Ernährung für Krampfadern der unteren Extremitäten

Die umfassende Behandlung der meisten Krankheiten umfasst in der Regel nicht nur verschiedene medizinische Verfahren und Medikamente, sondern auch eine Ernährungskorrektur.

Vor allem die Kontrolle über die Qualität und das Volumen der Nahrungsaufnahme trägt dazu bei, das Gleichgewicht der vom Körper benötigten Substanzen wiederherzustellen und ihr Defizit auszugleichen, was zu einer beschleunigten Erholung beiträgt. Aus dem gleichen Grund wird allen Patienten eine Diät gegen Krampfadern empfohlen. Höchstwahrscheinlich muss es jedoch ein Leben lang respektiert werden.

Die Hauptziele der Diät für Krampfadern sind die folgenden:

  1. Abnahme des Körperfettanteils (Gewichtsverlust). Übergewicht führt zur Ablagerung von Cholesterinplaques in den Wänden der Blutgefäße. Dieser Prozess trägt zur Verschlechterung der Pathologie bei. Darüber hinaus erhöht eine Erhöhung des Körpergewichts die Belastung von Herz, Arterien und Venen erheblich. Diese Faktoren wirken sich äußerst negativ auf den Blutfluss aus.
  2. Stärkung der Gefäßwände durch Anreicherung ihrer Zellen mit Vitaminen und Spurenelementen. Bei einem Nährstoffmangel steigt die Kapillarpermeabilität und daher wird der Venentonus geschwächt. Deshalb sollte die Ernährung für Krampfadern Lebensmittel enthalten, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind.
  3. Verminderte Blutviskosität. Bei einem Wassermangel im Plasma schwächen sich Herz und Blutgefäße erheblich und infolgedessen nimmt ihr Widerstand ab. Venöse Wände verlieren ihren vorherigen Ton noch mehr, was das Risiko von thrombotischen Gerinnseln erhöht. Daher ist die Ernährung für Menschen, die anfällig für Krampfadern der unteren Extremitäten sind, eher auf die Bekämpfung der Dehydration ausgerichtet.
  4. Entfernung der Schwellung der Extremitäten. Dieses Phänomen tritt nicht nur aufgrund einer Schädigung der Venen auf. Auf die eine oder andere Weise wird eine Schwellung normalerweise durch Flüssigkeitsretention im Körper verursacht. Eine große Rolle spielen auch Ernährungsfehler.
  5. Normalisierung des Darms. In diesem wichtigen Organ leben etwa 2,5 kg nützliche Mikroben, die den Zustand des gesamten Organismus beeinflussen. Um eine der Ursachen für Krampfadern im Becken – die Blutstase in den unteren Etagen des Rumpfes – zu beseitigen, ist die Verhinderung von Verstopfung dringend erforderlich.

Wenn also die Ernährung für Krampfadern alle oben genannten Ziele erfüllt, wird der Erfolg therapeutischer Maßnahmen signifikant gesteigert.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Welche Vitamine und Mineralien werden für Krampfadern am meisten benötigt?

In der modernen Medizin werden eine Reihe von Substanzen identifiziert, die für den Kampf gegen die Krankheit am dringendsten benötigt werden. Dazu gehören:

