Erysipel am Bein gegen Krampfadern

Erysipel sind ein ziemlich häufiges Problem. Statistiken zeigen, dass in der Gruppe der Patienten unter 30 Jahren Männer am häufigsten krank sind, während bei älteren Patienten am häufigsten Frauen anzutreffen sind. Oft gibt es Erysipel am Bein, obwohl die Krankheit jeden Teil des Körpers betreffen kann. Die Hauptsymptome der Krankheit sind Entzündungen und Rötungen der Haut, die das Leben eines Menschen erheblich beeinträchtigen.

Erysipel am Bein: die Ursache der Krankheit

Erysipel ist eine entzündliche Erkrankung, die durch Streptokokken verursacht wird. Die Infektionsquelle ist eine infizierte Person, aber es reicht nicht aus, nur Bakterien in den Körper zu bekommen, um die Krankheit zu entwickeln. Um die Infektion zu aktivieren, ist eine Schwächung der körpereigenen Immunabwehr erforderlich, die wiederum durch viele Faktoren verursacht werden kann:

  • Erysipel treten häufig vor dem Hintergrund von Diabetes mellitus, Krampfadern, Pilzkrankheiten des Fußes und Thrombophlebitis auf.
  • Die Risikogruppe umfasst Menschen mit Adipositas, trophischen Geschwüren am Bein sowie Patienten, die Alkohol missbrauchen.
  • Sehr oft findet man Erysipel bei Arbeitern bestimmter Berufe, zum Beispiel bei Umzügen, Bauherren, Militärs usw. Tatsache ist, dass das Vorhandensein von Hautläsionen (Windelausschlag, Kratzer, Schürfwunden, Kratzer) das Risiko für Erysipel erhöht.
  • Risikofaktoren sind ständige abrupte Temperaturänderungen.
  • Vergessen Sie nicht, dass ständiger Stress in erster Linie die Funktion des Immunsystems beeinträchtigt.

Erysipel am Bein und seine Hauptsymptome

In der Regel sind in den ersten Tagen nach der Infektion Symptome einer allgemeinen Vergiftung erkennbar – die Körpertemperatur steigt auf 39 Grad, Schwäche, Körperschmerzen und Muskelschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Schwindel treten auf. Nach einigen Tagen können Sie Rötungen auf der Haut feststellen. Es ist erwähnenswert, dass das betroffene Gewebe anschwillt, eine satte rote Farbe annimmt und sich über die Hautoberfläche erhebt. Manchmal ist ein Peeling möglich, seltener – Blutungen unter der Haut. In schwereren Fällen können Erosion und sogar trophische Geschwüre auftreten.

Bei Vorliegen der oben genannten Symptome lohnt es sich, so bald wie möglich einen Dermatologen um Hilfe zu bitten. In der Tat sind ohne Therapie Komplikationen möglich, insbesondere Abszesse und Hautnekrosen sowie Rheuma, Myokarditis und Nierenerkrankungen. Nur ein Arzt kann Erysipel behandeln. Die Behandlung erfolgt in den meisten Fällen mit Antibiotika. Betroffene Hautpartien werden mit speziellen entzündungshemmenden Salben oder Gelen behandelt, die Schwellungen beseitigen. Physiotherapiemethoden werden ebenfalls nützlich sein. Beispielsweise wird lokale ultraviolette Strahlung zur Behandlung von Erysipel verwendet. In letzter Zeit ist die Therapie mit Lasergeräten sehr beliebt geworden.

