Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten Fakten über postthrombotische und Krampfadern

Die Ursache für Krampfadern ist eine Verletzung des Betriebs von Ventilen, die Blut durch die Gefäße leiten und verhindern, dass es in die entgegengesetzte Richtung fließt.

Geschwächte und beschädigte Klappen verursachen einen abnormalen Blutfluss und dessen Ansammlung in den Venen, was letztendlich zu deren Zunahme und Schwellung führt. Es ist bemerkenswert, dass nur eine Person an dieser Krankheit leidet: Aufgrund der inhärenten Aufrichtigkeit der Menschen befindet sich der größte Teil des zirkulierenden Blutvolumens fast die ganze Zeit wach und aktiv unter dem Niveau des Herzens.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten: Statistik

  • Krampfadern betreffen bis zu 40% der erwachsenen Bevölkerung Russlands.
  • Anzeichen von Krampfadern werden bei 66% der Männer und 89% der Frauen in Industrieländern beobachtet.
  • Kaukasier leiden häufiger an Krampfadern als Neger und Mongoloiden.
  • Von postthrombotischen Erkrankungen in der Welt sind 1,5 bis 5% der Menschen betroffen.
  • Postthrombotische Erkrankungen sind häufiger von Frauen betroffen, normalerweise treten sie bei Menschen im Alter von 20 bis 50 Jahren auf.
  • Etwa 40% der Patienten mit postthrombotischen Erkrankungen werden in der dritten und zweiten Gruppe behindert.

Krampfadern: Symptome

Vergrößerte und geschwollene Venen sind normalerweise klar unterscheidbar. Sie bekommen einen blauen oder dunkelvioletten Farbton, sehen hervorstehend, knollig und gewunden aus. Auch im Frühstadium können folgende Symptome von Krampfadern beobachtet werden:

  • Schwellung der Füße und Knöchel;
  • Schweregefühl, unangenehme Brennen, Fülle in den Beinen;
  • Muskelkrämpfe und schmerzende Beinschmerzen;
  • erhöhte Beinermüdung;
  • Besenreiser.
Nanovein  Ist es möglich, Übungen mit Krampfadern der Beine zu machen

In diesem Fall können die Anfangsstadien der Krampfadern ohne sichtbare Veränderungen der Blutgefäße auskommen. Symptome, die rechtzeitig bemerkt werden und zum Arzt gehen, helfen, die Entwicklung der Krankheit zu verhindern.

Es ist allgemein anerkannt, dass Krampfadern eine Pathologie bei Erwachsenen sind, aber Ärzte beheben diese Krankheit zunehmend bei Schulkindern beiderlei Geschlechts. Es ist sehr wichtig, das Kind über mögliche Probleme zu informieren und gemeinsam mit ihm den Gesundheitszustand zu überwachen.

Risikofaktoren für Krampfadern

Krampfadern der Beine können aus einer Vielzahl von Gründen verursacht werden:

  • unsachgemäße Organisation des Arbeitsprozesses, längerer Aufenthalt in den Positionen „Stehen“ und „Sitzen“, Gewichtheben;
  • lange Reisen und Flüge, die zur Blutstagnation in den Beinen beitragen;
  • übergewichtiger und sitzender Lebensstil;
  • Mangel an pflanzlichen Ballaststoffen, die zur Stärkung der Wände von Blutgefäßen benötigt werden;
  • chronische Verstopfung, zunehmender Bauchdruck;
  • enge Unterwäsche und Korsetts, hochhackige Schuhe;
  • wiederholte Schwangerschaft;
  • Alter und damit verbundener Verlust der Gefäßelastizität;
  • Veränderungen des Hormonstatus und verwandte Krankheiten.

Es ist auch erwähnenswert, dass die Entwicklung von Krampfadern direkt mit einer Zunahme des Schweregrads der Fettleibigkeit zusammenhängt. Darüber hinaus trägt eine ausreichende Aufnahme von Pflanzenfasern zur normalen Funktion des Darms bei.

Darüber hinaus gibt es eine erbliche Theorie der Krampfadern. Diese Sichtweise wird durch einen hohen Prozentsatz von Fällen von Krampfadern bei Patienten gestützt, deren Eltern ebenfalls an dieser Pathologie litten.

Diagnose und Behandlung von Krampfadern

Für die Diagnose von Krampfadern benötigen Sie neben der Untersuchung eines Arztes möglicherweise Folgendes:

  • ein allgemeiner Bluttest;
  • Ultraschall der Gefäße der Beine;
  • Rheovasographie;
  • Phlebographie.

