Elastischer Verband nach einer Krampfadernoperation, die besser ist

Wenn Krampfadern die Venen der unteren Extremitäten betreffen, ist es notwendig, rechtzeitig zu helfen und die Belastung zu verringern. Für diese Zwecke ist ein elastischer Verband für Krampfadern geeignet. Das Produkt wird in verschiedenen Varianten angeboten, die sich durch Material, Länge und Dehnungsgrad auszeichnen. Bei sachgemäßer Anwendung verbessert sich die Durchblutung der Venen, es werden Bewegungsbeschwerden erleichtert und die Entwicklung der Krankheit gestoppt. Die Verwendung des Produkts muss mit dem Arzt vereinbart werden.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Wofür ist es?

Gute Kompressionsverbände bestehen aus elastischen Gummifäden, die eine Kompression einer bestimmten Kraft bewirken. Dieser Effekt ergibt ein positives Ergebnis bei venöser Pathologie. Regelmäßige Bandagen reduzieren die Symptome, verhindern oder fördern die Heilung von Hautgeschwüren, verhindern Blutgerinnsel und das Wiederauftreten von Krampfadern nach der Operation. Der Wirkungsmechanismus eines elastischen Verbandes:

  • Kompression oberflächlicher Venen, die zur Verringerung der venösen Stase beiträgt. Infolgedessen fließt das Blut besser aus den Extremitäten, was die Arbeit der Gefäßklappen erleichtert.
  • Eine Erhöhung der Geschwindigkeit des Blutflusses in einer Vene durch Zusammendrücken im Durchmesser. In diesem Fall verflüssigt sich das Blut, das Thromboserisiko wird reduziert.
  • Muskelquetschen, das den Abfluss von Flüssigkeit aus dem Interzellularraum in das Blut und die Lymphokapillaren erleichtert. Es lindert Schwellungen.

Zurück zum Inhalt

Arten von Gummibändern

Es gibt verschiedene Sorten – Stoff, Strickbinden. Erstere zeichnen sich durch eine längere Nutzungsdauer, Verschleißfestigkeit und Festigkeit sowie die Fähigkeit aus, wiederholte Waschzyklen ohne Verlust der Fixiereigenschaften zu überstehen. Sie sind für 2-3 Waschgänge gestrickt und natürlich. Wenn Sie nur einen Teil des Produkts schneiden und verwenden, beginnen die Kanten zu blühen. Es wird daher empfohlen, einen ganzen Verband zu verwenden.

Unabhängig vom Material muss das Produkt regelmäßig in warmem Wasser gewaschen und gespült werden.

Die Länge des Materials kann variieren und die Breite beträgt 10 cm.

Die Gesamtlänge der Produkte variiert zwischen 3 und 10 Metern. Verwenden Sie normalerweise 4-6 Meter lange elastische Bandagen. Die Breite der Bandagen ist stabil und beträgt 10 cm. Jedes Produkt hat spezielle Befestigungselemente. Sie verhindern, dass der Verband beim Tragen vom Bein rutscht. Je nach Dehnungsgrad werden folgende Verbandarten unterschieden:

Vor- und Nachteile

Die Hauptvorteile der Verwendung sind:

  • das Fehlen von Reizungen und Hautausschlägen aufgrund der natürlichen Zusammensetzung des Materials;
  • der Erwerb der Gliedmaßenform;
  • mangelndes Unbehagen beim Bewegen, wenn das Klebeband richtig angebracht ist;
  • Kampf gegen Blutgerinnsel;
  • Bandagiergeschwindigkeit;
  • Rentabilität durch wiederholte Nutzung, angemessener Preis;
  • Verfügbarkeit an jeder Verkaufsstelle;
  • die Möglichkeit der Anwendung bei Komplikationen, beispielsweise bei Thrombophlebitis oder Thrombose, sowie in fortgeschrittenen Stadien von Krampfadern.

Wenn das Produkt gemäß den Empfehlungen des Arztes getragen wird, kann der Betrieb der Venenklappen wiederhergestellt werden.