Erysipel am Bein: vorbeugende Maßnahmen

Vorbeugung besteht darin, Hygienemaßnahmen einzuhalten, Hautschäden möglichst zu vermeiden und Kratzer rechtzeitig zu behandeln. Darüber hinaus können Sie die Behandlung von Pilz- und Systemerkrankungen des Körpers nicht ablehnen, da diese Erysipel verursachen können. Menschen, die zu häufigen Rückfällen neigen, verschreiben Ärzte spezielle langsam wirkende Antibiotika, die die Prozesse der Streptokokken-Vermehrung stoppen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Erysipel am Bein gegen Krampfadern

Diese gefährliche Krankheit erhielt ihren Namen zu Ehren des französischen Wortes Rouge, was rot bedeutet. In der Tat geht der Verlauf des pathologischen Prozesses immer mit einer Hyperämie einher, dh einer Hautrötung. In Ermangelung einer rechtzeitig qualifizierten Unterstützung, die häufig auftritt, wenn Patienten große Hoffnungen auf alternative Behandlungsmethoden haben und die Kontrolle verlieren, können die Erysipel am Bein schwerwiegende Komplikationen verursachen.

Erysipel am Bein – was ist das?

Erysipel ist eine Infektionskrankheit, die sich durch eine Entzündung des Integuments der Haut manifestiert, einschließlich der Beeinflussung ihrer tiefen Schichten. Meistens ist die Pathologie genau an den Beinen lokalisiert – dies liegt an der größten Nähe dieser Körperteile zum Boden und dementsprechend an ihrem unvermeidlichen Kontakt mit Schmutz und Staub, wo Krankheitserreger lokalisiert werden können. Schließlich gelangt der Schuldige der Pathologie – Streptokokken – in den allermeisten Fällen aus der äußeren Umgebung in den Körper.

Absolut jeder kann an Erysipel am Bein leiden. Bei Menschen älterer Altersgruppen sind Frauen am häufigsten von der Krankheit betroffen, und wenn wir über jüngere Patienten sprechen, überwiegen bei ihnen im Gegenteil Männer.

Ebenfalls häufig anfällig für Erysipel sind ältere Menschen, deren Beine aufgrund eines unbeweglichen (Lügen-) Lebensstils, der ein günstiges Umfeld für das Eindringen und die Entwicklung von Infektionen darstellt, mit trophischen Geschwüren bedeckt sind.

Ausbrüche der Krankheit sind saisonabhängig – das größte Auftreten solcher Fälle wird im Sommer-Herbst beobachtet.

Zur Risikogruppe gehören vor allem Personen, die gezwungen sind, lange Zeit im Freien oder unter unhygienischen Bedingungen (Staub, Schmutz usw.) zu verbringen, sowie Personen, die häufig verletzt werden.

Erysipel am Bein: Ursachen der Krankheit

Der Hauptschuldige an Erysipel am Bein ist eine Streptokokkeninfektion. Am häufigsten gelangt sein Erreger – Streptokokken – durch solche "Tore" in den Körper wie:

  • Kratzer;
  • Kämmen;
  • Insektenstiche;
  • Verbrennungen;
  • Ausdauer;
  • Verletzungen und Blutergüsse;
  • Risse in den Fersen usw.

Darüber hinaus können Erysipel am Bein durch das Vorhandensein einer langjährigen Streptokokkeninfektion im Körper (fortgeschrittene Karies, chronische Mandelentzündung) verursacht werden. Im Mittelpunkt steht, dass Bakterien mit Blutfluss sicher durch den Körper wandern und Probleme unterschiedlicher Schwere in allen Systemen verursachen – einschließlich der Auslösung aller Arten von dermatologischen Erkrankungen. Eine gesunde Immunität ist ein ziemlich zuverlässiges Hindernis auf ihrem Weg, aber wenn sie aus irgendeinem Grund geschwächt ist, ist das Auftreten von Erysipel am Bein nicht ausgeschlossen.

Neben einer geschwächten Immunität gibt es viele andere Faktoren, die Erysipel der Haut am Bein hervorrufen können:

  • häufige Unterkühlung der Beine;
  • zu viel Bräune;
  • starke Temperaturänderung;
  • stressige Situationen.

Darüber hinaus sind einige Krankheiten und Zustände an sich ein hervorragender Hintergrund für die Entwicklung von Erysipel am Bein:

  • Fettleibigkeit;
  • Diabetes mellitus;
  • trophische Geschwüre;
  • an den Füßen lokalisierte Pilzinfektionen;
  • Alkoholismus;
  • thrombophlebitis;
  • Krampfadern.

