Hormonelles Versagen bei Frauen – Anzeichen, Symptome und Behandlung

Der Hormonspiegel und ihre ausgewogene Interaktion haben einen großen Einfluss auf den Zustand des weiblichen Körpers. Hormonelles Versagen ist eine Pathologie, die durch eine unzureichende Produktion von Sexualhormonen gekennzeichnet ist.

Bei Frauen verursacht eine solche Fehlfunktion verschiedene Erkrankungen des Fortpflanzungssystems und in Kombination mit einer Beeinträchtigung der Immunität, Entzündungen und sexuellen Infektionen eine Reihe schwerwiegender Pathologien: Menstruationsstörungen, Uterusmyome, Hyperplasie, Polypen und Polyzystika.

Es ist sehr wichtig, regelmäßig gynäkologische Untersuchungen durchzuführen, da eine Reihe von Erkrankungen des Fortpflanzungssystems asymptomatisch sind, ohne Schmerzen, Blutungen und andere klinische Manifestationen.

In diesem Artikel werden wir uns das hormonelle Versagen bei Frauen genauer ansehen, seine ersten Anzeichen und die wichtigsten Symptome herausfinden, die es wert sind, beachtet zu werden. Wir werden keine unbemerkten und relevanten Methoden zur Behandlung eines solchen Problems bei Frauen hinterlassen.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Gründe

Es gibt viele Faktoren, die zum hormonellen Versagen bei Frauen beitragen. Dies ist hauptsächlich auf die Abhängigkeit des Hormonstatus von der Funktion der neuroendokrinen Regulation des im Gehirn befindlichen Zentralnervensystems und auf die ordnungsgemäße Funktion der endokrinen Drüsen zurückzuführen, die an der Peripherie lokalisiert sind.

In dieser Hinsicht können die Gründe, die zu hormonellen Störungen beitragen, in zwei große Gruppen unterteilt werden:

  1. Die Gründe für Funktionsstörungen der Zentralregulierung.
  2. Die Gründe für pathologische Prozesse in den peripheren Drüsen. Fehlfunktionen in ihrer Arbeit können durch Tumore, Infektionen, entzündliche Prozesse usw. verursacht werden.

Daher heben wir die Hauptursachen für das hormonelle Ungleichgewicht bei Frauen hervor:

  1. Genetische Veranlagung. Angeborene Defekte des Hormonsystems – dies ist eine ziemlich komplexe Erkrankung, die kaum korrigiert werden kann. Der Hauptgrund zur Besorgnis ist in diesem Fall die primäre Amenorrhoe (völlige Abwesenheit der Menstruation bei Mädchen nach 16 Jahren).
  2. Störungen des endokrinen Systems (Probleme mit der ordnungsgemäßen Funktion der Bauchspeicheldrüse, der Schilddrüse und der Nebennieren).
  3. Bei der Anwendung oraler Kontrazeptiva sind Hormone in ihrer Zusammensetzung enthalten, daher beginnt eine Verletzung, die sich zunächst in Übergewicht äußert.
  4. Aufgrund von Erkältungen, SARS, akuten Infektionen der Atemwege können Hormone häufig gestört werden. Es ist erwiesen, dass Mädchen, die häufig an verschiedenen Infektionskrankheiten litten, im Erwachsenenalter Probleme mit dem Hormonspiegel haben.
  5. Unzureichende Ernährung, wenn sich ein Mädchen mit anstrengenden Diäten quält, wenn die Nahrungsaufnahme reduziert wird, fehlen dem Körper die notwendigen Elemente, durch die bestimmte Hormone produziert werden.
  6. Krankheiten verschiedener Art, darunter Asthma bronchiale, polyzystischer Eierstock, Uterusmyome, Zysten in der Brust und häufige Kopfschmerzen (Migräne).
  7. Chirurgie der inneren Geschlechtsorgane bei Frauen.
  8. Schwerer Nervenzusammenbruch, Stress (einschließlich chronischer), Depressionen – all dies wirkt sich häufig negativ auf den hormonellen Hintergrund einer Frau aus.
  9. Übergewicht. Je mehr Pfunde eine Frau hat, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie eine hormonelle Fehlfunktion hat.
Nanovein  Entschlüsselung der Ultraschallergebnisse der Gefäße der unteren Extremitäten und allgemeine Informationen

Solche natürlichen Zustände einer Frau wie Jugend, Schwangerschaft, Geburt, Stillen und Wechseljahre können das Ungleichgewicht des hormonellen Hintergrunds beeinflussen, aber meistens stellt der Körper selbst das notwendige Hormonverhältnis wieder her.

