Elastische Bandagen, wie man ein Bein mit Krampfadern richtig verbindet – Empfehlungen

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Arten von elastischen Bandagen

Lassen Sie uns zunächst verstehen, was ein elastischer Verband ist. Ein elastischer Verband ist ein langes Klebeband aus einem speziellen Material, mit dessen Hilfe der Stoff fixiert oder komprimiert werden kann. All dies geschieht aufgrund des Materials, das aus elastischen Fäden besteht, die zu einer speziellen Basis verwoben sind. Es ist sowohl in der Medizin als auch in der Sportindustrie sehr gefragt.

Bandagen werden normalerweise zum Schutz (z. B. vor Verletzungen) oder zur Erholung nach Behandlung, Operation usw. verwendet. Dank des speziellen Materials halten die Bandagen lange und verlieren ihre Eigenschaften nicht (auch nach dem Waschen). Die durchschnittliche Lebensdauer eines einzelnen Verbandes beträgt etwa 1 Jahr.

Arten von elastischen Bandagen

Die Bandagen sind in 3 Klassen unterteilt:

  • Kleines Dehnungsverhältnis: Dehnungseigenschaft von 70% des ursprünglichen Aussehens (Länge).
  • Mittleres Dehnungsverhältnis: 130% Dehnungseigenschaft des ursprünglichen Aussehens (Länge).
  • Hoher Dehnungsgrad: Dehnungseigenschaft von 130% oder mehr der ursprünglichen Form (Länge).

Bandagen werden auch in eine Steppe der Steifheit unterteilt. Die Steifigkeit wird abhängig von der Anwendung des Verbandes gewählt. Es gibt mehrere Möglichkeiten:

  • Ruhedruck: Der Grad des Drucks, während der Druck bestimmt wird, wenn sich die Muskeln in Ruhe befinden.
  • Arbeitsdruck: Wird bestimmt, wenn die Muskeln voll arbeiten.

Auch elastische Bandagen unterscheiden sich in ihrer Zusammensetzung des Gewebes, es gibt 2 Arten:

Die Kosten unterscheiden sich auch erheblich, sodass elastische Bandagen unterteilt sind in:

  • Budget werden für medizinische Zwecke verwendet, werden in allen Drogerien verkauft. Solche Bandagen sind nicht haltbar, das Material ist eher schwach, so dass es oft bricht. Meistens zum einmaligen Gebrauch. Deshalb sind sie ziemlich billig.
  • Sport: Viele Arten, die Preise reichen von günstig bis sehr teuer.
  • Premium: lange servieren, Liebes.

Elastische Bandagen wie Sport und Premium bestehen aus strapazierfähigem Material und werden wiederholt verwendet. Kann gewaschen werden.

Bandagen unterscheiden sich durch die Art des Stoffes:

  • Latex;
  • Stoff;
  • gestrickt (gestrickt).

Elastische Bandagen: Wie man ein Bein verbindet

Verbandgrößen

Es wird nicht empfohlen, alle Verbände zu schneiden, da dies den Stoff verformen kann, was zum Verlust der Verbandseigenschaften führen kann. Um dies zu verhindern, ist es ratsam, die richtige Länge zu wählen. Es gibt also verschiedene Arten von Bandagen:

  • für das Handgelenk: 1-1,5 Meter lang;
  • für Knöchel: 1,5-2 Meter lang;
  • für das Knie gehen Ellbogengelenk: 2-3 Meter lang;
  • für die obere Extremität: 3-4 Meter lang;
  • für untere Extremität: 5 Meter lang.

Aber sehen Sie sich die Breite des Verbandes selbst an, da es für Sie bequem ist, beträgt die Breite 5 cm bis 12-15 cm.