Die Tragezeit wird vom Arzt individuell festgelegt, sie kann lang sein. Bei sachgemäßer Anwendung, rechtzeitiger Behandlung und systematischen Arztbesuchen wird die Durchblutung vollständig wiederhergestellt, die Arbeit aller Blutgefäße und Klappen verbessert, die Elastizität der Wände kehrt zurück und die Beine werden schön, indem geschwollene Tuberkel beseitigt werden.

Wie verbindet man einen elastischen Verband für Krampfadern?

Ein elastischer Verband für Krampfadern wird am besten morgens in horizontaler Position angelegt. Andernfalls können Sie sich vor dem Verbinden 10 Minuten hinlegen. Um das Bein richtig zu verbinden, muss es gebogen werden und auf einer harten Oberfläche ruhen. Der Verband sollte vom Fuß aus angelegt werden und die Ferse (damit das Klebeband beim Bewegen nicht verrutscht) wie ein „Weihnachtsbaum“ greifen, damit sich keine Falten oder Biegungen bilden. Jede nachfolgende Rundenhälfte schließt die vorherige. Dies erzeugt einen ausreichenden Druck auf die Gefäße. Der elastische Verband sollte 10 cm höher als der betroffene Bereich ausgeführt werden. Der maximale Druck wird auf den Unterschenkel ausgeübt – je höher die Wunde ist, desto geringer ist die Kompression. Für jedes Bein wird ein separates Band genommen.

An der Ferse sollte der Verband mit der „Acht“ angelegt werden, um eine ordnungsgemäße Fixierung zu gewährleisten.

In der Ruhe muss das Bein nicht fixiert werden.

Nach dem Anlegen des Verbands wird ein Aufwärmen durchgeführt, um die Richtigkeit festzustellen. Wenn es keine Beschwerden gibt, wird der Verband korrekt durchgeführt. Andernfalls müssen Sie das Bein verbinden. Der Verband wird nur während der aktiven Bewegung getragen. Im Übrigen sollten Sie es nicht aufwickeln. Es wird nicht empfohlen, zu viel zu straffen, da sich die Krankheit sonst verschlimmert. Elastische Bandagen können auch nicht zu schwach angelegt werden – das Tragen hat keine Auswirkungen.

Verbandfehler

Es gibt mehrere Beispiele für eine unsachgemäße Bandage eines schmerzenden Beins, bei der die erforderliche therapeutische Wirkung nicht erzielt wird:

  • Der Verband sollte nicht nur Problembereiche umwickeln. Es ist ratsam, das Knie oder den Oberschenkel zu verbinden.
  • Es ist notwendig, den Verband mit einer „Acht“ -Runde mit einem Abstieg zum Fuß und zurück zu drehen. Da nicht nur oberflächliche, sondern auch innere Venen betroffen sind, sollte der Druck gleichmäßig verteilt werden.
  • Sie können kein Band verwenden, das nicht genug Dehnung hat, alt und schäbig.
  • Es wird nicht empfohlen, den elastischen Verband mit Stiften zu befestigen. Sie können brechen, der Last nicht standhalten und das Bein verletzen.

Zurück zum Inhalt

Wie viel zu tragen?

Der Verlauf und die Häufigkeit des Tragens eines elastischen Verbandes werden von einem Phlebologen vorgeschrieben. Die Dauer kann 2-3 Wochen bis zu 5-6 Monaten betragen. Der Verband muss von morgens bis abends, also in der aktiven Zeit, getragen werden. Um die therapeutische Wirkung zu verstärken, ist es wichtig, Bandagierung der Beine mit Bewegungstherapie und Einnahme von Medikamenten zu kombinieren. In fortgeschrittenen Fällen von Krampfadern können Ärzte empfehlen, nachts nicht abzuheben. Im übrigen ist nur tägliches Tragen erlaubt.