Viele Menschen auf der ganzen Welt sind ahnungslose Infektionsträger. Bis zum Ende des Lebens weiß eine Person möglicherweise nichts davon.

Nanovein  Behandlung von Zehennagelpilz mit Apfelessig

Erysipel am Fuß: Ist es ansteckend?

Erysipel am Bein ist eine ansteckende Krankheit. Die Infektion kann sehr leicht von einer Person auf eine andere übertragen werden. Daher sollte nach Möglichkeit der Kontakt mit dem Patienten vermieden werden – dies ist eine der ersten vorbeugenden Maßnahmen. Und wenn einer von denen, mit denen Sie in derselben Wohnung leben, gelitten hat, ist es während der Krankheit wichtig, zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Bei der Pflege eines Patienten (Wundbehandlung, Verband) ist es gefährlich, Handschuhe zu vergessen, ebenso wie gründliches Händewaschen mit Seife nach allen Eingriffen.

Symptome von Erysipel am Bein

Erysipel haben eine ziemlich lange Inkubationszeit – etwa 10 Tage. Nach dieser Zeit beginnen sich die Symptome zu manifestieren. In der Regel verspürt eine Person im ersten Stadium Anzeichen von allgemeinem Unwohlsein:

  • Kopfschmerzen;
  • Muskelschmerzen;
  • Schüttelfrost;
  • Schwäche und Impotenz;
  • Anstieg der Körpertemperatur (manchmal bis zu 39-40 Grad);
  • in einigen Fällen Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und manchmal sogar Magersucht.

Spätestens einen Tag später kommen zu diesen allgemeinen Symptomen lokale Symptome hinzu: In dem von der Infektion betroffenen Bereich sind Brennen, Schmerzen und Verspannungen zu spüren, es beginnt sich zu röten und zu schwellen.

Weitere Anzeichen einer erysipelatösen Entzündung hängen von der jeweiligen Form der Krankheit ab.

Formen und Arten von Erysipel am Bein

Formen der erysipelatösen Entzündung der Beine werden durch die Art der lokalen Veränderungen klassifiziert.

  1. Bei der erythematösen Form wird eine Rötung des betroffenen Bereichs beobachtet. In diesem Fall hat das resultierende Erythem, das sich über die Haut erhebt, ziemlich klare Grenzen, ist durch unregelmäßige Formen seiner Kanten und eine gleichmäßige helle Farbe gekennzeichnet. Oft wird diesem Bild anschließend ein Peeling hinzugefügt.
  2. Die erythematös-bullöse Form unterscheidet sich zunächst offenbar nicht von der oben beschriebenen erythematischen Form. Nach zwei oder drei Tagen im betroffenen Bereich beginnt sich die oberste Hautschicht zu peelen. Der Prozess geht mit der Bildung von Blasen einher, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Nachdem die Blasen geplatzt sind, erscheinen an ihrer Stelle braune Krusten. Und was unter ihnen ist, hängt vom Wohlbefinden der Behandlung ab. Wenn rechtzeitig qualifizierte Hilfe geleistet wurde, erscheint höchstwahrscheinlich nach dem Herunterfallen der Krusten eine junge glatte rosa Haut. Andernfalls ist das Auftreten einer schmerzhaften Erosion, die sich durchaus in trophische Geschwüre verwandeln kann, nicht ausgeschlossen.
  3. Die erythematös-hämorrhagische Form verläuft fast genauso wie das erythematöse Erysipel. Der einzige Unterschied ist das Auftreten von Blutungen im betroffenen Bereich.
  4. Die bullös-hämorrhagische Form erinnert stark an eine erysipelatöse Entzündung der erythematös-bullösen Form. Der Unterschied besteht darin, dass die Blasen mit einer undurchsichtigen, bluthaltigen Flüssigkeit gefüllt sind.