Kontraindikationen für den Einsatz

Das Wichtigste ist, dass es bei jeder Behandlung oder Vorbeugung Kontraindikationen gibt. Dazu gehören Infektionen jeglicher Ätiologie in den unteren Extremitäten und bestehende Krankheiten:

  • Lungenerkrankung;
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems;
  • Diabetes mellitus;
  • bestehende Dermatitis an den unteren Extremitäten;
  • arterielle Erkrankung der Beine.

Handlungsprinzip und Empfehlungen

Bandagen werden in verschiedenen Bereichen der Medizin eingesetzt, zum Beispiel:

  • Krampfadern: Während Bandagen dazu beitragen, die Größe oberflächlicher Venen signifikant zu verringern, verringern Sie den Durchmesser der Venen. Die Produktion von Plasminogen verbessert sich, wodurch eine beschädigte Oberfläche schnell repariert werden kann.
  • Massage: Bandagen müssen nach einer speziellen Massage verbunden werden, um das Auftreten von Ödemen zu beseitigen.
  • Traumatologie: Gelenke reparieren, Knochenbrüche reparieren.
  • Plastische Chirurgie: Während der Behandlung von Verbrennungen verhindert Kompression die Bildung von Narben.
  • Orthopädie: zum Befestigen oder Stützen von Gelenken.
  • Sport: Prävention von Verletzungen, Verstauchungen.
Nanovein  Moderne Behandlungsmethoden für Krampfadern der unteren Extremitäten

Allgemeine Bandagetipps

Es gibt allgemeine Empfehlungen für die Verwendung von Bandagen:

  • Es wird nicht empfohlen, den Verband direkt auf dem Schwellungsbereich zu verbinden. Wenn Sie einen Verband an der unteren Extremität anlegen müssen und dort eine Schwellung auftritt, wird empfohlen, eine Bauchlage einzunehmen und das Bein über Kopfhöhe anzuheben, um die Schwellung zu beseitigen.
  • Beginnen Sie mit dem Verbinden von einem Engpass und bewegen Sie sich allmählich zu einem breiten.
  • Während des Anlegens des elastischen Verbandes ist es unmöglich, Falten zu bilden, da die Kompression mit größerer Kraft wirkt.
  • Der Verband wird am besten außen abgewickelt, um die starke Überdehnung des Verbandes zu verringern.
  • Um das Einsetzen einer venösen Stase zu verhindern, muss der elastische Verband von links nach rechts von den Fingern nach oben in Richtung des Blutflusses verbunden werden.
  • Die Windungen des Verbandes überlappen sich um etwa die Hälfte.
  • Nach dem Anlegen eines elastischen Verbandes an einem Glied (oben oder unten) können die Finger ein wenig blau werden. Normalerweise sollte dies ziemlich schnell gehen, aber wenn die Zyanose nicht innerhalb von 20 Minuten (oder nach einem kurzen Spaziergang) verschwindet, muss der Verband entfernt und verbunden werden.
  • Das ständige Tragen eines elastischen Verbandes ist verboten. Der Verband muss ausschließlich auf Empfehlung des behandelnden Arztes getragen werden. Sie empfehlen, während der Arbeit und beim Gehen einen Verband zu tragen. Danach wird der Verband entfernt, um die Durchblutung wiederherzustellen.

Technik, die die untere Extremität verbindet

Um den gewünschten Verbandseffekt zu erzielen, müssen Sie einen elastischen Verband korrekt anlegen. Sie müssen Folgendes wissen:

