Krampfadern – was sind sie, Symptome, Ursachen, Stadien und Behandlung

Krampfadern lassen sich leicht beseitigen, daher verwenden viele Menschen in Europa Nanovein. Laut Phlebologen ist dies die schnellste und effektivste Methode, um Krampfadern zu beseitigen!

Nanovein ist ein Peptidgel zur Behandlung von Krampfadern. Es ist in jedem Stadium der Manifestation von Krampfadern absolut wirksam. Die Zusammensetzung des Gels enthält 25 ausschließlich natürliche, heilende Komponenten. In nur 30 Tagen nach der Anwendung dieses Arzneimittels können Sie nicht nur die Symptome von Krampfadern beseitigen, sondern auch die Folgen und die Ursache ihres Auftretens beseitigen sowie die erneute Entwicklung einer Pathologie verhindern.

Sie können Nanovein auf der Website des Herstellers kaufen.

Krampfadern – was ist das?

Krampfadern der unteren Extremitäten sind eine Erkrankung der Beinvenen, die durch pathologische Ausdehnung und Verformung der Venengefäße gekennzeichnet ist und mit der Entwicklung einer Reihe von Komplikationen einhergeht. Krampfadern betreffen die oberflächlichen Venen der Beine.

Gesunde Venen und Krampfadern

Nach modernen Ansichten ist der Hauptgrund für die Entwicklung von Krampfadern ein (angeborener oder erworbener) Defekt des Klappenapparates der Venen der unteren Extremitäten, der zur Entwicklung eines umgekehrten venösen Blutflusses (Reflux) führt. Reflux führt zu einem Überlauf des Venenkanals und pathologischen venösen Entladungen (Umleitung des Blutflusses). Dies führt wiederum zu klinischen Manifestationen einer chronischen Veneninsuffizienz – wie Schwellung der Beine, Schmerzen entlang der Krampfadern, Hautjuckreiz, Krämpfe in den Wadenmuskeln.

In fortgeschrittenen Fällen können Hautpigmentierungen in den Beinen, trophische Geschwüre, Blutungen aus Krampfadern sowie Thrombophlebitis – Entzündungen der Krampfadern mit ihrer Thrombose – auftreten. Krampfadern entwickeln sich allmählich.

Laut europäischer Statistik sind chronische Venenerkrankungen weltweit weit verbreitet. Darüber hinaus wurde nachgewiesen, dass bei der erwachsenen Bevölkerung verschiedener Länder die Häufigkeit der Entwicklung von Krampfadern zwischen 2% und 60% liegt. Überraschenderweise beträgt die Häufigkeit von Krampfadern bei Frauen in Afrika und im Pazifik trotz wiederholter Schwangerschaften nicht mehr als 6%. Gleichzeitig erreicht in Europa die Inzidenz von Krampfadern in der erwachsenen Bevölkerung mehrere zehn Prozent. Daraus folgt, dass die Tendenz zur Entwicklung von Krampfadern von der ethnischen Zugehörigkeit abhängt. Die Inzidenz von Krampfadern in Russland im Allgemeinen und in der Region Tver im Besonderen bleibt auf hohem Niveau. Laut einer großen Studie, die 2015 im Zentralbezirk Russlands durchgeführt wurde, wurden bei 69,3% der erwachsenen Bevölkerung Symptome chronischer Venenerkrankungen festgestellt.

