Erstes Foto der Krampfadern

Chronische Veneninsuffizienz äußert sich in verschiedenen Symptomen und Zeichen. Die Form und das Stadium der Krankheit beeinflussen direkt, wie Krampfadern an den Beinen aussehen und welche Symptome damit einhergehen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Formen der Krankheit

Die Art der Gefäßinsuffizienz hängt von den Venen ab, die die Krankheit befallen haben, von der Prävalenz des Prozesses und von der Lokalisation. Es gibt Krampfadern:

  • retikulär (fein vaskulär);
  • segmental (fokal);
  • Perforieren (Schädigung der Bindevenen);
  • Haupt (Pathologie der kleinen oder großen Vene unter der Haut).

Jede Art von Krampfadern weist charakteristische Merkmale auf. Das Vorhandensein von Komplikationen hängt vom Stadium der Krankheit ab.

Retikuläre Form

Von allen bekannten Arten von Krampfadern ist dies die leichteste. Die Krankheit betrifft hauptsächlich die weiblichen Beine, Männer sind selten von dieser Pathologie betroffen.

Auf dem Foto von Krampfadern im Anfangsstadium kann die retikuläre Form nur durch Verstärkung des Gefäßmusters bestimmt werden. Dies ist ein bläuliches Netz aus kleinen venösen Fragmenten mit einem Durchmesser von nicht mehr als 3 mm. Häufiger ist es an den Hüften im Bereich der Seitenflächen lokalisiert. Zuerst erscheinen mehrere Sternchen ähnliche Fragmente, dann sind größere Bereiche betroffen.

Diese Form der Krampfadern wird oft als kosmetisch bezeichnet. Sie ist nicht gefährlich für die Durchblutung, führt jedoch zu ästhetischen Unannehmlichkeiten für Frauen. Retikuläre Krampfadern der Beine können verursachen:

Diese Form wird am besten behandelt. Eine der wirksamsten Methoden zur Behandlung solcher Krampfadern ist die mikroskopische Sklerotherapie. Sie ist nicht gefährlich und schmerzlos. Oft betrachten Patienten die Manifestation von Besenreisern jedoch nicht als ernsthaften Grund für die Kontaktaufnahme mit einem Phlebologen. In diesem Fall wird die Krankheit zu einer chronischen Pathologie. Es kann Blutungen aus oberflächlichen Gefäßen verursachen.

Die retikuläre Form von Krampfadern erfordert einen obligatorischen medizinischen Rat. Dies verhindert Komplikationen.

Segmentform

Diese Art von Krampfadern kann sich in den frühen Stadien der Krankheit manifestieren. Bei Segmentform sind größere Gefäße mit einem Durchmesser von 3 mm oder mehr betroffen. Aber die Krankheit ist von Natur aus zentral, nur eine oder mehrere Nebenvenen verlieren ihren Ton. Diese Art der Pathologie ist durch das Fehlen einer umgekehrten Blutentladung gekennzeichnet, was die Therapie erleichtert.

Wenn Sie sich das Foto der Krampfadern an den Beinen in segmentaler Form ansehen, sehen Sie die geschwollenen Äste der Hauptvene am Unterschenkel. Dies sind die Nebenschiffe.

Die Behandlung der Krankheit ist konservativ. Bei später Durchblutung und Bildung von Nebenknoten kann eine Miniflebektomie durchgeführt werden. Segmentale Krampfadern sind in der anteromedialen und posterioren Oberfläche des Unterschenkels und in der Kniekehle lokalisiert.

Rückgrat

Diese Pathologie betrifft die großen und kleinen Rumpfvenen. Groß, leidet mehrmals häufiger als klein. Auf dem Foto der Krampfadern an den Beinen ist der Vorsprung der großen Gefäße im Unterschenkel, an den seitlichen Oberschenkeln und an den Füßen deutlich sichtbar. Die Gefäßwand an den Beinen ist angespannt und knotige Formationen sind erkennbar.

Die Krankheit verläuft mit charakteristischen Symptomen eines chronischen Kreislaufversagens. Aufgrund einer Beschädigung der Gefäßklappen tritt ein Rückfluss auf (Rückfluss). Normalerweise bewegt sich das Blut in eine Richtung. Wenn die Ventile nicht ausreichen, schließen sie nicht am Ende und die Behälter sind überlastet. Aus diesem Grund werden die Venen gedehnt und verlieren an Elastizität.

