Entfernung von Krampfadern (2)

Die chirurgische Entfernung von Venen in den Beinen wird in Fällen durchgeführt, in denen eine konservative Behandlung von Krampfadern keine Ergebnisse liefert und die Krankheit fortschreitet und mit Komplikationen droht.

  • mit ausgedehnten Krampfadern;
  • Komplikationen von Krampfadern (trophische Geschwüre);
  • starke Schwellung und starke Ermüdung der Beine;
  • akute Thrombophlebitis;
  • Verstopfung venöser Gefäße.
Erste Konsultation eines Phlebologen des Chirurgen, Ph.D.1500.00 reiben.
Wiederholter Empfang des Chirurgen-Phlebologen800.00 reiben.
Ultraschall-Duplex-Scannen von Venen der unteren Extremitäten2200.00 reiben.
Umfrage eines Phlebologen des Chirurgen, Ph.D. + Ultraschall-Duplex-Scannen der Venen der unteren Extremitäten2800.00 reiben.
Miniflebektomie (1. Kategorie)25 000.00 reiben.
Miniflebektomie (2. Kategorie)35 000.00 reiben.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Methoden zur Venenentfernung

  1. Phlebektomie. Die Vena saphena wird unter örtlicher Betäubung entfernt und dauert etwa 2 Stunden.
  2. Kombinierte Phlebektomie. Kann enthalten:
    • Kreuzektomie. Die Krampfader schneidet sich dort, wo sie durch einen Einschnitt in der Leistengegend in eine tiefe Vene fällt. Diese Methode wird hauptsächlich bei aufsteigender Thrombophlebitis angewendet;
    • Safenektomie. Bei Bedarf wird eine Entfernung großer Venenstämme, fortgeschrittener und ausgedehnter Krampfadern durchgeführt. Die Inzision wird im Leistenbereich durchgeführt, um mehrere Mündungsgänge hervorzuheben, und dann am Knöchel, um die distalen Venen hervorzuheben. Danach wird das Gefäß unter Verwendung einer Metallsonde entfernt;
    • Strippen. Dabei wird der betroffene Bereich mit einer dünnen Sonde entfernt. Die Operation wird als sparsam angesehen, da die Vene teilweise entfernt wird.

Falls keine Indikationen für die Entfernung von Venen mit Krampfadern vorliegen, wird die Verwendung minimalinvasiver Techniken empfohlen.

  1. Endovasale Laser-Obliteration. Der Eingriff wird ohne Hautschnitte durchgeführt, die Sonde wird durch eine kleine Punktion eingeführt. Der Laser wirkt auf die innere Oberfläche der Vene und bewirkt deren Koagulation, wodurch die Wände zusammenkleben.
  2. Auslöschung der Radiofrequenz. Die Entsorgung von Krampfadern erfolgt aufgrund der Exposition gegenüber hochfrequenter Strahlung. Es wird durch kleine Einstiche auf der Haut durchgeführt, wodurch eine Sonde in das betroffene Gefäß eingeführt werden kann, die die Wände erwärmt und zu deren Löten führt.

Gegenanzeigen zur Entfernung von Venen

Die chirurgische Behandlung von Krampfadern und ihren Komplikationen ist kontraindiziert:

  • mit koronarer Herzkrankheit;
  • Hypertonie 3. Grades;
  • schwere entzündliche und infektiöse Prozesse im Körper;
  • Verschlimmerung dermatologischer Erkrankungen (Dermatitis, Ekzeme, Erysipel);
  • Schwangerschaft;
  • seniles Alter.

Wie vermeide ich eine Venenentfernung?

Es ist wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu diagnostizieren, da in einem frühen Stadium konservative Therapiemethoden auf sie anwendbar sind. In Zukunft können Sie auf die Entfernung von Venen verzichten, wenn Sie rechtzeitig mit dem Verhalten beginnen:

  • medikamentöse Therapie (Verwendung von Phlebotropika zur Straffung und Erhöhung der Elastizität der Venenwand, Verringerung der Gefäßpermeabilität, Bekämpfung der Blutstase);
  • Kompressionstherapie (Tragen spezieller Strickwaren zur Aktivierung des Blutflusses, Verringerung der Stauung, Beseitigung von Schmerzen, Schwellung der Beine und Beseitigung von Müdigkeit, Vorbeugung von Thrombosen).

Der Chirurg-Phlebologe Anton Evgenievich Solomakhin verwendet neben der chirurgischen Entfernung von Venen minimalinvasive Techniken: Hochfrequenzablation und endovasale Laserkoagulation. Für kosmetische Zwecke führt der Arzt eine Mini-Phlebektomie nach Varadi durch, entfernt Besenreiser mit Hilfe von Mikrosklerotherapie und Schaumsklerotherapie.

Lagranmasade Deutschland