beinen. Wunden sind möglich.

Diagnose von Krampfadern

Bei Beschwerden über Venenprobleme wenden sich die Patienten an einen Phlebologen, der eine Untersuchung durchführt und zusätzliche Untersuchungen anfordert:

  • klinische Blutuntersuchung;
  • Ultraschall-Dopplerographie;
  • Angiographie;
  • Duplex-Scannen;
  • Funktionstests.

Konservative Therapie

Bei der konservativen Behandlung wird das Problem bekämpft, ohne das Gefäß zu entfernen. Hier berücksichtigen Experten:

  • Diät-Therapie;
  • medikamentöse Behandlung;
  • die Verwendung von Kompressionsstrümpfen;
  • Bewegungstherapie;
  • pneumatische Massage.

In jedem Fall wird individuell ein Behandlungsplan entwickelt, der vom Krankheitsstadium und den Merkmalen des Patienten abhängt. Es ist zu beachten, dass eine konservative Therapie nur zu Beginn der Entwicklung von Krampfadern geeignet ist.

Krampfadern sind der Hauptgrund für die Ausdehnung der Venen. Diese Pathologie wird auf genetischer Ebene übertragen. Trotz der Tatsache, dass der Hauptfaktor für das Auftreten der Krankheit eine erbliche Veranlagung ist, kann Übergewicht den Zustand des Patienten verschlimmern.

Wenn Krampfadern gefunden werden, ist eine Diät und möglicherweise ein Gewichtsverlust erforderlich. Selbst wenn das Gewicht des Patienten normal ist, kann eine bestimmte Diät das Risiko von Blutgerinnseln verringern und das Fortschreiten von Krampfadern verlangsamen, indem die normale Blutdichte aufrechterhalten und die Wände der Blutgefäße gestärkt werden.

  • Essen hauptsächlich Meeresfrüchte – Fisch, Muscheln, Tintenfisch, Seetang, Seetang. Diese Lebensmittel sind nicht nur reich an Eiweiß, sondern auch an Nährstoffen.
  • Erhöhung der Vitamin C-Menge aufgrund von Früchten und Beeren;
  • eine große Menge an Ballaststoffen in der Ernährung – Haferflocken, Kräuter, Salat, Sellerie, Äpfel.
Nanovein  Alles über die Behandlung von Krampfadern

Frisches Gemüse, Obst und Getreide sind die Grundlage jeder Wellness-Diät. Sie müssen auf jeden Fall täglich und in großen Mengen in der Ernährung vorhanden sein. Vitamine und Pflanzenfasern erhöhen die Elastizität der Blutgefäße und stärken deren Wände.

Mit Krampfadern sind verboten:

  • gebratene und geräucherte Produkte;
  • würzige Gewürze und Salz in großen Mengen;
  • schwere Produkte;
  • Alkohol

Wenn eine vollständige Ablehnung von Fleisch problematisch ist, kann es durch Rinderleber, Hammelnieren ersetzt werden. Es wird auch empfohlen, die Kaffeemenge in der Diät zu reduzieren. Stattdessen ist Tee mit Honig vorzuziehen. In diesem Fall wird mit einem ähnlichen tonischen Effekt der schädliche Effekt minimiert.

Arzneimittelbehandlung von Krampfadern

Medizinische Methoden werden selten separat angewendet, sondern in der Regel mit anderen Maßnahmen im integrierten Kampf gegen die Krankheit kombiniert. Bei der Behandlung von Krampfadern der Beine werden verwendet:

  1. Phlebotonik. Dies sind Medikamente, die die Durchblutung verbessern und den Tonus der Gefäßwand erhöhen. Sie lindern Schwellungen und Brennen in den Beinen mit Krampfadern, beseitigen jedoch nicht die Ursache. Die beliebtesten Phlebotonika sind Antistax, Phlebodia und Detralex.
  2. Blutverdünnende Medikamente. Dazu gehören Aspirin, Venolife und andere Medikamente dieser Gruppe, die der Arzt im Rahmen der Behandlung von Krampfadern in den Beinen verschreibt.
  3. Entzündungshemmende Medikamente. Sie werden zur Behandlung von Krampfadern zur Linderung von Brennen, Beinschmerzen, zur Verhinderung von Schwellungen und zum Verkleben von Blutgerinnseln eingesetzt. Diese Kategorie umfasst Diclofenac, Indomethacin.

Die Gruppe der physiotherapeutischen Methoden umfasst Pneumomassage, Bewegungstherapie und das Tragen von Kompressionsstrümpfen. Sie sind in einem frühen Stadium der Entwicklung der Pathologie wirksam und Teil einer komplexen Therapie. Physiotherapie verbessert die Durchblutung, reduziert Ödeme und beugt Pathologien venöser Gefäße vor.

Nicht-invasive und minimal-invasive Behandlung von Krampfadern der Beine

Heutzutage gibt es verschiedene Möglichkeiten, Krampfadern zu behandeln, ohne die betroffenen Gefäße zu entfernen, darunter:

