Hodenschmerzen bei Männern, mögliche Ursachen und Behandlung

Schmerzen in den Hoden – Beschwerden im Hodensack oder Schmerzen, je nach Schweregrad. Die Ursachen für Hodenschmerzen bei Männern können sehr schwerwiegend sein und erfordern eine chirurgische Behandlung. Einige Pathologien können konservativ behandelt werden. Die Ursachen für Hodenschmerzen reichen von häufig bis selten.

Schmerzen im Hodensack provozieren einen pathologischen Prozess mit einer ähnlichen Lokalisation, oder die Bestrahlung von Schmerzen in den Hodensack kommt von einem anderen Organ.

Betrachten Sie die folgenden Zustände, die Schmerzen im Hoden hervorrufen:

Darüber hinaus gehen Schmerzen im Hoden häufig mit der Passage von Zahnstein mit Urolithiasis bei Männern einher.

Der Zustand wird durch Fieber, Erbrechen, Symptome einer Dysurie (Harnwegserkrankungen) verschlimmert.

Ein Urologe oder Chirurg bestimmt die Ursache von Schmerzen im Hoden durch körperliche Untersuchung, Labor- und Instrumentenuntersuchung.

Die Behandlung hängt von der zugrunde liegenden Ursache ab und kann eine medikamentöse Therapie oder eine chirurgische Behandlung umfassen.

Die Prognose hängt von der zugrunde liegenden Pathologie ab; In einigen Fällen ist es günstig, während andere Krankheiten zu Unfruchtbarkeit und sogar zum Tod führen können.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Hodenanatomie

Bis zur Geburt des Jungen befinden sich die Hoden in der Bauchhöhle. In der 38. bis 40. Schwangerschaftswoche steigen sie durch die Kanäle in den Hodensack ab. Dies ist eine Variante der Norm. Indem sie die Hoden im Hodensack finden, beurteilen sie den Reifegrad des Fötus.

Jeder Hoden hat ein Samenstrang, in dem das Blut und die Lymphgefäße, die Nervenfasern und die Vas deferens verlaufen.

Häufige Ursachen für Hodenschmerzen bei Männern

Torsion oder Hydatid

Torsion des Hodens – eine dringende Situation. Dieses Problem tritt auf, wenn sich der Hoden spontan oder unter dem Einfluss eines provozierenden Faktors im Hodensack dreht: Schock, unangenehme plötzliche Bewegung usw.

Wenn die Hoden verdreht werden, wird den Blutgefäßen die Fähigkeit genommen, Blut, Sauerstoff und Nährstoffe auf das Gewebe zu übertragen, was zu ihrer Nekrotisierung (Nekrose) führt.

Hodentorsion wird in jedem Alter diagnostiziert, aber Hydatid tritt in den ersten Lebensmonaten und bei Jungen im Alter von 12 bis 18 Jahren häufiger auf.

Die Pathologie betrifft Männer mit abnormaler Anhaftung des Hodens an der Wand des Hodensacks. In den meisten von ihnen ist die Pathologie zweiseitig.

Dieser Zustand ist durch Folgendes gekennzeichnet:

  • akuter, plötzlicher Schmerzbeginn;
  • zunehmende Symptome: Rötung, Schwellung;
  • mangelnde Kommunikation mit Unterkühlung, bakterielle Infektion.

Je früher Sie einen Arzt aufsuchen, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie einen Hoden retten.

Orchitis und Orchepididymitis

Es gibt ähnliche klinische Manifestationen bei akuter Orchitis / Orchoepididymitis, aber sie setzt normalerweise allmählich ein, es kommt zu Beschwerden in der Harnröhre. Bei einem Zusammenhang mit einer bakteriellen Infektion oder einem STI (bei 80% der Gonorrhoe und Chlamydien) kann es zu einem Ausfluss kommen.

Bei älteren Patienten kann eine akute Entzündung des Hodengewebes (und des Gliedes) vor dem Hintergrund einer hyperplastischen Prostata mit beeinträchtigtem Urinabfluss auftreten und ist mit der Anlagerung einer sekundären Bakterienflora verbunden.

Eine weitere Ursache für Orthoepididymitis sind Anomalien in der Entwicklung des Urogenitalsystems.