Wie man Beine mit einem elastischen Verband gegen Krampfadern verbindet: Schritt für Schritt Anleitung

Trotz der Vielfalt der heute existierenden Kompressionsunterwäsche verliert der elastische Verband für Krampfadern immer noch nicht an Boden. Viele Menschen, die an dieser Krankheit leiden, sind daran gewöhnt, sie ist erhältlich, kostengünstig und wird in jeder Apotheke verkauft. Und die Wirkung seiner Verwendung ist der Wirkung der modernsten Kompressionsstrümpfe in keiner Weise unterlegen. Um jedoch ein positives Ergebnis zu erzielen, ist es wichtig, den Verband richtig verwenden zu können.

Nanovein  Darsonval zur Behandlung von Beinvenen

Was sind Krampfadern und wie werden sie normalerweise behandelt?

Krampfadern sind eine häufige Erkrankung des menschlichen Venensystems. Am häufigsten sind die unteren Gliedmaßen betroffen. In diesem Fall treten die folgenden Symptome auf:

  • ausgeprägtes venöses Muster;
  • Ausbeulung, Tuberositas der Venen;
  • wahrnehmbares Gefäßnetz;
  • Schmerzen in den Beinen, besonders nach einem langen Spaziergang oder Stehen;
  • Schwellung.

In fortgeschrittenen Fällen droht die Krankheit mit Thrombosen, trophischen Geschwüren an den Beinen und verstopften Venen, die zum Tod führen können. Daher ist es wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung von Krampfadern zu beginnen.

Zur Behandlung dieser Krankheit werden vaskuläre Ton-up- und blutverdünnende Medikamente sowohl zur inneren Anwendung (in Tabletten) als auch zur lokalen Anwendung (Salben und Gele) verwendet.

Es ist unmöglich, die Krankheit allein durch äußere Mittel zu heilen, da sie in erster Linie darauf abzielen, die Symptome zu lindern: Schwellungen beseitigen, Schmerzen und Schwere in den Beinen lindern.

Stärken Sie die Gefäße von innen, können Sie spezielle Tabletten. Daher sollte die Behandlung von Krampfadern umfassend sein.

Wie Bandagen und Kompressionskleidung helfen

Ein wichtiger Platz in der komplexen Behandlung sind Kompressionsverbände für Krampfadern. Ihre Essenz besteht darin, dass der notwendige Druck in den Beinen erzeugt wird, während die Venen weniger gedehnt werden, der korrekte Blutfluss normalisiert wird, die Schwellung verringert wird und das Risiko für Thrombosen und trophische Geschwüre verringert wird.

Gegenüber Kompressionsstrümpfen und Golf hat dieser Verband Nachteile. Verdickt den Knöchel erheblich, was das Tragen von Schuhen nicht besonders angenehm macht. Es fällt auch zu auf, es muss mit Kleidung oder engen Strumpfhosen bedeckt sein, was im Sommer nicht immer akzeptabel ist.

In der heißen Jahreszeit schwitzt die Haut unter einem starken Verband und verursacht Beschwerden.

Trotz alledem sind Verbände immer noch beliebt. Sie sind billiger als teure Kompressionsunterwäsche. Es ist nicht schade, einen abgenutzten Verband wegzuwerfen und durch einen neuen zu ersetzen. Der Verband kann nach Bedarf angepasst werden, das Werkzeug selbst befindet sich jedoch in jeder Apotheke.

Sorten von Bandagen gegen Krampfadern

Es gibt viele Sorten dieses Mittels. Bevor Sie also herausfinden, wie Sie einen elastischen Verband für Krampfadern verwenden können, müssen Sie wissen, welche und welche besser sind.

  1. Zum einen werden sie gewebt und gestrickt. Die ersteren haben eine höhere Dichte, sind weniger gedehnt und halten länger als die letzteren.
  2. Zweitens unterscheiden sie sich vom Hersteller – aber es kann keine eindeutigen Empfehlungen geben, jeder wählt eine akzeptable Option für sich. Schließlich unterscheiden sie sich nicht nur in Qualität, Länge, sondern auch in den Kosten.
  3. Drittens unterscheiden sich Bandagen in der Dehnbarkeit, und dies ist das wichtigste Kriterium bei der Auswahl. Dehnung passiert:
    • kurz – der Verband ist nicht mehr als 70 Prozent der ursprünglichen Länge gedehnt;
    • mittel – der Verband ist auf 140 Prozent gedehnt;
    • lang – mehr als 140 Prozent.