  • Vitamin E ist das stärkste Antioxidans. Es ist notwendig, die Sauerstoffsättigung der Zellen zu verbessern und das Säuregleichgewicht des Körpers wiederherzustellen. Um den Mangel an Tocopherol auszugleichen, müssen in die Ernährung für Krampfadern der unteren Extremitäten pflanzliche Öle (Oliven, Sonnenblumen, Leinsamen), Eier, gekeimte Weizenkörner, Kernkerne und Blattsalat aufgenommen werden.
  • Ascorbinsäure ist ein „Assistent“ bei der Stärkung der Gefäßwand. Die Gesundheit und das normale Funktionieren der Venen hängen weitgehend von dieser Substanz ab. Darüber hinaus lindert Vitamin C Entzündungen und fördert die Blutverdünnung, die als Prophylaxe für Komplikationen von Krampfadern an jedem Ort dient. Eine große Menge Ascorbinsäure ist in Beeren, Zitrusfrüchten, Kräutern, Äpfeln, Kiwi und Tomaten enthalten.
  • Mehrfach ungesättigte Omega-3-6-9-Fettsäuren sind die Basis einer gesunden Zelle und damit der Gefäßwand. In ihrer Abwesenheit werden Membrankomplexe häufig zerstört. Die regelmäßige Einnahme von Omega 3-6-9 im Körper garantiert die Vorbeugung nicht nur von Krampfadern, sondern auch von anderen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Seefisch, Krill – die Hauptquelle dieser Säuren. Sie kommen auch in Leinsamen und Spinat vor;
  • Faser Sie können ein "Gleichheitszeichen" zwischen dem Verbrauch von Pflanzenfasern und der Darmgesundheit setzen. Sie garantieren das reibungslose Funktionieren des Verdauungstrakts, wodurch das Auftreten von Verstopfung verhindert wird, die, wie Sie wissen, zu einer Stagnation im Becken führt. Dementsprechend ist die regelmäßige Verwendung von Getreide, Kleie, Gemüse und Obst notwendig, damit die Ernährung mit Krampfadern dem Körper wirklich greifbare Vorteile bringt.
  • Kupferverbindungen. Sie sorgen für Elastizität der Gefäßwände und erhöhen den Widerstand des Körpers gegen schädliche Faktoren der äußeren und inneren Umgebung. Darüber hinaus ist Kupfer an der Synthese von Elastin beteiligt, einer Substanz, die hauptsächlich für die Flexibilität und Dehnbarkeit von Geweben verantwortlich ist. Dieses Mikroelement ist besonders reich an Meeresfrüchten;
  • Silizium Er ist auch an der Bildung von Elastin und Kollagen beteiligt. Enthalten in Hülsenfrüchten, Getreide, Trauben;
  • Zink Es ist notwendig für die normale Blutgerinnung sowie für die Bildung einiger seiner Elemente. Zink kommt in Eigelb, Rinderleber, Sojabohnen und Pinienkernen vor.
Nanovein  Die ersten Anzeichen und Symptome von Krampfadern an den Beinen, was zu tun ist

Silikonreiche Lebensmittel.

Es ist zu beachten, dass es ein sogenanntes „geografisches Engagement“ für den Mangel an bestimmten Substanzen im Körper gibt. Wenn der Patient beispielsweise in Zentralrussland lebt, fehlen ihm höchstwahrscheinlich Fettsäuren. Auf die eine oder andere Weise sollten die meisten Patienten mehr Lebensmittel essen, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind.

Welche Produkte empfehlen Experten?

Patienten, bei denen dies diagnostiziert wird, sollten sofort frisches Gemüse und Obst in ihre tägliche Ernährung aufnehmen – sie sind die Grundlage für die Ernährung bei Krampfadern. Es ist ratsam, Gemüse, Beeren, Blumenkohl und Weißkohl, Paprika, Zucchini zu essen. Diese Lebensmittel sind auch großartige Salatzutaten, die am besten mit einer kleinen Menge Pflanzenöl serviert werden.

Das Frühstück muss gesunde Kohlenhydrate enthalten, die den Körper den ganzen Tag mit Energie versorgen.

Getreide ist die Quelle für „langsame“ Kohlenhydrate, daher ist Brei aus Hafer-, Buchweizen- oder Gerstengrütze ideal für die erste Mahlzeit. Darüber hinaus sind Getreide reich an Ballaststoffen, Antioxidantien und Spurenelementen, was sie zu einem unverzichtbaren Bestandteil der richtigen Ernährung macht.

Empfohlene Vitamine und Mineralien und wo sie enthalten sind.

Protein ist das „Baumaterial“ des gesamten Organismus. Protein ist in großen Mengen in Fisch, Fleisch, Eiern und Hüttenkäse enthalten. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass eine Diät gegen Krampfadern der unteren Extremitäten den Fettverbrauch reduzieren sollte.

Daher sollten Sie bei der Auswahl der richtigen Fleischsorte Rindfleisch, mageres Schweinefleisch und Pute wählen. Sie können überhaupt Fisch nehmen – jeden. Eier sollten jedoch mit Vorsicht verzehrt werden, da das Eigelb nicht nur eine Nährstoffquelle, sondern auch Fett ist.

Darüber hinaus ist in Hülsenfrüchten viel Eiweiß sowie Vitamin E enthalten: Erbsen, Bohnen und Soja.