Rumpfkrampfadern erfordern eine ernsthafte Behandlung. Häufiger wenden sie kleine chirurgische Eingriffe und konservative Methoden an.

In Ermangelung einer angemessenen Therapie werden die wichtigsten Krampfadern in den Beinen durch Thrombophlebitis und Thrombose kompliziert.

Perforierte Form

An den Beinen befinden sich tiefe und saphenöse Venen. Untereinander sind sie durch Gefäße verbunden, die als perforiert bezeichnet werden.

Dies sind nicht weniger wichtige Venen als die Hauptvenen. Ihre Niederlage führt zu einem Kreislaufversagen in den Beinen. Das Blut fließt nicht vollständig in den Kanal. Dies trägt zu Stauung und Thrombose bei.

  • Das Bild der Krampfadern mit Schädigung der Perforationsvenen zeigt deutlich das Vorhandensein geschwollener Gefäße.
  • Beulen und blaue Flecken sind stellenweise erkennbar;
  • die Haut wird dunkler;
  • Hautausschlag und Kratzer können auftreten.

Die Lokalisation dieser Form ist vielfältig und hängt von der Position der betroffenen Vene ab. Dies sind die Beine, Hüften und Knöchel. Manchmal ragen die Gefäße sogar in der Achillessehne und unter dem Knie hervor. Die Behandlung erfolgt häufiger chirurgisch, bei einzelnen Herden sind jedoch minimalinvasive Methoden möglich.

Krampfadern der Beine inszenieren


Phlebologen auf der ganzen Welt veranstalten jährlich Foren und Seminare zu Krampfadern. Die Arten und Formen der Krankheit ändern sich ständig. Fachleute beschreiben die Stadien der Krampfadern auf unterschiedliche Weise. Ihre Anzahl ändert sich ständig. Die letzte genehmigte Klassifizierung enthält sieben Grade:

  • Die erste oder Null. Nicht durch äußere Zeichen manifestiert. Die Patienten klagen nur über Schwere, Müdigkeit und Schwellung. Manchmal kann es das periodische Auftreten von Anfällen stören.
  • Der zweite. Auf dem Foto der zweiten Stufe sehen Sie deutlich das Gefäßnetz im Bereich der Kniekehlen und Hüften. Die Symptome ändern sich nicht.
  • Der dritte. Der Gefäßvorsprung ist deutlich sichtbar, insbesondere bei Belastung oder in sitzender Position. Neben den Venen sind an den Beinen Knötchen von blauer Farbe zu sehen. Patienten leiden unter Schmerzen und Verspannungen.
  • Viertens. Das Auftreten von Ödemen wird zu den geschwollenen Venen hinzugefügt. Am Abend werden die Beine voll und am Morgen wird alles wieder normal. Schwellungen können zu Taubheitsgefühl oder Kribbeln in den Beinen führen.
  • Fünftens. Stoffwechselprozesse werden gestört. Das Gewebe ist nicht ausreichend ernährt und es bilden sich trophische Veränderungen auf der Haut. Sie können in Form von trockenen Plaques, Rötungen und Kratzern vorliegen. Die Haut um die Venen wird dunkler. Vielleicht die Entwicklung einer Thrombophlebitis.
  • Sechstens. Das Foto dieser Etappe unterscheidet sich von anderen. Es zeigt ausgeprägte trophische Geschwüre in den Venen der unteren Extremitäten. Infolge einer massiven Behandlung heilen Wunden in erster Linie.
  • Siebte. Die letzte Etappe. In anderen Klassifikationen wird es Dekompensation genannt. Das negativste Ergebnis der Krankheit. An den Beinen bilden sich nicht heilende Geschwüre. Sie können nass und eitern. Dieser Abschluss erfordert eine dringende stationäre Behandlung. Es kann durch Sepsis und Thromboembolie kompliziert werden.
Nanovein  Behandlung von Krampfadern in Woronesch

Arten von Krampfadern an den Beinen, die durch eine Verletzung der Hautintegrität und die Anhaftung einer Sekundärinfektion kompliziert werden, können das Leben des Patienten gefährden.