Sie müssen sich daran erinnern: Je geringer die Dehnbarkeit, desto stärker die Kompression – dh der Druck, der auf die Beine ausgeübt wird. Solche Verbände sind mit einer ausgeprägten Schwere der Erkrankung mit starker Schwellung angezeigt.

Langstreckenbinden eignen sich zur Vorbeugung und beim ersten Anzeichen von Krampfadern. Mittel für mäßigen Schweregrad.

Wichtig! Sie müssen nicht versuchen, die Schwere Ihrer Krankheit zu bestimmen und selbst ein Kompressionswerkzeug auszuwählen. Tun Sie dies nur auf Empfehlung eines Arztes. Schließlich hilft ein falsch ausgewählter Verband im besten Fall nicht, im schlimmsten Fall verschlimmert er die Situation.

Fehler bei der Verwendung eines Verbandes

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie einen elastischen Verband für Krampfadern richtig anlegen können, können Sie viele Fehler machen, die offensichtlich keinen Nutzen für erkrankte Venen bringen. Häufige Verbandfehler:

  1. Beim Verbinden ist der Fuß nicht beteiligt. Dies ist falsch, da auf diese Weise der Verband nicht sicher fixiert wird und der Druck auch im Fuß erzeugt werden muss.
  2. Nur Bereiche mit auffälligen Venen werden verbunden. Dies erzeugt den falschen Druck. Der Verband sollte am gesamten Bein oder zumindest knapp über dem Knie angelegt werden. Wenn die Venen nicht sichtbar sind, bedeutet dies nicht, dass keine inneren Krampfadern vorhanden sind.
  3. Falsch verteilter Druck. Beim Verbinden müssen Sie den unteren Teil des Beins und den oberen Teil schwächer anziehen.
  4. Der Verband wird nicht gleichmäßig aufgetragen. Dies macht die Komprimierung unwirksam.
  5. Der Abstand zwischen den Windungen ist zu klein oder zu groß. Dies macht den Druck zu groß oder zu schwach.

Wichtig! Um häufige Fehler zu vermeiden, sollte das erste Mal, dass die Beine verbunden werden, in Anwesenheit und unter Aufsicht eines Arztes erfolgen. Er wird sofort auf kleinere Mängel hinweisen und helfen, diese in Zukunft zu vermeiden.

Wie wende ich einen Verband an?

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum korrekten Verbinden der Füße mit einem elastischen Verband für Krampfadern:

  1. Das Verbinden der Beine sollte am Morgen erfolgen, unmittelbar nach dem Aufwachen, und nicht einmal aus dem Bett aufstehen. Wenn Sie noch aufstehen mussten (zum Beispiel um morgens zu duschen), sollten Sie sich zurücklehnen und etwa zehn Minuten lang ruhig hinlegen, damit ein Lymphabfluss auftritt.
  2. Heben Sie vor dem Eingriff das Bein an und stellen Sie den Fuß senkrecht zum Unterschenkel – im rechten Winkel.
  3. Beginnen Sie mit dem Verbinden vom Fuß aus. Die Ferse sollte betroffen sein, die Finger jedoch nicht. Dazu wird die erste Runde in der Nähe des Daumenknochens durchgeführt.
  4. Dann müssen Sie höher steigen und eine Runde um den Knöchel machen.
  5. Gehen Sie nach unten und machen Sie die "Acht", um den Verband zu reparieren, und gehen Sie dann wieder nach oben.
  6. Verbinden Sie sich gleichmäßig mit dem Knie und drehen Sie sich in einem Abstand von etwa drei Zentimetern, so dass die Schichten übereinander liegen.
  7. Die Drehungen erfolgen streng senkrecht zum Unterschenkel.
  8. Legen Sie die letzten Schichten zehn Zentimeter über die sichtbaren Venen.
  9. Befestigen Sie die Kante des Verbandes mit einem Pflaster oder einem speziellen Fixiermittel.

