Krampfadern – Ursachen, Symptome und Vorbeugung

Krämpfe und Schwere in den Beinen, geschwollene Knöchel sind typische Symptome, die auf eine venöse Insuffizienz hinweisen. Wenn gleichzeitig eine Ausdehnung oberflächlicher Venen beobachtet wird, können wir über Krampfadern sprechen.

Eine venöse Blutstase mit anschließendem Auftreten von Krampfadern tritt am häufigsten bei Frauen auf, und dies ist nicht nur ein ästhetisches Problem. Die Wahrscheinlichkeit, bei Frauen an der Krankheit zu erkranken, ist doppelt so hoch wie bei Männern und hängt hauptsächlich mit der Auswirkung einer Schwangerschaft auf den weiblichen Körper zusammen.

Unterscheiden Sie zwischen oberflächlichen und tiefen Venen der unteren Extremitäten und kommunizieren Sie miteinander, indem Sie die Venen verbinden. Die oberflächlichen Gefäße haben dünnere Wände und sind von Weichgeweben umgeben. 90% des venösen Blutes der Beine befindet sich im tiefen Venensystem. Ihre Wände sind dicker, so dass tiefe Adern weniger anfällig für Dehnungen sind.

Krampfadern erhalten eine charakteristische Serpentinenform, da sie sich ständig in einem ausgedehnten und ausgedehnten Zustand befinden. Sie sind eine äußere Manifestation einer chronischen Veneninsuffizienz.

Venen der unteren Extremitäten übertragen Blut durch die Vena cava inferior zum Herzen. Ihre Wände enthalten Bicuspidalklappen, die die Bewegung des Blutes nach oben und in Richtung von den oberflächlichen Venen in die Tiefe fördern. Darüber hinaus wirken die Skelettmuskeln wie eine Pumpe, quetschen Venen und drücken Blut gegen die Schwerkraft.

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Chronische Veneninsuffizienz

Bei chronischer Veneninsuffizienz nimmt die Blutrückführung zum Herzen ab, insbesondere im Stehen, und das Blut fließt in die entgegengesetzte Richtung (von tiefen Venen bis oberflächlich). Dies ist die häufigste Gefäßerkrankung: 25% der erwachsenen Bevölkerung und mehr als die Hälfte der über 55-Jährigen leiden darunter, und Frauen unter ihnen sind fünfmal häufiger als Männer.

Gründe

Pathologie kann durch Unzulänglichkeit der Venenklappen oder deren Zerstörung (z. B. durch mechanische Verletzung oder Durchgang eines Blutgerinnsels) oder durch Defekte der Venenwand verursacht werden, die aus unbekannten Gründen auftreten und zu einer übermäßigen Ausdehnung der Venen und einer Divergenz der Klappenhöcker führen. Infolge einer Klappenfehlfunktion beginnt Blut aus tiefen Venen in die oberflächlichen Venen zu fließen, sein Druck steigt an und anschließend treten Krampfadern auf.

Erhöhter Druck stört die Mikrozirkulation und erhöht den Druck in den Kapillaren. Dies führt zu einem Austreten (Exsudieren) von Flüssigkeit aus den Gefäßen, einer Schwellung und einer unzureichenden Sauerstoffversorgung des umgebenden Gewebes.

All diese Veränderungen tragen zur Entwicklung von Entzündungen, Infektionen, Thrombosen und Gewebenekrosen bei und erschweren den Krankheitsverlauf.

Risikofaktoren

Krampfadern an sich werden nicht vererbt. Es werden nur Verstöße gegen die Struktur der Venenklappen vererbt.

  1. Alter. Krampfadern treten am häufigsten bei Menschen über 50 Jahren auf.
  2. Paul Die Krankheit betrifft Frauen mehr.
  3. Schwangerschaft Bei gebärenden Frauen sind Krampfadern häufiger.
  4. Langer Aufenthalt im Stehen.
  5. Fettleibigkeit Krampfadern treten häufiger bei Frauen mit erhöhtem Körpergewicht auf. Gleichzeitig hat Fettleibigkeit bei Männern keinen Einfluss auf den Ausbruch der Krankheit.
Nanovein  Kompressionssyndrom der Vena cava inferior bei schwangeren Frauen Symptome und Behandlung

Einstufung

Krampfadern können je nach Form in folgende Kategorien eingeteilt werden:

  1. Die filamentösen Venen, die sogenannten Spinnweben, sind Ausdruck der Ausdehnung von Kapillaren oder kleinen Venen. Diese Vielzahl von Krampfadern ist ein ausschließlich ästhetisches Problem, obwohl es insbesondere abends und im Sommer zu Steifheit, Schweregefühl und Müdigkeit sowie zu einem allgemeinen Gefühl von Hitze und Brennen in den unteren Extremitäten kommen kann.
  2. Retikulierte Venen treten aufgrund der Ausdehnung der kleinen Venen auf, die das Netz bilden, hauptsächlich an der Außenseite des Beins und in der Kniekehle (dem Bereich hinter dem Knie). Zusätzlich zu den oben beschriebenen Symptomen können sie eine sehr schmerzhafte Venenentzündung in den Oberflächenschichten der Haut verursachen.
  3. Große Krampfadern treten mit der Ausdehnung dünnwandiger Vena saphena oder in sie fließender Gefäße auf und können zu einer Vielzahl von Komplikationen führen, von oberflächlicher Venenentzündung bis zu tiefer Venenthrombose. Sie stellen daher eine ernsthafte Gefahr für den Patienten dar und erfordern eine obligatorische Behandlung.

Symptome einer chronischen Veneninsuffizienz

Chronische Veneninsuffizienz äußert sich in Krämpfen, Schmerzen, Juckreiz, Schwellung, Müdigkeit oder Schweregefühl in den Beinen. Die Symptome lassen im Liegen oder bei sinkender Umgebungstemperatur nach und verschlechtern sich beim Erhitzen und Stehen. Die Schwere der Symptome hängt nicht mit dem Durchmesser oder der Länge der Krampfadern zusammen. Die Krankheitssymptome treten häufiger bei Frauen auf und verschlimmern sich während der Menstruation und Schwangerschaft, wenn in den Wechseljahren Antibabypillen und Hormontherapie eingenommen werden.

Im Sommer verstärken sich die unangenehmen Manifestationen von Krampfadern (Schweregefühl in den Beinen, Krämpfe und Schwellungen der Knöchel). Obwohl Hitze die Symptome verschlimmert, treten sie zu jeder Jahreszeit auf.

Schmerzen mit Krampfadern werden durch jeden Vorgang verstärkt, der zu einem erhöhten Druck in den Beinen führt, beispielsweise wenn man längere Zeit steht. Daher hilft bei Krampfadern jede Aktion, die darauf abzielt, den Blutdruck zu senken und der Schwerkraft entgegenzuwirken, die Schmerzen zu lindern.

Komplikationen

Häufige Komplikationen sind Venenentzündung und Thrombophlebitis. Der Begriff "Venenentzündung" bezieht sich auf eine Entzündung einer Vene, begleitet von der Bildung eines Blutgerinnsels, das diese verstopft. Thrombophlebitis ist ein entzündlicher Prozess, der durch die Bildung eines Thrombus und dessen Anhaftung an die Venenwand verursacht wird. Der Grund für diese Komplikationen ist der Mangel an körperlicher Aktivität, wenn eine Person gezwungen ist, lange Zeit in horizontaler Position zu bleiben.

Im ersten Stadium (Phlebothrombose) sind die Anzeichen einer Venenentzündung minimal: Empfindlichkeit beim Drücken auf eine Vene, Schmerzen in der Rückenbeugung des Fußes, leichter Temperaturanstieg. In der nächsten Phase (Thrombophlebitis) ist das Bein sehr schmerzhaft und sieht aufgrund eines ausgedehnten Ödems über die gesamte Länge geschwollen aus.

Die Prävention von Venenentzündungen erfordert besondere Aufmerksamkeit bei operierten Patienten, kürzlich geborenen Frauen und Patienten mit Beinbrüchen. Aktive Bewegungen, Fußmassagen und insbesondere der Drang der Patienten, nach der Operation so schnell wie möglich aus dem Bett zu kommen, verringern das Auftreten von Venenentzündungen erheblich.

Krampfadern sind die Hauptkomplikation einer chronischen Veneninsuffizienz. Sie stellen eine Schädigung des Hautgewebes dar, die Entwicklung einer Dermatitis (Ekzem) als Reaktion auf einen erhöhten Venendruck. Geschwüre treten am häufigsten an der Innenseite der Knöchel auf, können aber auch an ihrer Außenfläche sowie etwas oberhalb der Tibia auftreten. Geschwüre gibt es in vielen Größen und sind normalerweise schmerzfrei (es sei denn, eine Infektion wurde eingeführt).

Behandlung

Kompression (Quetschen) hilft, die Blutrückführung durch die Venen zum Herzen zu erhöhen und den Venendruck zu senken. Es lindert Symptome und Schwellungen und verlangsamt die Entwicklung der Krankheit. Dies wird bei allen Patienten mit Symptomen einer chronischen Veneninsuffizienz oder Krampfadern mit einem Knöchel- und Schulterumfang von mehr als 0,9 festgestellt.