Es gibt eine andere Klassifikation, die drei Stadien von Krampfadern vorsieht:

  • Ausgleich. Es äußert sich nur in lokalen Symptomen (Schmerzen, Krämpfe, Schweregrad). Äußere Veränderungen der Blutgefäße werden nicht beobachtet.
  • Unterkompensatorisch. Es entwickeln sich äußere Symptome mäßiger Krampfadern. Besenreiser und Anzeichen von segmentalen Läsionen treten auf.
  • Dekompensation. Schwere Folgen einer chronischen Veneninsuffizienz. Trophische Läsionen, Geschwüre und Thrombosen.

Abschluss

Fotos und Beschreibungen der wichtigsten Formen und Stadien von Krampfadern können helfen, diese heimtückische Krankheit zu erkennen. Manchmal führen die geringsten Manifestationen zu einer chronischen Veneninsuffizienz. Eine sorgfältige Einstellung zu Ihrer Gesundheit und der rechtzeitige Zugang zu einem Arzt können die Entwicklung einer ernsthaften Pathologie verhindern.

Symptome und Behandlung von Krampfadern im Anfangsstadium

Fühlen Sie sich müde Beine, ihre Schwellung, das Aussehen des Gefäßnetzes – so sieht das Anfangsstadium der Krampfadern an den Beinen aus. Wenn die Behandlung zu diesem Zeitpunkt noch nicht begonnen wird, treten Krampfadern auf, die die Lebensqualität des Patienten erheblich beeinträchtigen. Das Hauptproblem ist, dass das Anfangsstadium der Krampfadern wie normale Beinermüdung aussieht.

Wie man Krampfadern im Anfangsstadium erkennt

Frauen leiden häufiger an Krampfadern als Männer. Daher ist es für sie besonders wichtig, den Zustand ihres Venensystems an ihren Beinen zu überwachen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sich das stärkere Geschlecht entspannen und mögliche Manifestationen von Krampfadern nicht berücksichtigen kann. Die wichtigsten Anzeichen von Krampfadern in den Beinen:

  • Die Schwellung der Beine, die abends und morgens nach dem Schlafen auftritt, verschwindet;
  • Schweregefühl in den Beinen, das oft einfach mit Müdigkeit verwechselt wird;
  • Schmerzhafte Schmerzen nach längerer Belastung der Beine: Gehen, Laufen und andere aktive Aktivitäten;
  • Krampfadernetz bringt keine Beschwerden und beeinträchtigt nur das Aussehen der Beine.

In diesem Stadium der Krampfadern gibt es immer noch keine Durchblutungsstörung, daher gibt es keine ausgeprägten Symptome, die die Krankheit auszeichnen. Auf dem Foto sind Krampfadern im Anfangsstadium fast nicht wahrnehmbar. Es gibt jedoch eine einfache Möglichkeit, das Vorhandensein einer Krankheit festzustellen: Dazu benötigen Sie ein Zentimeterband. Messen Sie die Breite der Knöchel oder Waden am Morgen nach dem Schlafen und nach einem Arbeitstag am Abend. Wenn der Volumenunterschied mehr als 1 Zentimeter beträgt, haben Sie wahrscheinlich schon früh Krampfadern.

Ein wichtiges Kennzeichen von Krampfadern ist, dass alle Symptome der Beinermüdung nach einer kurzen Pause in Rückenlage verschwinden, insbesondere bei angehobenen Beinen.

Behandlung des Anfangsstadiums von Krampfadern

Wenn der erste Verdacht auf Krampfadern an den Beinen auftritt, konsultieren Sie unbedingt einen Phlebologen oder einen Gefäßchirurgen. Der einfachste Weg, die Krankheit zu beseitigen, besteht darin, mit der Behandlung des Anfangsstadiums der Krampfadern an den Beinen zu beginnen. Während dieser Zeit werden nur konservative Therapien und Volksheilmittel angewendet, die die Wände der Blutgefäße stärken, das Blut verdünnen und dessen Stagnation verhindern sollen.

Diät & Training

Die Ursache für Krampfadern ist häufig Unterernährung und Bewegungsmangel – ein sitzender Lebensstil. Daher umfasst die Therapie immer Diät- und Kräftigungsübungen.