Krampfadern sind eine chirurgische Erkrankung, für ihre radikale Behandlung sind chirurgische Methoden erforderlich:

  • Phlebektomie;
  • Laserkoagulation von Krampfadern;
  • Hochfrequenzkoagulation von Krampfadern;
  • Sklerotherapie.

Chirurgische Operationen werden auch durch eine konservative Behandlung ergänzt, einschließlich Kompression und medikamentöser Therapie.

Eine konservative Behandlung beseitigt die Krankheit nicht, kann jedoch die Entwicklung von Krampfadern verlangsamen und das Wohlbefinden des Patienten verbessern. Die konservative Behandlung wird nur dann zur Hauptmethode bei der Bekämpfung von Krampfadern, wenn eine chirurgische Operation nicht möglich ist.

Vorbeugung

Die regelmäßige Vorbeugung von Krampfadern verringert das Risiko des Ausbruchs und der Entwicklung der Krankheit erheblich:

  • ein aktiver Lebensstil, einschließlich Gehen und Laufen, Schwimmen und Radfahren;
  • Gymnastik am Arbeitsplatz;
  • so oft wie möglich, um die Beine über der Höhe des Herzens zu halten;
  • Kontrolle über Ihr eigenes Gewicht und eine gesunde Ernährung;
  • bequeme Schuhe und loses Leinen;
  • Ultraschall der Venen der unteren Extremitäten mit erblichen Indikationen, Schwangerschaft und dem Gebrauch von Medikamenten, die den hormonellen Hintergrund beeinflussen;
  • Phlebologen-Konsultation einmal alle 1-2 Jahre bei Vorhandensein von Risikofaktoren.
Nanovein  Indische Zwiebel - heilende Eigenschaften

Komplikationen bei Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten

Die Gefahr von Krampfadern liegt in den durch die Krankheit verursachten Komplikationen. Krampfadern können Cellulitis, Blutungen, Dermatitis, trophische Geschwüre und Thrombosen verursachen.

Ohne angemessene Aufmerksamkeit führt die Krankheit häufig nicht nur zu einem langen Verlust der Arbeitsfähigkeit, sondern wird auch zu einer Ursache für Behinderungen. Darüber hinaus kann das Fehlen einer angemessenen Behandlung zur Bildung einer chronischen Veneninsuffizienz führen.

Die Entzündung der inneren Venenwand, Thrombophlebitis, die vor dem Hintergrund von Krampfadern auftritt, führt zur Bildung von Blutgerinnseln, die das Lumen eines Blutgefäßes blockieren können. Abgelöste Blutgerinnsel können auch über das System der Vena cava inferior in die Lunge gelangen und Lungenembolien verursachen. Diese Krankheit bezieht sich auf schwere Komplikationen und kann tödlich sein.

Darüber hinaus entwickeln Patienten mit Thrombose und tiefer Venenthrombophlebitis in 90-96% der Fälle eine postthrombotische Erkrankung.

Postthrombotische Krankheit

Ausgelöste Krampfadern und chronische Veneninsuffizienz können die Ursachen einer gefährlichen Krankheit sein, die sich in einer Verletzung des venösen Ausflusses aus den betroffenen Bereichen der Beine, einer Beeinträchtigung des Lymphflusses und Veränderungen der Mikrozirkulation im Blut äußert.

Eine postthrombotische Erkrankung ist eine Folge einer akuten Thrombose der tiefen Hauptvenen des Vena-Cava-Systems inferior. Bei beobachteten Patienten:

  • Schwellung der Extremitäten;
  • Nachtkrämpfe;
  • Schwere und Schmerzen in den Beinen;
  • Zyanose der Haut;
  • Krampfadern – bis zu den äußeren Genitalien, Schambein und Bauch;
  • trophische Geschwüre am Unterschenkel;
  • Lipodermatosklerose, Hyperpigmentierung, venöses Ekzem.

Die Behandlung von postthrombotischen Erkrankungen zielt hauptsächlich darauf ab, das Wiederauftreten von Thrombosen zu verhindern, die topische Behandlung von trophischen Störungen und die Linderung der Phänomene der chronischen Veneninsuffizienz. Eine Operation ist aufgrund der hohen Inzidenz von Retrombosen und der Komplexität der Operationen keine wirksame Maßnahme.

Lagranmasade Deutschland