Es ist nicht erforderlich, die Differentialdiagnose selbst durchzuführen, und die Torsion des Hodens und die Orchoepididymitis (Orchitis) erfordern einen sofortigen medizinischen Eingriff: im ersten Fall eine chirurgische, im zweiten eine massive antibakterielle entzündungshemmende Therapie.

Nanovein  Krampfadern und ihre Behandlung

Jedes dieser Symptome kann mit Hodenschmerzen verbunden sein:

  • Schwellung, Schwellung, Hyperämie;
  • sexuelle Dysfunktion;
  • Dyspareunie (Schmerzen bei sexuellem Kontakt).
  • Hämaturie (Blut im Urin);
  • dysurische Störungen;
  • Hämospermie (Blut im Sperma).

Hodenverletzung

Eine Verletzung kann sich als Bluterguss, Schwellung des Hodensacks und des Hodens sowie als Quetschhoden äußern.

Das Schmerzsyndrom mit Hodentrauma ist signifikant ausgeprägt. Eine Verletzung wird als Ergebnis eines direkten Schlags auf den Hodensack diagnostiziert. Wir stellen fest, dass die meisten Fälle von Hodenschäden durch eine stumpfe Verletzung verursacht werden:

  • während des Sports (Fußball, Hockey, Pferderennen, Wrestling usw.);
  • Schlag;
  • Autounfall usw.

Die gebissenen Wunden des Hodensacks werden separat betrachtet.

Wenn keine Blutungen und grobe Schäden an den Strukturen auftreten, ist eine konservative Behandlung des Patienten möglich.

Wenn der Hoden gequetscht ist und blutet, wird eine Organrevision durchgeführt, je nach Indikation wird auf eine Orchiektomie zurückgegriffen.

Leistenbruch

Dieser Zustand entsteht, wenn ein Teil des Darms durch einen Muskeldefekt in der Leiste in den Hodensack übergeht, was zu einer Vergrößerung des Hodensackvolumens und zu Schmerzen führt. Die Schmerzen können beim Einklemmen eines Leistenbruchs sehr stark sein.

Hodentumoren

Ein Hodentumor im Frühstadium ist asymptomatisch. In den Geweben ist eine Formation dicht, dicht, inaktiv. Im T3-T4-Stadium ist der Hoden signifikant vergrößert, Schmerzen treten vor dem Hintergrund einer reaktiven Orchididymitis oder aufgrund einer Gewebekompression durch einen wachsenden Tumor auf.

Varikozele

Krampfadern des Samenstrangs verursachen in den Stadien 2–3 Schmerzen. In der entsprechenden Hälfte des Hodensacks wird eine clusterartige Gefäßbildung abgetastet, häufiger wird die Pathologie links erkannt. Die charakteristische Zunahme der Schmerzen beim Sport und beim Gewichtheben.

Hodenzyste

Schmerzen in der Zyste des Nebenhodens treten mit ihrem Wachstum auf, was durch die Kompression der Nervenenden und Gewebe erklärt wird. Oft bildet sich aufgrund einer übertragenen Orthoepididymitis eine Zyste. Nachdem die Entzündung im Bereich des Gliedmaßenkopfes abgeklungen ist, liegt eine dichte Formation mit glatten Konturen vor. Bei der Eiterung verstärken sich die Schmerzen im Hoden, eine weitere reaktive Orchoepididymitis tritt auf.

Diagnosemaßnahmen gegen Schmerzen im Hoden

Um die richtige Diagnose zu stellen und die geeignete Behandlung zu verschreiben, ermittelt der Urologe die Krankheitsgeschichte und führt eine Untersuchung durch, die die Untersuchung der folgenden Bereiche umfasst:

  • Leben;
  • Leistengegend;
  • der Penis;
  • Hoden;
  • Hodensack;
  • Lendenwirbelsäule.

Labor- und Instrumentenstudien, die bei der Ermittlung der Ursache von Hodenschmerzen helfen:

  • allgemeine Analyse von Urin und Blut;
  • Harnröhrenentladungsmikroskopie;
  • PCR-Diagnose von sexuell übertragbaren Krankheiten;
  • Ultraschall der Hodensackorgane mit Doppler, Ultraschalluntersuchung von Prostata, Blase, Nieren als erweiterte Diagnose.