Zusätzlich zu dieser Klassifizierung werden Erysipel nach anderen Zeichen systematisiert. Abhängig von der Schwere der Manifestationen von Erysipel kann es leicht, mittelschwer und schwer sein, und je nach Häufigkeit des Auftretens werden primäre, wiederkehrende und wiederholte Erysipel unterschieden.

Erysipel am Bein: wirksame Methoden und Merkmale der Behandlung

Beim ersten Verdacht auf eine erysipelatöse Hautentzündung ist es dringend erforderlich, qualifizierte medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Wenn dies konkret der Fall ist, sollten Sie sich sofort einer Hautarztuntersuchung unterziehen. Tatsache ist, dass Selbstmedikation wie in allen Fällen sehr gefährlich ist. Vernachlässigte Erysipel können schwerwiegende Komplikationen verursachen. Wie andere Streptokokkeninfektionen kann diese Krankheit Folgen in Form von Myokarditis, Rheuma und Nephritis haben. Es besteht die Wahrscheinlichkeit spezifischer Komplikationen – wie trophischer Geschwüre, Phlegmon und Abszesse, Elefantiasis der Gliedmaßen.

Wie wird Erysipel am Bein behandelt? Wenn wir über den anfänglichen Schweregrad sprechen, ist eine ambulante Behandlung ausreichend. In schweren und fortgeschrittenen Fällen können Sie jedoch nicht auf einen Krankenhausaufenthalt in der chirurgischen Abteilung verzichten.

In der Regel wird den Patienten gezeigt, dass sie Antibiotika einnehmen: Penicilline, Erythromycin, Biseptol, Furazolidon, Oleanodomycin usw. Wenn der Patient in einer Klinik behandelt wird, werden diese Medikamente in der Regel oral eingenommen. Bei stationärer Behandlung werden intravenöse oder intramuskuläre Injektionen verabreicht.

Die medikamentöse Behandlung umfasst neben Antibiotika auch die Ernennung von Medikamenten wie:

  • Vitamine der Gruppen A, B, C usw.
  • entzündungshemmende Medikamente;
  • In Fällen, in denen der schwere Krankheitsverlauf durch eine Vergiftung erschwert wird, werden im Kampf um die Gesundheit Entgiftungsmittel eingesetzt – beispielsweise Reopoliglyukin und / oder Glukoselösung.
  • Antipyretika, Diuretika und Gefäßmittel werden verwendet, um schmerzhafte und schwere Manifestationen der Krankheit und symptomatische Behandlung zu lindern;
  • Medikamente, die die Durchlässigkeit von Blutgefäßen verringern – in einigen Fällen ist auch deren Aufnahme erforderlich.

Bei der Behandlung von Erysipel am Bein werden häufig auch sogenannte lokale Präparate eingesetzt. Wir sprechen über Medikamente wie eine Lösung von Furatsillina, Erythromycin-Salbe, Enteroseptol in Form von Salben oder Pulvern.

Wenn es eine bullöse Form von Erysipel am Bein gibt, ist eine komplexe, ziemlich komplexe Behandlung erforderlich. Während des akuten Stadiums der Krankheit entfernt der Chirurg vorsichtig die Blasen und trägt sterile Verbände, die mit einer Lösung von Furatsilin oder Rivanol angefeuchtet sind, auf den geöffneten Boden auf. Sie sollten mehrmals täglich gewechselt werden. In diesem Fall ist eine enge Bandage der betroffenen Bereiche streng kontraindiziert.

Bei der Diagnose einer erimatös-hämorrhagischen Form von Erysipel wird eine Applikatorapplikation von Dibunol-Liniment (5-10%) auf die Wunden verschrieben. Der Vorgang sollte mindestens eine Woche lang zweimal täglich wiederholt werden.

