Kompressionsstrümpfe für Krampfadern

Kompressionsstrümpfe für Krampfadern werden verwendet, um den Tonus der Blutgefäße aufrechtzuerhalten. Unter dem Einfluss von äußerem Druck hören die Venen auf, sich zu dehnen, wenn Blut durch sie fließt, was die Entwicklung eines solchen pathologischen Zustands wie Krampfadern verhindert oder stoppt. Es gibt verschiedene Strumpfmodelle. Wenn Sie die falsche Wahl treffen, wird das Kompressionskleidungsstück bei unzureichendem oder umgekehrt übermäßigem Druck von außen seine Funktion nicht erfüllen.

Kompressionsstrümpfe für Krampfadern werden verwendet, um den Tonus der Blutgefäße aufrechtzuerhalten.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Indikationen und Kontraindikationen

Korrekturstrümpfe können zur Vorbeugung von Krampfadern und zum Zweck der Behandlung empfohlen werden. Im ersten Fall werden sie verschrieben, um die Entwicklung von Krampfadern zu verhindern, beispielsweise wenn das Hauptzeichen eines sich entwickelnden pathologischen Zustands aufgetreten ist – das Gefäßnetzwerk. Unterwäsche mit diesen Eigenschaften unterstützt Blutgefäße mit ausgeprägten Krampfadern. Für medizinische Zwecke können Sie jedoch keine Strümpfe verwenden, die nach Ihrem Ermessen ausgewählt wurden.

Nur ein Arzt kann die Sorte und das Modell empfehlen.

Indikationen:

  • Schwere und Müdigkeit in den unteren Extremitäten und solche Empfindungen treten nicht nur am Ende des Arbeitstages auf, sondern auch bei geringen Belastungen;
  • Schwellung in den Knöchelgelenken oder über die gesamte Länge der Beine;
  • Entwicklung von Krampfadern (ein Gefäßnetzwerk trat auf) oder einer ausgeprägten Veränderung der Gefäßwände, in diesem Fall erscheinen sie über der Haut;
  • Krämpfe in den Wadenmuskeln;
  • Schmerz unterschiedlicher Intensität;
  • trophische Veränderungen im äußeren Integument;
  • Lymphostase, die zum Auftreten von Ödemen führt;
  • Ekzeme in den betroffenen Bereichen der unteren Extremitäten;
  • Thromboseprävention;
  • Symptome eines pathologischen Zustands, der sich infolge von Blutgerinnseln entwickelte.

Wenn Sie an den unteren Extremitäten unter Schwere und Müdigkeit leiden, können Kompressionsstrümpfe getragen werden.

Gefährdet sind Menschen, die einen inaktiven Lebensstil führen, sitzende Arbeit verrichten oder sich ständig bewegen: Kassierer, Stewardessen, Sportler, Fahrer, Restaurant- und Caféarbeiter. In jedem Fall wird empfohlen, orthopädische Strümpfe zu tragen, um die Entwicklung von Krampfadern zu verhindern. Gegenanzeigen für die Verwendung von Kompressionsunterwäsche:

  • Pathologische Zustände, bei denen das Lumen der Blutgefäße bereits reduziert ist, wie Atherosklerose. In diesem Fall ist der Effekt umgekehrt: Die Venen nehmen noch mehr ab, was zu einer Verringerung der Durchgängigkeit der Blutgefäße führt, es bilden sich Blutgerinnsel, der Innendruck auf die Wände der Venen nimmt um ein Vielfaches zu und der allgemeine Zustand der unteren Extremitäten mit Krampfadern verschlechtert sich.
  • Die Niederlage des äußeren Integuments infolge der Entwicklung von Diabetes mellitus, Weichteilischämie. Dies erhöht das Risiko von Nekrose und eitrigen Wunden, die für eine lange Zeit heilen werden.
  • Dekompensiertes Herz-Lungen-Versagen.
  • Dermatitis verschiedener Arten.

Wie helfen Kompressionsstrümpfe bei Krampfadern?

Schlankheitsunterwäsche zeichnet sich durch ein hohes Maß an Elastizität aus, wodurch sie gegen Krampfadern eingesetzt werden kann. Spezielle Strümpfe wirken sich viel stärker auf die unteren Gliedmaßen aus als klassische Damenstrumpfhosen. Das elastische Material übt ständig Druck unterschiedlicher Intensität auf die Beine aus und verengt gleichzeitig das Lumen der Venen. Dieses Funktionsprinzip beruht auf den Merkmalen der Entwicklung von Krampfadern. In diesem pathologischen Zustand dehnen sich die Gefäße aus, verformen sich und das Blut stagniert. Infolgedessen bilden sich Gerinnsel / Blutgerinnsel.

Wenn die Venen ihre Elastizität verlieren, ihr Lumen zunimmt, der Innendruck abnimmt, gibt es Schwierigkeiten bei der Durchblutung in Richtung von den unteren Extremitäten zum Herzen. Ein elastischer Strumpf löst dieses Problem künstlich.

Es beseitigt nicht die Grundursache von Krampfadern, sondern hilft, den Gefäßtonus aufrechtzuerhalten. Die atmungsaktive Struktur solcher Wäsche blockiert nicht den Zugang zur Luft.