Versuchen Sie, Mehl, Fett, Salziges und Geräuchertes sowie Fast Food abzulehnen. Ersetzen Sie ungesunde Lebensmittel durch Obst und Gemüse und fügen Sie Ihrer Ernährung Hülsenfrüchte, Nüsse, Meeresfrüchte und mageres Fleisch hinzu. Entfernen Sie Zucker aus Ihrer Ernährung, indem Sie ihn durch Honig ersetzen.

Machen Sie jeden Tag einfache Kräftigungsübungen. Es enthält einfache Übungen, die einen Muskelrahmen bilden und die Durchblutung anregen:

  • Barfuß von den Socken zu den Fersen rollen;
  • Geh auf die Zehen;
  • Gehen Sie auf dem orthopädischen Teppich;
  • Abwechselnd aus der stehenden Position schwingen;
  • Legen Sie sich auf den Rücken, heben Sie die Beine in einen Winkel von 90 Grad und schütteln Sie die Füße intensiv.

Gehen Sie unbedingt spazieren, radeln, tanzen oder schwimmen. Leichte Lasten profitieren nur.

Kompressionsunterwäsche

Kompressionsstrickwaren erzeugen einen Druck, der die Durchblutung verbessert, das Dehnen der Wände von Blutgefäßen und das Auftreten von Stagnation verhindert. Es gibt verschiedene Arten von Unterwäsche: Kniestrümpfe, Strümpfe und Strumpfhosen, die je nach Lage der Krampfadern ausgewählt werden. Der Grad der Kompression variiert, er wird vom behandelnden Arzt so gewählt, dass zerbrechliche Gefäße nicht beschädigt oder gequetscht werden, was zum Auftreten einer Stagnation führt.

Im Anfangsstadium der Krampfadern an den Beinen können Sie das Kompressionsjersey durch einen elastischen Verband ersetzen.

Medikamente

In der ersten Phase der Krampfadern werden Salben, Cremes und Gele mit venotonischer Wirkung eingesetzt. Sie erhöhen die Elastizität der Blutgefäße, regen die Durchblutung an, lindern Schmerzen und Müdigkeit.

In den meisten Fällen wird empfohlen, die folgenden Medikamente zu verwenden: Lyoton-Gel, Troxevasin, Creme Venitan Forte, Troxigel sowie Mittel mit Rosskastanie in der Zusammensetzung.

Zur oralen Verabreichung werden Vitaminkomplexe und Medikamente verschrieben, die die Herzaktivität stimulieren.

Volksrezepte

Die traditionelle Medizin hilft, viele Krankheiten, einschließlich Krampfadern, frühzeitig loszuwerden. Dies sind die günstigsten, aber effektivsten Rezepte, die zu Hause einfach zuzubereiten sind. Es gibt Mittel gegen Krampfadern zur oralen Verabreichung (Infusionen und Abkochungen) oder zur äußerlichen Anwendung (Salben, Kompressen, Anwendungen und Mischungen).

Volksheilmittel zur oralen Verabreichung

Solche Rezepte sind leicht zuzubereiten, verbessern jedoch den allgemeinen Zustand des Körpers, verdünnen das Blut und erhöhen die Immunität:

  • Gießen Sie gekochtes Wasser über das trockene gemahlene Gras der Brennnessel und lassen Sie es brauen. Nehmen Sie die resultierende Infusion jeden Tag dreimal täglich für 3 Monate ein. Dann müssen Sie eine zweiwöchige Pause einlegen und den Kurs erneut beginnen.
  • Die Apothekenkamille und die Johanniskraut, jeweils 30 g, 25 g Schachtelhalm und 40 g Haselnussblätter, mischen, 500 ml kochendes Wasser gießen und 15 Minuten kochen lassen. Nehmen Sie den Sud eine halbe Tasse morgens auf nüchternen Magen. Der Therapieverlauf dauert zwei Monate.
Nanovein  Arzneimittelbehandlung von Krampfadern in den Beinen

Hausgemachte topische Zubereitungen

Solche Mittel stimulieren die Arbeit von Venenklappen, weshalb die Gefäße der unteren Extremitäten weniger zerbrechlich werden:

  • Mischen Sie frische lila Blüten und Kastanien für 2 EL. jeweils und gießen Wodka. Schließen Sie den Behälter und lassen Sie ihn 14 Tage im Dunkeln. Wischen Sie die betroffenen Bereiche der Beine 2-3 mal täglich mit Tinktur ab.
  • Gehackten Knoblauch und Pflanzenöl im Verhältnis 1: 2 mischen, die resultierende Masse an Stellen mit einem Gefäßnetz befestigen, einen Verband darauf wickeln und über Nacht stehen lassen. Spülen Sie Ihre Füße morgens mit warmem Wasser aus.