Zusätzlich zur medikamentösen Behandlung beschleunigen die folgenden Verfahren, die normalerweise in der akuten Phase der Krankheit angewendet werden, die Genesung erheblich:

  • lokale ultraviolette Strahlung;
  • Exposition gegenüber schwachen Entladungen von elektrischem Strom;
  • Exposition gegenüber hochfrequenten Strömen;
  • Lasertherapie im Infrarotlichtbereich.

Und Lidase-Elektrophorese, Magnetotherapie und Ozokerit-Anwendungen verbessern den Lymphfluss erheblich und beseitigen effektiv die sogenannte Elefantiasis der Extremitäten.

Erysipel am Fuß: Prävention

Erysipel am Bein ist eine schwere Krankheit, die mit schwerwiegenden Komplikationen behaftet ist und häufig eine komplexe Behandlung erfordert. Wie jede andere Krankheit ist diese Pathologie leichter zu verhindern, als lange mit ihren Folgen zu kämpfen. Darüber hinaus erfordern vorbeugende Maßnahmen keine besonderen Arbeitskräfte für ihre Umsetzung. Sie werden leicht zur Gewohnheit und zur Lebensweise.

Erysipel der Haut sind besonders gefährlich für Menschen, die an Krankheiten leiden wie:

  • Diabetes mellitus;
  • HIV;
  • alle Arten von Allergien;
  • Krampfadern;
  • Herzversagen;
  • Thrombophlebitis.

Es ist wichtig, dass Menschen mit einer Vorgeschichte solcher Beschwerden sowie Kinder und Vertreter älterer Altersgruppen der Prävention von Erysipel am Bein besondere Aufmerksamkeit widmen.

Wie können Sie sich also gegen einen so schmerzhaften und gefährlichen pathologischen Prozess versichern, der die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen und eine Person dauerhaft aus dem üblichen Rhythmus bringen kann? Alles ist sehr einfach.

Die allgemeine Prävention umfasst Maßnahmen, die sich an den gesamten Körper richten. Zunächst geht es um die Stärkung der Immunität: richtige Ernährung, ein kompetentes Regime des Tages, ein guter Schlaf, ein aktiver Lebensstil, möglicherweise die Beseitigung von Stresssituationen usw. Darüber hinaus ist es notwendig, alle neu auftretenden Krankheiten rechtzeitig zu behandeln und chronische Krankheiten unter Kontrolle zu halten. Und natürlich ist es sehr wichtig, die Herde einer Streptokokkeninfektion im Körper dringend zu beseitigen (z. B. keine Karies auslösen).

Nanovein  Krampfadern der unteren Extremitäten bei Schwangeren

In Bezug auf die lokale Vorbeugung schreiben die Maßnahmen zunächst vor, die Gliedmaßen sauber zu halten und die Füße richtig zu pflegen sowie eine Überhitzung und Unterkühlung der Beine zu vermeiden und das Auftreten von Kratzern, Rissen und Mikrotrauma zu verhindern.

Es gibt auch primäre und sekundäre Prävention von Erysipel. Die Primärprävention besteht darin, den Kontakt mit dem Patienten mit dieser gefährlichen Krankheit auszuschließen. Schließlich sind Menschen, die an Streptokokkeninfektionen leiden, der Hauptweg für die Übertragung auf andere. Die Sekundärprophylaxe zielt darauf ab, einen Rückfall bereits behandelter Erysipel am Bein zu verhindern, und beinhaltet die strikte Einhaltung medizinischer Empfehlungen, einschließlich der Einnahme bestimmter Medikamente zu vorbeugenden Zwecken.

Erysipel am Bein – Fotos, Symptome und Behandlung

Erysipel ist eine Infektionskrankheit, die durch hämolytische Streptokokken verursacht wird. Entzündungen und Deformitäten betreffen einen klar definierten Hautbereich, begleitet von Fieber und Körpervergiftung.

Da die Aktivität von Streptokokken der Gruppe A als Hauptgrund für das Erysipel einer Person am Bein angesehen wird (siehe Foto), basiert die wirksamste Behandlung auf der Einnahme von Penicillinen und anderen antibakteriellen Arzneimitteln.