Die Ultraschalluntersuchung des Hodensacks ist eine nicht-invasive Methode, mit der der Blutfluss im Hoden bewertet und zusätzlich andere pathologische Prozesse diagnostiziert werden können:

  • Hodenruptur;
  • Hämatozele (Ansammlung von Blut);
  • Abszess (begrenzte Eiterfläche);
  • Schwellung
  • Hernie.

Bei einer Nebenhodenentzündung zeigt eine Ultraschalluntersuchung einen entzündeten, vergrößerten Anhang und eine erhöhte Durchblutung.

Die MRT wird in Fällen durchgeführt, in denen der Verdacht auf einen häufigen Krebsprozess besteht.

Wie man Hodenschmerzen lindert

Je nach Diagnose wird der Patient von einem Chirurgen, Urologen oder Onkologen behandelt.

Bei allen Symptomen einer Belastung müssen Sie den Rat eines Arztes einholen.

Bei Verletzungen wird die Einnahme von Schmerzmitteln empfohlen. In allen anderen Fällen kann eine Abschwächung des Schmerzsyndroms das klinische Bild verzerren und Schwierigkeiten bei der Diagnosestellung verursachen.

Das Behandlungsschema hängt von der Pathologie ab, wobei Entzündungen (Orchitis und Orchoepididymitis) die folgenden Medikamente umfassen:

Mit der Verwendung moderner antibakterieller Breitbandmedikamente werden chirurgische Eingriffe bei akuter Orchiepididymitis immer seltener. Komplikationen wie Skrotalabszess oder Hodentorsion erfordern jedoch einen chirurgischen Eingriff. Manchmal wird Kälte auf die erkrankte Hälfte des Hodensacks angewendet, um die Nekrotisierungsprozesse zu verlangsamen.

Verletzung eines Leistenbruchs – auch eine Indikation für eine Notoperation.

Mit dieser Pathologie sind Gewichtheben und schwere Sportarten strengstens verboten. Darüber hinaus gibt es verschiedene medizinische Geräte, die der Patient tragen muss, um Verstöße zu verhindern.

Das Stadium der Krankheit wird festgelegt, die Entscheidung über die Managementtaktik wird gemeinsam mit der Bestätigung der Diagnose getroffen Hodenkrebs Der Patient geht zum Onkologen. Behandlungsmethoden: Operation, Chemotherapie und Strahlenexposition in verschiedenen Kombinationen, abhängig von der Prävalenz und Aggressivität des Prozesses.

Nanovein  Kompressionsstrümpfe und Leggings für Krampfadern, wie man richtig wählt

Behandlung von unkomplizierten NierensteineIn der Regel umfasst es analgetische und krampflösende Therapien, Antiemetika, Uroseptika, Medikamente, die beim Auflösen von Steinen helfen, Alpha-Blocker. Bei einigen Männern mit unheilbaren Schmerzen sind urologische Eingriffe erforderlich, um die Steine ​​zu entfernen.

Wenn sich der Entzündungsprozess angeschlossen hat, werden antibakterielle Medikamente empirisch oder unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit verschrieben.

bei Varikozele Eine chirurgische Behandlung ist angezeigt.

STI eine spezifische Therapie unter Berücksichtigung des Erregers beinhalten.

Hodensack Selbstuntersuchung

Durch die Selbstdiagnose der Hoden können Sie den Tumorprozess frühzeitig erkennen. Oft sind abnormale Neoplasien, Robben, Veränderungen der Größe oder Dichte des Hodens das erste Anzeichen eines Tumors. Experten empfehlen, einmal im Monat eine Selbstuntersuchung durchzuführen. Dies gilt insbesondere für Männer mit einer Vorgeschichte und Risikofaktoren:

  • Hoden (Kryptorchismus) rechtzeitig zum Hodensack und dessen chirurgische Reduktion in den Hodensack;
  • belastete Familiengeschichte von Krebs;
  • vorherige Behandlung von Hodenkrebs;
  • Tumorprozesse in Prostata, Blase, Penis;
  • eine Geschichte von Skrotalverletzungen.

Die Palpation sollte unmittelbar nach einem Bad oder einer Dusche durchgeführt werden, wenn der Hodensack entspannt ist und die Hoden unten sind.