Symptome eines hormonellen Versagens bei einer Frau

Das klinische Bild eines hormonellen Versagens bei Frauen hängt direkt mit dem Alter und dem physiologischen Zustand zusammen.

Insbesondere wenn die Bildung sekundärer sexueller Merkmale bei Jugendlichen verlangsamt wird, konzentrieren sich die Hauptsymptome bei Frauen im gebärfähigen Alter auf den Menstruationszyklus und die Fähigkeit zur Empfängnis.

In dieser Hinsicht können die Symptome eines hormonellen Versagens bei Frauen unterschiedlich sein. Die auffälligsten Anzeichen für diese Pathologie sind jedoch:

  1. Unregelmäßige Menstruation. Häufige Verzögerungen der Menstruation oder deren Abwesenheit für einen bestimmten Zeitraum.
  2. Stimmungsschwankungen und Reizbarkeit. Die Frau ändert oft ihre Stimmung, aber meistens hat sie schlechte Laune. Die Manifestation von Wut und Aggression gegenüber anderen, Pessimismus, häufige Depressionen – all dies kann eine weitere Manifestation von hormonellem Versagen sein.
  3. Gewichtszunahme. Übergewicht, Fettablagerungen treten schnell auf, während die Ernährung nicht beeinträchtigt wird. Wenn eine Frau trotz strenger Diät fast nichts isst, geht es ihr aufgrund einer Hormonstörung immer noch besser.
  4. Vermindertes sexuelles Verlangen. Es kommt vor, dass Frauen bei hormonellem Versagen eine Abnahme des Sexualtriebs und des Interesses am Sexualleben feststellen.
  5. Haarausfall. Ein häufiges Symptom für ein hormonelles Versagen bei Frauen ist Haarausfall, der sehr intensiv sein kann.
  6. Kopfschmerzen. Andere Manifestationen können ebenfalls charakteristisch für ein hormonelles Versagen sein, aber es ist bereits wahrscheinlicher, dass sie individueller Natur sind. So können zum Beispiel solche Symptome sein: das Auftreten von Falten, fibrozystischen Massen in der Brust, Uterusmyomen, Trockenheit in der Vagina.
  7. Schlaflosigkeit, Müdigkeit. Aufgrund der Tatsache, dass der Schlaf einer Frau gestört ist, sie nachts nicht schläft, wird sie von ständiger Schwäche und Schläfrigkeit gequält. Selbst wenn die Frau eine gute Pause hatte, fühlt sie sich immer noch überwältigt.

Die Behandlung des hormonellen Versagens bei einer Frau wird gemäß den Ergebnissen einer Studie über den allgemeinen hormonellen Hintergrund verschrieben. Normalerweise werden Medikamente verschrieben, die Hormone enthalten, deren Produktion im Körper der Frau unzureichend ist oder vollständig fehlt, um die Symptome eines hormonellen Ungleichgewichts zu lindern.

Spezifische und unspezifische Merkmale

Alle diese Anzeichen, die auf das Vorhandensein eines hormonellen Versagens bei einer Frau hinweisen, können in zwei große Gruppen unterteilt werden: spezifische und unspezifische Symptome.

Die erste Gruppe umfasst:

  • Probleme bei der Empfängnis eines Kindes;
  • eine Zunahme der Haarmenge am Körper und seiner Wachstumsrate;
  • Menstruationsstörungen;
  • eine starke Zunahme des Körpergewichts unter Beobachtung des vorherigen Lebensstils;
  • Uterusblutung, nicht mit Menstruation verbunden.

Zu den unspezifischen Zeichen gehören:

  • die Schwäche der Frau;
  • Müdigkeit auch ohne objektive Gründe dafür;
  • häufige Kopfschmerzen;
  • Schlafstörungen (Schlaflosigkeit oder umgekehrt ständige Schläfrigkeit);
  • vermindertes sexuelles Verlangen;
  • trockene Vaginalschleimhaut.
Nanovein  Entfernung der Handvenen

Wenn solche Symptome festgestellt werden, verschreibt der Arzt in der Regel zusätzliche Untersuchungen, die eine Differentialdiagnose ermöglichen.