Ursachen

Warum entstehen Erysipel am Bein und was ist das? Die Hauptursache für Erysipel ist Streptokokken, der infolge von Hautschäden, Schürfwunden und Mikrotraumas in den Blutkreislauf gelangt. Unterkühlung und Stress, übermäßiges Bräunen spielen ebenfalls eine Rolle.

Unter den Faktoren, die zur Entwicklung von Erysipel führen können, ist ein wichtiger Ort von Stress und ständiger emotionaler und physischer Überlastung besetzt. Die übrigen bestimmenden Faktoren sind:

  • starke Temperaturänderungen (Abnahme und Zunahme der Temperatur);
  • Hautschäden (Kratzer, Bisse, Injektionen, Mikrorisse, Windelausschlag usw.);
  • übermäßiges Bräunen;
  • verschiedene blaue Flecken und andere Verletzungen.

In den allermeisten Fällen entwickelt sich ein Erysipel an Armen und Beinen (Füße, Beine); viel seltener treten Entzündungen am Kopf und im Gesicht auf, am seltensten entzündliche Prozesse in der Leiste (Perineum, Genitalien) und am Körper (Bauch, Seiten). Die Schleimhäute können ebenfalls betroffen sein.

Ist ein Erysipel am Bein ansteckend?

Erysipel der Haut ist eine ansteckende Krankheit, da die Hauptursache für ihr Auftreten eine Infektion ist, die sicher von einer Person auf eine andere übertragen wird.

Bei der Arbeit mit dem Patienten (Behandlung der Entzündungsstelle, medizinische Eingriffe) wird empfohlen, Handschuhe zu verwenden. Nach Beendigung des Kontakts sollten Sie Ihre Hände gründlich mit Seife waschen. Die Hauptursache für durch Streptokokken verursachte Krankheiten ist immer eine kranke Person.

Einstufung

Erysipel haben je nach Art der Läsion folgende Form:

  • Bullöse Form – Blasen mit serösem Exsudat erscheinen auf der Haut. Der extreme Grad dieser Form ist das Auftreten nekrotischer Veränderungen – Hautzellen sterben ab und regenerieren sich im betroffenen Bereich praktisch nicht.
  • Hämorrhagische Form – an der Stelle der Läsion werden die Gefäße durchlässig und Blutergüsse sind möglich.
  • Erythematöse Form – das Hauptsymptom ist Rötung und Schwellung der Haut.

Um die richtige Behandlungstaktik für Erysipel zu bestimmen, ist es notwendig, die Schwere der Krankheit und die Art ihres Verlaufs genau zu bestimmen.

Die Inkubationszeit des erysipelatösen Entzündungsprozesses beträgt mehrere Stunden bis 3 bis 4 Tage. Pathologen werden wie folgt klassifiziert:

  • nach Schweregrad – leichtes, mittelschweres und schweres Stadium;
  • durch die Art des Kurses – erythematöse, bullöse, erythematös-bullöse und erythematisch-hämorrhagische Form;
  • durch Lokalisation – lokalisierte (in einem Teil des Körpers), weit verbreitete, metastatische Läsion.

Nach der Inkubationszeit entwickelt der Patient Symptome von Erysipel am Bein, unter denen allgemeine Schwäche, Schwäche und Unwohlsein bestehen. Danach steigt die Temperatur ganz plötzlich an und es treten Schüttelfrost und Kopfschmerzen auf. Die ersten Stunden des Erysipels sind durch eine sehr hohe Temperatur gekennzeichnet, die vierzig Grad erreichen kann. Es gibt auch Muskelschmerzen in den Beinen und im unteren Rücken, Gelenke bei einer Person verletzt.

Ein charakteristisches Merkmal des Entzündungsprozesses ist die leuchtend rote Farbe der betroffenen Bereiche, ähnlich wie bei Flammen. Deutlich markierte Kanten weisen entlang der Peripherie Erhebungen auf – den sogenannten Entzündungsschaft.

