Endovenöse Laser-Obliteration (EVLO) der Venen der unteren Extremitäten

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Die Essenz der EVLO-Methode

An den betroffenen Venen der unteren Extremitäten wird ein minimalinvasiver Lasereingriff durchgeführt. Dies ist eine sichere Operation unter Tumeszenzanästhesie. Beschwerden mit EVLO fehlen praktisch, es gibt keine Narben oder Narben. Die Manipulationen dauern für jede betroffene Vene 1 bis 2 Stunden.

Der Patient spürt die Auswirkungen der Anästhesie nicht, verlässt die Klinik alleine und lebt weiter, wobei er venöse Erkrankungen vergisst. Aufgrund minimaler postoperativer Komplikationen an der betroffenen Vene nach Laser-Obliteration ist eine tiefe Anästhesie oder ein Krankenhausaufenthalt nicht erforderlich. Komplikationen nach der Operation sind selten, und Krampfanästhesie und Laser-Obliteration wirken sich nur minimal auf die Venen des Patienten aus.

Während der Operation wird ein venöser Laserröhrchen durch die Haut eingeführt und in die Venen vordringen. Der Laser bildet einen starken und monochromen Lichtstrahl. In einem Abstand von 4 mm von der Laserspitze nimmt die Temperatur aufgrund der Absorption durch venöses Blut ab. Im wahrsten Sinne des Wortes kocht es und bildet Dampfvesikel über die gesamte Länge der betroffenen Krampfader.

Thermische Reaktionen während der Laser-Obliteration führen zu einer venösen Obstruktion. Histologische Studien zeigen, dass EVL MPV Endothelzellen und die innere elastische Schicht signifikant beeinflusst. Äußere Zellen der Vene sind praktisch nicht betroffen. Degenerative Veränderungen des Kollagens sind aufgrund der niedrigen Temperatur des Lasers minimal.

Endovenöse Laser-Obliteration im CDC GNIC: Video

Viele Patienten, die lange Zeit an Krampfadern leiden, leiden unter der Krankheit und unangenehmen Symptomen wie Schweregefühl in den Beinen, nächtlichen Krämpfen, Schwellung der unteren Extremitäten, Schmerzen in den Beinen entlang der Venen. So leiden Patienten nicht nur unter der Tatsache, dass die Krankheit hässliche deformierte Venen hinterlässt, die unter der Haut der unteren Extremitäten sichtbar sind, sondern auch unter schlechter Gesundheit.

Alle Patienten beginnen die Therapie mit Medikamenten und mit allgemeinen Empfehlungen für den Lebensstil wie Übergewichtskontrolle. Trotzdem schreitet die Krankheit im Laufe der Jahre sehr oft fort, und alle vorherigen Empfehlungen und Medikamente können dem Patienten nicht mehr helfen, mit Krampfadern umzugehen. In solchen Fällen raten Phlebologen, auf eine chirurgische Behandlung zurückzugreifen.

In jüngster Zeit hat die Medizin einen großen Sprung in innovative Behandlungen erlebt. Die endovenöse Laser-Obliteration ist eine dieser ziemlich neuen Methoden, die sich stark von der banalen Chirurgie mit einem Skalpell unterscheidet. Die endovenöse Laser-Obliteration ist die Beseitigung der Hauptsymptome von Krampfadern bei Operationen, aber diese Operation wird mit Hilfe eines Lasers durchgeführt.

Diese Methode erschien vor einem Dutzend Jahren. In dieser Zeit gelang es den auf Operationen des Herz-Kreislauf-Systems spezialisierten Chirurgen, ihre Fähigkeiten zu verbessern. Trotz der Innovation dieses Verfahrens können wir daher auf die Fähigkeiten unserer Chirurgen vertrauen. Was ist die Essenz von EVLO? Diese Methode ist minimal invasiv.