Nanovein  Operation von Krampfadern an den Beinen - was zu wählen und was zu erwarten ist

Dehnbare Stützstrümpfe erzeugen einen Druck, der in Richtung vom Knöchel zur Taille oder zum Knie abnimmt. Je nach Druck auf den Knöchel werden Strümpfe mit leichter, mäßiger und starker Kompression unterschieden. Die Verwendung einer bestimmten Art von Strumpf wird durch die Schwere der Krankheit bestimmt. Je stärker die gegenwärtigen Symptome oder Komplikationen sind, desto größer muss der Druck auf die Venen ausgeübt werden.

Sklerotherapie und andere derzeit relativ harmlose Methoden können kleine Krampfadern behandeln. Meistens erfolgt die Verengung der Venen durch Einbringen einer Substanz in den Expansionsbereich, die die Gefäßwand reizt. Als Reaktion darauf zieht sich die Vene zusammen und verschwindet im umgebenden Gewebe.

Andere Methoden zur Behandlung kleiner Krampfadern umfassen Mesotherapie, chirurgische Laserbehandlung, Elektrokoagulation, Kryosklerose und einige andere.

Die Phlebektomie wird zur Behandlung von mittelschweren Krampfadern (retikulären Venen) angewendet. Diese Operation erfordert keinen Krankenhausaufenthalt. Bei der Phlebektomie werden Krampfadern durch kleine Schnitte unter örtlicher Betäubung entfernt. Dies ist derzeit die effektivste Methode. Früher wurde die Sklerotherapie manchmal zur Behandlung von retikulären Krampfadern eingesetzt, aber solche Operationen sind sehr kompliziert.

Phleboextraktion. Bei Krampfadern der großen Hauptvenen wird ein chirurgischer Eingriff empfohlen. Eine Operation zur Extraktion einer Vene erfordert keinen Krankenhausaufenthalt und wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Die besten Ergebnisse werden ambulant durch Phleboextraktion mit Ligation der Bindevenen erzielt.

In der modernen Praxis werden die Entfernung von Krampfadern durch kleine Schnitte (Phlebektomie), die Entfernung der Hauptvenen (Phlebektomie) und die Sklerotherapie kleiner Venen häufig gleichzeitig durchgeführt. Innerhalb von 10 Jahren nach der Operation treten Krampfadern nur bei 20-30% der Patienten wieder auf.

Vorbeugung

Die einzig wirksame Methode zur Vorbeugung von Krampfadern ist ein gesunder Lebensstil!

  1. Ausgewogene Ernährung. Die Diät sollte viele Früchte enthalten, die Flavonoide enthalten, die zur Verringerung der Venen beitragen.
  2. Gewichtsverlust (bei Übergewicht).
  3. Sie können nicht lange stehen oder sitzen.
  4. Übung, wie z. B. Gehen.
  5. Bequeme Schuhe mit niedrigen Absätzen.
  6. Übungen zum Beugen der Beine im Sprunggelenk.
  7. Setzen Sie sich und heben Sie Ihre Füße mehrmals täglich für 15 bis 30 Minuten auf die Höhe des Herzens.
  8. Stellen Sie das Bett so ein, dass sich die Beine im Schlaf 15 cm über dem Kopf befinden.
  9. Hitze vermeiden.
  10. Verstopfung vermeiden.
  11. Nehmen Sie eine Kontrastdusche.

Tipps

Krampfadern sind eine ständige Dehnung der oberflächlichen Venen der unteren Extremitäten aufgrund einer Fehlfunktion ihrer inneren Klappen. Eine Unzulänglichkeit der Venenklappen führt zu einem umgekehrten Blutabfluss, der zu einer Ansammlung in den Gefäßen der Beine führt. Die Wände der Vene sind gedehnt und verdickt, was ihnen ein so charakteristisches wellenartiges Aussehen verleiht.

Obwohl es sehr schwierig ist, Krampfadern zu vermeiden, können die folgenden Tipps hilfreich sein:

  1. Wenn Sie aufgrund der Art der Arbeit jeden Tag stundenlang hintereinander stehen, sollten Sie spezielle elastische Strümpfe tragen.
  2. Darüber hinaus ist es notwendig, den Druck auf den Bauch zu minimieren, da ein erhöhter Druck in diesem Bereich die ordnungsgemäße Funktion des Kreislaufsystems verhindert.
  3. Es ist auch wichtig, das Körpergewicht auf einem optimalen Niveau zu halten und zu sitzen, ohne die Beine zu kreuzen.
  4. Es wird empfohlen, die Beine nicht direkt der Hitze des Ofens, der Heizkörper usw. auszusetzen, da dies den Zustand der Krampfadern verschlechtern kann. Frauen mit Krampfadern sind bei der Anwendung von Antibabypillen streng kontraindiziert.
  5. Verstopfung sollte vermieden werden.
Lagranmasade Deutschland