  • Lasermethoden (Auslöschung und Koagulation). Diese wirksame Behandlung von Krampfadern besteht darin, einen Strahler durch ein Mikrozentrum in die Venenhöhle einzuführen. Der Laser passiert eine Vene und erwärmt das Blut auf einen Siedepunkt. Wenn sich im Gefäßlumen Dampf bildet, werden die Wände zusammengeklebt. Nach dem „Verschließen“ des Gefäßes wird der Emitter entfernt. Im Laufe der Zeit verwandelt sich die Vene in Bindegewebe und wird vollständig absorbiert. Das Verfahren der Lasertherapie dauert nicht länger als eine halbe Stunde und wird unter Ultraschallkontrolle durchgeführt. Unmittelbar nach der Behandlung können Sie zu Ihrem gewohnten Leben zurückkehren. Es reicht aus, mehrere Tage lang Strickwaren zu tragen.
  • Sklerotherapie. Die Behandlung von Krampfadern reduziert sich darauf, das venöse Gefäß mit einem Spezialwerkzeug zu füllen, das seine Wände verklebt. Das Arzneimittel wird durch eine Mikropunktion in eine Vene injiziert und in flüssigem Zustand oder in Form eines Schaums (bevorzugter Option) zugeführt. Das so geklebte Gefäß löst sich ebenfalls mit der Zeit auf. Die Sklerotherapie ist schmerzfrei und gilt als wirksame Behandlung für Krampfadern.
  • Hochfrequenzablation. Die Belichtungsmethode ähnelt der Lasertherapie. Der Hauptstromfaktor ist elektrischer Strom. Während des Eingriffs wird ein spezieller Katheter in die Vene eingeführt, der die Wände des Gefäßes erwärmt, was zu deren Verklebung führt. Im Laufe der Zeit löst sich die Vene auf;
  • Miniflebektomie. Wird verwendet, wenn die Behandlung von Krampfadern in den Beinen mit einer Lasertherapie unwirksam ist. Diese weniger traumatische Operation wird ambulant unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Durch einen kleinen Einschnitt oder eine kleine Punktion wird die Vene eingehakt und an die Oberfläche gebracht und dann entfernt.
Nanovein  Behandlung von Serumkrampfadern

Die aufgeführten Methoden haben folgende Vorteile:

  • Hinterlasse keine Narben und Narben.
  • unter örtlicher Betäubung durchgeführt;
  • keine Krankenhauseinweisung erforderlich;
  • schmerzlos;
  • niedrig traumatisch;
  • erfordern keine lange Rehabilitationszeit.

Im Zentrum für innovative Phlebologie werden solche Verfahren täglich durchgeführt. Erfahrene Ärzte garantieren ein hervorragendes Ergebnis. Alle Operationen werden durch moderne Technologie gesteuert und sind für den Patienten völlig sicher.

Volksheilmittel gegen Krampfadern

Die traditionelle Medizin wird häufig zur Behandlung von Krampfadern eingesetzt. Die bekanntesten Methoden zur Bekämpfung der Krankheit:

  • Soda-Bäder. Es ist notwendig, in 2 Litern Wasser 150 g Soda, 40 g Alaun zu lösen. Die resultierende Mischung wurde zu dem Bad gegeben. Für die Behandlung von Krampfadern wird empfohlen, das Medikament mindestens 2 Mal pro Woche für 20 Minuten zu verwenden. Vor dem Schlafengehen können Sie zusätzlich mit Kiefernöl und Tinktur aus Lebkuchencrackern baden. Sie entspannen sich und verbessern die Durchblutung;
  • komprimiert, um die Durchblutung zu normalisieren. Hot Wrap ist vor dem Schlafengehen hilfreich. Kalte Kompressen werden tagsüber durchgeführt. Bei der Behandlung von Krampfadern ist deren Abwechslung obligatorisch. Durch die Wirkung unterschiedlicher Temperaturen können Sie den gewünschten Effekt erzielen. Verwenden Sie für Kompressen Molke und Wermut. Darüber hinaus können Sie die Infusion von Kalanchoe in die betroffenen Bereiche reiben;
  • Tomaten Aktiv verwendet, um Müdigkeit zu lindern. Sie werden in Scheiben geschnitten und 4 Stunden auf die Problembereiche aufgetragen. Geriebene Kartoffeln können verwendet werden. Spezielle Substanzen im Produkt lindern Schmerzen. Die Kartoffel sollte grün sein. Nach dem Abwischen wird der Brei auf 40 Grad erhitzt, auf die gewünschte Stelle aufgetragen und mit Plastikfolie umwickelt.
  • Kräutermedizin. Die gebräuchlichste Art, Krampfadern zu bekämpfen. Es verwendet die Infusion von Haselnüssen, Kastanienblüten oder Löwenzahnwurzeln. Die resultierenden Verbindungen werden vor den Mahlzeiten in einer Menge von 6 bis 30 ml oral eingenommen;
  • Schatz Hilft die Durchblutung zu verbessern. Es wird als Kompresse oder Bad allein oder in Kombination mit Kartoffeln und Wermut verwendet. Geschmolzene Honigkompressen sind besonders effektiv bei der lokalen Anwendung. Sie können Infusionen von Ringelblume und Kamille zur oralen Verabreichung verwenden;
  • Bienengift. Hilft die Wände der Blutgefäße zu stärken. Salben und Cremes, die diese Substanz enthalten, werden zur Behandlung von Krampfadern verwendet.

Physiotherapeutische Methoden zur Beseitigung von Ödemen und Schmerzen in Kombination mit anderen Expositionsmethoden wirken hauptsächlich vorübergehend. Wenn Krampfadern frühzeitig diagnostiziert werden, kann ihr Fortschreiten gestoppt werden. Wenn Krampfadern auffallen, bleibt die einzige wirksame Methode ihrer Behandlung die vollständige Entfernung der Venen.

Das Zentrum für innovative Phlebologie garantiert in jedem Stadium eine genaue Diagnose und wirksame Behandlung von Krampfadern. Vereinbaren Sie einen Termin mit einem Arzt und informieren Sie sich über mögliche Methoden zur Behandlung des Problems.

Lagranmasade Deutschland