Dies unterscheidet es von chirurgischen Standardinterventionen. Die Essenz dieses Verfahrens besteht darin, die Laserfaser direkt in die Krampfader einzuführen, wonach der Laser auf die Vene einwirkt und dann die Laserfaser entfernt wird. Das Ergebnis dieser Intervention ist eine Abnahme des Rückflusses im oberflächlichen Venensystem.

Gibt es Gegenanzeigen?

Wie bei jeder anderen Behandlungsmethode weist die endovenöse Laser-Obliteration einige Kontraindikationen auf. Nicht alle Patienten können die Möglichkeit einer solchen Behandlung nutzen. Es gibt verschiedene Kontraindikationen: – Bei Fettleibigkeit ist die Durchführung dieses Verfahrens nicht möglich. – Krankheiten, die nach der Operation Thromboembolien verursachen können.

Zu diesen Krankheiten gehört Thrombophilie. – Eine endovenöse Laser-Obliteration ist nicht möglich, wenn der Patient Schwierigkeiten hat, sich zu bewegen. Das heißt, eine Person, die sich nicht selbst bewegen kann, kann nicht mit EVLO behandelt werden was es eine Art von Entzündung in den unteren Extremitäten gibt. In diesem Fall kann die Operation zu einer allgemeinen Infektion führen, dh zu einer Sepsis.

Eine konservative Behandlung lindert die Symptome einer venösen Insuffizienz bei einem Patienten. Die Pharmakologie kann die Krankheit jedoch nicht vollständig heilen. Um das Problem vollständig zu lösen, greifen Sie auf chirurgische Methoden zurück, von denen eine die endovenöse Laser-Obliteration von Venen ist.

  • venöse subkutane Thrombose mit einem Munddurchmesser von weniger als 1 cm;
  • Krampfadern der Hauptvenen und ihrer Nebenflüsse;
  • venöser Reflux;
  • trophische Prozesse im Unterschenkel.
Nanovein  Ist es möglich, Heimtrainer mit Krampfadern zu betreiben

Häufig verschriebene Injektionen bei Krampfadern sind unwirksam, lindern die klinischen Symptome der Krankheit nicht und führen zu Komplikationen. In solchen Fällen wird auch EVLO empfohlen.

  • gewundene, kurze, betroffene Venen;
  • vergrößerter Vena-Cava-Durchmesser größer als 1,0–1,5 cm;
  • thrombophlebitis;
  • Blutungsstörungen (Thrombophilie);
  • chronische Ischämie oder venöse Atherosklerose;
  • entzündliche oder eitrige Erkrankungen im Bereich der Laserlöschung;
  • Fettleibigkeit, andere häufige Krankheiten im akuten Stadium oder instabile Remission;
  • Schwangerschaft und nach der Geburt.

Rehabilitation nach der Operation

Eine kurze Rehabilitationszeit, ein minimales Komplikationsrisiko und die Schmerzlosigkeit der venösen Laser-Obliteration erhöhen die Nachfrage bei den Patienten. Professionelle Ärzte, die die Technik der venösen Obliteration anwenden, sind lange Zeit keine Seltenheit. Aber ihre Behandlung steht noch nicht jedem zur Verfügung, auch nicht aus territorialer Sicht. Daher sind die russischen Preise für EVLO-Adern bis heute recht hoch – von 500 bis 700 Euro.

Die Vernachlässigung der Krankheit und die Länge der betroffenen Vene des Patienten erhöhen die Kosten für die Anästhesie und die Operation selbst weiter. Sie können auch erheblich von der Stadt, in der EVLO durchgeführt wird, und der Preispolitik einer bestimmten medizinischen Klinik beeinflusst werden. Zum Beispiel haben Chirurgen in Westeuropa und Nordamerika die Mindestkosten für die Obliteration venöser Laser auf 1000 USD festgelegt. Je nach Komplexität und Arbeitsvolumen kann der Preis für eine Laser-EVLO-Operation in ausländischen Kliniken 3000 USD erreichen.