Home Verfahren

Um Krampfadern im Anfangsstadium zu heilen, wird empfohlen, besonders auf Ihre Beine zu achten. Versuchen Sie eine Kontrastdusche. Spülen Sie Ihre Füße täglich vor dem Schlafengehen abwechselnd mit warmem und kaltem Wasser. Dies regt die Durchblutung an, wodurch die Wände der Blutgefäße gestärkt werden.

Für den gleichen Zweck können Sie kalte Wickel machen: Befeuchten Sie den Verband in kaltem Wasser und wickeln Sie ihn um die Beine bis zum Knie. Es ist am besten, den Eingriff am Abend vor dem Schlafengehen durchzuführen.

Im Fußbad können Sie Salbei-Aufguss und einen Sud aus Eichen- oder Weidenrinde hinzufügen. Sie beruhigen, verstärken den Tonus der Venen, lassen ihre Dehnung und Sprödigkeit nicht zu.

Massage hilft auch, die Symptome von Krampfadern im Anfangsstadium loszuwerden. Legen Sie sich vor dem Eingriff 15 Minuten lang mit ausgestreckten Beinen hin, um die Durchblutung des Herzmuskels zu erhöhen. Beginnen Sie dann, die Muskeln der Beine von den Hüften und der Leistengegend zu dehnen, und bewegen Sie sich allmählich zu den Knien, dann zum Unterschenkel und zu den Füßen. Machen Sie leichte kreisende Bewegungen, streicheln Sie, kneifen Sie die Hautoberfläche der Beine, aber damit keine Schmerzen auftreten.

Im Anfangsstadium sind Krampfadern leicht zu behandeln, aber aufgrund ihrer Symptome verwechseln viele Menschen sie mit Beinermüdung. Wenn Anzeichen der Krankheit auftreten, wird empfohlen, sofort einen Arzt zu konsultieren, um ihre weitere Entwicklung zu verhindern. Um die Krankheit loszuwerden, ist es wichtig, eine umfassende Behandlung anzuwenden: Kombinieren Sie häusliche Verfahren mit einer einfachen Straffungsübung, essen Sie richtig und verwenden Sie venotonische Medikamente und Volksrezepte, die dazu beitragen, die Schönheit und Gesundheit der Beine zu erhalten.

Stadien der Krampfadern [FOTO] – was ist wichtig zu wissen?

Beachten Sie nur, dass es mehrere Optionen für die Klassifizierung von Stadien von Krampfadern der Beine gibt. Wir wenden uns demjenigen zu, der die Entwicklung der Krankheit in drei Stadien unterteilt: das Stadium der Kompensation, das Stadium der Subkompensation und das Stadium der Dekompensation. Betrachten wir sie genauer.

Krampfadern: das Anfangsstadium

Das Anfangsstadium der Krampfadern wird auch als Kompensationsstadium bezeichnet.

Dieser Zeitraum kann mehrere Monate bis mehrere Jahre dauern. Tatsache ist, dass der Körper Mechanismen hat, die aktiviert werden, wenn die Venen gestört werden, und diese kompensieren. Aus diesem Grund wird das Anfangsstadium der Krampfadern als "Kompensationsstadium" bezeichnet. Aber darin liegt die Gefahr: Eine Person kann die Anzeichen der Krankheit für lange Zeit ignorieren und die Zeit verpassen, in der der Kampf gegen sie am effektivsten wäre.

In diesem Stadium können äußere Anzeichen von Krampfadern fehlen, sie können jedoch in Form von Besenreisern auftreten – Vorläufern von Krampfadern. Die Patienten sind besorgt über Schwere in den Beinen, ein Gefühl der Fülle, Schwellung der Beine am späten Nachmittag, aber sie bringen leichte Beschwerden mit sich. In der Regel werden diese Symptome auf Müdigkeit am Ende des Arbeitstages zurückgeführt, insbesondere wenn der Beruf mit einem langen Aufenthalt auf den Beinen verbunden ist.