Die Untersuchung wird im Stehen durchgeführt, der Penis wird zur Seite genommen und jeder Hoden sorgfältig mit Daumen und Zeigefinger gefühlt, die Palpationsuntersuchung wird über die gesamte Oberfläche durchgeführt. Achten Sie auf das Fehlen vergrößerter regionaler Leistenlymphknoten und Neoplasien. Die Konsistenz der Hoden sollte gleich sein.

Normalerweise kann der linke Hoden niedriger als der rechte sein, jedoch nicht mehr als 2 cm.

Sie bewerten Größe, Form, Konturen, Gefäßläsionen usw. In allen zweifelhaften Fällen ist eine fachkundige Beratung gerechtfertigt.

Wie vermeide ich Skrotalorgane?

Viele Ursachen für Hodenschmerzen können nicht verhindert werden, aber es gibt eine Reihe von Maßnahmen, um das Risiko zu verringern:

  1. Tragen Sie beim Sport eine geeignete Schutzausrüstung, um Verletzungen des Hodensacks zu vermeiden.
  2. Verwenden Sie für gelegentlichen Geschlechtsverkehr immer ein Kondom.
  3. Die Impfung gegen Mumps kann das Risiko einer viralen Orchitis verringern.
  4. Kleid für die Saison, keine Unterkühlung zulassen.
  5. Bei saisonalen Viruserkrankungen krankgeschrieben / zu Hause behandeln.
  6. Führen Sie regelmäßig einen Selbsttest durch.

Was sind die Vorhersagen für das Leben mit Hodenschmerzen

Verletzung: Die Prognose für Patienten mit Hodenverletzung hängt von der Schwere und dem Grad der Erstschädigung ab. Bei rechtzeitiger und angemessener Behandlung treten keine tödlichen Folgen auf.

Wenn zerkleinert beide Hoden und, bei dieser Gelegenheit durchgeführt, organtragende Operation, Männer unterziehen sich einer lebenslangen Hormonersatztherapie, die Komplikation ist Unfruchtbarkeit.

Hodentorsion: Prognose und Genesung hängen vom Zeitpunkt des Auftretens der Pathologie und der Geschwindigkeit ihrer Beseitigung ab (Reduktion oder chirurgischer Eingriff). Die Chancen, den Hoden zu erhalten, nehmen mit der Zeit ab. Bei Gewebenekrose wird eine Orchektomie durchgeführt.

Wenn die Torsion spätestens 6 Stunden nach dem Start diagnostiziert wird, liegt die Wahrscheinlichkeit, dass der Hoden erhalten bleibt, bei etwa 95%. Nach 12 Stunden – von 20 bis 50%. Nach 24 Stunden – von 0 bis 10%.

Инфекции: Mit der Zeit können nicht diagnostizierte und unbehandelte sexuell übertragbare Infektionen, die bereits durch Orchitis (Orchoepididymitis) kompliziert sind, auch andere Komplikationen hervorrufen, z. B. erektile Dysfunktion oder Unfruchtbarkeit.

Aus diesem Grund können Antibiotika nicht ohne Diagnose verschrieben werden, da STIs eine Untersuchung und einen Partner erfordern. Es gibt keine Immunität gegen sexuell übertragbare Krankheiten. Nach der Genesung kann während des sexuellen Kontakts mit einem infektiösen Partner ein entzündlicher Prozess erneut beginnen, der mit der Harnröhre beginnt und auf ein beliebiges Organ des Urogenitaltrakts übergeht.

Prognose bei Hodentumoren hängt vom Stadium des Prozesses, den histologischen Eigenschaften des Tumors und der Radikalität der Behandlung ab.

Mit strahlendem Schmerz im Hintergrund Urolithiasis Es gibt keine Konsequenzen für die Fruchtbarkeit, die vollständige Linderung der Schmerzen nach dem Entfernen von Zahnstein.

Varikozele Bei rechtzeitiger Diagnose und Korrektur hat dies in der Regel keine wesentlichen langfristigen Konsequenzen.

bei Hodenzyste kleine Größen – dynamische Beobachtung mit Ultraschallkontrolle 1 Mal pro Jahr, wenn der Schmerz ständig vorhanden ist, häufige Rückfälle des Entzündungsprozesses – chirurgische Behandlung.

Mischina Victoria, Urologin, medizinische Beobachterin

16,360-Ansichten insgesamt, 5-Ansichten heute

Lagranmasade Deutschland