Solche Krampfadern finden sich bei Patienten mit Tver und der Tver-Region

Es gibt auch eine klare Tendenz zu einer Zunahme der Inzidenz. Vielleicht liegt dies an der Dominanz eines sitzenden Lebensstils, Fettleibigkeit, teilweise Rauchen. Patienten der „staatlichen“ Krankenhäuser von Tver wird häufig die Möglichkeit genommen, eine moderne Diagnostik und eine moderne Behandlung für Krampfadern der unteren Extremitäten zu erhalten. Das Fehlen moderner High-Tech-Methoden zur Diagnose und Behandlung von Krampfadern im öffentlichen medizinischen Sektor in Tver erklärt, dass die kombinierte Phlebektomie die Hauptmethode zur Behandlung von Krampfadern in staatlichen Krankenhäusern bleibt. Das heißt – eine sehr traumatische, stationäre Operation mit vielen Einschnitten (und Nähten), mechanischer Entfernung des Rumpfes einer insolventen Vene. Eine solche Operation wird unter Anästhesie oder Wirbelsäulenanästhesie durchgeführt. Weltstatistiken besagen, dass die überwiegende Mehrheit der Patienten mit Krampfadern ambulant operiert werden kann – ohne Krankenhausaufenthalt im Krankenhaus sowie ohne Spinalanästhesie und Anästhesie. Schlussfolgerung – Eine qualitativ hochwertige Behandlung von Krampfadern ist ohne rechtzeitige Diagnose und innovative Behandlungstechnologien nicht möglich.

Nanovein  Klebebehandlung für Krampfadern

Symptome von Krampfadern der unteren Extremitäten:

Symptome (Manifestationen) von Krampfadern sind Anzeichen, die es ermöglichen, eine Krankheit mit ausreichender Sicherheit zu vermuten. Die Symptome können subjektiv (scheint mir) und objektiv (ich verstehe) sein.

Subjektive Symptome von Krampfadern sind:

  • Schweregefühl in den Beinen. In der Regel – im Wadenbereich. Dieses Symptom ist abends stärker ausgeprägt.
  • Schmerzen in den Wadenmuskeln. Meistens sind dies schmerzende, nicht intensive Schmerzen, manchmal Beschwerden.
  • Schmerzen entlang der Krampfadern. In der Regel – nicht intensiv, abends nach einem Arbeitstag stärker ausgeprägt.
  • Fußermüdung. Müdigkeit wird als Abnahme der Toleranz (Anfälligkeit) gegenüber körperlicher Belastung bezeichnet – sowohl statisch als auch dynamisch.
  • "Venöse Lahmheit." Venöse Lahmheit wird als Zunahme der Schmerzen in den Wadenmuskeln beim Gehen bezeichnet.
  • Schwellung der unteren Extremitäten in Beinen und Füßen.
  • Hyperpigmentierung der Haut.
  • Brennen, Kribbeln, Jucken entlang der Krampfadern.
  • Trophisches venöses Beingeschwür.

Bei allen Symptomen von Krampfadern sind die Zeichen trotz ihrer Heterogenität häufige Anzeichen:

Der korrekte Betrieb der Venenpumpe

  • Die Symptome verstärken sich, wenn der Patient längere Zeit steht oder sitzt. Dies liegt daran, dass die muskulös-venöse Pumpe in einer statischen Position nicht funktioniert.
  • Die Symptome nehmen nach dem Gehen, nach dem Ausruhen in horizontaler Position sowie bei elastischer Kompression ab.
  • Ändern Sie die Intensität der Manifestation in Abhängigkeit von der Jahreszeit. Im Sommer nehmen die Symptome in der Regel zu.
  • Manifestationen der Krankheit können sich vor oder während der Menstruation verstärken.

Alle oben genannten Symptome sind unspezifisch, dh sie können bei anderen Krankheiten auftreten. Daher sollte man sich bei der Diagnose von Krampfadern auf objektive Anzeichen verlassen:

  • Erweiterte intradermale und saphenöse Venen (Teleangiektasien, retikuläre Venen). Mit bloßem Auge gut sichtbar. Auf sie achten die Patienten oft. Das Vorhandensein von nur Teleangiektasien (Besenreisern) ohne andere Anzeichen von Krampfadern ist meist nicht gefährlich. Dies ist jedoch ein klarer Grund für die Prüfung.
  • Krampfadern erweiterte Vena saphena. Ohne Ausrüstung gut sichtbar. Das Vorhandensein von Krampfadern ist ein deutliches Zeichen für Krampfadern. Gewöhnliche Menschen verwechseln jedoch häufig gewöhnliche Venen, die durch die Haut durchscheinend sind, mit Krampfadern. Im ersten Fall ist keine Behandlung erforderlich, im zweiten Fall ist dies erforderlich.
  • Schwellung der betroffenen Extremität. Es ist auch ein unspezifisches Symptom, aber bei Vorhandensein von Krampfadern kann der Arzt zu der Annahme gebracht werden, dass diese Tatsachen miteinander zusammenhängen.
  • Veränderungen der Hautfarbe und -struktur. Bei fortgeschrittenen Formen von Krampfadern treten häufig Hyperpigmentierungen auf (die Haut wird bräunlich oder bläulich). Es kann Bereiche mit Lipodermatosklerose geben. Eine extreme Manifestation ist das Auftreten von venösen trophischen Geschwüren.