Spezielle Unterwäsche verringert die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen in Form von Blutergüssen und minimiert die Bildung venöser Blutgerinnsel. Am Ende der endovasalen venösen Obliteration ist es nicht erforderlich, die Blutung zu stoppen oder zu nähen. Bei Bedarf führt der Arzt mehrere Tage nach der venösen Laser-Obliteration eine Sklerotherapie der betroffenen Krampfadern des Patienten durch.

Der Patient sollte zu einem aktiven Leben zurückkehren und sich nicht lange ins Bett legen. Die Wahrscheinlichkeit, nach einer Operation an den Venen Komplikationen zu entwickeln, steigt proportional zur Zeit, die in horizontaler Position verbracht wird. Daher empfehlen Ärzte während der Rehabilitation, jeden Tag mindestens 2 Stunden zu gehen. Um negative Komplikationen zu vermeiden, sollten Sie keinen Alkohol trinken, kein Badehaus, kein Solarium und keine erhebliche körperliche Anstrengung besuchen.

Eine positive postoperative Okklusion ist durch das Fehlen einer Duplex-Ultraschallpenetration während der Untersuchung der betroffenen Bereiche gekennzeichnet. Nach der venösen Laser-Obliteration treten bei der überwiegenden Mehrheit der Patienten keine Komplikationen auf. Blaue Blutergüsse (Ekchymose) aufgrund von EVLO treten bei einem Drittel der beobachteten und Komplikationen in Form von venösen Stauungen auf – bei 6%.

Komplikationen nach EVLO:

  • venöse Blutergüsse;
  • Schwellung und Dichtungen;
  • Schmerzen entlang der betroffenen Vene;
  • Taubheit und kurzfristiger Verlust der Empfindung;
  • venöse Pigmentierung;
  • kurzfristiges leichtes Fieber;
  • Ischämie der unteren Extremitäten;
  • thrombophlebitis;
  • Lungenembolie;
  • Infektionskrankheiten;
  • thermische Schädigung der Nervenenden.

Warum sollten Sie EVLO zur Behandlung von Krampfadern wählen?

– Das erste ist, dass die Gesamtzahl der betroffenen Perforationsvenen nicht zu groß sein sollte. – Das zweite ist, dass große Venen einen mehr oder weniger gleichmäßigen Verlauf haben sollten, nicht zu gewunden. Solch ein konstanter und direkter Durchgang ermöglicht es Ihnen, leicht in die Venen einzudringen. – Drittens sollte eine große Hohlvene nicht übermäßig erweitert werden.

Seine Ausdehnung am Mund selbst sollte 1 cm nicht überschreiten .- und viertens, dass der Patient bereits Geschwüre der unteren Extremitäten hat, sowie eine Veränderung der Hautpigmentierung aufgrund von Durchblutungsstörungen. Alle diese Punkte müssen durchgeführt werden, damit der Patient wird Kandidat für endovenöse Laser-Obliteration.

Im Allgemeinen gibt es eine Reihe von Hinweisen, auf die Phlebologen auch achten: – Verletzung der Funktion von Klappen in den großen und kleinen Vena saphena; – Krampfaerweiterung der Perforationsvenen sowohl am Unterschenkel als auch an den Oberschenkeln; – Krampfadern, die ihren Ursprung haben nach Thrombophlebitis tiefer Venen – und, wie bereits erwähnt, das Vorhandensein von Geschwüren und Veränderungen der Hautpigmentierung im Unterschenkel.

Kommen wir nun zu einem so wichtigen Thema wie den Vorteilen der endovenösen Laserlöschung. Der Hauptvorteil ist, dass EVLO eine sehr minimalinvasive Therapie ist. Jeder chirurgische Eingriff belastet den Körper. Und die endovenöse Laser-Obliteration belastet den Körper selbst als chirurgischer Eingriff nicht sehr.