Eine komplexere Form ist erythematös-bullös. In diesem Fall tritt am ersten oder dritten Tag der Krankheit die Bildung von Vesikeln mit einer klaren Flüssigkeit am Ort der Krankheit auf. Sie platzen und bilden Krusten. Eine günstige Behandlung führt zur Heilung und zur Bildung junger Haut nach ihrem Verfall. Andernfalls können Geschwüre oder Erosion auftreten.

Rozna Bein: Foto Anfangsphase

Wir präsentieren detaillierte Fotos, um herauszufinden, wie diese Krankheit im Anfangsstadium und darüber hinaus aussieht.

Wie behandelt man Erysipel am Bein?

Wenn es ein leichter Schweregrad ist, reicht die Behandlung zu Hause aus. In schweren und fortgeschrittenen Fällen können Sie jedoch nicht auf einen Krankenhausaufenthalt in der chirurgischen Abteilung verzichten.

Die wirksamste Behandlung für Erysipel am Bein umfasst notwendigerweise die Ernennung von Antibiotika. Um ihre Wirkung zu maximieren, muss der Arzt zunächst jeweils die wirksamste von ihnen bestimmen. Hierzu wird zwangsläufig eine Anamnese erhoben.

In den allermeisten Fällen werden folgende Medikamente eingesetzt:

  • Lincomycin;
  • Penicillin;
  • Levomitsetin;
  • Erythromycin;
  • Tetracyclin.

Neben Antibiotika umfasst die medikamentöse Behandlung auch andere Zwecke.

  1. Antipyretika, Diuretika und Gefäßmittel werden verwendet, um schmerzhafte und schwere Manifestationen der Krankheit und symptomatische Behandlung zu lindern.
  2. Mittel, die die Durchlässigkeit von Blutgefäßen verringern – in einigen Fällen ist auch deren Verabreichung erforderlich.
  3. In Fällen, in denen der schwere Krankheitsverlauf durch eine Vergiftung erschwert wird, werden im Kampf um die Gesundheit Entgiftungsmittel eingesetzt – beispielsweise Reopoliglyukin und / oder Glukoselösung.
  4. Vitamine der Gruppen A, B, C usw.,
  5. Entzündungshemmende Medikamente.

Kryotherapie und Physiotherapie sind auch für einen Patienten mit Erysipel angezeigt: lokale UV-Bestrahlung (UV), Exposition gegenüber Hochfrequenzstrom (UHF), Exposition gegenüber schwachen Entladungen von elektrischem Strom, Lasertherapie im Infrarotlichtbereich.

Die Prognose der Krankheit ist bedingt günstig, bei angemessener rechtzeitiger Behandlung ist die Wahrscheinlichkeit einer vollständigen Heilung und Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit hoch. In einigen Fällen (bis zu einem Drittel) ist die Bildung wiederkehrender Formen der Krankheit möglich, die viel schlechter behandelbar sind.

Komplikationen

Wenn es nicht während der Behandlung begonnen oder nicht bis zum Ende durchgeführt wird, kann die Krankheit bestimmte Folgen haben, die eine zusätzliche Therapie erfordern:

  1. Ödeme und Lymphostasen im Bein, die zu Elefantiasis und Unterernährung im Gewebe führen.
  2. Wenn eine zusätzliche Infektion auftritt, können Abszesse, Phlegmon und Sepsis auftreten.
  3. Bei einer geschwächten oder älteren Person kann die Aktivität des Herzens, der Blutgefäße und der Nieren gestört sein, Lungenentzündung und Cholangitis können auftreten.
  4. Läsionen der Venen an der Oberfläche – Thrombophlebitis, Phlebitis und Periphlebitis. Eine Komplikation der Thrombophlebitis kann wiederum eine Lungenthromboembolie sein.
  5. Erosionen und Geschwüre, die lange Zeit nicht heilen.
  6. Nekrose an Blutungsorten.
Lagranmasade Deutschland