  • Es ist notwendig, das Material früh am Morgen aufzutragen, während Sie nach dem Schlafengehen nicht aufstehen können.
  • Bevor Sie mit dem Verbinden beginnen, wird empfohlen, die Beine einige Minuten über den Kopf zu heben, um den Blutabfluss zu verbessern.
  • Das Bein sollte beim Verbinden in einem Winkel von 90 Grad stehen.
  • Sie beginnen sich vom Knöchel zu verbinden und bewegen sich allmählich zu den Zehen, während sie die Ferse greifen. Dann in umgekehrter Reihenfolge bis zum Ende des Beins gewickelt. Dies alles ermöglicht es Ihnen, die Beweglichkeit des Knies aufrechtzuerhalten.
  • Der Verband überlagert sich, während sich die Schichten je nach Breite des Verbandes um die Hälfte überlappen sollten (ca. 2-4 cm).
  • Führen Sie an der Ferse das sogenannte „Schloss“ aus, das der Acht ähnelt, damit sich der Verband nicht löst.
  • Nach dem Anlegen des Verbandes müssen Sie Ihre Finger nach 15 Minuten kontrollieren, damit die Zyanose verschwindet.
  • Es wird empfohlen, den ganzen Tag über einen elastischen Verband zu tragen und abends, wenn Sie ins Bett gehen, die Verbände in Bauchlage zu entfernen.
  • Für jedes Glied müssen Sie individuell einen eigenen Verband haben.

Die Technik des Aufbringens von Material auf die unteren Extremitäten kann je nach Krankheit und Indikationen variieren. Die allgemeinen Regeln für das Verbinden sind einheitlich, es können nur einige Merkmale hinzugefügt werden. Das Anlegen eines elastischen Verbandes für Krampfadern vor der Verwendung muss berücksichtigt werden, an welcher Stelle sich Krampfadern befinden.

  • Wenn Ihr Knöchel- oder Wadenbereich betroffen ist, wird ein elastischer Verband am Knie angelegt.
  • Befindet sich der betroffene Bereich unter dem Knie, wird das Material auf die Mitte des Oberschenkels aufgetragen.
  • Wenn der Bereich über dem Knie betroffen ist, wird ein elastischer Verband direkt am gesamten Bein angelegt.

Es wird empfohlen, dass:

  • Das Aufwickeln eines elastischen Verbandes beginnt direkt an den Fingern, aber die Finger wickeln sich nicht auf.
  • Sie beginnen früh am Morgen mit dem Verband, aber nach dem Aufwachen stehen sie nicht auf (wenn Sie noch aufgestanden sind, müssen Sie eine horizontale Position einnehmen, bevor Sie den Verband umwickeln. In diesem Fall heben Sie Ihre Beine 10 Minuten lang über Ihren Kopf.
  • Die Ferse mit dieser Krankheit sollte vollständig verwundet sein.
  • Denken Sie beim Erreichen des Knies daran, dass auch bei Krampfadern der unteren Extremität das Knie vollständig gewickelt sein sollte.
  • Je höher Ihr Verband ist, desto geringer ist der Verbanddruck.
Nanovein  Behandlung von Krampfadern während der Schwangerschaft

Anlegen eines elastischen Verbandes bei Gelenkschäden:

  • Die Fixierung des Kniegelenks muss im Sitzen erfolgen, kann aber auch im Stehen erfolgen.
  • Der Beginn des Anlegens eines elastischen Verbandes sind Waden.
  • Das Knie ist ziemlich fest gewickelt.
  • Jede Schicht des Verbandes liegt mindestens 3 cm über der vorherigen.
  • Befestigen Sie den Verband über dem Knie.

Wenn der Verband richtig angelegt ist, spüren Sie beim Bewegen keine Schmerzen und können Ihr Bein leicht beugen.

Eine falsche Überlagerung (ungleichmäßig) steht in direktem Zusammenhang mit der Verletzung der Komprimierung, während kein positives Ergebnis erzielt wird.

Der Effekt tritt auch nicht auf, wenn Sie die empfohlene Zeit zum Anlegen eines Verbandes am Fuß ignorieren. Vergessen Sie nicht, dass Kompressionsunterwäsche morgens getragen werden sollte, ohne aus dem Bett zu kommen, und dass alle Wasserbehandlungen nachts durchgeführt werden.

Falsches Anlegen der Verbandschichten, Nichtbeachtung der Anwendung der Umdrehung auf der Umdrehung kann zu einer Verschiebung der Fixierung führen.