Die Richtigkeit der Wicklung kann durch Gefühle verstanden werden. Druck sollte spürbar sein, aber keine Beschwerden verursachen.

Wichtig! Damit die Kompression korrekt ist, sollte der größte Druck im Bereich von Fuß und Knöchel erzeugt werden. Je höher – desto schwächer der Verband.

Nützliche Tipps

Abschließend einige nützliche Hinweise zur Verwendung des Verbandes:

  1. Die Tragedauer des Verbandes wird vom Arzt individuell festgelegt. In der Regel reicht ein Monat aus, um den Zustand zu lindern und die unangenehmen Symptome der Krankheit zu beseitigen. Aber manchmal erfordert es fast konstanten Verschleiß. Es wird empfohlen, den Verband nach einer Krampfadernoperation 2-3 Wochen lang nicht zu entfernen.
  2. Der Verband wird nachts entfernt, mit seltenen Ausnahmen, wenn das Tragen rund um die Uhr empfohlen werden kann. Normalerweise wird es von morgens bis abends getragen.
  3. Damit der Verband lange hält, müssen Sie ihn richtig pflegen. Zweimal pro Woche mit neutraler Seife waschen, nach dem Spülen nicht verdrehen, sondern vorsichtig zusammendrücken. Im geraden Zustand trocknen – horizontal. Zum Beispiel auf ein weiches Handtuch legen. Und zu lagern – in einem Zustand, der von einer Rolle verdreht wird.
  4. In keinem Fall können Sie Stifte, andere scharfe und metallische Gegenstände verwenden, um den Verband zu befestigen. Es ist auch verboten, einen Verband mit einem Knoten zu binden und zum Befestigen fest anzuziehen. Sie müssen spezielle Befestigungselemente (diese werden mit Bandagen einiger Hersteller gebündelt) oder Heftpflaster verwenden.
  5. Tragen Sie den Verband nicht "bis zu den Löchern" im wörtlichen und bildlichen Sinne. Mit der Zeit dehnt sich jeder von ihnen aus und verliert den Grad seiner Spannung. Ein solches Gerät wird wenig Sinn machen. Daher muss bei der geringsten Abschwächung der Kompression der Verband durch einen neuen ersetzt werden.
Nanovein  Effektive Behandlung von Krampfadern im Gesicht

Und natürlich, mit dem geringsten Zweifel, und wenn etwas schief gelaufen ist, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Er wird nicht nur über den Verband beraten, sondern auch zeigen, wie das alles richtig gemacht wird.

Abschluss

Es ist wichtig zu verstehen: Ein elastischer Verband ist kein Arzneimittel und kann die richtige Therapie für Krampfadern nicht ersetzen. Diese einfache Erfindung ist als Hilfe nützlich.

Zusammen mit vaskulär unterstützenden Medikamenten und Salben lindert es die Symptome, lindert die Verschlimmerung der Krankheit und beseitigt Schwellungen. Es wird auch das Risiko schwerwiegender Folgen wie Thrombose und trophischer Geschwüre verringern.

Verwendung eines elastischen Verbandes bei Krampfadern

Ein elastischer Verband für Krampfadern bezieht sich auf konservative Methoden zur Behandlung dieser Pathologie. Es wird in allen Stadien der Krankheit als prophylaktisches und therapeutisches Mittel zur Normalisierung des Blutflusses der unteren Extremitäten sowie zur Schmerzlinderung eingesetzt.

Die Zusammensetzung des Materials, aus dem elastische Bänder hergestellt werden, umfasst: Baumwolle, Latex, Polyesterfasern und andere synthetische Additive, die die Dehnbarkeit beim Verbinden verbessern.

Ein elastischer Verband für Krampfadern bezieht sich auf konservative Methoden zur Behandlung dieser Pathologie.

Nutzungsbedingungen

Eine falsche Anbringung eines elastischen Verbandes an den unteren Gliedmaßen eines Patienten kann zu Komplikationen führen. Daher müssen Sie vor dem Verband herausfinden, wie dies richtig durchgeführt wird.