Meeresfrüchte in Form von Seetang und Wirbellosen (Tintenfisch, Garnelen, Schalentiere) sollten zumindest gelegentlich auf dem Esstisch erscheinen: Sie sind die Quelle vieler Spurenelemente (Jod, Kupfer). Darüber hinaus enthalten Meeresfrüchte viel wertvolles Protein bei niedrigem Kaloriengehalt.

Um den Darm zu normalisieren, sollten Sie die Ernährung mit getrockneten Früchten abwechseln. Darüber hinaus enthalten getrocknete Aprikosen und Pflaumen Spurenelemente wie Magnesium und Kalium, die für das gesunde Funktionieren des Herz-Kreislauf-Systems notwendig sind.

Im Sommer müssen Sie Beeren essen: Johannisbeeren aller Sorten. Stachelbeeren, Erdbeeren, Kirschen, Kirschen, Walderdbeeren. Sie sind eine Vitamin C-Quelle, die für die Wiederherstellung der Gefäßwand notwendig ist. Darüber hinaus sind Kirschen und Kirschen reich an Bioflavonoiden, die zur Blutverdünnung beitragen. Und schließlich haben Beeren Eigenschaften, die die Bildung thrombotischer Gerinnsel verhindern.

Die Zusammensetzung der zur Behandlung von Krampfadern an den Extremitäten des Beckens empfohlenen Produkte umfasst pflanzliche Öle (in kleinen Mengen). Sie enthalten nützliche Fette, die die Zellmembran stärken und dabei helfen, Cholesterin aus den Gefäßästen zu entfernen. In der Diät-Therapie werden Sonnenblumen-, Buchweizen-, Oliven- und Leinöl verwendet. In diesem Fall ist es wünschenswert, Produkte der höchsten Kategorie der ersten Extraktion auszuwählen.

Empfohlene Produkte für Krampfadern.

Welche Getränke können in die Ernährung aufgenommen werden?

Bei jeder Diät wird einfaches stilles Wasser als das vorteilhafteste angesehen. Es wird empfohlen, es den ganzen Tag über in kleinen Portionen einzunehmen. Insgesamt muss ein Erwachsener mindestens 2 Liter trinken. Um den Darm zu aktivieren, sollten Sie morgens auf nüchternen Magen ein Glas kaltes Wasser trinken. Es ist jedoch unerwünscht, Lebensmittel mit Wasser zu trinken (es ist besser, die Flüssigkeitsaufnahme um eine halbe Stunde zu verschieben).

Natürlicher grüner Tee hat eine hohe antioxidative Fähigkeit. Es ist auch perfekt zum Ersetzen von Kaffee (was bei dieser Diät wünschenswert ist).

Um dem Tee zusätzliche Aromen zu verleihen und seine Wirksamkeit zu verbessern, können Sie Ingwerwurzelstücke hinzufügen. Darüber hinaus besitzen Blätter von schwarzen Johannisbeeren, Zitronenmelisse und Minze medizinische Eigenschaften.

Obst- und Gemüsesäfte, Beerenfruchtgetränke – dies ist ein "Lagerhaus" für Vitamine. Wir sprechen hier jedoch eher von frisch gepressten als von Dosengetränken. Im Gegensatz zu verpackten Getränken, die Konservierungsstoffe und Zucker enthalten, die zur Gewichtszunahme beitragen, behalten nur frische Fruchtsäfte alle vorteilhaften Eigenschaften.

Verbotene Speisen und Getränke

Die richtige Ernährung für Krampfadern der unteren Extremitäten schließt fetthaltiges Fleisch kategorisch von der Ernährung der Patienten aus. Diese Einschränkung ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass die regelmäßige Verwendung von feuerfesten Fetten einen Anstieg des Cholesterins im Blut und damit seiner Viskosität garantiert. Darüber hinaus trägt Cholesterin zur Ablagerung von Plaque in den Gefäßen bei, was zu einer Thrombophlebitis führt.

Alkohol sowie ein zyklisches Getränk tragen zur Ausdehnung bereits betroffener Venen bei. Aus diesem Grund muss bei der Behandlung von Krampfadern die Aufnahme dieser Flüssigkeiten ausgeschlossen werden.

