Gefährliche Krampfadern bei Männern, Anzeichen und Behandlung

Krampfadern bei Männern, ein ziemlich häufiges Phänomen. Bei 18% der Vertreter der starken Hälfte der Menschheit wird eine Varikozele (Krampfadern des Samenstrangs, Krampfadern des Venenplexus) diagnostiziert.

Nach welchen Symptomen sollte ich suchen? Was ist die Gefahr dieser Krankheit und warum ist es wichtig, rechtzeitig mit der Behandlung zu beginnen? Was ist nach der Diagnose zu tun und gibt es Präventionsmethoden?

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Rein männliche Gefäßpathologie

Krampfadern sind bei Männern nicht weniger häufig als bei Frauen. Wenn die Pathologie der Venen der unteren Extremitäten jedoch hauptsächlich bei Männern über 40 Jahren auftritt, wird bei Jugendlichen und jungen Menschen im gebärfähigen Alter häufiger eine Varikozele diagnostiziert.

Krampfadern des Hodensacks treten in einem größeren Prozentsatz der Fälle häufiger auf der linken Seite auf. Dies ist auf die Struktur und Arbeit des menschlichen Kreislaufsystems zurückzuführen. Nach dem Naturgesetz muss venöses Blut durch die Klappen, die einen Rückfluss verhindern, frei vom Samenstrang und Hoden zum Herzen fließen. Das venöse Blut fließt jedoch nicht direkt entlang der Vena cava inferior nach oben, sondern entlang der Samenvene, die rechtwinklig in die Vene der linken Niere fließt.

Daraus folgt, dass bei solchen Pathologien eine Verletzung des Abflusses und der Stagnation von venösem Blut auftreten kann, die die Ausdehnung der Eierstockvenen verursacht:

  • schlechte Venenklappenfunktion
  • Klemmung der linken Nierenvene.
Nanovein  Forschungsprojekt - Schnecke - Achatina als Haustier

Die Varikozele des rechten Hodens sowie die bilaterale Ausdehnung der Hodensackvenen sind viel seltener und auf andere Pathologien zurückzuführen, beispielsweise auf das Vorhandensein eines Tumors in der rechten Niere.

Die Faktoren, die die Krankheit hervorrufen, umfassen:

  • übermäßige körperliche Belastung (Heben großer Gewichte im Fitnessstudio),
  • Anstieg des intraabdominalen Drucks (mit Verstopfung),
  • langer Aufenthalt in aufrechter Position (stehende Arbeit).

Die Ausdehnung der Hodenvenen kann durch die anatomischen Merkmale der Körperstruktur erklärt werden:

  • angeborene Defekte des Klappensystems der Regional- und Hauptvenen,
  • Verletzung des intrauterinen Prozesses der Bildung der Vena cava inferior,
  • Dysplasie des Bindegewebes der Venenwände.

Die Ursachen der sekundären Varikozele liegen in Begleiterkrankungen. Krampfadern können eine Folge der Entwicklung von Volumenbildungen in Nieren, Hoden, retroperitonealem Raum und Beckenorganen sein.

Die Hauptgefahr der Krankheit

Krampfadern des Plexus plexus stellen eine ernsthafte Bedrohung für die männliche Fortpflanzungsgesundheit dar.

Tatsache ist, dass mit erhöhtem Druck in diesen Venen und Blutstauung die Hodentemperatur zu steigen beginnt. In fortgeschrittenen Fällen können die männlichen Geschlechtsdrüsen vollständig in geschwollenen Gefäßen und Venen verwickelt sein. Eine Art "Blutkissen" führt zu einer Verletzung der Thermoregulation der Hoden. Die Folgen dieses Effekts sind bedauerlich: Der Hodensack überhitzt sich und führt zu Entwicklungsstörungen und zum Tod männlicher Keimzellen.