Wenn im Anfangsstadium Krampfadern diagnostiziert werden, wird eine konservative nicht-chirurgische Behandlung verordnet. Insbesondere werden verschiedene Arten der Sklerotherapie eingesetzt.

Krampfadern schreiten voran

Wie Krampfadern in einem frühen Stadium aussehen, ist ungefähr verständlich: Äußere Anzeichen werden nicht ausgedrückt, der Patient sollte sich auf sein Wohlbefinden konzentrieren. In der zweiten Phase, die als Subkompensationsphase bezeichnet wird, konsultieren die Patienten normalerweise einen Arzt.

Subkompensation ist das Stadium der Krankheit, in dem der Körper nicht alle negativen Folgen vollständig bewältigen kann. Der Patient klagt nicht nur am Ende eines schwierigen Tages über Schmerzen oder Schwellungen, sondern auch unter ständigen Beschwerden, die seinen gewohnten Lebensstil beeinträchtigen. Und zu diesem Zeitpunkt ist ein Aufruf an einen Phlebologen einfach notwendig.

In diesem Stadium werden die Venen ausgeprägter und deutlicher sichtbar. Die Haut kann eine dunklere, bläuliche Tönung annehmen. In diesem Stadium verstärken sich die unangenehmen Empfindungen, die der Patient im Anfangsstadium der Krampfadern festgestellt hat. Schwellungen, Schmerzen, Brennen, leichte Krämpfe in den Beinen werden nicht nur abends, sondern auch nachts festgestellt.

In diesem Stadium ist eine ernsthaftere Behandlung angezeigt: EVLK, minimalinvasive Operation, Tragen von Kompressionsstrümpfen wird definitiv empfohlen.

Wenn Krampfadern nicht behandelt werden.

Wenn die Patienten nicht auf ihren Zustand achten und nicht zum Phlebologen gehen, geht die Krampfkrankheit in das dritte dekompensatorische Stadium über.

Dekompensation ist das Stadium der Krankheit, in dem der Körper aufgrund einer langen Krankheit seine Funktion nicht mehr wahrnimmt. In diesem Moment funktionieren Anpassung und Anpassungsmechanismen nicht mehr.

Im Dekompensationsstadium der Krampfadern ist der Blutabfluss durch die deformierten Venen stark beeinträchtigt. Infolgedessen leidet die Ernährung des Gewebes, Flüssigkeit sammelt sich in ihnen an, es können trophische Geschwüre auftreten. Die Venen sind stark deformiert, schwerwiegende Komplikationen in Form einer Thrombophlebitis sind möglich.

In diesem Stadium muss die Behandlung von Krampfadern dringend durchgeführt werden, konservative Methoden sind unwirksam, so dass Patienten operiert werden. Andernfalls stellt die Krankheit eine Lebensgefahr dar.

Es gibt eine internationale Klassifikation der Stadien der Krampfadern, die sich von den oben genannten unterscheidet. Fachleute unterscheiden sieben Stadien der Krankheit, die durch den Buchstaben C (aus der lateinischen Klasse) gekennzeichnet sind:

  • С0 – Stadium, in dem keine sichtbaren Anzeichen von Krampfadern vorliegen
  • C1 – das Auftreten von Besenreisern oder retikulären (kleinen oberflächlichen) Venen
  • C2 – subkutane Krampfadern mit einem Durchmesser von mehr als 3 mm werden sichtbar
  • C3 – Stadium der Krampfadern, das durch das Vorhandensein eines anhaltenden Ödems gekennzeichnet ist
  • C4 – das Auftreten von Hautveränderungen oder trophischen Geschwüren
  • C5 – Bildung geschlossener venöser Geschwüre
  • C6 – die Bildung offener venöser Geschwüre

Und denken Sie daran: Unabhängig von der Klassifizierung der Stadien der Krampfadern durch den behandelnden Arzt ist die Behandlung der Krankheit in den frühen Stadien am effektivsten.

Lagranmasade Deutschland