Während seiner Implementierung wird ein völlig kleiner Einschnitt gemacht, um die Laserfaser zu durchdringen. Das heißt, der chirurgische Eingriff ist in diesem Fall minimal. Darüber hinaus kann der Patient die Klinik bereits nach vier Stunden Genesung verlassen. Achten Sie darauf, wie wenig Zeit erforderlich ist, um den Körper vollständig wiederherzustellen.

Gleichzeitig wird dem Patienten empfohlen, nach Verlassen der Klinik einen kurzen Spaziergang zu machen. Der Patient kann sofort beginnen, seine täglichen Aktivitäten auszuführen, ohne Bettruhe zu benötigen. Darüber hinaus wird, wie bereits erwähnt, empfohlen, sofort einen mehr oder weniger aktiven Lebensstil zu beginnen. Ein weiterer kleiner Vorteil ist, dass der Eingriff nicht länger als eine Stunde dauert.

Außerdem ist das Verfahren für die meisten Patienten meist schmerzfrei, mit Ausnahme derjenigen, die eine niedrige Schmerzschwelle haben. Vielen Patienten zufolge ist die Behandlung mit dieser Methode recht teuer, aber aufgrund der Tatsache, dass der Krankenstand minimiert wird, werden die Kosten letztendlich vollständig kompensiert.

Nanovein  Behandlung von Zitronenkrampfadern

Bei alledem ist die Anästhesie, die mit solch einem minimalen chirurgischen Eingriff verwendet wird, lokaler Natur. Dies ermöglicht es dem Patienten, ruhig zu bleiben, wenn Nebenwirkungen durch Anästhesie auftreten, da diese nicht auftreten. Die Verwendung von Lokalanästhesie macht das Verfahren viel sicherer als Verfahren mit Vollnarkose.

Dies reduziert auch die Zeit für die Genesung und die postoperative Zeit. Nach EVLO müssen wiederum keine Zeit und kein Geld für die Rehabilitation aufgewendet werden. Der Patient kann sofort zum normalen Leben und zu alltäglichen Aktivitäten zurückkehren. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Nebenwirkungen minimal sind und das Risiko von Komplikationen ebenfalls minimiert wird.

Aber trotz der Tatsache, dass es nur wenige Nebenwirkungen gibt und Komplikationen unwahrscheinlich sind, lohnt es sich immer noch, darüber zu sprechen.

Die Vorbereitungsphase

Beim Sammeln einer Vorgeschichte findet der behandelnde Arzt heraus, welche Medikamente oder biologischen Zusatzstoffe der Patient einnimmt, ob er an Begleiterkrankungen leidet. Eine Allergie gegen Lokalanästhesiemittel und Kontrastmittel, die Komplikationen verursachen können, wird ebenfalls festgestellt. Einige Tage vor der EVLO-Operation empfehlen die Ärzte, die Verwendung von Aspirin, nichtsteroidalen entzündungshemmenden Medikamenten oder blutverdünnenden Medikamenten einzustellen.

Die Laser-Obliteration der Vena saphena ist nicht schmerzhaft. Am Tag der Operation ist es jedoch ratsam, lockere, nicht festziehende Kleidung zu tragen. Es sollte nicht synthetisch sein, den Bereich der Lasereingriffe abdecken. Schuhe wählen bequem, nicht an der Ferse und ohne starken Auftrieb. Überschüssiges Haar an den Beinen des Patienten wird enthaart, um einen einfachen Zugang zur betroffenen Vene zu ermöglichen. Danach wird die Haut sterilisiert und vor Einleitung der Anästhesie und der Operation selbst mit einem Tuch abgedeckt.

Endovenöse Laser-Obliteration im CDC GNIC: Video

Die Ausrüstung für die Operation besteht aus einem Ultraschallgerät, einem Venenkatheter, einer Laserelektrode und einer Konsole. Die Länge der Laserröhre variiert zwischen 36 und 50 cm, der Durchmesser beträgt 600 Mikrometer. Der Operationsprozess wird von einem Arzt durch Duplexsonographie und visuelle Beobachtung des Laserstrahls gesteuert.