Wie man richtig verbindet

  1. Der Verband wird morgens durchgeführt. Vor dem Eingriff sollte sich der Patient mindestens 5-10 Minuten in horizontaler Position befinden. Das Bein zum Anlegen eines elastischen Verbandes wird angehoben. Der Fuß wird in einem Winkel von 90 ° zum Unterschenkel gehalten.
  2. Legen Sie mit dem Griff der Ferse einen Verband in Richtung vom Knöchel bis zur Zehenbasis an. In der entgegengesetzten Richtung ist bis zu einem Drittel des Unterschenkels um oder über das Kniegelenk gewickelt.
  3. Jede nachfolgende Runde sollte mindestens die Hälfte der vorherigen Runde überlappen. Streifen in Form einer Acht werden auf die Ferse gelegt, damit der Verband beim Tragen nicht verrutscht.
  4. Die Streifen sind gleichmäßig verteilt und bedecken alle Teile der Extremität. Die größte Spannung am elastischen Verband sollte im Knöchelbereich liegen. Im Oberschenkel wird die Spannung gelockert.
  5. Wenn die Fingerspitzen in einem ruhigen Zustand leicht blau sind und beim Gehen die rosa Farbe zu ihnen zurückkehrt, weist dies auf die Einhaltung der Regeln für das Anlegen eines Verbandes für Krampfadern hin.
  6. Jedes Glied ist mit einem separaten Verband umwickelt.
  7. Das Produkt wird von Hand mit Waschseife gewaschen, nicht zusammengedrückt und in einem geraden Zustand auf einem Baumwollstreu getrocknet.

Wie viel man einen elastischen Verband trägt

Zur Vorbeugung und in der postoperativen Phase empfehlen Ärzte, tagsüber einen elastischen Verband zu tragen und nachts zu entfernen. Der Patient kann die Art des Tragens selbst festlegen.

Dehnungsgrad

Elastische Bandagen werden nach dem Dehnungsgrad unterteilt. Es liegt im Bereich von 30-170%. Das Material hat: lange, mittlere und kurze Dehnbarkeit. Im Frühstadium der Krankheit werden Bandagen mit einem langen Grad an Dehnbarkeit verwendet (um 140% oder mehr verlängert), da sie während des Trainings und in Ruhe einen gleichmäßigen Druck auf die Extremität aufrechterhalten.

Kurze Dehnung des Materials – nicht mehr als 70% werden zur Behandlung fortgeschrittener Formen der Krankheit verwendet.

Elastische Bandagen werden nach dem Dehnungsgrad unterteilt. Es liegt im Bereich von 30-170%.

Ein mittelelastischer Verband wird zur Behandlung schwererer Stadien von Krampfadern verwendet.

Es hat eine Dehnung von 70-140%. Die letzten beiden Arten von elastischen Verbänden erzeugen während der Anstrengung mehr Druck und minimieren ihn in Ruhe. Zusätzliche Schichten erhöhen den Arbeitsdruck.

Arten von elastischen Bandagen

Elastische Bandagen für Krampfadern werden verwendet, um Druckverbände für verschiedene Arten von Fixierungen anzubringen.

Sie werden je nach Größe in Warentypen unterteilt: Die Länge des Produkts wird in Metern, die Breite in Zentimetern angegeben. Die Art des Gummibandes hängt vom Ziel ab. Elastische Bandagen sind:

Sie werden je nach Größe in Warentypen unterteilt: Die Länge des Produkts wird in Metern, die Breite in Zentimetern angegeben.

Komprimierung

Kompressionsverbände sollen die Venen der unteren Extremitäten unter Druck setzen. Auf diese Weise können Sie die Bewegung von Blut und Lymphe in den Gefäßen verbessern. Kompressionsverbände reduzieren die Belastung des Muskelgewebes, das die Blutdestillation durch die Venen unterstützt. Durch die Beschleunigung des Blutflusses wird die Blutstase beseitigt und die Belastung der Venen verringert.

Kompressionsverbände werden als therapeutisches und prophylaktisches Mittel verwendet.

Ihre Größen: Länge mindestens 2,5-3 m, Breite 8-10 cm, Dehnung des Produktes ist nur in der Länge erlaubt, das Material sollte mindestens 50% Baumwolle enthalten.