Salzige, geräucherte und eingelegte Lebensmittel halten die Flüssigkeit im Körper zurück und verursachen Schwellungen. Die toxische Wirkung auf die Venen wird wiederum von verschiedenen Konservierungsstoffen ausgeübt. Vermeiden Sie daher die Verwendung von Fertiggerichten, Straßenlebensmitteln sowie allen Arten von Fertigkonserven.

Nanovein  Radiofrequenzablation von Venen der unteren Extremitäten im Phlebology Center 59 000 Rubel

Sie können das Körpergewicht schrittweise reduzieren, indem Sie die Verwendung von Süßigkeiten, Gebäck, Nudeln, Kartoffeln und abgepackten Säften einschränken. (Bei Patienten, deren Gewicht innerhalb normaler Grenzen liegt, ist es zulässig, Süßigkeiten in kleinen Mengen zu essen).

Schließlich sind Produkte wie scharfe Gewürze, Kaffee und starker schwarzer Tee bei Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems an jedem Ort verboten.

Merkmale der Ernährung in Krampfadern verschiedener Lokalisationen

Es sind einige individuelle Empfehlungen zu beachten, die bei Erkrankungen der Venen verschiedener anatomischer Bereiche beachtet werden müssen.

1. Eine Diät-Therapie für Krampfadern der unteren Extremitäten besteht darin, den Kaloriengehalt von Lebensmitteln mit übermäßigem Körpergewicht zu reduzieren. Wenn der Patient ein Taillenvolumen von mehr als 94 cm (für Männer) und 88 cm (für Frauen) hat, sind sie höchstwahrscheinlich die "Eigentümer" des metabolischen Syndroms. Solche Patienten müssen die Menge der aufgenommenen Lebensmittel reduzieren. Um Schwellungen der Beine zu vermeiden, werden salzige, geräucherte und würzige Gerichte vollständig von der Ernährung ausgeschlossen. Produkte sollten auf sogenannte "sanfte" Weise verarbeitet werden. Sie sollten 5-6 mal täglich in kleinen Portionen fraktioniert essen.

Krampfadern des Magens und der Speiseröhre.

2. Die Diät zur Behandlung von Krampfadern des Beckens hat ihre eigenen Eigenschaften. Die Hauptaufgabe besteht darin, den Darm zu normalisieren, um eine Verschlimmerung der Verstopfung zu vermeiden. Dazu benötigen Patienten die aktive Einbeziehung von Getreide, Obst und Trockenfrüchten sowie Gemüsebeilagen in die Ernährung. In diesem Fall müssen Sie die Verwendung von Muffins und Süßigkeiten minimieren. Absolut ausgeschlossener Alkohol sowie süßes Mineralwasser.

3. Eine besondere Form der Krampfadern ist die Erweiterung der Venen des Magens und der Speiseröhre. Mit diesen Pathologien benötigen Patienten regelmäßig ein gesundes Frühstück. Die erste Mahlzeit sollte einfach sein. Gleichzeitig sollten saure, scharfe, würzige, salzige und kalte Produkte aufgrund der wahrscheinlichen "aggressiven" Wirkung solcher Produkte auf das Verdauungssystem ausgeschlossen werden. Das Essen ist in 4-5 Portionen unterteilt, die in gleichen Zeitintervallen gegessen werden sollen. In diesem Fall sollte die letzte Mahlzeit spätestens 3 Stunden vor dem Schlafengehen sein.

Beispielmenü

Montag

  1. Erstes Frühstück: fettfreier Hüttenkäse mit getrockneten Aprikosen oder anderen getrockneten Früchten zur Auswahl;
  2. Mittagessen: frischer Fruchtsmoothie;
  3. Mittagessen: gedünstetes Gemüse zum Garnieren + gekochter Fisch jeglicher Art;
  4. Abendessen: eine Auswahl an Gemüsesalat mit pflanzlichen Ölen;
  5. Zweites Abendessen: gedämpftes Fleischpastetchen mit Gemüse.

Dienstag

  1. Erstes Frühstück: Käsekuchen im Wasserbad + 1 Esslöffel Honig;
  2. Zweites Frühstück: geschlagene Früchte / Beeren mit Magermilch;
  3. Mittagessen: Kefir Okroshka mit Hühnchen + Kartoffelauflauf;
  4. Abendessen: geriebener Karotten- / Apfelsalat, gewürzt mit fettarmer Sauerrahm oder Naturjoghurt;
  5. Zweites Abendessen: eine Beilage aus gedünstetem Kohl + 100-150 Gramm gekochte Hühnerbrust.