Risikofaktoren für Krampfadern in den Beinen:

  • Unspezifisch: Alter, weiblich, Fettleibigkeit, erbliche Veranlagung.
  • Spezifisch: Schwangerschaft, Einnahme hormoneller Medikamente (Östrogene, Gestagene), Wechseljahre.

Entwicklungsstadium von Krampfadern:

Wie bei jeder chronischen Krankheit entwickeln sich Krampfadern allmählich. Es gibt keine klare Inszenierung, aber wir können über das Anfangsstadium (Kompensation) und das Stadium der Entwicklung einer chronischen Veneninsuffizienz sprechen. Im Anfangsstadium der Krampfadern gibt es keine subjektiven Manifestationen. Das Auftreten von visuell erkannten Krampfadern geht in der Regel nicht mit Ödemen, Schmerzen oder Krampfanfällen einher. In diesem Stadium kann die Krankheit für eine lange Zeit unverändert bleiben. Und vielleicht Fortschritte. In diesem Fall kann der Patient, der an das Auftreten von Krampfadern gewöhnt ist und an die Vorstellung gewöhnt ist, dass sie ihm keinen Schaden zufügen, das Auftreten von Schmerzen, Schwellungen der Beine, Hautjucken und Nachtkrämpfen nicht mit dem Fortschreiten von Krampfadern in Verbindung bringen. Dies kann wiederum zur Entwicklung von Komplikationen bei Krampfadern führen, wie z. B. Entzündungen von Krampfadern (Thrombophlebitis), Bildung von trophischen Venengeschwüren und Blutungen aus Krampfadern.

Nanovein  Krampfadern Symptome und Behandlung (2)

Um die Diagnose von Krampfadern zu standardisieren und sie für einen Arzt von überall auf der Welt so genau und verständlich wie möglich zu machen, verwenden Phlebologen die CEAP-Klassifikation. Die CEAP-Klassifizierung berücksichtigt klinische Manifestationen (C-Klinik), Ätiologie (Krankheitsursache) (E-Ätiologie), anatomische Lokalisation (A-Anatomie) und Pathogenese (P-Pathogenese).

In Russland wird die CEAP-Diagnose in der Regel durch ein Transkript (nosologischer Wortlaut) ergänzt, das Therapeuten, Allgemeinärzten und Fachleuten das Verständnis erleichtert. Dieser Ansatz ermöglicht es dem Arzt, schnell zu navigieren, wenn er die medizinischen Dokumente des Patienten studiert.

Diagnose von Krampfadern

Die moderne Diagnose von Krampfadern der unteren Extremitäten in Tver stellt folgende Aufgaben:

  • Feststellung des Vorliegens einer chronischen Venenerkrankung. Viele Patienten, bei denen der Verdacht auf Krampfadern besteht, haben diese nicht. Umgekehrt. Die erste Aufgabe des Phlebologen besteht darin, festzustellen, ob der Patient an dieser Krankheit leidet oder nicht.
  • Bestimmung der Art der Venenerkrankung. Ärzte sagen – "nosologische" Form. Sie müssen genau wissen, welche venösen Gefäße betroffen sind, wie schlimm alles ist und wozu es geführt hat oder führen kann.
  • Bestimmung der Behandlungstaktik – welche Technik (oder Kombination von Techniken) in diesem speziellen Fall angewendet werden soll. Die Behandlungstaktiken werden sicherlich mit dem Patienten besprochen und in den Behandlungsempfehlungen widergespiegelt.
  • Die Beurteilung der Wirksamkeit der Behandlung erfolgt während der Behandlung und nach deren Abschluss.