Kompressionselastische Produkte sollen die Venen der unteren Extremitäten unter Druck setzen.

Verband Lauma

Eine Besonderheit der elastischen Laum-Bandagen ist der Latexfaden, der Teil des Bandes ist und vollständig mit Baumwollfasern bedeckt ist. Das Band "Lauma" hat folgende Vorteile:

  • „Atmungsaktives Material;
  • nimmt Feuchtigkeit gut auf;
  • hypoallergen.

Erhältlich in Standardgrößen: 8-10 cm breit und bis zu 3 m lang und übergroß: 12 cm breit, 5 m lang.

Eine Besonderheit der elastischen Laum-Bandagen ist der Latexfaden, der Teil des Bandes ist und vollständig mit Baumwollfasern bedeckt ist.

Bandage Intex

Intex-Bandagen enthalten Silberionen, die die Behandlung erkrankter Venen verbessern und die Heilung venöser Geschwüre beschleunigen.

  • Benutzerfreundlichkeit;
  • zuverlässige Fixierung;
  • Natürlichkeit und Umweltfreundlichkeit des Materials.

Intex-Bänder werden mit einer Länge von 1,5 bis 5 m, einer Breite von 8 bis 10 cm und 3 Dehnungsklassen hergestellt.

Intex-Bänder enthalten Silberionen, die die Behandlung erkrankter Venen verbessern und die Heilung venöser Geschwüre beschleunigen.

Elastischer Verband nach der Operation

Die Verwendung eines elastischen Verbandes nach der Operation ist für alle Patienten zu prophylaktischen Zwecken erforderlich, um die Entwicklung einer Thromboembolie zu verhindern. Mittlere und lange Stretchbänder verhindern das Stagnieren des Blutes und Blutgerinnsel.

Begrenztheit

Die Patienten stellen einige Nachteile elastischer Bandagen fest. Dazu gehören:

  • Juckreiz und Peeling der Haut;
  • Aufgrund der anatomischen Merkmale ist es schwierig, die Hüften zu verbinden, um die erforderliche Kompression zu erzielen.
  • Ruck der Haut und die Bildung von Kratzern darauf;
  • niedrige elastische Eigenschaften;
  • unerwartetes Abwickeln des Verbandes an unpassenden Stellen;
  • die Notwendigkeit, Schuhe und Kleidung größer zu machen;
  • die Notwendigkeit, dass ein Arzt am Verbandprozess teilnimmt.

Die Verwendung eines elastischen Verbandes nach der Operation ist für alle Patienten zu prophylaktischen Zwecken erforderlich, um die Entwicklung einer Thromboembolie zu verhindern.

Bewertungen von Patienten über Intex-Bandagen.

Alexandra, Krasnodar, 27 Jahre: „Vorteile: Preis, Elastizität, gut in der Hitze zu tragen, pflegeleicht, Venenentlastung. Nachteile: die Notwendigkeit, sich hinzulegen, manchmal klebt es in der Haut. "

Marina, Saransk, 34 Jahre: „Ich benutze einen Verband mittlerer Dehnbarkeit. Es gibt praktisch keine Schwellung, Schmerzen in den Beinen sind vergangen, die Venen gehen nicht nach draußen. Bei längerem Gebrauch verformt es sich nicht, es wird gut gelöscht. "

Natalia, Naberezhnye Chelny, 22 Jahre alt: „Es dehnt sich gut, dreht das Bein fest, drückt nicht, es liegt flach. Es lässt die Luft gut durch, der Fuß schwitzt nicht, verursacht keinen Juckreiz, der beste Verband russischer Hersteller. “

Bewertungen zu Laum Elastic Bandage.

Alles Liebe, Sotschi, 37 Jahre alt: „Die Qualität ist hoch, das Weben ist stark. Vom Waschen nicht ausfransen und nicht abwickeln. Bei längerem Gebrauch kann die Elastizität an den Enden des Bandes abnehmen, sie schneiden einfach ab. “

Lagranmasade Deutschland