Ein flexibler Laserröhrchen wird unter Verwendung eines Katheters eingeführt. Eine Anästhesielösung in einem Volumen von 400-500 cm³ dringt in den die betroffene Vene umgebenden Faszienraum ein. Die Tumeszenzanästhesie während der Obliteration des venösen Lasers erfüllt drei Funktionen:

  1. Reduziert Schmerzen.
  2. Kühlt perivenöses Gewebe.
  3. Vergrößert die Kontaktfläche zwischen Laser und Venenwand.

Ein Laserstrahl wirkt auf die betroffene Vene und nach einer vollständigen EVLO-Operation wird die Laserröhre entfernt. Am Bein wird ein festziehender Verband oder Kompressionsstrümpfe getragen. Der Patient hat eine der effektivsten Methoden ausprobiert, um Krampfadern loszuwerden.

Die negative Seite von EVLO

Beginnen wir mit den Komplikationen. Im Allgemeinen gibt es nur wenige davon. Eine Pigmentierung entlang der Vene ist möglich. In diesem Fall wird der Patient keine Schmerzen fühlen. Pigmentierung dieser Art wird von selbst vergehen. Diese Komplikation ist nur ästhetischer Natur und erfordert keine zusätzliche Behandlung. Wie viele andere Verfahren, die mit Operationen an den unteren Extremitäten verbunden sind, kann EVLO als Komplikation eine Thrombose verursachen.

Dies kann vermieden werden, wenn der Patient während der Erholungsphase nach der Operation die Empfehlungen des Chirurgen strikt befolgt. Ebenso wie eine Komplikation sind das Auftreten von Entzündungsreaktionen und sogar ein Temperaturanstieg in den ersten Stunden nach der Operation möglich. Entzündungsreaktionen können mit nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln kontrolliert und beseitigt werden.

Zu den Nebenwirkungen von EVLO gehört das Auftreten von Blutergüssen und Blutergüssen in unterschiedlichem Ausmaß. Nach einem solchen Verfahren ist es ganz normal. Die blauen Flecken verschwinden mit der Zeit und der Patient wird über einen sehr langen Zeitraum ein positives Ergebnis des Verfahrens erzielen. Wie jede andere Operation kann EVLO Nebenwirkungen wie Infektionsreaktionen hervorrufen.

Sie müssen sich jedoch nur um die richtige Wahl der Klinik sowie um das Vertrauen in die Qualifikationen und Erfahrungen des Chirurgen kümmern. Die endovenöse Laser-Obliteration ist eine relativ einfache Methode, erfordert jedoch eine gewisse Fähigkeit und ein bestimmtes Talent des Chirurgen. Der Chirurg muss die gesamte Technik des Eingriffs kennen und korrekt ausführen können.

Dann sollte es keine Probleme geben. Nachdem wir die Fakten über die Komplikationen und Nebenwirkungen, die sich aus dieser Operation ergeben können, sowie die Fakten über ihre Vorteile analysiert haben, können wir den Schluss ziehen, dass die Vorteile die Skalen weitgehend überwiegen. Der einzige Nachteil der endovenösen Laserlöschung ist der geringe Preis.

Trotzdem sind die Ergebnisse es wert. Die Lebensqualität, die ein Patient nach dieser Operation erlangt, ist nicht zu unterschätzen. Viele Patienten, die die Gelegenheit einer solchen Behandlung nutzten und bereits an einem Bein versucht hatten, eilten bereits in einem Monat, um diese Operation am zweiten Bein durchzuführen. Die hohen Operationskosten erfüllen voll und ganz die Erwartungen der Patienten. Schmerzen und Schwere in den Beinen loszuwerden bedeutet, Ihre Gesundheit deutlich zu verbessern und sich Bewegungsfreiheit zu geben.

Lagranmasade Deutschland