Wir bevorzugen es, alle Phasen der Diagnose und Behandlung im Kontakt mit dem Patienten durchzuführen.

Moderne Diagnose von Krampfadern in Tver

Wir glauben, dass der Patient das Recht auf zugängliche, verständliche Informationen über seine Krankheit und Behandlungsmethoden hat. Als Antwort auf die Frage des Patienten "Warum" sagen wir niemals "Weil" oder "Weil ich das immer mache". Wir halten uns an die Prinzipien der modernen evidenzbasierten Medizin.

Methoden zur Diagnose von Krampfadern

  1. Klinische Studie. Beinhaltet die Klärung von Patientenbeschwerden, Untersuchung und Palpation (Handuntersuchung).
  2. Ultraschall-Angioscanning (Ultraschall von Venen – Duplex- und Triplex-Scanning).
  3. Plethysmographie.
  4. Röntgenphlebographie (aufsteigend und absteigend).
  5. Radionuklid-Phlebographie (Radiophlebographie).
  6. Computertomographie (CT-Venographie).
  7. Magnetresonanztomographie (MR-Venographie).
  8. Intravaskulärer Ultraschall.
  9. Thermografie

In den allermeisten Fällen benötigt ein Phlebologe eine klinische Untersuchung und Ultraschallangiographie, um Krampfadern zu diagnostizieren und eine Strategie für die richtige Behandlung zu entwickeln. In diesem Fall ist die wichtigste instrumentelle Studie bei Erkrankungen der Beinvenen die Ultraschallangiographie – Ultraschall der Venen. Wir ziehen es vor, Ultraschall selbst durchzuführen und vertrauen nicht auf Spezialisten von Drittanbietern. Während der Studie erklären wir dem Patienten klar, was „seine“ Krankheit ist und wie er damit umgehen soll. Wir führen eine Studie im Stehen (falls erforderlich und auch im Liegen) durch und verwenden gleichzeitig zwei oder drei Scanmodi (B-Modus, Farbcodierung des Blutflusses und Puls-Doppler-Modus). Mit der Ultraschall-Angioscanning-Methode können Sie das Testgefäß visualisieren, die Richtung des Blutflusses und seine Parameter (Geschwindigkeit, Art des Flusses) bestimmen. Wir untersuchen immer beide Gliedmaßen, nicht nur das „kranke“, und betrachten immer sowohl die oberflächlichen als auch die tiefen venösen Gefäße. Falls erforderlich, können dem Patienten zusätzliche Forschungsmethoden zugewiesen werden, die oben aufgeführt sind.

Behandlung von Krampfadern

Spezialisten des führenden Phlebologiezentrums in Tver verwenden nur die modernsten und besten Methoden zur Behandlung von Krampfadern der unteren Extremitäten.

Behandlung von Krampfadern in Tver – ohne Schnitte, Nähte und Narben

Heute verwenden die besten Phlebologen von Tver die folgenden innovativen Behandlungsmethoden:

  • Thermobliteration (Laser- und Hochfrequenz).
  • Nichtthermische Behandlungen für Krampfadern.
  • Sklerotherapie.
  • Miniflebektomie.
  • Die Kombination dieser Techniken.

Diese Techniken entsprechen den staatlichen europäischen Standards. Sie ermöglichen es Ihnen, Krampfadern effektiv, nicht traumatisch und ambulant zu behandeln – ohne Krankenhausaufenthalt. Weder Anästhesie noch Wirbelsäulenanästhesie sind erforderlich. Dieser Ansatz liefert die besten Behandlungsergebnisse. Die Türen unserer Klinik in Tver stehen den Patienten offen. Wir helfen Ihnen gerne bei den schwierigsten Fällen chronischer Erkrankungen der Venen der unteren Extremitäten.

Lagranmasade Deutschland