Welche Arten von Kompressionskleidung es gibt, lesen Sie hier.

Hämangiom – welche Arten sind und wie zu behandeln?

Lagerregeln

Es gibt mehrere Kriterien, die beim Kauf berücksichtigt werden sollten:

  • Druck auf die unteren Gliedmaßen;
  • Größe;
  • Typ: klassisch, mit Silikondichtung am Gürtel, mit Klettverschluss, offenem Umhang;
  • Preiskategorie und Produktmarke.

Bei der Auswahl der Strümpfe sollte auf die Zusammensetzung des Materials geachtet werden. Dessous enthalten Elasthan, es wird ohne Heizungen hergestellt, das heißt, es erwärmt die Beine nicht. Grundmaterial: Baumwolle, Bambus. Eine spezielle Art des Strickens ist kreisförmig und ermöglicht es Ihnen, die unteren Gliedmaßen über die gesamte Länge gleichmäßig zu beeinflussen.

Komprimierungsklassen

Orthopädische Strümpfe werden entsprechend der Druckintensität, die auf die Beine ausgeübt wird, in Klassen eingeteilt. Einheiten sind Millimeter Quecksilber (mmHg). Klassen von Kompressionsstrümpfen:

  • 0: Das Produkt dieser Gruppe übt einen Druck innerhalb von 13-15 mm RT aus. st.;
  • 1: Die Hauptanzeige variiert zwischen 18 und 21 mm RT. st.;
  • 2: Der Bereich der Druckwerte variiert zwischen 23 und 32 mm Hg. st.;
  • 3: Strümpfe dieser Gruppe betreffen die unteren Gliedmaßen innerhalb von 34-46 mm RT. st.;
  • 4 (Krankenhaus): Druck übersteigt 49 mm Hg. Art.

Die ersten beiden Klassen (2 und 0) dienen der Prävention. Sie üben wenig Druck aus. Sie können solche Strümpfe ohne ärztliche Verschreibung kaufen. Es wird empfohlen, sie in Fällen zu verwenden, in denen die Arbeit sitzend oder umgekehrt zu mobil ist. Produkte der Klassen 1 und 2 werden für ausgeprägte Krampfadern empfohlen. Sie werden vom Arzt bei Schwellungen an den Beinen, starken Schmerzen und sichtbaren Knoten der Venen verschrieben.

Es wird empfohlen, Strümpfe der Klassen 2 und 3 mit einer erblichen Veranlagung für Krampfadern in der postoperativen Phase zu tragen.

Kompressionsstrümpfe in Krankenhausqualität dienen dazu, die Blutgefäße während der Genesung nach der Operation zu erhalten.

Diese Sorte wird selten verwendet, nur wie von einem Arzt verschrieben und in besonders schweren Fällen.

Dimensionierung

Um Strümpfe mit der gewünschten Druckintensität wirken zu lassen, sollten Sie an mehreren Stellen auf den Umfang des Beins achten, dies sind:

Messen Sie auch die Länge vom Fuß bis zum Knie und vom Knie bis zum oberen Drittel des Oberschenkels. Diese Daten werden benötigt, um das Kompressionsniveau zu überprüfen: Das Abwärtsdruckdiagramm sollte gleichmäßig sein. Die Messungen werden am Morgen durchgeführt, vorzugsweise unmittelbar nach dem Aufwachen, wobei die unteren Gliedmaßen nicht belastet werden. Der bestimmende Parameter ist der Umfang des Knöchels. Die restlichen Maße werden eingestellt, um die Größe zu bestätigen.

Damit die Strümpfe mit der gewünschten Druckintensität arbeiten, sollten Sie an mehreren Stellen auf den Umfang des Beins achten.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Hüftumfang richtig messen. Der Startpunkt liegt unter dem Knie. 25 cm werden davon entlassen, wenn der Patient nicht größer als 185 cm ist. Bei einer größeren Person erhöht sich dieser Parameter auf 30 cm. Bei der Auswahl einer Größe spielt auch die Gesamtlänge der Strümpfe eine Rolle. Es wird bis zu einem Punkt im oberen Drittel des Oberschenkels gemessen, an dem der Umfang gemessen wurde.

Pflege von Kompressionsunterwäsche

Bei einem aktiven Lebensstil und in Fällen, in denen Kinder im Haus sind, müssen Sie sich oft hocken. Daher ist es ratsam, sich auf die Knie zu senken, da sich in diesen Bereichen Kompressionsunterwäsche ausdehnen kann. Die Füße sollten durch das Tragen von Socken weiter geschützt werden. Diese Maßnahme schützt das Material vor Hauchen.

Waschen Sie die Strümpfe nach Bedarf, aber Sie können hierfür keinen Automaten verwenden. Solche Produkte dürfen nicht zusammengedrückt, zu stark gedehnt oder verdreht werden. Nach dem Spülen der Strümpfe müssen sie nach leichtem Drücken an eine Wäscheleine gehängt werden. Kompressionsstrickwaren sollten vorsichtig behandelt werden, da das Material sonst an Elastizität verliert.

Lagranmasade Deutschland