Bei der Untersuchung des Ejakulats von Männern, die an Krampfadern in den Hoden leiden, können folgende Pathologien diagnostiziert werden:

  • Abnahme des Spermienvolumens,
  • Abnahme der Gesamtzahl der Spermien im Ejakulat,
  • völlige Abwesenheit von Sperma,
  • Mangel an Sperma
  • verminderte normale Spermienmotilität,
  • das Vorhandensein einer großen Anzahl nicht lebensfähiger Spermien im Samen.

Zusätzlich zu den Pathologien der Spermatogenese provozieren die erweiterten Venen das Werfen von biologisch aktiven Substanzen aus den Nieren in die Hoden, Ischämie (Sauerstoffmangel) der Hoden und die Ansammlung von ungünstigen aktiven Partikeln, die die Zellen und Gewebe der männlichen Geschlechtsdrüsen schädigen.

Methoden zur Erkennung und Behandlung von Krankheiten

Damit die negativen Folgen der Krankheit nicht zu Unfruchtbarkeit führen, sollten Jungen und erwachsene Männer regelmäßig einen Urologen aufsuchen. Der Arzt wird den Grad der Schädigung der Venen bestimmen, die notwendige Behandlung verschreiben und über vorbeugende Maßnahmen sprechen.

Nanovein  Soda zur Behandlung von Krampfadern

In Bezug auf den Schweregrad werden drei Stadien der Varikozele unterschieden, von denen jedes seine eigenen Merkmale aufweist:

  1. Der erste Grad der Krampfadern in den Hoden bei Männern wird nicht durch visuelle Inspektion bestimmt. Der Patient hat keine Beschwerden, deformierte Venen sind nicht tastbar. Anzeichen einer Pathologie werden durch Ultraschall erkannt und die Krankheit selbst wird in der Regel bei einem geplanten Arztbesuch zufällig diagnostiziert.
  2. Der II-Grad der Hodenvarikose bei Männern kann schlecht sichtbar gemacht werden, wird aber bereits durch Abtasten festgestellt. Die Zunahme der Venen wird während des Valsalva-Tests bestimmt. Dazu sollte der Patient stehen, um die Bauchmuskeln zu belasten. Im zweiten Stadium der Krankheit können beim Patienten die folgenden Symptome auftreten:
  • Beschwerden im Hodensack
  • Ziehen und Platzen von leichten Schmerzen.
  1. Die Varikozele im Stadium III des linken Hodens ist durch eine ausgeprägte Zunahme der Venen und eine Verschlechterung der Hauptzeichen der Krankheit gekennzeichnet. Die folgenden Symptome werden bei Patienten beobachtet:
  • Venenplexus ragen durch die Haut des Hodensacks,
  • anhaltendes Schmerzsyndrom
  • Testbarkeit und Reduzierung der Hodengröße.

Je früher mit der Behandlung von Krampfadern des Hodensacks begonnen wird, desto besser. In den Stadien I und II der Krankheit zielt die Therapie darauf ab, die Grundursachen der Krankheit zu beseitigen. Phlebotonisierungsmittel (Phlebodia, Detralex, Venarus), Analgetika und Kreislaufstimulanzien werden verschrieben.

Operativer Eingriff

Es wird empfohlen, schwere Krampfadern des linken Hodens mit dem Skalpell eines Chirurgen zu behandeln. Die Essenz der Operation besteht darin, die erweiterten Venen zu verbinden oder zu entfernen. Dem Patienten können folgende Interventionsarten angeboten werden:

  • Venenverband nach Dissektion der Haut im Ileo-Leistenbereich,
  • Ligation von Venen ohne Eindringen in die Bauchhöhle und Einschnitt in die Bauchdecke,
  • endoskopische Exzisionsmethode,
  • mikrochirurgische Revaskularisation des Hodens (Exzision mit anschließender Wiederherstellung der Blutversorgung).

Die Behandlung mit Volksheilmitteln ist für Krampfadern im Stadium I zulässig und zur Vorbeugung eines Rückfalls der Krankheit nützlich.

Lagranmasade Deutschland