Mittwoch

  1. Erstes Frühstück: Druzhba-Brei in Magermilch unter Zusatz von getrockneten Pflaumenfrüchten;
  2. Zweites Frühstück: ein Glas Kefir mit Beerenfüllung (Himbeeren, Erdbeeren, Brombeeren);
  3. Mittagessen: Buchweizensuppe + mit Hühnerfilet gefüllte Tomaten + eine Scheibe Schwarzbrot;
  4. Abendessen: Obstmischung mit Joghurtdressing;
  5. Zweites Abendessen: gedämpfter Fisch und Gemüse.

Donnerstag

  1. Erstes Frühstück: Buchweizenbrei mit Milch;
  2. Zweites Frühstück: Apfel oder Birne mit Honig (Sie können backen);
  3. Mittagessen: Gemüsesuppe + vegetarischer Auflauf;
  4. Abendessen: Kohlsalat mit Olivenöl + eine Scheibe Schwarzbrot;
  5. Zweites Abendessen: gekochter Reis + Dampfmesser (2-3 Stunden vor dem Schlafengehen).

Freitag

  1. Erstes Frühstück: Haferflocken mit getrockneten Früchten;
  2. Zweites Frühstück: gedämpftes Gemüseschnitzel mit saurer Sahne;
  3. Mittagessen: Pilaw auf magerem Fleisch (Truthahn, Hühnerbrust) + Gurke;
  4. Abendessen: fettarmer Hüttenkäse mit 1 Esslöffel Honig;
  5. Zweites Abendessen: Gemüseeintopf mit Hühnchen.

Am Wochenende können die Mahlzeiten kombiniert werden. Daher sollte im Laufe der Zeit ein Verständnis für die Grundlagen der richtigen Ernährung aufgebaut werden. Im Endergebnis wird es keine Probleme bei der Auswahl der Produkte geben. Nachfolgend sind einige weitere gesunde Diäten für Krampfadern aufgeführt:

  • Hirsebrei mit Beeren;
  • vegetarischer Borschtsch + gedämpfter Fisch;
  • griechischer Salat;
  • gekochte Hühnerbrust mit Buchweizen;
  • gedämpfte Fruchtknödel;
  • Omelett aus 2 Eiern mit Gemüse + Hühnerbrühe;
  • Fleischkotelett mit etwas Nudeln (ausschließlich aus Hartweizen).

Beispiele für Gerichte aus dem empfohlenen Menü

Unglaublich lecker, gesund und vor allem einfach zuzubereiten ist der im Ofen gebackene Hirsebrei. Um es zuzubereiten, müssen Sie eine Eisenpfanne nehmen, gewaschene Hirse auf den Boden gießen (ca. 1 Glas), salzen und alle drei Gläser fettfreie Milch einschenken. Das Gericht sollte bei mittlerer Hitze gebacken werden, bis eine braune Kruste auf der Oberfläche des Breis erscheint. Sie können das Gericht diversifizieren, indem Sie getrocknete Früchte, Beeren und Honig hinzufügen.

Omelett mit Gemüse und Kräutern ist ein zufriedenstellendes Proteinprodukt, das sich auch in jeder Küche leicht zubereiten lässt. In einer kleinen Schüssel müssen Sie 2 Eier zerbrechen, 100 Milliliter Milch hinzufügen und dann die resultierende Mischung schlagen. Frisches Gemüse und Kräuter separat im Kühlschrank hacken. Tomaten, Paprika, Zucchini, Petersilie, Zwiebeln, Dill, Basilikum und andere sind gut geeignet.

Eine kleine Menge gemischtes Gemüse sollte zu den Eiern gegeben werden. Salz hinzufügen und umrühren. Gießen Sie die Mischung in eine vorgewärmte Pfanne, die mit etwas Olivenöl gefettet ist, vorsichtig und lassen Sie sie bei mittlerer Hitze unter geschlossenem Deckel 15 bis 20 Minuten köcheln. Sie können Omelett mit Tomatensauce servieren.

Lagranmasade Deutschland