Symptome bei Mädchen

Versagenssymptome bei Mädchen im Teenageralter:

  1. Die Brustdrüsen sind schlecht entwickelt.
  2. Wenn das Mädchen bereits 16 Jahre alt ist und noch nie eine Menstruation hatte (hatte, aber sehr unregelmäßig).
  3. Übermäßige Menge an Haaren am Körper oder deren völlige Abwesenheit.
  4. Übermäßige Dünnheit, lange und dünne Beine und Arme. Gewicht, das 48 kg nicht erreicht.

In vielen Fällen wird es notwendig sein, die richtige Routine für den Tag des Mädchens festzulegen, und alles läuft von selbst. In schweren Fällen können jedoch hormonelle Medikamente verschrieben werden, die eindeutig gemäß den Anweisungen eingenommen werden.

Nachwirkungen

Hormonelles Ungleichgewicht führt zu Funktionsstörungen des gesamten Organismus. Wenn Sie die Ursache nicht rechtzeitig erkennen, besteht das Risiko von Komplikationen wie:

  • Unfruchtbarkeit;
  • Fettleibigkeit;
  • Osteoporose;
  • Verletzung der sexuellen Funktion;
  • gynäkologische Erkrankungen unterschiedlichen Ursprungs;
  • hormonabhängige gutartige oder bösartige Tumoren;
  • Atherosklerose mit erhöhtem Schlaganfallrisiko, Herzinfarkt.

Es muss bedacht werden, dass Funktionsstörungen und viele Krankheiten, die durch eine Fehlfunktion der Hormone verursacht werden, sehr schwer zu behandeln sind. Aber wenn Sie wissen, warum es eine hormonelle Fehlfunktion gibt und wie Sie damit umgehen sollen, können Sie einen solch unangenehmen Prozess erheblich erleichtern.

Behandlung von Hormonversagen bei einer Frau

Aufgrund der Tatsache, dass eine Verletzung des hormonellen Hintergrunds schwerwiegende Folgen haben kann, muss dieser Zustand korrigiert werden. Bevor Sie jedoch mit der Behandlung eines hormonellen Versagens beginnen, sollte eine Frau die Ursache für die hormonelle Verschiebung herausfinden. Dazu müssen Sie einen Endokrinologen konsultieren und eine Blutuntersuchung auf den Hormonstatus durchführen.

Abhängig von der Ursache des Hormonversagens kann die Behandlung auf Folgendem basieren:

  • Hormontherapie und / oder Behandlung von Genitalinfektionen;
  • nach einer speziellen Diät (z. B. Zinkselen für Jugendliche oder Vegetarier in den Wechseljahren);
  • Manchmal ist eine Operation erforderlich.

Bei hormonellem Versagen bei Frauen ist die Behandlung jedoch in den meisten Fällen mit einer Ersatztherapie verbunden, bei der eine Reihe künstlicher Medikamente verwendet werden, deren Struktur der Sekretion der Geschlechtsdrüsen ähnlich ist, wie Mastodion, Klimadion, Cyclodion. In Anbetracht dessen kann die Ernennung einer komplexen Therapie nur auf der Grundlage einer Labordiagnostik durchgeführt werden.

Viel Aufmerksamkeit wird auch der Ernährung und Bewegung, der Einhaltung der Ruhe- und Arbeitszeiten gewidmet. Frauen wird häufig eine Diät verschrieben, die den Verzehr von Obst und Gemüse, Kräutertees und Tee erhöht, und andere alternative Methoden wie Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminkomplexe sind enthalten. In einigen Kliniken wird zur Wiederherstellung des Gleichgewichts der weiblichen Hormone eine Hirudotherapie, dh eine Behandlung mit Blutegeln, angeboten.

Vorbeugung

Jeder weiß, dass die Vorbeugung einer Krankheit viel einfacher ist als die Behandlung. Daher sollten Frauen, die nicht wissen möchten, welche hormonellen Störungen bei Frauen auftreten und keine Probleme mit ihnen haben, als vorbeugende Maßnahme Folgendes tun:

  • Halten Sie einen regelmäßigen Kalender des Menstruationszyklus;
  • Überwachen Sie die Art des Menstruationsflusses.

Und das Wichtigste ist, dass ein Gynäkologe zweimal im Jahr einer vorbeugenden Untersuchung unterzogen wird, auch wenn kein offensichtlicher Grund zur Besorgnis besteht – leider machen sich „weibliche“ Krankheiten vorerst bemerkbar.

Lagranmasade Deutschland