Verwenden Sie keinen Verband mit sichtbaren Schäden. Gleichzeitig verliert es seine Eigenschaften. Wenn der Verband noch keine Elastizität aufweist und das Material erheblich abgenutzt ist, macht das Verbinden keinen Sinn.

Tipps zum Verbinden:

  • Verband mit geschlossener Ferse ist am effektivsten bei Krampfadern;
  • Stellen Sie sicher, dass Sie den Verbanddruck allmählich verringern. Je höher Ihr Verband, desto stärker (Druck-) Verband ist ausgeschlossen.
  • Entfernen Sie die Verbände immer nachts (Ausnahmen dürfen nur von einem Arzt verschrieben werden).
  • Für eine lange Lebensdauer des Materials ist eine ordnungsgemäße Pflege erforderlich.
  • es ist notwendig, den Verband in einer verdrehten Form aufzubewahren;
  • Es ist verboten, Stifte oder Piercing-Gegenstände zu verwenden, um den elastischen Verband zu befestigen.
  • Verwenden Sie kein beschädigtes, beschädigtes Material.

Sportler: Schützen Sie sich durch Bandagen vor Krampfadern?

Elastische Bandagen sind im Sport sehr beliebt. Besonders in solchen Formen wie: Boxen, Karate, Gymnastik. Bandagen werden normalerweise angelegt, um die Gelenke zu fixieren und Verletzungen vorzubeugen. Boxer können Bandagen unter Handschuhen anlegen. Elastische Bandagen im Sport werden zur Vorbeugung eingesetzt:

Bei Krampfadern schreiben Phlebologen in der Regel das Tragen eines elastischen Verbandes im fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung vor. Da ein richtig verbundenes Bein mit Krampfadern hilft, Schmerzen beim Gehen zu lindern. Es hilft auch, eine Operation zu vermeiden. Wenn Sie also ständig Kompressionsverbände tragen, können Sie:

  • Schwellung der unteren Extremitäten signifikant reduzieren;
  • Schmerzen deutlich reduzieren;
  • Schwere in den Beinen loswerden;
  • das Gefühl der Fülle in den unteren Extremitäten loswerden.

Bei Sportlern kann man häufig Krampfadern der unteren Extremitäten beobachten. Dies wird durch Faktoren erleichtert, die das Auftreten der Krankheit beeinflussen:

  • schwere Belastung der Beine (Sportler, hauptsächlich an den Beinen, während die Venen ziemlich angespannt sind und daher der Blutabfluss viel schlimmer ist);
  • falsche Schuhe;
  • Tragen enger Socken (laut Statistik tragen 50% der Sportler enge Socken).

Aus diesem Grund empfehlen Phlebologen Sportlern, elastische Bandagen zu tragen, um das Auftreten einer Erweiterung der Venen zu verhindern. Da der Verband in der Lage ist:

  • Schwellung reduzieren;
  • den Blutdruck normalisieren;
  • beschädigte Gelenke reparieren;
  • Blutstase beseitigen;
  • die Bildung eines Blutgerinnsels verhindern;
  • die Wände der Blutgefäße stützen;
  • Verspannungen lösen;
  • schwere Beine entlasten.

Wie viel müssen Sie den Verband tragen und wann müssen Sie ihn wechseln?

Das Tragen eines elastischen Verbandes für Krampfadern wird vom Arzt festgelegt und hängt vom Entwicklungsgrad der Krankheit ab. Das Tragen eines Kompressionsverbandes für diese Krankheit ist normalerweise ziemlich lang. Bandagieren ist täglich. Der Materialaustausch sollte 2-3 Wochen nach Gebrauchsbeginn erfolgen. Waschen Sie den Verband 1-2 mal pro Woche. Verwenden Sie neutrale Seife. Nur Handwäsche. Wenn Sie einen Verband zusammendrücken, können Sie ihn nicht verdrehen, sondern nur ein wenig zusammendrücken. Horizontal trocken begradigt.

Lagranmasade Deutschland