Entfernung von Krampfadern, wenn es keine Alternative gibt

Text: Irina Sergeeva

Alles wurde versucht, und Ihr Chirurg sagt, dass Sie Krampfadern entfernen müssen. Verzweifeln Sie nicht, denn manchmal ist ein chirurgischer Eingriff der beste Ausweg. Es lohnt sich nicht nur zuzustimmen, Krampfadern zu entfernen, sondern auch zu fragen, wie man sich darauf vorbereitet und wie dies geschieht.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Entfernung von Krampfadern – Mythen entlarven

Wie bei jedem chirurgischen Eingriff versuchen wir bei der Entfernung von Krampfadern länger zu ziehen, nicht zu gehen und nicht einmal an ihn zu denken. Aber leider geht das Problem nirgendwo hin. Die Prozesse, die die Venen verändern, sind irreversibel. Je länger wir das Treffen mit dem Chirurgen verzögern, desto größere Probleme werden wir haben, denn das Wichtigste bei Krampfadern ist die Zeit. Du kannst ihn nicht verlieren. Lohnt es sich, auf ein ungünstiges Ergebnis zu warten? Was hindert uns daran, zum Chirurgen zu gehen?

Es gibt einen Mythos, dass das Entfernen von Venen die Durchblutung in Zukunft negativ beeinflussen wird. Das ist nicht wahr. Die Entfernung von Vena saphena stört den normalen Blutfluss nicht und ist für den Körper unbedenklich, da normalerweise nicht mehr als 10% des Blutes durch die Vena saphena (nämlich Krampfadern) fließt. 90% des venösen Blutes wird von den tiefen und sogenannten Verbindungsbeinvenen getragen.

Nanovein  Große Venen in den Beinen von Männern

Ein anderer Mythos besagt, dass eine solche Operation vom Körper schwer zu tolerieren ist, dass eine große Menge Blut verloren geht und zahlreiche Schnitte für eine lange Zeit heilen, was uns in der Bewegung einschränkt. Aber das ist nicht so. Die Fortschritte sind weit fortgeschritten, und vernachlässigte Fälle bedrohen nicht einmal ein Zehntel dieser schrecklichen Qualen. Darüber hinaus hat sich in den letzten Jahren die Methode der nahtlosen Entfernung von Krampfadern weit verbreitet – die Entfernung ohne Schnitte durch Hautpunktionen. Ein solcher Eingriff ist besonders in den frühen Stadien von Krampfadern produktiv.

Wenn es also Anzeichen für die Operation gibt, sollten Sie nicht zögern, sie durchzuführen, denn je früher sie durchgeführt wird, desto schneller wird die Normalisierung des Blutflusses und die Heilung anderer Störungen und Komplikationen von Krampfadern erfolgen.

Entfernung von Krampfadern – Indikationen und Kontraindikationen

Es gibt verschiedene Indikationen für eine Krampfadernoperation:

  • mit ausgedehnten Krampfadern:
  • wenn die Vena saphena pathologisch erweitert sind;
  • wenn Krampfadern mit erhöhter Beinermüdung und Schwellung einhergehen;
  • wenn es Anzeichen für eine Verletzung des Blutabflusses im Gesicht gibt – ein Gefühl von Schwere, Schwellung, erhöhter Müdigkeit der Beine;
  • Krampfadern, begleitet von trophischen Geschwüren;
  • mit akuter Thrombophlebitis der Krampfadern.

Neben Indikationen für eine Operation gibt es jedoch Kontraindikationen. Operationen werden also nicht ausgeführt:

  • Krampfadern im Spätstadium
  • mit Bluthochdruck
  • mit koronarer Herzkrankheit
  • bei schweren infektiösen Prozessen
  • ältere Patienten
  • mit entzündlichen Prozessen an den Beinen, Ekzemen, Pyodermie, Erysipel usw.
  • Führen Sie während der Schwangerschaft keine Operation durch.

Es ist auch wichtig zu bedenken, dass während der Operation verschiedene Medikamente verwendet werden können. Wenn Sie intolerant oder allergisch gegen Medikamente sind, insbesondere gegen Novocain und jodhaltige Substanzen, sollten Sie Ihren Chirurgen informieren, wenn Sie Medikamente einnehmen .

Nanovein  Krampfadern am Körper, Rücken, Rachen, Gesäß

Entfernung von Krampfadern – wie ist die Operation und was ist danach zu tun?

Die Vorbereitung einer Operation zur Entfernung der Venen ist absolut unkompliziert

  • Duschen
  • Rasieren Sie das Bein, an dem die Operation durchgeführt werden soll, vollständig.
  • Vor der Operation sollte die Haut der Beine gesund sein und es sollten keine Pustelkrankheiten vorliegen.
  • Wenn die Operation unter Vollnarkose durchgeführt werden soll, werden am Vorabend der Operation obligatorische Reinigungsklistiere verschrieben
  • Kommen Sie in geräumigen Schuhen und Kleidern zur Operation.

Die Operation zur Entfernung von Krampfadern dauert ca. 2 Stunden. Durch chirurgische Eingriffe werden erkrankte Venen entfernt. Hautspuren nach der Operation zur Entfernung von Krampfadern sind nahezu unsichtbar – nur 3-5 mm. Während der Operation wird bei Krampfadern eine Anästhesie durchgeführt. Im Falle der Aufdeckung fehlerhafter Venenklappen wird eine extravasale Korrektur ausgefallener Klappen durchgeführt, um den normalen Blutabfluss wiederherzustellen.

Nach einer Venenoperation müssen einige Empfehlungen befolgt werden, wobei die wichtigste die elastische Kompression ist. Nach der Operation wird dem Patienten empfohlen, 1,5 bis 2 Monate lang rund um die Uhr einen elastischen Verband oder elastische Strümpfe zu verwenden. Zusätzlich werden venotonische Medikamente verschrieben, um die Funktion der operierten Beine wiederherzustellen.

Ab den ersten Stunden nach der Operation wird empfohlen, die Beine zu drehen, zu beugen usw. Eine einfache Anhebung des Bettendes um 8-10 cm verbessert den venösen Blutfluss erheblich. Am Tag nach der Operation bei Krampfadern erfolgt der Verband mit Kompressionsstrümpfen oder einem elastischen Verband an beiden Beinen von den Fingerspitzen bis zu den Kniegelenken. Es ist nur erlaubt, nach dem Anziehen zu gehen. Nach Entfernung der Venen werden Physiotherapieübungen und leichte Massagen zur Vorbeugung von Thrombosen empfohlen. Ungefähr zwei Wochen sollten Sie nicht Aerobic, Gymnastik oder Heimtrainer machen sowie die Sauna und das Bad besuchen. Eine elastische Kompression ist mindestens 2 Monate nach dem Lösen der Nähte erforderlich.

Lagranmasade Deutschland